You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Rainer Frischmann

Fahrdienstleiter

(293)

  • "Rainer Frischmann" started this thread

Posts: 276

Location: 91301 Forchheim

Occupation: Pensionär

  • Send private message

41

Saturday, September 1st 2018, 4:50pm

Hoi Freunde des Rillengleises,

inzwischen hat mir Sven -wie angekündigt- eine dünnere Ausführung der Gleisfüllung "Pflaster mit Rillenschiene" angefertigt. Hier beträgt die Höhe tatsächlich nur noch 2,4mm. Bei den inzwischen sehr erträglichen Außen- bzw. Raumtemperaturen zog mich mein Hobbyraum heute magisch an. Ein Testaufbau für die neue Produktvariante musste her.

Schnell mal ein Gleisstück entfettet und farblich vorbereitet:


Mit Pappe den Raum neben den Schwellen unterfüttert:


Nun wurde zwischen und neben den Gleisen "gepflastert", damit der Versuchsaufbau fertig wird. Ganz wichtig: die Rillengleisnachbildung unbedingt fest über den Kleineisen anpressen, sonnst könnte es rumpeln. Hier sollte ich (werde ich)
Zur Lösung des Problems könnte man vielleicht die die Schrauben an den Schwellen bis auf Höhe der Schienenhalter kürzen, damit gewinnt man evtl. den erforderlichen Freiraum.
diesen Tipp zusätzlich anwenden.


Was nun wirklich 1A passt ist der Abstand von Kupplung zu Pflaster, es hakt und streift nichts mehr an:






Fazit:
Dank der unkomplizierten Unterstützung durch Sven Buchheister, CH kreativ, wurde mein konkretes "Problem" gelöst. Eine Frage an Sven bleibt noch: Wird es die dünnere 2,4mm Variante auch künftig im Shop geben oder wäre diese Maßangabe als Zusatz bei einer Bestellung anzugeben?


Gruß Rainer :thumbup:

52 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (01.09.2018), Klaus vom See (01.09.2018), Husbert (01.09.2018), Thomas Kaeding (01.09.2018), blb59269 (01.09.2018), Wopi (01.09.2018), pekay (01.09.2018), NYCJay (01.09.2018), HüMo (01.09.2018), dry (01.09.2018), JACQUES TIMMERMANS (01.09.2018), Onlystressless (01.09.2018), VT 98 (01.09.2018), Hexenmeister (01.09.2018), Max54 (01.09.2018), diesel007 (01.09.2018), bvbharry47 (01.09.2018), Wolleschlu (01.09.2018), Gaerlind (01.09.2018), Wolli (01.09.2018), Rollo (01.09.2018), heizer39 (01.09.2018), Udom (01.09.2018), mfb (01.09.2018), Setter (01.09.2018), Altenauer (01.09.2018), barilla73 (01.09.2018), Allgaier A111 (01.09.2018), Alfred (01.09.2018), E94281 (01.09.2018), BW-Nippes (02.09.2018), Rainer S. (02.09.2018), Meinhard (02.09.2018), Holsteiner (02.09.2018), isiko (02.09.2018), Baumbauer 007 (02.09.2018), Skimble69 (02.09.2018), Ciccio (02.09.2018), Stromburg (02.09.2018), errel (02.09.2018), Peter Kapels (02.09.2018), Zahn (03.09.2018), 98 1125 (03.09.2018), nullowaer (24.10.2018), ha-null (24.10.2018), Martin Zeilinger (27.10.2018), Canadier (27.10.2018), BTB0e+0 (31.12.2018), LAND ROVER DEFENDER 110 (16.02.2019), gabrinau (09.08.2019), Robby (09.08.2019), Umsteiger 2 (02.09.2019)

wgura

Schaffner

(14)

Posts: 288

Location: 3032 Eichgraben / Österreich

Occupation: Pensionist

  • Send private message

42

Sunday, September 2nd 2018, 2:54pm

Hallo Rainer!
Ich verfolge mit grossem Interesse dein Projekt und habe alle bisherigen Beiträge ausgedruckt . Meine Frage:Welchen Radius hat der Verbindungsbogen vom linken zum rechten Teil ?
Gruß Werner

