Sie sind nicht angemeldet.

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(771)

  • »SH Nuller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 198

Wohnort (erscheint in der Karte): Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Beruf: Oberbrandmeister a.d.

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 19:49

H0 Bäume für 0?

Hallo 0 Fans. Da ich mich gerade mal wieder mit der Ausgestaltung meiner unteren Ebene beschäftige, stellte sich mir die Frage, was macht man mit H0 Bäumen? Zum Wegwerfen eigentlich zu schade, dachte ich mir, pflanze sie an den Straßenrand und deklariere die Sache als Neuanpflanzung. Aus ein paar Schaschlikspießen die Stützen gemacht, jetzt fehlen nur noch die Hanfseile.

Gruß Micha :)

Sorry, hab gerade gemerkt, daß ich in der falschen Rubrik gelandet bin.






Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

US-Werner (11.10.2012), almi (11.10.2012), Spurwechsler (11.10.2012), Doc (11.10.2012), Joyner (11.10.2012), Karben (12.10.2012), pgb (12.10.2012), Nuller Neckarquelle (12.10.2012)

Wolli

Bahnhofsvorsteher

(713)

Beiträge: 1 167

Wohnort (erscheint in der Karte): 24629 Kisdorf

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 20:12

Hallo Micha,

so ähnlich mache ich es auch! Bäume kann man in jeder Größe setzen, die wachsen ja schließlich!
Aus kleinen N-Tannen habe ich mir z.B. eine Schonung geschaffen!
Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

3

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 20:24

Hallo Micha,

ja, Bäume wachsen auch, aber ich finde, dass junge, kleine Bäume eine andere Struktur bzw. Dichte des Bewuchs´ haben als ältere und somit größere Bäume. Deswegen würde ich die gezeigten Bäume nicht für Spur 0 verwenden, da sie m.E. in ihrer Ausprägung nicht jungen, sondern schon recht alten Bäumen entsprechen. Aber: Das ist nur meine Meinung, DU musst entscheiden, was DU auf DEINER Anlagen machst!

Freundlicher Gruß
Stefan

4

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 20:31

Hallo Micha.
Ich mache es genauso. Mein Hintergrundberg für das Schotterwerk habe ich auch mit den grösten HO Tannen bepflanzt.
Wirklich Schade um sie zu Entsorgen.
Gruß Hein

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (12.10.2012)

almi

Schrankenwärter

(19)

Beiträge: 143

Wohnort (erscheint in der Karte): Brennberg bei Regensburg

Beruf: Kraftfahrer und Modellbauer

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 20:40

Hallo!

Super Idee, sieht toll aus - ich würde aber die Spieße länger machen, die sind meist über 2 m hoch!?

Nur meine Meinung!

Danke,

Alex
Gebäudebauer aus Leidenschaft

www.almibahn.de

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(771)

  • »SH Nuller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 198

Wohnort (erscheint in der Karte): Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Beruf: Oberbrandmeister a.d.

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 20:58

H0 Bäume für 0

Hallo Alex, da hast du Recht, die Spieße muss ich nochmal überarbeiten. Gruß Micha :)

Spurwechsler

Lokomotivbetriebsinspektor

(529)

Beiträge: 438

Wohnort (erscheint in der Karte): Hoyerswerda

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 21:14

Hallo Micha,

so schön es ist, wenn man vorhandenes Material einsetzen kann, aber bei Laubbäumen sehe ich es auch so wie Stefan. Bei Tannen, wie bei Hein am Anlagenrand, würde ich es vieleicht genauso machen. Es ist aber alles eine Sache des eigenen Geschmacks und des Geldbeutels.
Gruß aus Sachsen
Klaus

mattes56

Fahrdienstleiter

(423)

Beiträge: 913

Beruf: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. Oktober 2012, 12:57

Hallo Micha,

ich würd's genau so machen, bzw. werde, wenn ich soweit bin.

Zum Thema alte/Junge Bäume:
Ich würde die Bäume einfach nicht als "Neuanpflanzung" deklarieren, denn beim Größenvergleich mit dem LKW davor sind die ja schon 8m und höher.
Solche Bäume werden wohl eher selten neu angepflanzt, besonders an Straßenrändern, eher auf Plätzen.

Verwitter doch einfach die Hölzer, knick einen um und lass die Hanfseile teilweise herabhängen - dann sind Deine Bäume vor ein paar Jahren im Alter von 3-4 Metern neu gepflanzt worden, und haben sich gut entwickelt...

Nur so 'ne Idee

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (15.10.2012)

9

Montag, 15. Oktober 2012, 14:52

Die Kleinen nach hinten

Hallo zusammen,

jch habe meine H0 Bäume fast alle als Hintergrundbäume verwendet. Zusammen mit den großen Bäumen im Vordergrund erzeugt dies eine schöne Tiefenwirkung.
Man kann auch Wegränder und Bahndämme damit bepflanzen, dann allerdings mehrere "zusammenpflanzen", damit´s ein schönes Gebüsch wird. Da weiß man ja sowieso nicht, wo ein Baum aufhört und der andere anfängt.

An prominenter Stelle und als Solitärbaum sollte man von H0 - Bäumen die Finger lassen.
Wir haben ja als Nuller sowieso nicht den Platz für große Wälder. Für die wenigen "wichtigen Bäume" sollte man nicht zu sparsam sein.
Und schöne große Bäume kann man ja, wie hier im Forum gezeigt, auch gut selber machen.

Mein Freund, der Baum...

Viele Grüße
Norbert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (15.10.2012)