You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Han_P

Oberheizer

(81)

  • "Han_P" started this thread

Posts: 271

Location: Maastricht

Occupation: Dipl.-Ing. (FH)

  • Send private message

41

Sunday, February 15th 2015, 2:24pm

Ein update zwischen durch:

Der Plan lässt sehen das ich meinen Portalkranbrücke zu breit entworfen habe, also der muss ich jetzt ein kurzen, sonst werde ich meine Hafenlagergebaute nicht bauen können.

2D


Von 6.11-> 6.13
(1) Bahnhof ist wieder zurück
(2) Mehr platz für die Hafen-gebaute geschafft
(3) Experiment mit eine Kehrschleife (der Radius ist aber 850mm also nur geeignet für kleinere Loks)

V6.16 (test 3)
(1) Hafeneinfahrt verlegt nach dem Strand (danke Dieter das gibt ja enorm viel platz und macht meine kurven nicht zu eng)
(2) Mehr platz für die Hafen-gebaute geschafft
(3) Kehrschleife wird ein "Duck dich" oder "Drehweg"
(4) Frachter hat jetzt mehr platz
(5) Fischerhafen vergrößert
(6) Kleinere Kopfbahnhof leider entfallen aber wird schon durch einen Bahnhof ersetzt!

V6.17
Nah jetzt erst habe verstanden was Dieter meinte mit Anbindung. Der Fischerhafen ist zusammen mit der restliche Hafen verbünden worden.

V6.19
Kleine Änderungen, und mal das Landungsschiff rein gesetzt.



3D


Ich habe mal eine probe gemacht um zu sehen wie das Meer und das Schiff aus einen niedrigen Blickwinkel aussehen würde: Also ich bin damit zufrieden!


MfG,
Han

This post has been edited 8 times, last edit by "Han_P" (Feb 17th 2015, 3:42am)


13 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Nils (15.02.2015), nullowaer (15.02.2015), Udom (15.02.2015), Dieter Ackermann (15.02.2015), BTB0e+0 (15.02.2015), pgb (16.02.2015), JACQUES TIMMERMANS (16.02.2015), gabrinau (16.02.2015), HüMo (17.02.2015), Rollo (18.02.2015), Tom (18.02.2015), Thomas Kaeding (26.02.2015), Umsteiger (10.06.2015)

merzbahn

Rangiermeister

(41)

Posts: 276

Location: Münster

  • Send private message

42

Sunday, February 15th 2015, 9:50pm

Hallo Han,
mit großem Interesse verfolge ich Deine Planung, da Du ein besonderes, ungewöhnliches Thema hast.Ich finde es sehr spannend!
Klasse wie sich Deine Entwürfe entwickelt haben, es nimmt deutlich Form an. In Gedanken kann ich mir ein paar Szenen, Motive gut vorstellen.

Ein kleiner Hinweis zu dem Strand in der linken unteren Ecke. Das Gelände wird zur Wand tiefer, Meer hat ja die Ebene Null. Gestaltungstechnisch nicht vorteilhaft, gemäß Altmeister John Allen, immer zur Rückwand hin ansteigend.
Als Bestätigung für diesen Gestaltungsgrundsatz finde ich den Planungsentwurf eines kleinen Kopfbahnhofes im SNM 20, Seiten 18 und 19, einfach gelungen.

Vielleicht gelingt es Dir noch, den Strand nach vorne zu holen.