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (27.10.2018)

Rainer Frischmann

Fahrdienstleiter

(293)

  • "Rainer Frischmann" started this thread

Posts: 276

Location: 91301 Forchheim

Occupation: Pensionär

  • Send private message

43

Sunday, September 2nd 2018, 3:11pm

Hallo Werner,

danke für die Blumen. :D

In meiner ursprünglichen Planung habe ich mit Übergangsbogen und Lenz R2 geplant. Nach aktuellem Stand werde ich nur einen Viertebogen realisieren und das Gleis links an der Wand enden lassen. Dort werden vsl. Waggon-Kassetten zum Einsatz kommen. Das letzte Wort dazu ist aber noch nicht gesprochen. Wie der Franzl mal sagte: "Schaun mer mal".

Gruß Rainer :thumbup:

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ciccio (02.09.2018), Altenauer (02.09.2018), Wolleschlu (02.09.2018), Udom (02.09.2018), nullowaer (24.10.2018), Canadier (27.10.2018), BTB0e+0 (31.12.2018)

wgura

Schaffner

(14)

Posts: 288

Location: 3032 Eichgraben / Österreich

Occupation: Pensionist

  • Send private message

44

Sunday, September 2nd 2018, 4:50pm

Danke Rainer!
ich werde denie weiteren Pläne verfolgen
Lg Werner

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (27.10.2018)

Sven

Fahrgast

(16)

Posts: 5

Location: Meerane

  • Send private message

45

Wednesday, October 24th 2018, 10:37am

gut Ding will Weile haben...

Sorry Rainer, ich möchte hier nicht weiter stören.

Da weitere Nachfragen zum Thema gekommen sind, habe ich es :wacko: gezwungenermaßen :D nun endlich geschafft, die dünnere Variante einzupflegen:

http://shop1.ch-kreativ.eu/pflaster-gera…ml#/starke-dunn

Ab sofort im Shop erhältlich!

Danke nochmal an alle - tolles Kundenfeedback!
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Sven

16 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Staudenfan (24.10.2018), Scooter (24.10.2018), Udom (24.10.2018), Alfred (24.10.2018), Altenauer (24.10.2018), Rainer Frischmann (24.10.2018), Baumbauer 007 (24.10.2018), ha-null (24.10.2018), Meinhard (24.10.2018), Hexenmeister (24.10.2018), Alemanne 42 (24.10.2018), Bayrischer Laenderbahner (24.10.2018), Canadier (27.10.2018), heizer39 (31.12.2018), BTB0e+0 (31.12.2018), DirkausDüsseldorf (02.01.2019)

Rainer Frischmann

Fahrdienstleiter

(293)

  • "Rainer Frischmann" started this thread

Posts: 276

Location: 91301 Forchheim

Occupation: Pensionär

  • Send private message

46

Monday, December 31st 2018, 1:15pm

Ein Blitzlicht zum Jahreswechsel

Hallo Freunde der Spur 0 und des Projektes Kleinreuth-Nord,

jeder von uns kennt gewiss den Zustand "nichts geht so richtig voran". Im zurückliegenden Jahr stand mir nicht viel zusammenhängende Zeit zum Bau meiner AwAnst zur Verfügung. Haus (Sanitärbaustellen) und Familie forderten ihren Tribut.



Zeit, inne zu halten und an meine Ziele zu denken. In Abwandlung von Rolf Ertmers "Antrieb" lautet das bei mir:

Lasse Dir Zeit - von der Planung bis zum Bau. Es ist eine schöne Zeit, die Du mit der Planung und der allmählichen Realisierung Deiner Vorstellungen verbringst.

Die Vorfreude ist die schönste Freude.

Setze Dich nicht selbst unter Erfolgszwang, insbesondere Zeitdruck, indem Du zu einem genauen Termin bestimmte Arbeiten erledigt haben willst.

Unterbrich vielmehr Deine Aktivitäten des Öfteren und spiele, spiele. . . und erfreue Dich des Spielens!


So werde ich das im neuen Jahr angehen.



Allen für das kommende Jahr Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.

