You are not logged in.

Hein

Bahngeneraldirektor

(1,253)

  • "Hein" started this thread

Posts: 1,194

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

41

Saturday, January 7th 2017, 1:11pm

weitere Überlegungen

Hallo.

Ich hole diesen alten Planungsbericht mal wieder nach vorne, weil es bei mir dort andere Überlegungen gibt. Ich hatte ja mal geplant meine 0e dort im Regal getrennt zur Regelspur auf zu bauen, aber durch die Tatsache das sie nun doch mit auf der großen Anlage eingeplant ist, ist die Planung für die Regalanlage eigentlich hinfällig geworden. Also wird dort etwas anderes bzw. ein anderes Thema entstehen.

Momentan fehlt mir auch die Lust an der Regelspur weiter zu bauen und somit habe ich einige Überlegungen angestellt was man mit der Regalfläche machen kann. Gleise und Weichen für 0e sind genügend vorhanden aber was mache ich damit. Noch ein Bahnhof ? nee , habe ich eigentlich schon genug und ist auch nichts mehr neues. Wieder eine H0 und mit den noch vorhandenen Resten was bauen, nee , war auch nicht das richtige. Bloß nicht Rückfällig werden. Irgendwie kam ich dann auf eine Feldbahn, das könnte was werden dachte ich und mir auch gefallen.

Erst mal bei Tante Googel nachgeschaut was es zum Thema Feldbahnen überhaupt gibt. Die Themenbereiche für eine Feldbahn sind gar nicht so klein wie ich feststellen konnte. Torfbahn- Sand und Kiesgruben - Baustellen - Ziegeleien -ect.ect. Bei Sand und Kiesgruben bin ich schließlich hängen geblieben und brauchte auch nicht lange zu überlegen was es werden soll. Schließlich bin ich damit ja aufgewachsen. Mein Vater errichtete in den Jahren 1956 /57 in Heidenau ein Kieswerk und ein Mörtelwerk für Putz und Mauermörtel.

Hier mal zwei Bilder der alten ausgebeuteten Kiesgrube.





der Grubenbetrieb wurde 1978 eingestellt weil es nach dem neuen Niedersächsischen Landschaftsschutzgesetz keine Erweiterungs und neu Genehmigungen mehr gab. Zudem war das Vorkommen auch erschöpft und lag nicht gerade Verkehrsgünstig. Der Kies und Sand Betrieb wurde in einer neuen Grube fortgesetzt.

Nun kann man sagen ich betreibe eine Spurensuche in eigener Sache, denn ich war natürlich als kleiner Stöpke sehr oft mit meinem Vater in der Grube zugegen und kann mich noch sehr gut an alles Erinnern wie es damals aussah. Die Gewinnung erfolgte natürlich nicht mit einer Lorenbahn sondern mit einem Radlader und später in der Naßauskiesung mit Schrabber und später mit einem Saugbagger.

Um beim Thema Bahn zu bleiben habe ich nun vor eine Sandgrube mit einem Mörtelwerk zu bauen. Die Nachbildung der Kieswaschanlage sprengt aber den Rahmen der zur Verfügung stehenden Fläche. Diese Mörtelanlagen der damaligen Zeit waren sehr einfache Anlagen und bestanden aus einem Kalk Silo, einem Sand Silo mit Zwangsmischer und zwei Rührtrichtern zum ablöschen des Kalkes. Verladen wurde über ein Förderband direkt auf den LKW.

Hier nun mal meine erster Anlagen Plan wie es werden könnte.



Die eigentliche Abbaugrube soll auf der einen Seiter der Wand entstehen wo die Loren mit einen Bagger beladen werden. der Transport erfolgt dann ins Mörtelwerk und über eine kleine Rampe zum Entladetrichter. Die Abholung des Producktes ist jetzt erst mal für LKW vorgesehen , nur am Sandtrichter könnte auch die Verladung auf den Loren Zug erfolgen der dann im Schattenbahnhof verschwindet.

