Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »gwrdukedog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort (erscheint in der Karte): Neustadt/W

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. Juli 2017, 21:25

Frage Lenz Gleis und Wenz Schienenlasche oder Pimp my Lenzgleis

Hallo Forengemeinde,

vielen Dank für die Tollen Tips und Hinweise die hier im Forum zu finden sind.
Nachdem nun endlich der Holzunterbau da ist und bald auch die fehelnden Gleise eintreffen werden, wird ein kleiner Endbahnhof in Epoche IV einer kleinen Eifelnebenbahn bei mir entstehen.
Ich frage mich nun, verbinde ich die Lenzgleise mit Schienenverbindern oder lass ich das und spendiere den Gleisübergängen von Wenz die Schienenlasche für Profil S54 (Code 143) zur Nachbildung von Schienenstößen.
Bei mir soll jedes Gleis sowoieso eine eigene Stomversorgung bekommen so das ich die Schienenverbinder nicht als Stromübertragung benötige.Nun meine Frage.
Hat jemand im Forum sowas schon mal gemacht ala Pimp my Lenzgleis?
Von User "Tokiner" habe ich mir schon die tollen Holzschwellenkanten abgeschaut, vielleicht hat ja der Eine oder Andere noch so tolle Hinweise?
Vielen Dank
Arbeitsergebnisse kommen als Bild in diesen Pfad!
gwrdukedog

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (11.07.2017), bvbharry47 (11.07.2017), heizer39 (12.07.2017), Altenauer (12.07.2017), BTB0e+0 (12.07.2017), tokiner (12.07.2017)

Null-Problemo

Bahnhofsvorsteher

(344)

Beiträge: 1 576

Wohnort (erscheint in der Karte): Ortenberg-Selters

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Juli 2017, 21:36

Hallo Gleisbauer,

das ginge auch mit den Laschen von Michael Weinert, erhältlich bei H0fine. Die sind wirklich Klasse und etwas plastischer!



Null-Problemo :thumbup:

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (11.07.2017), moba-tom (11.07.2017), Wolli (11.07.2017), bvbharry47 (11.07.2017), fahrplaner (11.07.2017), E69 (12.07.2017), Ralf S. (12.07.2017), ostermoor (12.07.2017), DieterS (12.07.2017), BTB0e+0 (12.07.2017), Baumbauer 007 (12.07.2017), gabrinau (12.07.2017), heizer39 (12.07.2017), Altenauer (12.07.2017), Geiswanger (12.07.2017), Udom (13.07.2017), JACQUES TIMMERMANS (10.08.2017), Tom (18.03.2018)

Beiträge: 287

Wohnort (erscheint in der Karte): Magdeburg

Beruf: Elektro-Ing.

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. Juli 2017, 09:15

Hallo Gleisbauer,

dann fehlen ja nur noch die Rippenplatte RP-18 für die Doppelschwellen. :D



Gruß
Kpt. Blaubär

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (12.07.2017), 98 1125 (12.07.2017), bvbharry47 (12.07.2017), Baumbauer 007 (12.07.2017), gabrinau (12.07.2017), JACQUES TIMMERMANS (12.07.2017), heizer39 (12.07.2017), Altenauer (12.07.2017), Geiswanger (12.07.2017), Udom (13.07.2017)

Olli

Rangiermeister

(73)

Beiträge: 294

Wohnort (erscheint in der Karte): Porz

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Juli 2017, 12:16

Hallo

Von User "Tokiner" habe ich mir schon die tollen Holzschwellenkanten abgeschaut, ...?
gwrdukedog


Wo findet man das? Kannst Du das verlinken? :rolleyes:

Gruß
Olli
Gruß
Oliver

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (12.07.2017)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(871)

Beiträge: 1 142

Wohnort (erscheint in der Karte): Neusäß-Westheim

Beruf: Milchmann

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Juli 2017, 12:44

Modulanlage "Nerlingen" von Thoralf alias Tokiner

Hallo Olli,

schaust Du hier (Beitrag 3):

Mein Projekt Modulanlage Nebenbahn "Nerlingen"

;)
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (12.07.2017), heizer39 (12.07.2017), tokiner (12.07.2017), Udom (13.07.2017), Olli (13.07.2017)

einszudreiundvierzig

unregistriert

6

Mittwoch, 12. Juli 2017, 13:44

Hallo Gleisbauer,

das ginge auch mit den Laschen von Michael Weinert, erhältlich bei H0fine. Die sind wirklich Klasse und etwas plastischer!

Null-Problemo :thumbup:



Leider finde ich weder bei h0fine die Laschen, noch auf der Seite von Michael Weinert (Link zum "Weiterlesen" nicht verknüpft)...
Hat jemand noch mehr Informationen?

Andreas

ElmEr

Schrankenwärter

(24)

Beiträge: 84

Wohnort (erscheint in der Karte): Bad Oldesloe

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Juli 2017, 17:02

Bei RST gibt es diese Laschen auch:
Schienenlaschen
Gruß
Matthias
MBeBe - Moderne Bahn in den Bergen :thumbsup:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (12.07.2017), heizer39 (12.07.2017), Altenauer (12.07.2017), Udom (13.07.2017)

Beiträge: 287

Wohnort (erscheint in der Karte): Magdeburg

Beruf: Elektro-Ing.

