You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Modulbauer

Schrankenwärter

(32)

  • "Modulbauer" started this thread

Posts: 62

Location: Allschwil

Occupation: Teilzeitrentner

  • Send private message

1

Sunday, December 2nd 2018, 6:35am

Gleisbefestigung an Modulenden

Hallo,

bis jetzt habe ich die Gleise an Modulenden immer mit einer Schrauben worauf ich die Schiene gelötet habe gesichert.
Vor langer Zeit habe ich im Internet einen Hersteller gesehen der auch Schwellen anbittet als Endstück auf Modulen.
Kann mir jemand mit Adressen oder Internetseiten weiterhelfen.

Gruss Marco

gerdi1955

Oberheizer

(67)

Posts: 291

Location: Spielfeld

  • Send private message

2

Sunday, December 2nd 2018, 7:15am

Hallo Marco

hier gibt`s das Gesuchte

https://www.funktionsmodellbau-rs.de/zubehör/

LG

Gerhard
:P Liebe Grüße aus der Steiermark :P

Gerhard



Vorsicht - Das Licht am Ende des Tunnels könnte ein Zug sein

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (02.12.2018), heizer39 (02.12.2018), 98 1125 (02.12.2018), derfranze (02.12.2018), Altenauer (02.12.2018), Udom (05.12.2018)

schmidb

Lokführer

(240)

Posts: 432

Location: 79312 Emmendingen

Occupation: Dipl. Ing.(FH)

  • Send private message

3

Sunday, December 2nd 2018, 7:56am

Hallo Marco,

schau evtl. auch mal da unter dem Abschnitt Gleisbau...

https://www.imt-frowein.de/#down

oder hier...

http://wp11092200.server-he.de/rbs/gleisendstücke.php

Gruß,
Bernd
Schreibt mir ruhig bei Fragen und Anmerkungen. Ich bin meist recht umgänglich... :P

This post has been edited 1 times, last edit by "schmidb" (Dec 2nd 2018, 8:02am)


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (02.12.2018), 98 1125 (02.12.2018), Altenauer (02.12.2018), Udom (05.12.2018), diesel007 (07.12.2018)

Posts: 133

Location: Wetter (Hessen)

Occupation: ja, vorhanden aber jetzt im Unruhestand

  • Send private message

4

Sunday, December 2nd 2018, 8:09am

Gleisbefestigung an Modulenden

Hallo Marco,

hier gibt es auch solche Gleisendstücke.
http://wp11092200.server-he.de/rbs/gleisendst%C3%BCcke.php
Beste Grüße aus Mittelhessen :P
Hans-Peter

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (02.12.2018), 98 1125 (02.12.2018), Altenauer (02.12.2018), diesel007 (07.12.2018)

5

Sunday, December 2nd 2018, 11:31am

Hallo,

bei Befestigungen auf Pertinax / Epoxidharzplatinen habe ich immer meine Zweifel, denn die Haltbarkeit der Verbindung wird durch die Verklebung zwischen dem Leiterplattenträgermaterial und der 0,035 mm Kupferauflage begrenzt. Bei FR4-Material beträgt die Peelkraft beispielsweise nur 1,6 N/mm. Das bedeutet, dass man umgerechnet nur rund 165g an die Schiene "hängen" kann bei einer 15 mm (Prüfbreite) breiten Kupferauflage. Das das ganze in Realität meist elastisch ist und sich so ein mehrachsiger Spannungszustand (neben Zug auch Quer- und Längsscherung) ausbildet ist die Abrisskraft vermutlich größer, aber natürlich begrenzt.
Da ich schon mal auf einem Modultreffen durch Temperaturstress vom Petinax abgerissene Gleise gehen habe (die sprangen mit lautem Knack hoch), bevorzuge ich eine Variante der Schraubenmethode: http://www.1durch45.de/2018/10/27/schienenbefestigung/
Das ist günstig und hat sich schon über viele Modultreffen bewährt.

Grüße

H3x
Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.

Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

12 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (02.12.2018), fredduck (02.12.2018), Altenauer (02.12.2018), 98 1125 (02.12.2018), HüMo (02.12.2018), KlaWie (02.12.2018), Meinhard (02.12.2018), nullowaer (02.12.2018), Baumbauer 007 (03.12.2018), Onlystressless (04.12.2018), Udom (05.12.2018), Hans-Georg (09.12.2018)

Posts: 16

Location: Osnabrück

  • Send private message

6

Thursday, December 6th 2018, 7:18pm

Zugkraftversuche an Schienenbefestigungen

Die Bedenken, wegen der geringen Haftkraft Gleisfixierungen auf Leiterplattenmaterial mit Kupferauflage nicht zu verwenden, kann ich so nicht teilen.
Da ich kein Freund von grauer Theorie bin, habe ich mal Zugkraftversuche durchgeführt:

Material: Kupferkaschierte Leiterplatte FR4 mit 35µCu
Padgröße: 17,5 x 7mm => 122,5qmm
Messmittel: Federwaage Fa. ELWE, Messbereich 50N, Skala bis 60N
Versuchsaufbau: Auf dem Pad angelötete Kabelschlinge

Ergebnis Ausreißversuch vertikal:
Bei 50N (ca. 5kg) wurde das Kabel aus der Lötstelle gerissen, das Kupferpad selbst ist nicht beschädigt und hat sich auch nicht vom Trägermaterial gelöst.

Ergebnis Ausreißversuch horizontal:
Bis 60N (ca. 6kg) kein Abriss der Kabelschlinge oder Beschädigung des Kupferpads!

Dazu ein paar Bilder.

Noch ein Tipp zur Verarbeitung: Es sollte zügig gelötet werden. Ein "tagelanges Braten" auf der Lötstelle macht dann den Kleber tatsächlich so mürbe, dass die Haftkraft nachlässt. Jeder, der schon mal Bauteile aus Platinen gelötet hat, kennt das Problem mit abgerissenen Lötaugen.

LG

Rainer
Schneepflug has attached the following files:

25 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (06.12.2018), HüMo (06.12.2018), H3x (06.12.2018), Rainer Frischmann (06.12.2018), Heinz Becke (06.12.2018), 98 1125 (06.12.2018), schmidb (06.12.2018), Miching (06.12.2018), koefschrauber (06.12.2018), tokiner (06.12.2018), derfranze (06.12.2018), JACQUES TIMMERMANS (06.12.2018), E94281 (06.12.2018), Bremsprüfer (06.12.2018), Udom (06.12.2018), Zahn (06.12.2018), René Meinecke (06.12.2018), Wetterfrosch_75 (07.12.2018), Meinhard (07.12.2018), Holsteiner (07.12.2018), moba-tom (07.12.2018), Altenauer (07.12.2018), Haselbad (07.12.2018), nullowaer (07.12.2018), Modellbahnfreund (21.12.2018)