You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

Posts: 761

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

61

Saturday, November 22nd 2014, 9:31am

Maßstäblichen Schotter hat im Maßstab 1 zu 45 eine Körngröße von etwa 0,8 bis 1,0 Millimeter. Manchmal findet man beim Vorbild auch schon etwas größere Steine. Bei Modellaufnahmen sind es sehr oft der Abbildungsmaßstab und den Aufnahmestandpunkt, die uns irreführen, weil wir alle große haarscharfe Bilder zeigen möchten, und deshalb so nah wie möglich ans Objekt rangehen. Hierdurch vergrößert sich automatisch der Abbildungsmaßstab, der die Konstruktion und die optischen Grundlagen und Formeln wonach das Objektiv berechnet ist mit sich mittbringen, und dem Aufnahmeperspektiv, wodurch der Schotter irgendwie nicht mehr stimmig zu den verlegten Gleise überkommt. Hierbei lasse ich die Qualität des verwendeten Objektiv und oder Kamera noch außer Acht.
Um diese Makel schlicht zu umgehen wählt man am besten einen Kamerastandpunkt der etwas weiter vom Aufnahmeobjekt entfernt ist, und zeigt einen Teilausschnitt von Bild, der bei der Qualität der heutigen digitalen Kompaktkameras der Mittelklasse noch völlig zufriedenstellend ist. Denn bei Außenaufnahmen von Gleisanlagen legen wir uns auch nicht ganz kurz an das Schotterbett auf dem Erdreich nieder, sondern bleiben einige Metern vom Objekt entfernt und schießen dann erst ein Bild!

Gruß,

Jacques Timmermans

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Schlobie (22.11.2014), BTB0e+0 (22.11.2014), der noergler (22.11.2014), Nuller Neckarquelle (22.11.2014), pgb (14.05.2015), Altenauer (01.05.2016)

Nafets

Unregistered

62

Saturday, November 22nd 2014, 9:35am

Nichts für ungut, aber wenn ich hier lese, dass Schotter für Spur 0 maßstäblich 0,8 bis 1 mm groß sein darf, dann möchte ich einwerfen, dass der Schotter der DB für Hauptgleise in Bahnhöfen und den Streckengleisen beim Vorbild eine Körnung von 60 bis 90 mm hat, das entspricht 1,33 bis 2,0 mm.

Nur mal so angemerkt.

Freundlicher Gruß
Stefan

6 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (22.11.2014), Nuller Neckarquelle (22.11.2014), Dieter Ackermann (22.11.2014), Baumbauer 007 (23.11.2014), BTB0e+0 (15.05.2015), Altenauer (26.07.2018)

Faulenzer

Oberheizer

(47)

  • "Faulenzer" started this thread

Posts: 447

Location: Weiden / Oberpfalz

  • Send private message

63

Saturday, November 22nd 2014, 10:06am

Wie überall gibt es große Unterschiede. Hier mal ein Foto an dem ich mich nun orientieren möchte:


index.php?page=Attachment&attachmentID=9901


Gruß
Stefan

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Schlobie (22.11.2014), JACQUES TIMMERMANS (22.11.2014), BTB0e+0 (22.11.2014), Nuller Neckarquelle (22.11.2014), Udom (23.11.2014), pgb (14.05.2015), Han_P (23.11.2015), Altenauer (01.05.2016)

Posts: 168

Location: Bad Camberg

  • Send private message

64

Saturday, November 22nd 2014, 10:08am

https://www.flickr.com/photos/110650851@N02/15849792215

Ich verwende Schotter Rostbraun von minitec. Bei der Sorte handelt es sich um die, die nach Empfehlung der AGN etwas größere Körnung aufweist.
Und ich finde, dass es zu einem realistischen Gesamtbild beiträgt.

Sascha

This post has been edited 2 times, last edit by "wieder-infizierter" (Nov 22nd 2014, 10:17am)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (23.11.2014)

Jacques Timmermans

Bahngeneraldirektor

(908)

Posts: 761

Location: 3620 Lanaken, Belgien

  • Send private message

65

Saturday, November 22nd 2014, 10:54am

Hallo Stefan,

Deine Schottermaße möchte ich in gar keinen Fall bestreiten, genau wie meine Vorstellung der Körngröße nicht immer verkehrt ist. Halt soll man die Körngröße des Schotters möglichst auf die Profilhöhe der verlegten Gleise und Weichen und der Breite der Schwellen abstimmen. Sind diese Faktoren in Harmonie, kann man von ein vorbildliches „Modellgleis“ reden!

