You are not logged in.

[Deutsche Reichsbahn DR] Industrieanlage auf 0.6 mal 4.9 Metern

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Nobody

Fahrgast

(11)

  • "Nobody" started this thread

Posts: 8

Location: Schirgiswalde

  • Send private message

1

Wednesday, October 3rd 2018, 4:55pm

Industrieanlage auf 0.6 mal 4.9 Metern

Guten Tag

Als Neuling suche ich ein paar Vorschläge für eine Industriebahn von 4 mal 0,6 Metern(+0,9m Fiedeljard)
Den Abschluss soll auf einer Seite einer Segmentdrehscheibe oder ähnliches darstellen. Vorhanden sind Aktuell ein G10,
eine Rechtsweiche und 3 Linksweichen von Lenz. Das Ganze soll in der nächsten Zeit noch durch ein Startset von Lenz ergänzt werden. Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar.

Einen groben Plan gibt es schon, ein Bild davon werde ich sobald wie möglich hochladen.

MfG Christian

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (03.10.2018), Modellbahnspezi (03.10.2018), bvbharry47 (03.10.2018), Udom (03.10.2018), Altenauer (05.10.2018), DirkausDüsseldorf (05.10.2018), Hexenmeister (06.10.2018), 98 1125 (06.10.2018), heizer39 (07.10.2018), BTB0e+0 (09.10.2018)

DirkausDüsseldorf

Fahrdienstleiter

(242)

Posts: 545

Location: Düsseldorf

Occupation: Kaufmännischer Angestellter

  • Send private message

2

Saturday, October 6th 2018, 7:39am

Hallo Christian,

zunächst einmal willkommen hier.

Mir fiel spontan ein Plan ein den ich selber mal aus einer Vorlage eines anderen Spur Nullers weiter geplant habe...schau doch mal HIER ab BEITRAG 42

Auch darunter und auf den weiteren Seiten findest Du vielleicht ein paar Anregungen für Dich, auch wenn Deine Anlagentiefe mit 50 cm geringer ist als in dem Plan aus Beitrag 42.
Darunter finden sich weitere Pläne von Kollegen aus dem Forum, die Deinen Massvorgaben recht nahe kommen.
Aus diesen einen Industriebahn-Plan abzuleiten ist eventuell möglich.

Viele Grüße,
Dirk :)

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hexenmeister (06.10.2018), Altenauer (07.10.2018)

gerdi1955

Oberheizer

(67)

Posts: 287

Location: Spielfeld

  • Send private message

3

Saturday, October 6th 2018, 8:10am

Hallo Christian

herzlich willkommen hier im Forum. Dann lasse den "Spur 0 Virus" schön tief einwirken.

und stelle deinen ersten Plan ein

LG aus der Steiermark

Gerhard
:P Liebe Grüße aus der Steiermark :P

Gerhard



Vorsicht - Das Licht am Ende des Tunnels könnte ein Zug sein

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hexenmeister (06.10.2018), jbs (06.10.2018)

stefan_k

Moderator

(348)

Posts: 1,480

Location: 22765 Hamburg

  • Send private message

4

Saturday, October 6th 2018, 8:27am

Moin
Eine klassische Fragestellung hast Du da. Mein Vorschlag ist der Timesaver, der hat mehrere Vorteile
  • Platzbedarf 4-5 Meter
  • Erweiterbar
  • Integrierbar in Modulaufbauten
  • Vor allem aber: Langewährender Spielspaß


Hier gibt es viele Hintergrundinformationen
http://kazmedia.de/bahn/timesaver-gleisplan.html
Freundliche Grüße,
stefan_k

__________________________________
Abonnenten haben mehr davon! ^^

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hexenmeister (06.10.2018), gerdi1955 (06.10.2018), 98 1125 (06.10.2018), HüMo (06.10.2018), jbs (06.10.2018), DirkausDüsseldorf (06.10.2018), Udom (07.10.2018), Altenauer (07.10.2018), BTB0e+0 (09.10.2018), heizer39 (09.10.2018), gabrinau (22.10.2018)

Werkelburger

Oberlokführer

(308)

Posts: 350

Location: Lindendorf

  • Send private message

5

Saturday, October 6th 2018, 9:05am

Moinsen!