Liebe Grüße, Stefan

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

pgb (16.02.2015), Han_P (16.02.2015), BTB0e+0 (27.02.2015)

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

43

Sunday, February 15th 2015, 11:22pm

Hallo Han,
dein heutiger Entwurf gefällt mir recht gut - bis auf die Hafen-Anlage: ich weiss nicht, ob es an dem grossen Schiff im Industriehafen liegt, irgendwie wirkt sie etwas überdimensioniert, zumal an der Stelle, die du dafür vorgesehen hast. Hast du mal versucht, den Hafen mit einem Übergang (kleines Dorf, etc.) zum Strand zu konzipieren?
Mit den besten Grüssen
Dieter

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Han_P (16.02.2015), BTB0e+0 (27.02.2015)

Han_P

Oberheizer

(81)

  • "Han_P" started this thread

Posts: 271

Location: Maastricht

Occupation: Dipl.-Ing. (FH)

  • Send private message

44

Monday, February 16th 2015, 6:36pm

Hallo Dieter und Stefan und die Spur-0 Gruppe,

Danke für eure positive Bewertung, dann bis ich sicher irgendwie auf dem richtigen weg.

Ja der Strand.... ich Hofe mahl das das Schiff was am Strand kommt, durch die nicht also große Land-Meer Höhenunterschied, doch recht sichtbar bleibt. Das schiff wird sicherlich hoch genug sein um die Eindruck zu erwecken das es am Rande Hochgeht, da könnte eine Spiegel an der wand etwas nach helfen??? Und im echten leben steht man ja fast immer am strand und guckt auf das Meer hinaus.

Das mit dem Hafeneinfahrt nach dem Strand ist aus vielerlei Hinsichten ein großen Erfolg geworden, danke Dieter.

Schöne Grüßen, und eine gute fahrt wünscht auch Ay Ay Kapitän,
Han

This post has been edited 1 times, last edit by "Han_P" (Feb 16th 2015, 8:29pm)


3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (16.02.2015), Dieter Ackermann (17.02.2015), BTB0e+0 (27.02.2015)

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

45

Tuesday, February 17th 2015, 2:03pm

Hallo Han,

ich freue mich, dass meine Anregung in Maastricht 'angekommen' ist und bin natürlich riesig gespannt darauf, wie du die Änderung vornimmst.
Ganz einfach, denke ich, wird das bestimmt nicht werden. Aber ich bin sicher, dass diese Herausforderung dich auch reizt, zumal du ja jetzt wieder etwas mehr Zeit gewonnen hast (Garagendach!).
Ich drücke dir jedenfalls alle verfügbaren Daumen!

Mit den besten Grüssen nach Maastricht
Dieter

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Han_P (17.02.2015), BTB0e+0 (27.02.2015)

Masinka

Oberheizer

(100)

Posts: 351

Location: Brtnice (Pirnitz) Tschechien

Occupation: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Werkzeugschlosser

  • Send private message

46

Tuesday, February 17th 2015, 8:25pm

Hallo Han!
Mein Meinung ist auch, das Hafen sollte kleiner Sein und auf Strand koennten Temporare Gleise liegen, wo koennte mann auch Teil von Gueter, Fasser, Kisten usw aus Amphibien, oder Landungsschiffe umladen.Die Kehrschleife in Plan koennte etwas unlogisch wirken, und koennte mit Dreieck ersetzt werden.
Gruesst
Vladimír

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Han_P (17.02.2015), BTB0e+0 (27.02.2015)

Masinka

Oberheizer

(100)

Posts: 351

Location: Brtnice (Pirnitz) Tschechien

Occupation: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Werkzeugschlosser

  • Send private message

47

Tuesday, February 17th 2015, 8:35pm

Hallo Han!
Noch Kleine Notiz zum Hafengrosse.Liberty Schiff, also kein Riese, sollte in Baugrosse "0" 2989 mm Lang und 386 mm Breit werden!
Also? Solltest Du veilleicht mit Kleienre Schiffe rechnen und alles anpassen.
Gruesst
Vladimír

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Han_P (17.02.2015), BTB0e+0 (27.02.2015)

Han_P

Oberheizer

(81)

  • "Han_P" started this thread

Posts: 271

Location: Maastricht

Occupation: Dipl.-Ing. (FH)

  • Send private message

48

Tuesday, February 17th 2015, 9:22pm

Hallo Vladimír,

Das mit der Baugröße 0, stimmt wenn man nach 1:43.5 oder 1:45 arbeiten wurde, habe ich jetzt nicht kontrolliert. Ich baue aber nach O-Gauge oder O-Scale also 1:48 in diesen Fall das gleiche, da alle Züge und Rollmaterial aus der USofA kommen.