Gruß
Rainer :thumbup:

31 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hein (31.12.2018), pekay (31.12.2018), 98 1125 (31.12.2018), blb59269 (31.12.2018), heizer39 (31.12.2018), Klaus vom See (31.12.2018), Der Teufel (31.12.2018), Scooter (31.12.2018), jbs (31.12.2018), HüMo (31.12.2018), Wolleschlu (31.12.2018), mfb (31.12.2018), Hexenmeister (31.12.2018), Bodenbahner (31.12.2018), BTB0e+0 (31.12.2018), Udom (31.12.2018), Staudenfan (31.12.2018), nullowaer (31.12.2018), bvbharry47 (31.12.2018), Thomas Kaeding (31.12.2018), Rainer S. (01.01.2019), Meinhard (01.01.2019), diesel007 (01.01.2019), Günther B. (01.01.2019), Baumbauer 007 (01.01.2019), Altenauer (01.01.2019), Wopi (02.01.2019), DirkausDüsseldorf (02.01.2019), Richtprellbock (26.01.2019), gabrinau (09.08.2019), Peter Kapels (09.08.2019)

Posts: 366

Location: Friedrichshafen

Occupation: Eisenbahner

  • Send private message

47

Monday, December 31st 2018, 1:32pm

Hallo Rainer,

vielen Dank. Mit diesen Worten triffst Du bei mir gerade absolut ins Schwarze! Obwohl ich so nach und nach immer wieder ein Stück voran komme, bleibt das Gefühl, dass es nicht so richtig weitergeht.
Wie Du es so treffend schreibst... Haus, Familie...

Aber; es ist ja auch NUR ein Hobby... Nur?!

Es stimmt; man sollte auch die Zeit des scheinbaren Stillstandes eher geniessen!

In diesem Sinne auch Dir und allen Forumskollegen hier einen "guten Rutsch"!

Klaus

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (31.12.2018), 98 1125 (31.12.2018), Rainer Frischmann (31.12.2018), BTB0e+0 (31.12.2018), Udom (31.12.2018), nullowaer (31.12.2018), bvbharry47 (31.12.2018), Baumbauer 007 (01.01.2019), Altenauer (01.01.2019)

jbs

Bahnhofsvorsteher

(196)

Posts: 936

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

48

Monday, December 31st 2018, 1:52pm

Moin moin, hallo Rainer,
Setze Dich nicht selbst unter Erfolgszwang, insbesondere Zeitdruck, indem Du zu einem genauen Termin bestimmte Arbeiten erledigt haben willst.

es ist schon klar, dass man bei einem Hobby nicht den Maßstab aus dem Schüler/Studenten/Berufsleben anlegen muss.
Andererseits, ohne Planung - und dazu gehört auch der zeitliche Aspekt - wird es schwierig ein größeres Projekt, aka. Modellbahn, zum Ziel zu führen. Wenn ich dabei nur an meine diversen unvollendeten Sperrholzwüsten denke.
Aus dem Projektmanagement stammt das Zitat "Wir ißt man einen Elefanten?" - "In keinen Stücken". Und diese kleinen Stücke kann man planen und dann auch häppchenweise verspeisen - äh, umsetzen.
Interessanterweise hatten wir das Thema gerade heute beim Branchen, als ich zu meiner Holden sagte: "Ich geh gleich noch mal an meine Bahn, will dieses Jahr noch was zum Abschluss bringen" und als Antwort "Setz dich nicht so unter Druck" kam.

In dem Sinne, es sind noch gut 10 Stunden 2018 :-)
Johann

13 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rainer Frischmann (31.12.2018), Hexenmeister (31.12.2018), Hein (31.12.2018), gerdi1955 (31.12.2018), heizer39 (31.12.2018), HüMo (31.12.2018), BTB0e+0 (31.12.2018), Udom (31.12.2018), nullowaer (31.12.2018), 98 1125 (31.12.2018), bvbharry47 (31.12.2018), Baumbauer 007 (01.01.2019), Altenauer (01.01.2019)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(853)

Posts: 1,396

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

49

Monday, December 31st 2018, 3:06pm

Erfolgs Z W A N G?!