Soweit meine ersten Gedanken zu diesem neuen Thema. Ich habe das jetzt schon mal aufgeschrieben , damit ich in einem Jahr auch noch weiß was ich mal wieder geplant hatte 8o

schönes Wochenende wünscht

Hein ( jetzt Hein Kies ) da braucht ihr gar nicht so zu lachen, das ist wirklich mein Spitzname :D
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

20 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (07.01.2017), Udom (07.01.2017), nullowaer (07.01.2017), Altenauer (07.01.2017), Martin Zeilinger (07.01.2017), Setter (07.01.2017), Staudenfan (07.01.2017), Rollo (07.01.2017), Baumbauer 007 (07.01.2017), DVst HK (07.01.2017), Onlystressless (08.01.2017), Meinhard (08.01.2017), JACQUES TIMMERMANS (08.01.2017), Zahn (09.01.2017), bvbharry47 (09.01.2017), Nuller Neckarquelle (10.01.2017), Canadier (11.01.2017), Thomas Kaeding (22.01.2017), Beginner (22.01.2017), diesel007 (25.01.2017)

42

Saturday, January 7th 2017, 1:45pm

Moin Hein,
Abwechslung macht 'spaß' ! Ich habe paar links angehängt und gerade eben haben die 'Setterin' und ich beim gassigehen in der der näheren Umgebung diese Foto geschossen: Eine Verladestation für LKW die in den 60zigern noch in Betrieb war. Ob das Förderband Kohle, Kies oder Sand fördert, ist doch wurscht, oder ?



Oder hier mal schauen: http://www.kipplore.com/
und: http://images.google.de/imgres?imgurl=ht…ih=841&biw=1663

LG Bert

19 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (07.01.2017), Martin Zeilinger (07.01.2017), Staudenfan (07.01.2017), Hein (07.01.2017), Altenauer (07.01.2017), HüMo (07.01.2017), Rollo (07.01.2017), Udom (07.01.2017), Baumbauer 007 (07.01.2017), Onlystressless (08.01.2017), Meinhard (08.01.2017), der noergler (08.01.2017), JACQUES TIMMERMANS (08.01.2017), bvbharry47 (09.01.2017), nullowaer (09.01.2017), Nuller Neckarquelle (10.01.2017), Canadier (11.01.2017), gabrinau (22.01.2017), Beginner (22.01.2017)

Zahn

Lokomotivbetriebsinspektor

(254)

Posts: 638

Location: Berlin

  • Send private message

43

Monday, January 9th 2017, 1:02pm

Baumeister Paul Roloff

Moin Hein,

wenn Du Dich näher mit dem Thema Feldbahnen beschäftigst, dann ist das Buch
"Feldbahnen" von Baumeister Paul Roloff ein Standardwerk.

Es ist leider vergriffen und eher selten zu finden, aber wenn Dir mal der charakteristische
schwarze Leineneinband ins Auge fällt, gleich zuschlagen...

"Feldbahnen"

Viel Spaß mit der Feldbahn - endlich frei von Radiendiskussionen! ;-)

Gruß, Matthias

10 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Setter (09.01.2017), Altenauer (09.01.2017), bvbharry47 (09.01.2017), Udom (09.01.2017), nullowaer (09.01.2017), Hein (09.01.2017), Dieter Ackermann (09.01.2017), Nuller Neckarquelle (10.01.2017), Canadier (11.01.2017), BTB0e+0 (22.01.2017)

Hein

Bahngeneraldirektor

(1,253)

  • "Hein" started this thread

Posts: 1,194

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

44

Monday, January 9th 2017, 6:05pm

Link.

Hallo Matthias.

Danke für den Link und auf den Hinweis des Buches. Feldbahnen Interessieren mich sehr wohl und deshalb werde ich nach dem Buch Ausschau halten.