Dann aber hast du noch immer recht;

- Die Liberty Klasse von der US Navy hat eine Länge von 441 ft 6 in (134.57 m) also 1:48 ergibt dies etwa 2.81m ; Breite 56 ft 10.75 in (17.3 m) 36cm
- Die HMS Twickenham Ferry Zug-fähre hatte eine Länge von 346 ft 8 in (105.66 m) also 1:48 ergibt dies etwa 2.2 m; Breite 60 ft 7 in (18.47 m) 38cm
- Das LST Schiff hat eine Länge von 382 ft (116 m) 2.41m; ; Breite 64 ft (19.5m) 40cm

Der Hafen ist 2.5m x 32cm (also den muss ich noch in Breite ein kleines bisschen vergrößern. Wird ich aber hin bekommen).

Ich könnte mir auch vorstellen um auf 1:50 zu gehen, viele - fast alle von meine Automodellen sind ja 1:50!

- Die Zug-fähre wurde fast passen im Hafen!
- Das Liberty Schiff nehme ich als Vorbild könnte aber sonstiges Schiff sein das passen würde, da bin ich nicht so festgelegt. Aber es muss ein Transport Schiff sein ob US oder Kanada oder U.K. Da gibt es eine große Auswahl.
- Bei das LST macht mir die Länge oder Breite gar keine sorgen da ich im abschneiden kann wo immer ich will.

Sowieso werden auf dem Strand Gleisen verlegt werden die durch die US Engineering Corps verlegt worden sind, also zeitlich begrenzt im nutzen, da habe ich schon eine menge Infos zu sogar filme!
http://www.skylighters.org/wwiirr/

Amphibiefahrzeugen habe ich schon eine ganze menge von: LKWs - GMC DUKW 353, PKW's - SEEP, und ein Landungsfahrzeug (Landing Craft Mechnanized LCM3).

Nur ich weiß nicht was ein Dreieck ist, kannst du das näher erklären? Hab es schon gefunden Vladimír, danke für dein Tipp werde ich mich mal in vertiefen !
http://de.wikipedia.org/wiki/Gleisdreieck

Mit freundliche Grüße,
Han

This post has been edited 6 times, last edit by "Han_P" (Feb 17th 2015, 11:56pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (27.02.2015)

Masinka

Oberheizer

(100)

Posts: 351

Location: Brtnice (Pirnitz) Tschechien

Occupation: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Werkzeugschlosser

  • Send private message

49

Wednesday, February 18th 2015, 11:02am

Hallo Han!
Hast Du Recht,hatte Ich vergessen auf Masstabunterschied, aber sind das Keine flagrante Werte. Die Fotos auf Link sind hochinteressant! Hattest Dueine schoene, aber sehr anspruchsvolle Thema gewahlt! Keine fertige Gebaudemodelle, Ruinen, Holzerne Rampen, Gelaende mit Trichter nach Artilerieangriffe, Eine nicht gerade einfache Afgabe!
Wuensche Ich Dir viele Erfolg.
Gruesst
Vladimír

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (27.02.2015)

Han_P

Oberheizer

(81)

  • "Han_P" started this thread

Posts: 271

Location: Maastricht

Occupation: Dipl.-Ing. (FH)

  • Send private message

50

Thursday, February 19th 2015, 2:04am

Entwurf Fischerhafen

Hallo Junge 0-Leute,

Ich kann mir jetzt die Planung von die"Details" vornehmen, als erster ist dran der Fischerhafen. Die Inspiration dafür brauchte ich nicht weit für zu suchen. Teilweise ist der Fischerhafen auf dem alten Innenhafen von Maastricht gebaut worden " 't Bassin ". Schön wenn Mann in einer Alte Stadt wohnt. Um den Hafen herum waren viele Lager-gebaute, heutzutage sind alle umgewandelt worden in Moderne Appartements, und wo früher die Güter verstaut wurden, sind jetzt Cafeteria und Restaurants unten im dem Hafen.