Hallo Rainer, hallo Alle,


Zitat Rainer und - danke dafür, Rainer:

Quoted

Setze Dich nicht selbst unter Erfolgszwang, insbesondere Zeitdruck, indem Du zu einem genauen Termin bestimmte Arbeiten erledigt haben willst.


Wie schon von meinem Vorschreiber trefflich bemerkt: Trifft den Nagel auf den Kopf. Viele Menschen sind es inzwischen gewöhnt und es ist fast normal geworden, sich in jeder Hinsicht unter Erfolgszwang zu setzen. Wieso "Erfolg" und "Zwang" in der "Freizeit"? Schon allein die Inhalte dieser drei Begriffe vertragen sich ja besonders gut ;) . Die Meisten merken es aber nichtmal und wenn du sie darauf aufmerksam machst (was ich inzwischen privat unterlasse) wissen sie nicht wovon du sprichst.

Also sind wir froh, dass wir froh sind und machen entspannt und frei so weiter.

Guten Rutsch nach 2019 und ein gutes Leben wünscht ...
Gruss
Robert
BTB0e+0

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rainer Frischmann (31.12.2018), jbs (31.12.2018), nullowaer (31.12.2018), heizer39 (31.12.2018), 98 1125 (31.12.2018), bvbharry47 (31.12.2018), HüMo (31.12.2018), oppt (31.12.2018), Baumbauer 007 (01.01.2019), Altenauer (01.01.2019)

Rainer Frischmann

Fahrdienstleiter

(293)

  • "Rainer Frischmann" started this thread

Posts: 276

Location: 91301 Forchheim

Occupation: Pensionär

  • Send private message

50

Saturday, January 26th 2019, 7:48pm

In Kleinreuth-Nord nichts Neues

Guten Abend in die Runde,

Fakt: In Kleinreuth-Nord hat sich in den letzten Monaten so gut wie nichts getan.

Inzwischen wurden meine Arbeiter immer nervöser und haben mir heute Abend an meiner Baustelle "heimgeleuchtet". Diesem Wink mit den "Betonbuchstaben" sollte ich wohl in Bälde folgen...






Gruß Rainer :thumbup:

16 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Wolleschlu (26.01.2019), 98 1125 (26.01.2019), gerdi1955 (26.01.2019), Richtprellbock (26.01.2019), heizer39 (26.01.2019), Altenauer (26.01.2019), DirkausDüsseldorf (26.01.2019), Thomas Kaeding (26.01.2019), Udom (26.01.2019), HüMo (26.01.2019), bvbharry47 (26.01.2019), Staudenfan (26.01.2019), Baumbauer 007 (27.01.2019), LAND ROVER DEFENDER 110 (16.02.2019), Der Teufel (19.02.2019), gabrinau (09.08.2019)

51

Saturday, January 26th 2019, 8:33pm

Antwort zu Kleinreuth-Nord, eine Awanst in Spur 0

Guten Abend Rainer,

geht es uns denn da nicht allen so?!

Vor lauter Alltagserfordernissen (Familie, Job, usw.) finden wir doch kaum Zeit für unser schönes Modelleisenbahnhobby.

Ich bin ja bekanntlich "neu" hier im Forum - und habe mir den Werdegang deiner Awanst Kleinreuth-Nord in deinem Thread angesehen.

Du hast da ein sehr interessantes Güterverkehrskonzept für deine Betriebsstelle erdacht und ich bin schon sehr gespannt,
wie deine Rangierer da ihre Kundenbedienungen durchführen … 8o

Etwas ähnliches habe ich ja auch vor, schaun mer mal … ^^

Rainer, bleib dran, ich freue mich schon darauf die weiteren Entwicklungen in deiner Betriebsstelle mit zu bekommen ;)



Freundlich grüßt

der

Richtprellbock

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rainer Frischmann (26.01.2019), Thomas Kaeding (26.01.2019), Udom (26.01.2019), HüMo (26.01.2019), DirkausDüsseldorf (26.01.2019), Altenauer (27.01.2019), 98 1125 (16.02.2019), gabrinau (09.08.2019), heizer39 (26.08.2019)

