You are not logged in.

[DB Regelspur] Epoche 3 erster Versuch

OLIVER DR

Hilfsbremser

(13)

Posts: 23

Occupation: Kaufmann

  • Send private message

81

Tuesday, July 23rd 2019, 8:52pm

Servus Nick,

danke für Deine Rückmeldung.

Das hat mit Lehrbuch nichts zu tun, sondern macht das Sinn oder anderst gesagt, möchte man so arbeiten ?

A) Deinen Schilderungen zur Folge, kann dann im oberen Bahnhofsteil ( Ladestrasse / Brauerei ) nicht mehr rangiert werden. Warum muß der Bahnsteig mitten im Bahnhof sein ? Das erschließt sich mir nicht. Zumal der Personenverkehr auf der Anlage eine untergeordnete Rolle spielt dem Augenschein nach.

B) Wenn es nur 4 Wagen sind, dann fällt die Köf II sowieso weg, weil dann macht das die Güterzuglok oder was auch immer den Güterzug ziehen soll.

C+D) Das mag sein, daß Personenzüge auch auf Weichen zum stehen kommen können. Aber wenn es sich bautechnisch vermeiden lässt,
hat man das auch so gemacht. Die Ladestraße ist überflüssig am Bahnhof. Der Platz ist dann eigentlich da und es könnte hier der Bahnhof anderst arrangiert werden. Dann hat sich das erledigt.

E) Bei 3 Wagen könnte das gehen, aber trotzdem knapp, da hinten der "Speicher" mit Laderampe ist.

F) Siehe A. Sobald ein Personzug da ist, geht nichts mehr. Für Lademaß und Gleiswaage auf 7b müßte der halbe Bahnhof gequert werden.

G) Die Ladestraße ist doppelt, denn wenn der Hafen gepflastert ist für LKW Verkehr, kann man dort die Ladestrasse einbringen.
Die Kaianlagen samt Hafenkran (!) dafür zu nutzen bietet sich ja gerade zu an.
Gleis 7 b ist ja sehr lang für LKW Entladungen direkt in den Güterwagen und der Kran für Kisten auf Rungenwagen zum Beispiel.
So oft wird da auch kein Schiff liegen, daß man das brach liegen lässt. Der Kran sollte nicht anfangen zu rosten.

H) Im Bahnhof kann aber nie ein kompletter Zug aufgestellt werden, weil dieses Gleis 2 regelmäßig befahren wird.
Das heißt, das 1 Personenzug und 1 Güterzug im Bahnhof nicht gleichzeitig stehen können.
Der Güterzug kann nicht zerlegt oder zusammengestellt werden und die Personzuglok nie umsetzen.
Die Rampe kann nicht angefahren werden. Leere/Volle Wagen können dort nie abgestellt werden.
Aber genau das ist das Problem. Für die Menge an Güterstellen zuwenig Aufstellgleise für leere und volle Wagen.
Von Schadwagen oder Sonderverladungen mal abgesehen.

Der Banhof wird irgendwann automatisch zum erliegen kommen. Es geht gar nicht anderst.

Wie kommen eigentlich die Fahrgäste auf die Fähre ? Oder ist das nur eine reine Güterfähre ?

Das Hauptanliegen ist der Hafen samt Güterverkehr und das zugehörige rangieren, so wie Ich das verstanden habe.
Daher der Personenverkehr ist bestimmt am Rand anzusiedeln, weil der auf dieser Anlage nur Beiwerk ist und schon gibt es mehr Platz für das eigentliche. Der Gleisplan ist echt gut, nur gewisse Sachen könnten verlagert werden. Aber jeder wie er mag.

