Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(556)

  • »tokiner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 281

Wohnort (erscheint in der Karte): Neustadt am Rübenberge

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. November 2013, 21:27

Gleis von Kesselbauer ?

Hallo zusammen,

ich habe heute beim Händler Flexgleise eines Gleissystems gefunden, die ich bisher nicht kannte.

Die Schwellen sind unten schlecht lesbar mit "Kesselbauer" bezeichnet. Das Gleis sieht von den Schwellen her wirklich Klasse aus für meinen Geschmack!

Die Schwellen besitzen Lenz-ähnliche Kleineisen mit einer Maserung, sind sogar werkseitig an den Kanten angeschrägt und vor Allem an manchen Stellen eine Einfassung mit Eisenband !

Das Schwellenband besitzt Verbindungsstege an der Unterseite der Schwellen, sodass der Schotter auch unter das Profil gestopft werden kann.

Das Profil ist 3,5 mm hoch und erscheint dem Peco Code 143 sehr ähnlich.

Ich finde dieses Gleis eigentlich wunderschön!

Hier mal ein paar Bilder:

index.php?page=Attachment&attachmentID=5426

index.php?page=Attachment&attachmentID=5427

index.php?page=Attachment&attachmentID=5428







Nun meine Frage:

Kennt Ihr dieses Gleis? Wird das noch hergestellt? Gibt es da auch Weichen zu?

Gruß

Thoralf

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TimT (20.11.2013), oppt (20.11.2013), JACQUES TIMMERMANS (20.11.2013), stoomtram (20.11.2013), Apollo (21.11.2013), Udom (21.11.2013), Dieter Ackermann (23.06.2014), Pjotrek (24.06.2014)

2

Mittwoch, 20. November 2013, 21:35

Hallo Thoralf,

wir im Spur-0-MEC Niederrhein e.V. haben alle Gleise mit Kesselbauer-Gleisen gelegt.

Das Profil ist unserer Meinung nach das beste gewesen, was in den 80ern erhältlich war. Die Schwellen sind sehr gut strukturiert, wir sind im Verein sehr damit zufrieden.

Ich bin damals mit dem Pkw die knapp 500 km nach Marbach am Neckar gefahren, um dort die Gleise abzuholen. Die Schienen waren auf 3 m abgelängt und im Ring zusammengebunden, die Schwellen erhielten wir in fünf Plastiksäcken. Der Preis war damals aufgrund der gekauften Menge sehr günstig. Danach haben wir ein paar Clubabende Schwellenbänder auf Schienenprofile gezogen.

Wir sind mit dem Gleis im Verein sehr zufrieden.

Kommen wir zu den Weichen: Die Weichen, die es damals gab, waren indiskutabel, da sie auf aus Kunstharz gegossenen Schwellenrosten aufgebaut waren. Das war nicht sehr stabil. Da wir damals unsere Weichen aufgrund der Kosten beim Kauf von Schullern- oder Hegob-Weichen lieber selber gebaut haben (darauf aufbauend habe ich 1990 ein Sonderheft der "Spur-0-Lokomotive" zum Thema Weichenbau geschrieben), kamen die Kesselbauer nun aus zwei Gründen nicht in Frage: Kosten und Ausführung.

Soweit meine/unsere Erfahrungen...

Gruß
Stefan

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Heinz Becke (20.11.2013), TimT (20.11.2013), oppt (20.11.2013), Signum (20.11.2013), Apollo (21.11.2013), Udom (21.11.2013), Nikolaus (22.11.2013), CharlieOscar (24.06.2014), Geiswanger (24.06.2014)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(556)

  • »tokiner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 281

Wohnort (erscheint in der Karte): Neustadt am Rübenberge

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. November 2013, 22:15

Vielen Dank für Deine Infos Stefan!

4

Donnerstag, 21. November 2013, 12:13

Kesselbauer Weichen

Hallo,

zu den Weichen möchte ich ergänzen, dass diese zwei aus meiner Sicht herausragende Eigenschaften besaßen:

# Sehr schöne Kleineisennachbildungen

# Weichenzungen mit vorbildgerecht geringerer Schienenprofilhöhe

Leider war die Fertigungsqualität und Festigkeit der Konstruktion eher bescheiden, so dass ich mich dem Urteil Nafets anschließen kann.

Gruß

Kallisto

5

Montag, 23. Juni 2014, 23:26

Gleisroste

Hallo zusammen!

Ich möchte nochmal auf das Kesselbauer-Gleis zurückkommen und habe ein paar Fragen. Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte:

  • Hat jemand eine Zeichnung des Schienenprofils für die Kesselbauer-Roste?
    Oder zumindest die Fussbreite für den Anfang?
  • Kann man die Roste noch original bekommen?
    Auf der Kesselbauer-HP steht dazu leider nichts.
  • Aus welchen Material sind/waren die Roste?
    Sind sie langlebig, UV beständig etc? Halten die Kleineisen auch bei schon vor langer Zeit verlegten Gleisen?
Besten Dank, Uli

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ae610« (23. Juni 2014, 23:59)


Peter Spitzer

Hilfsbremser

(15)

Beiträge: 33

Wohnort (erscheint in der Karte): 82327 Tutzing, Diemendorf 3a

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. Juni 2014, 14:28

Kesselbauer Gleis

Hallo Uli,

ich kann Dir die benötigten Informationen besorgen.

Wir haben kürzlich einen Meter dieses Gleises verbaut, welches ich vor ca. 15 Jahren gekauft habe.