Posts: 53

Location: 63071 Offenbach

  • Send private message

52

Sunday, January 27th 2019, 1:50am

Kleinreuth-Nord, eine kleine Awanst

Hallo Rainer, ich quäle mich, ich bin nachts schlaflos, meine Kinder und Enkel sehen mich nur selten aber dann gucken sie so mich so fragend und manchmal auch verzweifelt an, schütteln den Kopf und gehen wortlos weiter. Bitte, was ist eine Awanst? ich wusste es mal, ist mir aber entflogen. Im Ernst, ich verfolge Deinen wunderschönen Plan von Anfang an und Du sagtest, du hast den Schienenverlauf oder die Gleislage ausgedruckt. Wie oder womit hast Du das erreicht? Gibt es Computerprogramme oder ähnliches, oder von den Herstellern, das würde meine Planung für einen 4gleisigen Abstellbahnhof und einen oberirdischen Bahnhof (zweigleisig mit Lokbehandlung und Lademöglichkeiten) sehr erleichtern. Es wäre schön, wenn Du mir auf die alten Beine helfen könntest. Vielen Dank und Grüsse Charlie D.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

moba-tom (27.01.2019), Richtprellbock (27.01.2019)

Rainer Frischmann

Fahrdienstleiter

(293)

  • "Rainer Frischmann" started this thread

Posts: 276

Location: 91301 Forchheim

Occupation: Pensionär

  • Send private message

53

Sunday, January 27th 2019, 10:49am

Hallo Charlie,
Bitte, was ist eine Awanst?

Das ist gut erklärt in der Wikipedia nachzulesen. Link dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Betriebsstelle

Du sagtest, du hast den Schienenverlauf oder die Gleislage ausgedruckt. Wie oder womit hast Du das erreicht? Gibt es Computerprogramme oder ähnliches

Hierzu gab es im Forum auch schon einige Beiträge. Zum Beispiel hier: https://forum.spurnull-magazin.de/anlage…sdrucken-18501/

Ich verwende die Software AnyRail, zeichne meinen Gleisplan damit und gehe am Schluß auf "Druckausgabe 1:1". Den Weg zu einem Druckservice erspare ich mir, indem ich den Gleisplan auf A4 drucke und dann die Blätter mit Tesafilm zusammenklebe.

Gruß Rainer :thumbup:

16 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (27.01.2019), moba-tom (27.01.2019), heizer39 (27.01.2019), Udom (27.01.2019), Richtprellbock (27.01.2019), Altenauer (27.01.2019), blb59269 (27.01.2019), Baumbauer 007 (27.01.2019), Staudenfan (27.01.2019), diesel007 (27.01.2019), bvbharry47 (27.01.2019), Meinhard (28.01.2019), nullowaer (28.01.2019), 98 1125 (29.01.2019), Vogtländer (29.01.2019), Der Teufel (19.02.2019)

54

Tuesday, January 29th 2019, 9:22pm

Guten Abend charlie48,

vielleicht noch eine kleine Ergänzung von mir zu deiner Frage nach der Awanst.

Interessant ist, dass von und zu einer Awanst immer Zugfahrten verkehren.

D.h. Rainer fährt über die - imaginäre - Strecke hinein in die Awanst Kleinreuth-Nord mit Güterzügen.

Dort endet dann die Zugfahrt am regelmäßigen Halteplatz des Zuges, der auch entsprechend signalisiert ist.

Erst dann beginnt das Rangieren.

Für die Ausgangswagen ist es umgekehrt, erst wird in den Gleisanschlüssen rangiert und dann der Ausgangsgüterzug in einem Hauptgleis der Awanst gebildet.

Anschließend erfolgt die sog. Zugvorbereitung bei der eine ganze Reihe von Arbeitsschritten erforderlich ist (z.B. Zugsignale anbringen, Zugprüfung, volle Bremsprobe, Wagenliste & Bremszettel fertigen, usw., usw.),
bis der Zug dann als "Zugfahrt" abfahren kann.