Grüsse Oliver

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (23.07.2019), Udom (23.07.2019), themack (24.07.2019), C_h_o_p_i_n (27.07.2019), heizer39 (06.09.2019)

themack

Bremser

(12)

  • "themack" started this thread

Posts: 47

Location: Swansea

Occupation: Kinderkrankenschwester

  • Send private message

82

Wednesday, July 24th 2019, 6:08pm

Gentlemen, Gentlemen.. immer mit der Ruhe. Ich weiss in Deutschland ist es heiss.. 8)
Ich finde Nick's und Dirk's Gleispläne toll . Ich habe mir die letzten Beiträge mit Betriebsabläufen und Vorschlägen nochmal durchgelesen und rausgeschrieben. Oliver hatte eine gute Idee mit Norddeich Mole und die Idee habe ich aufgegriffen. Also es ist Inselverkehr Incl. Personen. Als ich alle Gleispläne und Beiträge studierte und darüber nachdachte kam mir noch ein anderer Gedanke..
Ich könnte Bahnhof, Brauerei und deren Lager etc 'oben' bauen und Fähre mit Hafenbetrieb und Güter inklusive Gleiswaage und Lademass unten. Schattenbahnhof wird einspurig mit Aufzug wie hier schon erwähnt. Also alles was mit Hafen und Güter zu tun hat auf eine Seite und Bahnhof etc auf der anderen. Die Fähre und Schiffsverkehr fahren weiterhin nach links und Nick's Klappbrücke bleibt. Hmm, ich glaube ich muss mal zu Papier und Bleistift greifen.
Grüsse aus Wales

Sandra

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

DirkausDüsseldorf (24.07.2019), Rollo (24.07.2019), heizer39 (24.07.2019), Altenauer (24.07.2019), 98 1125 (24.07.2019), Udom (24.07.2019), stefan_k (25.07.2019), HüMo (25.07.2019)

Bill

Bremser

(17)

Posts: 19

Location: Teningen

  • Send private message

83

Thursday, July 25th 2019, 4:02pm

Stichwort Aufzug

Hallo,

habe gerade das Stichwort mit dem Aufzug gelesen.
Da ich hier keinen Thread direkt dazu gefunden habe, hier eine Idee zu einem Aufzug.
Ich selbst brauche keinen Aufzug mehr, hatte aber mal einen mit Linearführungen und Zahnriemenantrieb gebaut. War aber nicht das "Laufwunder".
Mir ist aber mal einen andere Lösung eingefallen. Einfach aus einer alten Autotür den elektrischen Fensterheber samt Scherenkonstruktion nehmen. Hat Kraft, läuft gleichmäßig und hat Endabschaltungen.
Einfach mal als Idee zum Thema Aufzug.
Vieleicht wäre das ein Versuch wert für die letzte Idee.
Grüße
Till

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (25.07.2019), DirkausDüsseldorf (25.07.2019), HüMo (25.07.2019), themack (26.07.2019), heizer39 (26.07.2019), 98 1125 (26.07.2019)

themack

Bremser

(12)

  • "themack" started this thread

Posts: 47

Location: Swansea

Occupation: Kinderkrankenschwester

  • Send private message

84

Friday, July 26th 2019, 8:38am

Hi Till
Das ist eine prima Idee!! Die muss ich mir merken.

Danke
Grüsse aus Wales

Sandra

Grischan

Hilfsbremser

(19)

Posts: 13

Location: Dresden

  • Send private message

85

Friday, July 26th 2019, 10:06am

Ein Freund hat vor kurzem einen Luglift gebaut, der gleichzeitig als Vitrine fungiert. Es sind 7 oder 8 Ebenen mit 2 Gleisen pro Ebene. Gebaut ist das ganze mit Alu-Konstruktionsprofilen. Aufgehängt an 2 Ketten deren Kettenräder auf einer gemeinsamen Welle sitzen. Diese wird per Schrittmotor angetrieben. Die Steuerung erfolgt über die Schiebebühnensteuerung der Digitalzentrale. Die kann manuell oder per DCC bedient werden.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

themack (29.07.2019)

Zierni

Schrankenwärter

(13)

Posts: 71

Location: 80939 München

  • Send private message

86

Friday, July 26th 2019, 10:52pm

Zuglift

Ein Freund hat vor kurzem einen Luglift gebaut, der gleichzeitig als Vitrine fungiert. Es sind 7 oder 8 Ebenen mit 2 Gleisen pro Ebene. Gebaut ist das ganze mit Alu-Konstruktionsprofilen. Aufgehängt an 2 Ketten deren Kettenräder auf einer gemeinsamen Welle sitzen. Diese wird per Schrittmotor angetrieben. Die Steuerung erfolgt über die Schiebebühnensteuerung der Digitalzentrale. Die kann manuell oder per DCC bedient werden.
Servus Grischan,
gibt es davon Fotos oder evtl. sogar eine Bauanleitung?
Wie lange ist denn der Zuglift?