Grüße

Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (09.01.2017), Canadier (11.01.2017), Altenauer (22.01.2017)

45

Sunday, January 22nd 2017, 10:10am

Wo findet man "ALTE" Eisenbahnbücher?

Hallo Hein,
und ALLE die auf der Suche nach vergriffenen Eisenbahnbücher sind,
versucht es doch einfach mal bei:

Freunde der Eisenbahn e.V.
Hamburgerstraße 118
22926 Ahrensburg

Telefon: 04102 - 8911912
Fax: 04102 - 8911914


Man sollte möglichst "genaue" Fragen stellen, damit die Suche
für die "Leute" einfach ist. Sie "BETREIBEN" das ganze nämlich
Ehrenamtlich in ihrer Freizeit.

Im WWW sind sie auch präsent, einfach mal die Tante >G< fragen.

Gruß Heiko

This post has been edited 2 times, last edit by "Nuller Neckarquelle" (Jan 22nd 2017, 1:04pm)


8 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Hein (22.01.2017), Meinhard (22.01.2017), 98 1125 (22.01.2017), Altenauer (22.01.2017), HüMo (22.01.2017), bvbharry47 (22.01.2017), Udom (22.01.2017), Beginner (22.01.2017)

Hein

Bahngeneraldirektor

(1,253)

  • "Hein" started this thread

Posts: 1,194

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

46

Tuesday, January 24th 2017, 1:57pm

Vergangene Zeiten.

Hallo.

Neben den Arbeiten an der Regelspur beschäftige ich mich natürlich auch mit meinen Zukunft Projekt der 0e Feldbahn und der Sandgrube mit Mörtelwerk. Dank eines Heidenauers konnte ich alte Bilder bekommen die im Jahre 1963 gemacht wurden und die Sandgrube im Betrieb zeigen. Hier wurde gerade der neue Saugbagger zu Wasser gelassen. Wie man sieht einfach und Unkonventionell. Interessant sind auch die Schwerlastzugmaschinen von Kaelble/ Faun ( geändert dank Scooter ) die das Gefährt von Norden ( Ostfriesland ) nach Heidenau brachten und jetzt bei der Wasserung tatkräftig mithalfen. Also nix großen Telekran !









Mit dem Spaten Paddel ging es auch, bloß der Schlagmann sitzt irgendwie verkehrt herum.







Auf Bild 5 am Hintergrund verläuft übrigens die Bahnstrecke der WZTE von Tostedt nach Zeven, also ein wenig Bezug zur Bahn ist vorhanden.

Viel Spaß beim anschauen der Bilder.

Gruß Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

This post has been edited 2 times, last edit by "Hein" (Jan 24th 2017, 3:15pm)


15 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (24.01.2017), Altenauer (24.01.2017), bvbharry47 (24.01.2017), Staudenfan (24.01.2017), Zahn (24.01.2017), 98 1125 (24.01.2017), Baumbauer 007 (24.01.2017), BR96 (24.01.2017), Meinhard (24.01.2017), HüMo (24.01.2017), JACQUES TIMMERMANS (25.01.2017), Nuller Neckarquelle (25.01.2017), Haselbad (25.01.2017), Udom (25.01.2017), nullowaer (26.01.2017)

Scooter

Oberheizer

(17)

Posts: 366

Location: Eitorf

Occupation: LKW-Busfahrer-Feuerwehrmann a. D.

  • Send private message

47

Tuesday, January 24th 2017, 2:03pm

Moin Forum!

@Hein:
Kleine Ergänzung:
Die vordere Zgm. ist eine Faun (keine Kaelble).

Gruss
Helmut
ECHTE LIEBE: BVB!

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (24.01.2017), Hein (24.01.2017), bvbharry47 (24.01.2017), Baumbauer 007 (24.01.2017), Nuller Neckarquelle (25.01.2017), Udom (25.01.2017)