Freundlich grüßt

der

Richtprellbock :whistling:

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (29.01.2019), Altenauer (29.01.2019), Rainer Frischmann (29.01.2019), diesel007 (29.01.2019), HüMo (29.01.2019), 98 1125 (29.01.2019), Vogtländer (29.01.2019), tokiner (30.01.2019), blb59269 (30.01.2019), Udom (30.01.2019), nullowaer (30.01.2019), nozet (30.01.2019)

Rainer Frischmann

Fahrdienstleiter

(293)

  • "Rainer Frischmann" started this thread

Posts: 276

Location: 91301 Forchheim

Occupation: Pensionär

  • Send private message

55

Saturday, February 16th 2019, 6:13pm

Add-On für meinen Gleisbau

oder auch

"Beschweren hilft…
…zumindest beim Gleisbau" :-)

Guten Abend liebe Freunde der Null,

zur Entsorgung vorgesehen waren Ausgleichsgewichte (à 500g) einer ehemaligen "Designer"-Lampe (Motto: Function follows design) :rolleyes: . Kurz vor deren Entsorgung hatte ich eine Idee für die weitere Verwendung der insgesamt vier Gewichte. Sie sollen mir als Beschwerung beim verkleben der Gleise dienen. Damit alles plan liegen kann besorgte ich mir noch 2 Holzkistchen, packte je zwei Gewicht in ein Kistchen, sicherte den Inhalt mit Verpackungs-Schaumstoff und beklebte die Kistchen noch mit einem Warnstreifen. Gewicht: ~ 1,1 kg pro Kistchen.


Fertig.


Gruß Rainer :thumbup:

29 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (16.02.2019), Thomas Kaeding (16.02.2019), heizer39 (16.02.2019), Hexenmeister (16.02.2019), jörg (16.02.2019), 98 1125 (16.02.2019), pekay (16.02.2019), Scooter (16.02.2019), HüMo (16.02.2019), E94281 (16.02.2019), LAND ROVER DEFENDER 110 (16.02.2019), bvbharry47 (16.02.2019), Baumbauer 007 (16.02.2019), moba-tom (17.02.2019), Wolleschlu (17.02.2019), Staudenfan (17.02.2019), JACQUES TIMMERMANS (17.02.2019), stefan_k (17.02.2019), Altenauer (17.02.2019), Roter Brummer (17.02.2019), errel (17.02.2019), Udom (17.02.2019), Meinhard (18.02.2019), ChristianU (19.02.2019), Der Teufel (19.02.2019), DirkausDüsseldorf (09.08.2019), gabrinau (09.08.2019), Richtprellbock (09.08.2019), nullowaer (09.08.2019)

Rainer Frischmann

Fahrdienstleiter

(293)

  • "Rainer Frischmann" started this thread

Posts: 276

Location: 91301 Forchheim

Occupation: Pensionär

  • Send private message

56

Friday, August 9th 2019, 4:34pm

Hallo Freunde des Projektes Kleinreuth-Nord,

mir geht es wie einigen von Euch, es gibt mehr andere "Baustellen" die Zeit rauben, als es Zeit für die Bahn-Baustelle gibt. Mit Klick auf "Antworten" teilte mir die Forensoftware mit, dass mein letzter Beitrag hier schon wieder mehr als 173 Tage zurückliegt. Das hindert mich aber nicht, ein Lebenszeichen von der Baustelle Kleinreuth-Nord zu senden.

Leser meines Beitrages #15 werden es vielleicht noch wissen, dass mein Hobbyraum über eine Sambatreppe im Dachgeschoß erreichbar ist. Unmittelbar am Beginn des Samba-Abstieges endet der letzte Segmentkasten und es folgt noch eine Überdachung des Treppenbereiches.

Im Laufe der letzten Monate stellte ich fest, dass die Versuchung groß ist, sich (ich mich) beim Abstieg an der Kante des letzten Segmentes abzustützen. Außerdem bestand die Gefahr, einen unbedachten Schritt von der Ebene des Dachbodens in den Treppenabgang zu machen und zu stürzen.

Das konnte so nicht bleiben. Meine für mich gut geeignete Lösung besteht aus Aufschraubhülsen und Kanthölzern.

Vorher - Nachher:


Die Absturzsicherung / der Handlauf kann im Bedarfsfall schnell entfernt werden.