Grüsse

Peter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ae610 (25.06.2014)

7

Mittwoch, 25. Juni 2014, 19:11

Hallo Peter,

es stimmt mal wieder: Das Gute liegt so nah! :-)

Hättest Du vielleicht sogar ein paar Zentimeter Gleisrost ohne Schienen übrig? Ich würde gerne ein paar Sachen testen. Transfer könnten wir z.B. über Matthias machen, denn ich komme so schnell leider nicht nach Peissenberg.

Beste Grüsse, Uli

Beiträge: 65

Wohnort (erscheint in der Karte): nördliches RLP

Beruf: kaufm. Leiter und Ausbilder

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Juni 2014, 21:06

Kesselbauer/Kesselbauer Gleis

Hallo Nuller!

Zur Fa. Kesselbauer gibt es folgendes zu sagen: wenn die Gleise ca. 20 Jahre alt sind, stammen sie aus dem Sortiment des Herrn Kesselbauer sen., dessen Firma nicht mehr existiert.

Die Firma Kesselbauer Funktionsmodellbau, Ralf Kesselbauer, hierbei handelt es sich um den Sohn, hat ein völlig anderes Gleissortiment im Angebot.

Ich habe zwar keine Erfahrungen mit den Produkten, letztlich weil ich niemanden kenne, der mit dem aktuellen Sortiment (in meinem Fall bezogen auf die Spur 1) Erfahrungen gesammelt hat.

Herr R. Kesselbauer hat die Thiel Gleise übernommen, die im Gartenbahnbereich bekannt sind und im vergangenen Jahr ein neues Spur 1 Gleis-Sortiment präsentiert.

Für die Spur 0 sind im aktuellen Sortiment zwar Drehscheibe und Lokschuppen zu finden, jedoch kein Gleissortiment.

http://www.thiel-gleis.de/

http://www.kesselbauer-funktionsmodellbau.de/

Ich gehe davon aus, dass vom Gleisprogramm des Herrn Kesselbauer sen. nur noch auf dem Gebraucht-Markt Teile zu bekommen sind.

Grüße

Zweispurer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zweispurer« (25. Juni 2014, 21:15)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ae610 (25.06.2014)

9

Mittwoch, 25. Juni 2014, 21:25

Hallo!

Danke für die weiterführenden Infos.

Im Anschluss gleich ein Frage: Weisst Du, ob Vater und Sohn die Firmenübergabe im Guten gestaltet haben?
Wenn ja, gäbe es doch ggf. noch eine Chance, auf das alte Werkzeug zugreifen!?

Gruss, Uli

Beiträge: 65

Wohnort (erscheint in der Karte): nördliches RLP

Beruf: kaufm. Leiter und Ausbilder

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 25. Juni 2014, 21:56

Kesselbauer sen/jun

Hallo!

Dazu kann ich leider nichts sagen. Ich denke aber, Herr Ralf Kesselbauer wird, wenn er angemailt wird, sicher Stellung zu der Frage beziehen. Schließlich ist er durch seine Paternoster, Drehscheibe, Schiebebühne, Bekohlung und Lokschuppen auch in Spur 0 aktiv.

Hinweis für diejenigen, die vielleicht am kommenden Wochenende im Technik Museum Sinsheim sind (internationales spur 1 Treffen): dort ist laut Ausstellerliste auch Herr Kesselbauer mit einem Stand vertreten.

Grüße

Zweispurer

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ae610 (25.06.2014)

Schienenstrang

Schrankenwärter

(19)

Beiträge: 56

Wohnort (erscheint in der Karte): München

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. Juni 2014, 09:06

Ich habe vor vielen Jahren Kesselbauer Gleise auf meinen Modulen verbaut. Als ich 2008 Nachschub brauchte,

konnte ich bei Michael Schnellenkamp Schwellenroste kaufen, die den Kesselbauer Teilen sehr ähnlich bzw. identisch

waren. Natürlich ohne die entsprechende angesprochene Firmenprägung auf der Unterseite der Schwellen.

Leider hat M.S. die Roste nicht mehr im Programm (oder ich habe sie einfach nicht gefunden); mir ist auch nicht bekannt,

ob er die Gussformen von Kesselbauer erworben hat. Er bietet aber noch Betonschwellen in ähnlicher Bauweise an.

Dieter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ae610 (26.06.2014)

Schienenstrang

Schrankenwärter

(19)

Beiträge: 56

Wohnort (erscheint in der Karte): München

  • Nachricht senden

12

Samstag, 28. Juni 2014, 00:06

Nachsatz zum Gleisbau

Hallo Gleisbauer,

ich habe noch ein Bild gefunden von den Kesselbauer-/Schnellenkamp Schwellenbändern. Das hier gezeigte ist

ein Nachkauf von Schnelli. Vielleicht kann er was dazu schreiben, ob es in der Richtung wieder was gibt.





Grüsse aus München

Dieter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ae610 (28.06.2014)

Beiträge: 432

Wohnort (erscheint in der Karte): Vlotho

  • Nachricht senden

13

Samstag, 28. Juni 2014, 13:15

Tja,
wie sag ichs meinem Kinde? :wacko:
Laut Aussage von Ralf Kesselbauer wird es keine Gleise in 0 mehr von ihm geben, die Formen sind dahin.
An einen Neubau wird nicht gedacht im Hause Kesselbauer, da man genug mit anderen Dingen ausgelastet ist.
Schade eigendlich
Beste Grüße aus dem Keller,

Pat

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ae610 (28.06.2014)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher