You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Heinz Becke

Lokomotivbetriebsinspektor

(86)

  • "Heinz Becke" started this thread

Posts: 1,038

Location: 93057 Regensburg

Occupation: Dipl.-Ing. (FH), Pensionär, Rentner

  • Send private message

1

Wednesday, October 1st 2014, 9:16pm

Gleisschotterbedarf je Meter

Hallo,

nachdem ich heute meine Segmentkästen in Auftrag gegeben und mich auf die Geräuschdämmung mit Moosgummi festgelegt habe steht nunmehr die Lösung des Schotterns an. Trotz intensiven Lesens der unter Suchbegriff Gleisschotter im SNM angezeigten Beiträge konnte ich keine Beziehung für den Bedarf an Gleisschotter je Meter Gleis herauszulesen.

Nunmehr die Frage an die Profis: welche Menge wird an Schotter (Gramm/Kilogramm) je Meter Gleis benötigt?

Für die Antworten bereits jetzt herzlichen Dank.
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

This post has been edited 3 times, last edit by "Heinz Becke" (Oct 1st 2014, 9:22pm)


Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(1,177)

Posts: 1,707

Location: Neusäß-Westheim

Occupation: Milchmann

  • Send private message

2

Wednesday, October 1st 2014, 9:32pm

Hallo Heinz,

auf der Koemo-Seite ist für die Spur 0 von ca. 300 ml/ Meter ohne Unterbau zu lesen:

http://www.koemo.de/

Ist aber wahrscheinlich wie bei den Lottozahlen, ohne Gewehr, oder war es Gewähr ....... :whistling:
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Heinz Becke (01.10.2014)

3

Wednesday, October 1st 2014, 9:41pm

Hallo Heinz,
deine Frage kann ich zwar nicht beantworten, da ich den Bedarf noch nie ermittelt habe.
Aber ich habe einen Tipp, der damit zusammenhängt:

Da guter Schotter nicht billig ist, habe ich mir überlegt, wie man möglichst viel davon einsparen kann. Die Lösung ist zwar zeitaufwändig, aber effektiv:
Ich schneide aus 3 mm Styrodur-Platten passende Stücke für die Schwellenzwischenräume, sowohl für zwischen den Schienen als auch rechts und links davon.
Die klebe ich zuerst ein, dann fülle ich den Rest mit Schotter auf. So spare ich ungefähr 2/3 der Menge ein, die ich für eine komplette Schotterung benötigen würde.







Viele Grüße
Heiner
Vereine, die solche Typen wie mich als Mitglieder aufnehmen, sind mir äußerst suspekt.

Groucho Marx

This post has been edited 1 times, last edit by "heiner" (Oct 1st 2014, 9:48pm)


19 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Tom (01.10.2014), Heinz Becke (01.10.2014), Staudenfan (01.10.2014), Doc (01.10.2014), Adalbert (01.10.2014), barilla73 (01.10.2014), stefan_k (01.10.2014), heizer39 (02.10.2014), Dieter Ackermann (02.10.2014), Waldemar (02.10.2014), Wolli (02.10.2014), Spurwechsler (02.10.2014), Holsteiner (02.10.2014), George M (02.10.2014), 1zu0 (02.10.2014), Baumbauer 007 (02.10.2014), Udom (04.10.2014), O-Neuling (05.10.2014), Nuller Neckarquelle (06.10.2014)

Heinz Becke

Lokomotivbetriebsinspektor

(86)

  • "Heinz Becke" started this thread

Posts: 1,038

Location: 93057 Regensburg

Occupation: Dipl.-Ing. (FH), Pensionär, Rentner

  • Send private message

4

Wednesday, October 1st 2014, 9:44pm

Hallo Thomas,

vielen Dank. Vielleicht war es auch Pistole? :D
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

5

Wednesday, October 1st 2014, 10:02pm

Hallo Heinz,

ich habe hier :

Bäume und Schotter

vor einiger Zeit meinen Basalt-Schotter vorgestellt.

Das "Muster"-Gleis ist etwa 34cm lang und nur unter den Schwellen mit 6mm-Styrodur unterfüttert. Das Schotterbett ist so ausgeführt, wie es auf der freien Strecke anzutreffen ist. Daher ist die benötigte Schotter-Menge hierbei höher, als bei einem Gleis, welches im Bahnhofsfeld liegt.