Die Fischerboten werden wahrscheinlich Bau-Paketen werden, aber was ich so sah gibst es da eine menge alte Holz Fischerkutter 1:50 Modellen zu kauf. :)

Also der Fischerhafen :





Mit freundliche Grüßen,
Han

This post has been edited 2 times, last edit by "Han_P" (Feb 19th 2015, 7:07pm)


12 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

pgb (19.02.2015), gabrinau (19.02.2015), Masinka (19.02.2015), Udom (19.02.2015), Holsteiner (19.02.2015), Dieter Ackermann (19.02.2015), Bodenbahner (19.02.2015), Ben Malin (19.02.2015), Nuller Neckarquelle (20.02.2015), Baumbauer 007 (20.02.2015), Pjotrek (21.02.2015), BTB0e+0 (27.02.2015)

Masinka

Oberheizer

(100)

Posts: 351

Location: Brtnice (Pirnitz) Tschechien

Occupation: Fernfahrer, Servicetechniker, Rentner und wieder Werkzeugschlosser

  • Send private message

51

Thursday, February 19th 2015, 3:20pm

Hallo Han!
Was fuer Dich! ;)
http://www.litomysky.cz/mat/mbsdeskrater.htm
Gruesst
Vladimír

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Han_P (19.02.2015), BTB0e+0 (27.02.2015)

Han_P

Oberheizer

(81)

  • "Han_P" started this thread

Posts: 271

Location: Maastricht

Occupation: Dipl.-Ing. (FH)

  • Send private message

52

Thursday, February 19th 2015, 3:47pm

Hallo Vladimír,

Interessante Idee, köntte ich ja auch selber herstellen :D also nicht in die Größe. z.B. mit Pappmaché und ein Kunststoffring als Untergrund. Und wie wusstest du das einer meiner Hobbys dem Weltall und Raumfahrt ist?

Grüße aus Maastricht,
Han

53

Saturday, February 21st 2015, 8:49am

Hallo Han,

wenn ich eine ganze Anlage bauen würde, würde ich auch soviel Mühe und Zeit in die Planung investieren und mir hier im Forum vorher ein paar Meinungen und Tipps abholen.

Ich glaube, dass Deine Anlage super wird und freue mich schon darauf, über Deine Baufortschritte hier mitlesen zu können.

Grüße,
Theresa
Grüße
Theresa

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Han_P (22.02.2015)

Han_P

Oberheizer

(81)

  • "Han_P" started this thread

Posts: 271

Location: Maastricht

Occupation: Dipl.-Ing. (FH)

  • Send private message

54

Saturday, February 21st 2015, 4:22pm

Von die Theorie nach die Praxis

Hallo Spur-0 Dame und Herren,

Also die Überschrift von Theorie nach die Praxis, ist wahrscheinlich mein letzter Beitrag.

Also in jeden was die Planung angeht, und ich kann nur unterstreichen, wie auch schon durch Theresa vermeldet, das ohne diese Planung, in jeden Falls für mich das Projekt (ja es ist ein Projekt geworden), nur halbwegs von dem Grund gekommen wäre, wenn überhaupt.

Also mit Freude präsentiere ich die letzte Planung von dem Holz Rahmen:



Und ich muss sagen dass war kein leichter 4D Puzzle. Nicht nur zwei ebenen, in der lange und breite, aber die andere Dimension sowie die Gleisen und Stützpunkte mussten auch noch ihren platz haben. Ich werde auch nicht alle technischer Daten dazu geben aber es waren insgesamt 12 Zeichnungen benötigt, z.B. mit die Holzgrößen wo jedes Stuck hinkommt und andernfalls mit die Dimensionen zur Fertigung des Rahmens.