Gruß,

Jacques

2 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Nuller Neckarquelle (22.11.2014), Altenauer (26.07.2018)

Nafets

Unregistered

66

Saturday, November 22nd 2014, 10:58am

Hallo Namensvetter,

...Hier mal ein Foto an dem ich mich nun orientieren möchte:



Das ist genau die richtige Vorgehensweise - viel Erfolg dabei!

Freundlicher Gruß
Stefan

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (22.11.2014)

Wolli

Bahnhofsvorsteher

(727)

Posts: 1,190

Location: 24629 Kisdorf

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

67

Saturday, November 22nd 2014, 5:46pm

Hallo,

ihr nehmt Basalt als Schotter? Diesen Schotter hatte ich zu Anfang auch mal genommen. Basalt ist ja schon sehr dunkel und wenn man ihn anfeuchtet und mit Leim benetzt, dann wird er sehr schwarz. Das Gleis liegt dann, so sieht es jedenfalls aus, in Kohlestückchen! Den Basalt habe ich dann wieder entfernt und von Jeweha "Fonolith" verarbeitet. Dieser Schotter ist beige/braun.
Jeweha
Auf der Homepage sieht der Schotter zu braun aus, es ist aber viel heller, siehe Foto.
Wolli has attached the following file:
  • Schotter-web.jpg (136.19 kB - 298 times downloaded - latest: Mar 6th 2019, 6:26pm)
Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (22.11.2014), BTB0e+0 (23.11.2014), Udom (23.11.2014), pgb (14.05.2015), Altenauer (26.07.2018)

68

Sunday, November 23rd 2014, 10:19am

Kohlestückchen?

Hallo Wolli,

ich verwende Basaltschotter vom Schotterwerk Holl in München und bin sehr zufrieden. Obwohl Herr Holl selbst auf das Nachdunkeln der ASOA-Produkte hinweist, muß ich sagen, dass dieses regional typische Produkt für meine Bahn durch nichts zu ersetzen ist. Liegen die Gleise länger und stimmt die Ausleuchtung bzw. der Lichteinfall, so wirkt das Gleisbett wie an einem feuchten Tag im Original.

Gruß Carl

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (23.11.2014)

Faulenzer

Oberheizer

(47)

  • "Faulenzer" started this thread

Posts: 447

Location: Weiden / Oberpfalz

  • Send private message

69

Wednesday, May 13th 2015, 11:52pm

Bahnhofsgleise Einteilung in Blöcke / Zugsicherung

Hallo,

nun ist schon wieder etwas Zeit vergangen, Schotter wurde besorgt, aber halt - da war doch noch was. Ach ja, die Gleise müssen ja noch in Bremsabschnitte und Blöcke eingeteilt werden. Schließlich sollen ja Flankenfahrten verhindert werden.

Hier mal ein Bild des jetzigen Zustandes.

index.php?page=Attachment&attachmentID=13292

Gleis 1, 2, 3 und 4 für Personenverkehr, zwischen Gleis 2 + 3 sowie 4 + 6 kommt ein Bahnsteig. Gleis 6, 7, 8 dienen vorwiegend dem Güterverkehr wobei Gleis 8 später einen Abzweig in einen kleinen Güterbahnhof bekommen wird. Ich hoffe die Gleise/Weichen sind so in etwa stimmig für einen "Fantasie Bahnhof".

Das Gleis 5 ist für einen Triebwagen oder zur Abstellung einer Lok gedacht. Der Abschnitt vor und hinter der Weiche muss dann natürlich jeweils einen eigenen Belegtmelder bekommen.

Bin schon gespannt was sich da die nächsten Wochen wieder für Baustellen auf tun bis es tut was ich will. Vermutlich werde ich Euch hier und da um Eure Hilfe bitten müssen.

Wie immer freue ich mich über Euer Feedback!

Gruß
Stefan

This post has been edited 1 times, last edit by "Faulenzer" (May 14th 2015, 11:03am)


13 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

oppt (14.05.2015), pgb (14.05.2015), Han_P (14.05.2015), V218 (14.05.2015), Knut2705 (14.05.2015), HüMo (14.05.2015), Wopi (14.05.2015), Altenauer (14.05.2015), holger (14.05.2015), Martin Zeilinger (14.05.2015), Udom (14.05.2015), BTB0e+0 (15.05.2015), gabrinau (17.05.2015)

Posts: 253

Location: Obertraubling

  • Send private message

70

Thursday, May 14th 2015, 8:07am

Hallo Stefan,
da geht ja was vorran bei Dir, da muß ich doch glatt wieder mal eine Dienstreise machen und vorbeischaun.
Mach weiter so
Gruß Helmut
http://ah-modellbaeume.npage.de

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (15.05.2015), Faulenzer (15.05.2015)

Faulenzer

Oberheizer

(47)

  • "Faulenzer" started this thread

Posts: 447

Location: Weiden / Oberpfalz

  • Send private message

71

Thursday, May 14th 2015, 5:30pm

Danke!