Bei Industrieanlage DR-Ost fallen mir sofort die unzähligen, werksinternen Schmalspurbahnen ein. ;)
Ein schönes Beispiel wäre z.B. das Kaolinwerk Kemmlitz, welches bis in die 1990er Jahre an das Netz der (ebenfalls) schmalspurigen Döllnitzbahn angeschlossen war. Mit etwas Anpassung ließe sich solch ein Gleisanschluss, sicher auch in Regelspur auf der zur Verfügung stehenden Fläche realisieren, zumal auch in Kemmlitz Regelspur-Güterwagen (auf Rollwagen) angeliefert wurden:



Ansonsten könnte ich noch das Heft "Small Layouts Vol. 1" der Gauge 0 Guild empfehlen, welches hier als kostenloser Download zur Verfügung steht. Natürlich "very british", aber vieles lässt sich auch für hiesige Anlagenthemen adpatieren.


Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

13 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gerdi1955 (06.10.2018), Hexenmeister (06.10.2018), JACQUES TIMMERMANS (06.10.2018), HüMo (06.10.2018), Martin Zeilinger (06.10.2018), 98 1125 (06.10.2018), Nobody (06.10.2018), DirkausDüsseldorf (06.10.2018), Meinhard (07.10.2018), Udom (07.10.2018), BTB0e+0 (09.10.2018), gabrinau (22.10.2018), blackmoor_vale (02.11.2018)

gerdi1955

Oberheizer

(67)

Posts: 287

Location: Spielfeld

  • Send private message

6

Saturday, October 6th 2018, 9:27am

Hallo Thomas

super Tipp mit dem "Gauge 0 Guide"

vielen Dank

LG Gerhard
:P Liebe Grüße aus der Steiermark :P

Gerhard



Vorsicht - Das Licht am Ende des Tunnels könnte ein Zug sein

lokführer

Bahnhofsvorsteher

(223)

Posts: 906

Location: Berlin

Occupation: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Send private message

7

Saturday, October 6th 2018, 12:28pm

Hallo
Was für eine Loknummer ,könnte man als 91 608 lesen es fehlt die Ziffer 9.
Gruß Dietmar

Nobody

Fahrgast

(11)

  • "Nobody" started this thread

Posts: 8

Location: Schirgiswalde

  • Send private message

8

Saturday, October 6th 2018, 12:54pm

Danke für die tollen und netten Begrüßungen, ich habe leider bisher noch keine Zeit gefunden Bilder reinzustellen.
Heute baue ich warscheinlich noch 2 oder 3 Segmente (also nur den Unterbau)
Morgen geht es dann zur Modell-Hobby-Spiel, mal sehen was es dort so gibt....


Gruß Christian

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Robby (12.10.2018)

Nobody

Fahrgast

(11)

  • "Nobody" started this thread

Posts: 8

Location: Schirgiswalde

  • Send private message

9

Saturday, October 6th 2018, 9:35pm

Hier der grobe Plan als TT Versuchsanordnung:


[/url]DSC_0127%20by%20nobodyeatscats,%20auf%20Flickr[/img]

Und nochmal ne neue Version die mit Gliedermaßstäben erstellt wurde :D

[/url]DSC_0170%20by%20nobodyeatscats,%20auf%20Flickr[/img]


Das sind die 2 fertigen Rohsegmente (halt nur die Rahmen der Rest ist Deko)

[/url]DSC_0177%20by%20nobodyeatscats,%20auf%20Flickr[/img]



Es tut mir Leid das nur Links zu sehen sind, aber die führen immerhin zu den richtigen Bildern...
Werde wohl meine Fähigkeiten noch etwas verbessern müssen.
Gruß Christian

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

DirkausDüsseldorf (06.10.2018), Wolleschlu (07.10.2018), Udom (07.10.2018), Altenauer (07.10.2018), heizer39 (09.10.2018), Robby (12.10.2018)

10

Sunday, October 7th 2018, 11:04am

Hallo Christian,

bist du sicher, dass auch etwas längere Waggons noch auf der Segmentdrehscheibe zusammen mit einer Lok Platz finden? Denn ohne Benutzung der Drehscheibe ist ein Rangieren kaum möglich.
Außerdem frage ich mich, ob du ein etwas größeres Industrieunternehmen darstellen willst oder mehrere kleine Anschlüsse.