Das Holz (ein Anhänger voll) liegt schon bereit in das zukünftige MoBa zimmer, zu Akklimatisieren, gerade heute Nachmittag geholt. Nur die Oberplatten fehlen noch, aber das wird sowieso, nehme ich mal an noch, ein bisschen dauern bevor die zum Einsatz benötigt werden.

Auch brauche nur noch, die Elektrik anzupassen z.B. ein Hauptschalter ein zu Bauen, Leitungen und Wandstecker zu verlegen (und ja das mach ich Selber, in der Niederlande darf ein Elektrotechnischer Ingenieur das machen), eine Gipsplatte zu erneuern (Wasser schade altes Dach), aber dann.... dann gehst richtig los.

Der nächste Beitrag ist DIE PRAXIS. 8o

Also mit freundliche grüßen aus der Theorie (noch),
Han

15 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Theresa (21.02.2015), Allgaier A111 (21.02.2015), gabrinau (21.02.2015), HüMo (21.02.2015), Udom (21.02.2015), pgb (21.02.2015), Dieter Ackermann (21.02.2015), AFG (22.02.2015), Tom (22.02.2015), Baumbauer 007 (22.02.2015), Faulenzer (26.02.2015), Nils (26.02.2015), BTB0e+0 (27.02.2015), Altenauer (27.02.2015), Umsteiger (10.06.2015)

Faulenzer

Oberheizer

(47)

Posts: 453

Location: Weiden / Oberpfalz

  • Send private message

55

Thursday, February 26th 2015, 8:55pm

Hallo Han,

das sieht ja schon sehr gut aus. Bin schon auf die "Praxis" gespannt. Denke bitte daran dass der untere linke Bereich nur schlecht erreichbar ist. Ich würde wohl das Dorf "herausnehmbar" oder zumindest anhebbar machen damit man von unten an die hinteren Stellen kommen kann falls es doch mal zu einer Entgleisung kommt oder dort was hingebaut werden soll.

Bei mir ist es ähnlich, wobei die tiefste Stelle 1,2m beträgt und von beiden Seiten zugänglich ist. Aber bei großen Flächen (außer beim Bahnhof wo viele Schienen dicht beieinander liegen) werden keine Platten verbaut sondern ans Gelände angepasste Styrodurplatten die dann mit Zeitungspapier beklebt werden. So kann auch mal schnell ein Teil der Landschaft saisonal ausgetauscht werden.

index.php?page=Attachment&attachmentID=11879

Keep on Building...

Gruß
Stefan

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (27.02.2015), Udom (27.02.2015)

Han_P

Oberheizer

(81)

  • "Han_P" started this thread

Posts: 271

Location: Maastricht

Occupation: Dipl.-Ing. (FH)

  • Send private message

56

Thursday, February 26th 2015, 9:59pm

Hallo Stefan,

Bin gerade aufgehört mit die arbeiten. Gipsplatte ist schon drin, mit die Elektrik bin ich jetzt halbwegs, die Elektrik (Niederspannung) ist aufgeteilt in drei Schaltkreise, (1) Normales licht, (2) Spot-lichter mittels Steckdosen oben und (3) die Steckdosen rundum und unter die Bühnen (Ein/Aus mittels Hauptschalter). Morgen werde alles fertigstellen. :whistling:

..und du hast sicherlich meine Gedanken gelesen; Die große Fläche oben wird hoffentlich nicht so ein Problem werden, da ich da mal von ausgehe, das ich darauf laufen kann (nur zum tanzen würde ich sie nicht benutzen) (18mm Holzfaserplatten), nur die untere ebene (12mm Holzfaserplatten) da muss ich irgendwie einen einstieg planen, oder sogar mehrere. Ich hatte gedacht die komplette Drehscheibe mit oder ohne Gleisen herauszunehmen können . Spiele noch mit die Gedanken damit.