Auf diesen 34cm Gleis habe ich etwa 400 Gramm Schotter verarbeitet, das hört sich im ersten Moment sicher viel an ... wenn man aber die "Böschung" auch mit Styrodur vorbereitet, so dass nur eine etwa 3mm dicke Schotter-Schicht aufgebracht wird, dann müsste man mit 500 Gramm Schotter bestimmt einen Meter Streckengleis einschottern können.

Da aber jede Schotter-Sorte anders fällt (Böschung, Verdichtung) ist es wohl am Besten, wenn Du Dir den Schotter besorgst der Dir gefällt und erstmal schaust, wie weit Du mit einer bestimmten Menge kommst.


Tschüß aus Leese

Frank-Martin

P.S.:
Bei Interesse versende ich auch Proben ... :whistling:
Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!!

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Heinz Becke (01.10.2014), Dieter Ackermann (02.10.2014), Udom (04.10.2014)

Karlsbad-Express

Schrankenwärter

(14)

Posts: 77

Occupation: Verkehrsplaner

  • Send private message

6

Thursday, October 2nd 2014, 12:09am

Hallo Thomas,

Ich beginne gerade Bahnhofsmodule nach der Koemo-Faustregel (300ml pro Gleismeter) zu schottern. Das geht allerdings ganz schoen ins Geld und der Paketbote hatte ordentlich was zu schleppen...

Daher gehe ich aehnlich vor wie Heiner, lege aber keine Styrodurstreifen ein, sondern schottere erst eine 3mm-Schicht Vogelsand vor, die ich zur Tiefenwirkung dunkel einfaerbe (alter Trick aus H0-Tagen). Darauf kommt dann der eigentliche Schotter in einer entsprechend duenn gehaltenen Schicht.

Dieses Vorgehen ist nicht nur material- und kostensparend, sondern auch sehr zeiteffizient, da man in einem Durchgang auch gleich die Randwege mit herstellen kann. Allerdings kann es sinnvoll sein, zunaechst die Sandlage mit Kleber zu verfestigen und erst dann die Schotterschicht aufzubringen und diese gesondert zu verkleben, da sonst eine Vermischung der Schichten nicht immer vermieden werden kann.

Der eingesparte Schotter reicht dann hoffentlich noch fuer ein paar Streckenmodule ...

Gruss Markus

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (02.10.2014), Staudenfan (02.10.2014), Waldemar (02.10.2014), Adalbert (02.10.2014), Holsteiner (02.10.2014), 1zu0 (02.10.2014), Udom (04.10.2014), Nuller Neckarquelle (06.10.2014)

skl24

Schrankenwärter

(10)

Posts: 68

Location: Egeln

Occupation: Offsetdrucker, Druckereibetreiber

  • Send private message

7

Thursday, October 2nd 2014, 9:05am

Hallo Heinz

ich bin mit 20kg Schotter von der Gleisschotterschmiede ( auf ebay zu finden) ca .18m Gleislänge weit gekommen. Es sind zwei Bahnhofsbereiche sowie ein BW dabei; der Rest freie Strecke. Ich habe als Unterbau 6mm Kork als Bahndamm. Der Verbrauch pro Meter ist sehr unterschiedlich ausgefallen. ich glaube einen genauen Wert kann mann nicht wirklich ermitteln. ;( Ich bestelle heute auch wieder die nächsten 20kg. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Immer Volldampf im Eiskeller

Hagen :P

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Heinz Becke (02.10.2014)

Robby

Fahrdienstleiter

(277)

Posts: 826

Location: Dresden

  • Send private message

8

Thursday, October 2nd 2014, 10:03am

Gleisschotter

Hallo,

ich habe vor ca. einem halben Jahr bei Ebay 10kg Schotter gekauft für 9,99 €.
Vorher habe ich durch eine freundliche und nette Bitte mir eine Probe schicken lassen. Der Schotter hat mir sofort zu gesagt.

Hier der Link zu netten Schotterverkäufer http://www.pflugmacher.com/diverses/gb_schotter.htm

Gruß Robby

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Heinz Becke (02.10.2014), heizer39 (03.12.2018), minicooper (03.12.2018)