Gruß Rainer :thumbup:

32 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Max54 (09.08.2019), DirkausDüsseldorf (09.08.2019), Rollo (09.08.2019), gabrinau (09.08.2019), Robby (09.08.2019), Hexenmeister (09.08.2019), 98 1125 (09.08.2019), HüMo (09.08.2019), bvbharry47 (09.08.2019), jbs (09.08.2019), Thomas Kaeding (09.08.2019), Altenauer (09.08.2019), errel (09.08.2019), Richtprellbock (09.08.2019), jörg (09.08.2019), pekay (09.08.2019), Husbert (09.08.2019), fredduck (09.08.2019), nullowaer (09.08.2019), Udom (09.08.2019), Wolleschlu (09.08.2019), JoachimW (09.08.2019), Baumbauer 007 (09.08.2019), moba-tom (09.08.2019), tokiner (10.08.2019), JACQUES TIMMERMANS (10.08.2019), Staudenfan (10.08.2019), Alfred (10.08.2019), Meinhard (11.08.2019), heizer39 (26.08.2019), Wolli (02.09.2019), Nikolaus (05.09.2019)

Rainer Frischmann

Fahrdienstleiter

(293)

  • "Rainer Frischmann" started this thread

Posts: 276

Location: 91301 Forchheim

Occupation: Pensionär

  • Send private message

57

Monday, September 2nd 2019, 7:34pm

Schwellen schnitzen mal anders

Guten Abend, liebe Freunde "realistischer" Großserien-Kunststoff-Holzschwellen in Spur 0.

Viele Kollegen modellieren ihre Schwellen vorbildgetreuer durch (be-)schnitzen. Wie ich den Berichten entnehmen konnte und selbst auch versuchte, eine teils strapaziöse Arbeit.

Wie kann ich das einfacher und schneller und damit bequemer erledigen, grübelte ich.

Meine erste Idee war, mit dem Lötkolben die Schwellen zu formen, besser gesagt, mit einem Set zur Brennmalerei die Arbeit anzugehen. Ein erster Test zeigte mir schnell die Grenzen der Methode auf: Die richtige Temperatur finden und halten, zwischen Verformen und dahinschmelzen, gestaltete sich schwierig. Das Ergebnis war entweder verformt (beschnitzt) oder geschmolzen. Die dabei entstehenden Dämpfe sind auch nicht gerade gesundheitsfördernd.

Meine zweite Idee möchte ich heute kurz in Wort und Bild vorstellen: Fräsen mit dem Dremel.


Fräser und Bürsten fanden sich in meiner Dremel-Zubehörschublade und dann ginge es an einem Probestück an die Arbeit. Geringer Kraftaufwand und hohe "Schnitz"-Geschwindigkeit sind für mich die Vorteile. Das farblich noch nicht bearbeitete Probestück zeigen die nächsten Bilder.




Ein gewisser "Charme" dieser Methode liegt darin, auch bei bereits verlegten Gleisen die Schwellen noch modellieren zu können. Mach das mal mit dem Cutter. :rolleyes:


Gruß Rainer :thumbup:

38 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (02.09.2019), Br86fan (02.09.2019), VT 98 (02.09.2019), Max54 (02.09.2019), Hexenmeister (02.09.2019), DirkausDüsseldorf (02.09.2019), Meisterpinsel (02.09.2019), bvbharry47 (02.09.2019), Allgaier A111 (02.09.2019), Andy P. (02.09.2019), NYCJay (02.09.2019), Rollo (02.09.2019), Husbert (02.09.2019), Modulbahner (02.09.2019), Staudenfan (02.09.2019), Altenauer (02.09.2019), jmdampf (02.09.2019), heizer39 (02.09.2019), Alfred (02.09.2019), Thomas Kaeding (02.09.2019), Wolli (02.09.2019), Baumbauer 007 (02.09.2019), Umsteiger 2 (02.09.2019), jbs (02.09.2019), Ludmilla1972 (03.09.2019), Elmar64 (03.09.2019), pekay (03.09.2019), Meinhard (03.09.2019), Günther B. (03.09.2019), JACQUES TIMMERMANS (03.09.2019), koefschrauber (03.09.2019), Peter Kapels (03.09.2019), Udom (03.09.2019), tokiner (03.09.2019), Scooter (03.09.2019), jörg (03.09.2019), diesel007 (04.09.2019), Nikolaus (05.09.2019)