Hallo Helmut, Han und alle anderen,

vielen Dank! Heute hatte ich nur kurz Zeit und konnte mit RocRail das LenzInterface zum Leben erwecken und schon ein paar Züge hin und herfahren. Jetzt heißt es sich mal noch genauer in das Programm einzuarbeiten. Abends werde ich dann wohl mal noch die BM1s einbauen und weitere Testfahrten machen. Bin schon gespannt ob ich das mit den Signalen, Bremswegen und PC-Steuerung hinbekomme ;-)

Gruß
Stefan

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (15.05.2015), THaLO (15.05.2015)

THaLO

Bremser

(20)

Posts: 37

Location: LEER

Occupation: Pensionär

  • Send private message

72

Friday, May 15th 2015, 6:56am

Hallo Stefan
Tolle Leistung bis hierhin, Glückwunsch.
Du hast aber auch ne Menge Platz, alle Achtung ! Aber so viel Platz, verleitet natürlich auch zu vielen Gleisen und Strecken und macht demnach auch sehr viel Arbeit. Umso mehr bewundere ich Deine "Kondition" bis hierhin.
Es ist immer wieder klasse hier im Forum bewundern zu können, was einige fleißige Leute so zu schaffen in der Lage sind. Ich kann mir gut vorstellen, dass Du Dich mit Deinen Arbeiten in die Reihe derer, die die Zunge eines jeden Modellbahners zum Schnalzen bringen, einreihst.
Solche Beiträge wie Deine nutze ich immer gerne um mich zu motivieren, wenn mich mal die Faulheit packt, ha,ha.
Mach weiter so, ich freue mich auf die Fortsetzungen Deiner Beschreibungen,
Thomas.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (15.05.2015)

Faulenzer

Oberheizer

(47)

  • "Faulenzer" started this thread

Posts: 447

Location: Weiden / Oberpfalz

  • Send private message

73

Friday, May 15th 2015, 11:23am

Hallo Thomas,

vielen Dank für Deine Worte. Wie man an den Beiträgen sieht dauert es bei mir Jahre bis ich meinen Weg gefunden habe. Es wird viel probiert und wieder verworfen. Aber nur damit kommt auch die Erfahrung und Übung. Wenn ich aus zeitgründen nicht am Bauen bin genieße ich es immer mal wieder bei verschiedenen Händlern vorbeizufahren und mich nach Material in jeglicher Form umzusehen oder einfach mit Kollegen auszutauschen.

Meine Anlagenform ist für die Spur 0 wieder eher exotisch und nicht jedermann's Sache aber ich habe und hatte schon immer meine Ideen und meine Vorstellungen die ich soweit es geht verfolge. Da ein Ziel die Steuerung sowohl von einem PC als auch von mehreren mobilen Fahrtreglern (Handy/Tablet) lautet benötige ich auch einige Gleise mehr damit der PC mir beim Fahren ausweichen kann 8o Und da ich oft mal ein Schussel bin muss da soviel Sicherheit als möglich rein, also von wegen über ein rotes Signal fahren usw.

Mir geht es nicht darum schnell vorwärts zu kommen oder eine Ausstellungsanlage zu bauen sondern darum an mich selbst zu Arbeiten was die Feinmotorik, Beweglichkeit (unter der Platte zu arbeiten Hand über Kopf) und auch das Auge für gewisse Details betrifft. Beruflich hetze ich von einen Termin und Problem zum anderen. Wenn man dann in der Natur unterwegs ist nimmt man viele Sachen anders war. Ja man zerlegt die Bäume innerlich in Drähte, Turf und Laub. :D

Daher ist unser Hobby auch Therapie und Vergnügen in einem. Schade das man sich dafür vom Arzt kein Rezept verschreiben lassen kann.

Gruß
Stefan

8 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

holger (15.05.2015), errel (15.05.2015), 1zu0 (15.05.2015), Pjotrek (15.05.2015), Dieter Ackermann (16.05.2015), Han_P (17.05.2015), THaLO (23.05.2015), Altenauer (01.05.2016)

Similar threads