You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

absolute_Null

Unregistered

1

Wednesday, March 14th 2012, 4:45pm

Jos Tagebuch - oder Modellbahn für absolute Nullen (6. Teil - Der Gleisbau, Stellhebel)

Die Weichen stellen...


Nachdem ich einige Fotos von Weichenstellhebeln bekommen konnte und durch einen glücklichen Zufall auch zeitgleich die Zeichnung eines Weichenstellhebels nach Lenz in die Hände gefallen ist, konnte ich den Stellhebel konstruieren und auch wieder einen Prototypen fräsen lassen.




Die Teile liegen inzwischen auch schon vor mir!




Demnächst werde ich mal einen kompletten Versuchsaufbau mit Stellhebel (dem Prototyp), Elektronik (www.servo-antrieb.de ), Weiche und Weichenantrieb aufbauen und alles auf Herz und Nieren testen.


Gruß
absolute_Null

Zurück zur Themenübersicht

This post has been edited 1 times, last edit by "absolute_Null" (Mar 14th 2012, 5:21pm) with the following reason: Schreibfehler korrigiert


absolute_Null

Unregistered

2

Wednesday, March 14th 2012, 4:54pm

Warten, warten, warten...


So, inzwischen habe ich den Prototyp des Stellhebels montiert. War eine Sache von 10 Minuten, wobei das Entgraten länger gedauert hat, als das Zusammenbauen!

Später wird der Hebel aus Metall, um eine höhere Stabilität zu gewährleisten. Dann fällt auch das Entgraten weg!

Für Tests reicht Polystyrol!

Die Hände stammen von meiner Frau. (sonst würde man zwei linke Hände auf den Bildern sehen ;) ). Der Hebel (obwohl er nur aus Polystyrol ist) neigt doch zum Kippen und ich konnte nicht gleichzeitig halten und fotografieren!

Später ist die Platte auf den Schwellen befestigt und die Stellstange (Hier durch die Schraube angedeutet) läuft in einer Führung und betätigt den Schalter, der letztendlich den Weichenantrieb betätigt! (Ja, ich weiß, es geht auch einfacher, aber einfach will ich ja gar nicht!)

Die Teile passen alle. Da muss nichts mehr geändert werden, wobei ich aber wohl noch eine Schraube am Gewicht vorsehen werde, damit die Einzelteile verschraubt werden können und nichts geklebt werden muss!

Der Hebel ist soweit auch maßstäblich. Einzig die Innensechskantschraube ist vorbildwidrig!






Gruß
absolute_Null

Zurück zur Themenübersicht