Tschüß
Utz
Rheinhaven - und weg ist er ...

Nobody

Fahrgast

(11)

  • "Nobody" started this thread

Posts: 8

Location: Schirgiswalde

  • Send private message

11

Monday, October 8th 2018, 5:09pm

Die Segmentdrehscheibe soll etwa 40cm lang werden, das heißt ein 2 achsiger Wagen + V20. bei längeren Wagen könnte man das ganz spielerisch mit einem Seil und einer Umlenkrolle lösen.

Ich denke es wird ein Unternehmen werden auf den ersten 2 Segmenten (zusammen 2.6 Meter) für das 3. zu gestaltende Segment habe ich aktuell noch keinen Plan.
Das währe 0,6 mal 1,3 Meter, wenn jemand eine Idee hat so kann er sich gerne melden.

Gruß Christian

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Robby (12.10.2018)

eisenbahner-0

Hilfsbremser

(12)

Posts: 32

Location: Oldenburg

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

12

Monday, October 8th 2018, 8:12pm

Hallo Christian,

hier ist mein Plan. Zwar etwas kürzer aber vielleicht für Dich interessant.
Es sind 2 Module, je 1550x550mm.
eisenbahner-0 has attached the following file:
  • Spur 0.png (95.44 kB - 220 times downloaded - latest: Jul 24th 2019, 8:54am)
Gruß aus Oldenburg
Thorsten

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (08.10.2018), Rollo (08.10.2018), jbs (08.10.2018), gabrinau (22.10.2018), Altenauer (02.11.2018)

13

Monday, October 8th 2018, 8:41pm

Hallo Christian,

ehrlich gesagt finde ich Deine "TT-Planungen" nicht so gut, da ich denke, das Du bei einer Breite von lediglich 0,60 m mit der von Dir gewünschten Gleisgeometrie Platzprobleme bekommen wirst.
Ebenso ist eine Segmentdrehscheibe in einem kleinen Industrieanschluss eher unglaubwürdig. Klar ist es entschleunigend, wenn man die Segmentdrehscheibe womöglich noch mit einer Handkurbel und einer kleinen Übersetzung per Hand drehen muß, um die Lok umzusetzen, jedoch bitte ich zu bedenken das bei Deiner gewünschten Länge der Segmentdrehscheibe von 40 cm die Drehscheibe schon sehr groß ausfällt, allerdings nicht ausreichend groß, um beispielsweise eine BR 212 mit einem großen Güterwagen umzusetzen.
Dein Fahrzeugpark wird mit der Zeit wachsen und dann ist es mehr als ärgerlich, wenn der Platz auf der Drehscheibe nicht ausreicht.
Deine spielerische Lösung mit Seil und Umlenkrolle kann ich so nicht nachvollziehen. Einen Wagen auf die Scheibe zu schieben, abkuppeln und dann drehen und mit Seil von der Scheibe abziehen? Und wie funktioniert das dann in umgekehrter Reihenfolge? Und dann reicht es ja vollkmmen aus, wenn die Segmentdrehscheibe max. 30 cm lang ist.

Michiel Stolp hat vor kurzer Zeit in 1:32 ein Industriediorama mit dem Namen "Viernheim" gebaut. Vielleicht magst Du ja einmal danach googeln.
Bei Deiner maximalen Länge von 4,90 würde ein ähnliches Diorama in 1:45 auch möglich sein.
Allerdings ist dabei kein Umsetzen einer Lokomotive möglich.
Als Beispiel für Dein Industriediorama könntest Du z.Bsp. eine V20 oder eine Köf als Werkslok umfunktionieren.
Wenn eine Lok der Bundesbahn 2-3 Güterwagen zustellt, fährt diese auf ein Abstellgleis und die Köf tuckert heran, um die Güterwagen abzuziehen und zu verteilen.
Dann rollt die V 60 wieder zurück in das kleine Fiddleyard ... Oder sie holt aus der Werkhalle oder von einem Abstellgleis noch 1-2 Güterwagen ab und fährt zurück in den Bahnhof (Fiddleyard)

Nur mal so als Gedanke ... Vielleicht wäre ja so etwas auch für Dich interessant. Habe mal auf die Schnelle einen Entwurf (4,90 m x 0,60 m) angehängt, Fiddleyardlänge 1,00 m. Durch den Köfschuppen wäre auch die Zufahrt zum Fiddleyard getarnt.
Da keine Umfahrung möglich ist, kannst Du auf der gesamten Länge Abstellgleise planen und kannst auch mit 2-3 Wagen die Lok eine Weile beim rollen zusehen.

Auf jeden Fall viel Spaß bei Deinen Planungen, die ich aber auf jeden Fall einmal im Maßstab 1:45 machen würde, damit Du eine Vorstellung von der Baugröße und der Längenentwicklung bekommst.

Viele Grüsse
Hans-Jürgen

This post has been edited 2 times, last edit by "Modellbahnspezi" (Oct 8th 2018, 8:51pm)


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (08.10.2018), Udom (08.10.2018), Meinhard (09.10.2018), BTB0e+0 (09.10.2018), gabrinau (22.10.2018)

Nobody

Fahrgast

(11)

  • "Nobody" started this thread

Posts: 8

Location: Schirgiswalde

  • Send private message

14

Tuesday, October 9th 2018, 5:37pm

Diese Woche müsste das bestellte Flexgleis kommen, dann kann ich die Planung etwas weiter vorwärts treiben.
Eine Segmentdrehscheibe wäre zwar nicht unbedingt realistisch kommt aber auch vor, mir würde sogar auf Anhieb ein Beispiel einfallen.
Bei der Darzustellendem Betrieb schwanke ich derzeit Zwischen einem Schwermaschinenbau oder einer Weinbrennerei.

Da ich für die langen Loks kleinere Spurweiten bevorzuge wird sich nichts zu langes in die Fabrik verirren.


Viernheim sieht echt gut aus, nur fehlt es mir derzeit allgemein an Zugfahrzeugen (eine Lok wäre schon toll :love:).
Gruß Christian

This post has been edited 2 times, last edit by "Nobody" (Oct 9th 2018, 5:44pm)


3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Robby (12.10.2018), Hexenmeister (17.10.2018), Altenauer (22.10.2018)

Nobody

Fahrgast

(11)

  • "Nobody" started this thread

Posts: 8

Location: Schirgiswalde

  • Send private message

15

Sunday, October 21st 2018, 6:59pm

So ich habe nun einen Gleisplan, die Segmentdrehscheibe/ Waggondrehscheibe gibt es immer noch, allerdings ist sie auf rund 22cm Länge geschrumpft.
Wenn ich es nicht vergesse bekommt ihr morgen auch ein paar Bilder.

Gruß Christian

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Rollo (24.10.2018)

Nobody

Fahrgast

(11)

  • "Nobody" started this thread

Posts: 8

Location: Schirgiswalde

  • Send private message

16

Friday, November 2nd 2018, 5:11pm

Guten Abend

Es tut mir leid das ihr immer noch keinen Gleisplan von mir habt.

Ich habe jetzt aber ein Startset DR mit V20 :love:, das kitzelt den absoluten Spieltrieb aus mir....
Bin dann mal weiter auf dem Boden spielen.....

Gruß Christian

Es ist ein Traum :rolleyes:

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Wolleschlu (02.11.2018), Robby (02.11.2018), Meinhard (02.11.2018), DirkausDüsseldorf (02.11.2018), Udom (02.11.2018), Hexenmeister (02.11.2018), Altenauer (02.11.2018)