...und ja ich baue auf (m)eine eigenartige weise, ich weiß. Die Styrodurplatten werden schon zum im Einsatz kommen, nur mit eine Holzfläche als Boden. Da ist Planung gefragt wo ich hintreten kann. Aber an herausnehm-bare teilen hätte ich nie gedacht, also guter Tipp, danke. Da werde ich noch genug zeit für haben darüber nachzudenken, da erstmals die untere ebene Fehlerfrei laufen muss.

Sobald die Elektrik fertig ist, wird erstmals die decke "gewit" weiß angemalt. Dann gehst nach die Hintergrunde an die Mauer, Ozean mit Horizont und blau/weiß/grau mit Dunkeln Sturm Wolken, ist ja nicht eine perfekte Welt oder besser gesagt das perfekte Wetter was ich da darstellen will. Sobald das fertig ist geht es an das Holzgerüst ran (mit Ebene -1), und Verdrahtung (Ringleitungen). Ich werde mal vorher/naher Fotos machen.

Viele grüßen,
Han

This post has been edited 1 times, last edit by "Han_P" (Feb 27th 2015, 3:23am)


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Faulenzer (26.02.2015), Dieter Ackermann (26.02.2015), HüMo (26.02.2015), BTB0e+0 (27.02.2015)

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

57

Thursday, February 26th 2015, 10:41pm

Hallo Han,

das ist in jeglicher Hinsicht eine bewundernswerte und gleichermassen überschaubare Planung, die du hier während der vergangenen Wochen vorgestellt hast! Ich bin schon jetzt sicher, dass dir die Umsetzung all dieser Ideen "in die Praxis" genau so gut gelingen wird, auch wenn du vielleicht noch die eine oder andere kleine Anpassung vornehmen musst.

Ich wünsche dir jedenfalls weiterhin viel Erfolg und warte schon gespannt auf den Tag, an dem die ersten Loks und Wagons von den Landungsbooten auf den Strand rollen ...

Mit den besten Grüssen nach Maastricht
Dieter

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (27.02.2015)

Hofmanns Modellbau

Schrankenwärter

(17)

Posts: 117

Location: Fröndenberg / Bausenhagen

Occupation: Selbstständig Maschinenbau/Modellbau

  • Send private message

58

Thursday, February 26th 2015, 11:37pm

Hafen

Hallo Han ,

darf ich davon ausgehen , das du mit dem Programm gut klarkommst ?

Ist es mit dem CAD Progamm erstellt ?


Zu den Schiffen : Ja kann man Kaufen. Was ist demm mit dem gedanken selber erstellen . Ist nicht so schwer.
Du könntest mit wenigen Teilen , einige verschiedene Schiffe erstellen.

Deine Anlage schaut schon sehr gut aus .

Lieben Gruß
Lutz
Hofmanns Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg / Bausenhagen
info@hofmanns-modellbau.de
www.hofmanns-modellbau.de

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (27.02.2015)

Han_P

Oberheizer

(81)

  • "Han_P" started this thread

Posts: 271

Location: Maastricht

Occupation: Dipl.-Ing. (FH)

  • Send private message

59

Friday, February 27th 2015, 1:05am

Einen kleinen schrit zuruck schadet nicht.