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. Juli 2017, 17:48


Leider finde ich weder bei h0fine die Laschen, noch auf der Seite von Michael Weinert (Link zum "Weiterlesen" nicht verknüpft)...
Hat jemand noch mehr Informationen?


Hallo,
H0fine hat alle Teile von Michael Weinert aus dem Programm genommen!

Gruß
Kpt. Blaubär

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (12.07.2017), Altenauer (12.07.2017), Udom (13.07.2017)

Beiträge: 168

Wohnort (erscheint in der Karte): 91301 Forchheim

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Juli 2017, 18:35

Hallo Great Western Dukedog-Fan,
Ich frage mich nun, verbinde ich die Lenzgleise mit Schienenverbindern oder lass ich das und spendiere den Gleisübergängen von Wenz die Schienenlasche für Profil S54 (Code 143) zur Nachbildung von Schienenstößen.
Dazu kann ich auch noch die Schienenverbinder aus MS-Feinguss von Hassler als Alternative nennen. Ich habe mir zum ausprobieren mal einen "Set" bestellt. Auf diese Idee brachte mich hier im Forum User Konrad aus Polen.

Zwei Bilder zum Thema von mir:





Gruß Rainer :thumbup:

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (12.07.2017), 98 1125 (12.07.2017), ostermoor (12.07.2017), Zahn (12.07.2017), Michael Fritz (12.07.2017), Altenauer (12.07.2017), jbs (12.07.2017), Staudenfan (12.07.2017), HüMo (12.07.2017), 1zu0 (12.07.2017), Felix0815 (12.07.2017), koefschrauber (13.07.2017), Udom (13.07.2017), Spurwechsler (13.07.2017), BTB0e+0 (15.07.2017), Scooter (16.07.2017), micha750 (16.07.2017), Olli (10.08.2017), JACQUES TIMMERMANS (10.08.2017), Tom (18.03.2018)

  • »gwrdukedog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort (erscheint in der Karte): Neustadt/W

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. Juli 2017, 18:32

Danke

Hallo Liebe Forengemeinde,

wowo, erst mal vielen Dank für die vielen tollen Anregungen.
Da werde ich sicherlich über die eine oder andere Nachdenken, recherchieren und über die Erfolge berichten ;-)

Gruß

gwrdukedog

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (13.07.2017), Udom (13.07.2017), Altenauer (13.07.2017), 98 1125 (13.07.2017), BTB0e+0 (15.07.2017)

Spur0e.de

Schaffner

(79)

Beiträge: 122

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. August 2017, 16:26

Hallo,

ggf. wäre eine weitere Idee, die Lenzgleise leicht zu kürzen.
Gleisjoche, die nach dem Verlegen verschraubt wurden, haben eine Länge von 30m bzw. 15m.
Ich habe für meine Ladestrasse die Lenzgleise auf 25 Schwellen gekürzt, um dann alle 15m eine Doppelschwelle zu erhalten.

Gruß Markus
Markus Müller, Berlin
http://www.Spur0e.de

P.S. Wenn Ihr mir eine Nachricht senden möchtet,
benutzt bitte die E-Mailfunktion im Forum anstelle einer PN.
So kann ich euch meist schneller Antworten.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (09.08.2017), 98 1125 (09.08.2017), maddin (09.08.2017), Udom (11.08.2017), Tom (18.03.2018)

Z1R

Schaffner

(113)

Beiträge: 117

Wohnort (erscheint in der Karte): nähe Friedberg/Hessen

Beruf: Tontechniker

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. August 2017, 16:51

Hallo gwrdukedog,

ich habe schon Lenz Gleis, mit Wenz Schienenlaschen verbaut.
Ich habe die Schwellen mit den Aussparungen weg gelassen, die Gleisjoche auf Länge geschnitten
und an der, in Fahrtrichtung, rechten Schiene die Wenz Laschen angelötet. Wie Du schon geschrieben hast,
sollte jede Schiene einen Stromanschluß bekommen, denn die Schienenverbinder habe ich nur einseitig verlötet,
sodass die Gleisjoche steckbar bleiben. Damit stellen die Schienenlaschen keine verlässliche Stromübertragung
von Schiene zu Schien dar. Meine Erfahrungen sind gut, ich reise mit diesen Modulen seit drei Jahren zu
verschiedenen Fahrtreffen.

Schöne Grüße
Frank
»Z1R« hat folgende Datei angehängt:
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger, Autovertreter verkaufen Autos,........
.....................was verkaufen eigentlich Volksvertreter ???

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (09.08.2017), 98 1125 (09.08.2017), heizer39 (09.08.2017), Staudenfan (09.08.2017), Onlystressless (09.08.2017), maddin (09.08.2017), Zahn (10.08.2017), JACQUES TIMMERMANS (10.08.2017), HüMo (10.08.2017), Udom (11.08.2017), Tom (18.03.2018)