Hallo Liebe Spur-0 Gemeinde,

Einen kleinen schritt zurück schadet nicht. Damit mein ich erst mich selber. Ich saß heute mal ruhig in das "zukünftige" MoBa Räumlichkeiten, jetzt schon auf ein Berg von feinsten Holz., also ich saß...oder besser gesagt habe gesessen.....nah ich soll im mal beschrieben. (Insider Joke : Der erste der es erratet kriegt einen grünen Punkt ohne wenn und aber). Drei gute dicke Wände aus Gasbetonblöcke alte Sorte. Also von die Gans dicke "Blöckchen". Gut da war eine Grundriss in die Mauer entlang der Fuge, nichts großes oder so was, kann man dichten mit Zement, oder nicht. Gut. Die vierte Mauer ist von Gasbetonblöcke nicht so dick - ich schätze mal 10 cm. Ja oben war jetzt die decke komplett dicht Gipsplatten. Gut gemacht fast keine, ja hier und da Luftkrieg Streich das.... Luchtkier Streich das.... luftspalt mehr drin wodurch kleines Geröll runter fallen könnte, also muss ich noch abdichten.. Super. Also ich saß Streich das.... habe gesessen ....jetzt schon auf ein Berg Holz. Musste ich noch alles einbauen. Pfffff. Da es er ......... ein kleinen schritt zurück.....und eine Tür.....und ein guter alte offener Gaskachel-entlüftungsschornstein..... und ein anderes Wort dafür ist OFEN oder BACKOFEN oder Moderne Backofen oder auf gut englisch Fire Test Chamber nicht direkt etwas was ich so geplant habe.

:whistling: :( :) 8) ^^ ;( :S ?( 8| :sleeping: :wacko: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbsup:

andere Lösung sicherlich benötigte ich hier....irgend was muss ???? hier.....die "O"oder "B" Variante haben den Plan ordentlich vermasselt ?(

Wenn ich jetzt ein krimineller wäre hatte ich die ideale Lösung mit die MoBa für bestimmte "Problemchen", da würde ein Tatort Kommissar bestimmt Problemen haben den Fall zu Lösen, Gute Nacht und schlaft gut, ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;)


MoBa = Eine Heirat von (für mich manchmal eine... wie das so mal ist mit eine ehe M/F egal* ) Spaß, Gelehrte Kenntnissen u.a. Kenntnissen im weitesten sinne, Holz, Metall, Elektronik, Hobby, hatte ich schon gesagt Spaß, Forum, Beiträge andern angucken, Spaß, folgen..usw... aber manchmal die Praxis...Akribisch sein...hat seine Nachteilen manchmal...

Han

This post has been edited 9 times, last edit by "Han_P" (Feb 27th 2015, 4:25am) with the following reason: Notiz : Nachtrag Egal im denn sinne von Egal -> Wie auch immer


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (27.02.2015), Dieter Ackermann (27.02.2015)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(858)

Posts: 1,406

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

60

Friday, February 27th 2015, 4:22am

van Gogh...

Hallo Han,

die bisherige Entwicklung Deines Vorhabens habe ich gerne verfolgt und muss sagen: Deine intensive, akribische Planung und Deine Recherchen die Du zu diesem umfassenden Thema anstellst - alle Achtung!

Wenn Du einen stürmischen Wolkenhimmel malen willst, dann weist Du sicher wo Du Dir Anregungen holen kannst. Logisch - Dein Landsmann hat ja den Sturm gemalt, ja und der Legende nach lief er raus in den Sturm wollte den Sturm einfangen um mehr Nähe dazu zu bekommen um ihn noch besser malen zu können. Natürlich konnte er den Sturm nicht fangen, dennoch - sein "Sturmbild" ist hammerartig und m. E. bis heute unerreicht. Ich mag den Maler, seine aussergewöhnliche (ausgeflippte) Persönlichkeit und Lebensgeschichte und natürlich seine Bilder sehr. Wer ist wohl gemeint? Klar: Der für mich einzigartige Vincent Willem van Gogh.

Naja, ein bisschen wird es schon noch dauern bis es soweit ist, dass Du den Hintergrund beginnst. Da bin ich sehr gespannt darauf.
Gruss
Robert
BTB0e+0

This post has been edited 3 times, last edit by "BTB0e+0" (Feb 27th 2015, 4:31am)