Grüße
Zierni

yvl

Fahrgast

(12)

Posts: 3

Location: Zwickau

  • Send private message

87

Friday, August 2nd 2019, 10:27am

Hallo,
gibt es davon Fotos oder evtl. sogar eine Bauanleitung?
Wie lange ist denn der Zuglift?
ja ein paar Bilder gibt es:

Rohbau:
index.php?page=Attachment&attachmentID=44774

Mit Lift:
index.php?page=Attachment&attachmentID=44775

Belastung:
index.php?page=Attachment&attachmentID=44776


Insgesamt kann ein Gewichtsbereich von ca. 50-60 Kilo bewegt werden, da der Lift mit Gegengewicht arbeitet.
Kosten werden wohl letztendlich doch (wegen der bei der Verriegelung verwendeten Actuatoren) über 1000€ liegen.

Hier noch ein (schlechtes) Video: https://youtu.be/tHpbmTzJleY

Ach ja der ist 1,6m "breit", plane aber an eine 2,2m breiten, da dieser Aufzug von einem anderen Spur 0 Freund "gebraucht" wird und ich mehr Platz habe ...

Gruß
Yves.

This post has been edited 3 times, last edit by "yvl" (Aug 2nd 2019, 11:43am)


19 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Looki (02.08.2019), heizer39 (02.08.2019), Ruhrbahner (02.08.2019), jbs (02.08.2019), Robby (02.08.2019), Stephan (02.08.2019), heiner (02.08.2019), JACQUES TIMMERMANS (02.08.2019), 98 1125 (02.08.2019), HüMo (02.08.2019), Altenauer (02.08.2019), Udom (02.08.2019), Rollo (02.08.2019), Zierni (02.08.2019), Hexenmeister (02.08.2019), Holsteiner (03.08.2019), barilla73 (14.10.2019), Peter Kapels (14.10.2019), Wopi (14.10.2019)

jbs

Bahnhofsvorsteher

(196)

Posts: 936

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

88

Friday, August 2nd 2019, 10:58am

Moin Yves,

cooles Teil. Aufwand und Kosten sind vor allem deshalb so hoch, weil der Lift in hoher Präzision die Höhendifferenzen für alle Abstellgleise bewerkstelligen muss.
Wesentlich einfacher ist es, mit dem Lift nur die Höhendifferenz abzudecken und dann klassisch weiterzumachen.

Viele Grüße,
Johann

yvl

Fahrgast

(12)

Posts: 3

Location: Zwickau

  • Send private message

89

Friday, August 2nd 2019, 11:27am

Aufwand und Kosten sind vor allem deshalb so hoch, weil der Lift in hoher Präzision die Höhendifferenzen für alle Abstellgleise bewerkstelligen muss.
Wesentlich einfacher ist es, mit dem Lift nur die Höhendifferenz abzudecken und dann klassisch weiterzumachen.

hmmm, wie meinst du das genau ?

... das Gegengewicht kostet ca. 90€ :thumbsup: .
Und die Abfahrten müssen immer präzise sein ... egal ob für einen Zug der in eine andere Ebene geschafft wird oder für viele Züge die in die gleiche Ebene fahren ... hehe ...

ohne Verriegelung liegt man unter 1000€ wie gesagt die ACTUONIX Teile sind schön kleine haben viel Kraft sind aber auch teuer (ca. 100€ das Stück :thumbdown: )...


Gruß
Yves.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (02.08.2019)

jbs

Bahnhofsvorsteher

(196)

Posts: 936

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

90

Friday, August 2nd 2019, 12:18pm

Yves,
cooles Teil.
Deine Konstruktion steht nicht in Frage.

Wenn es auch etwas einfacher gehen darf, wirf mal einen Blick in Beitrag 64 aus diesem Thread.

Viele Grüße,
Johann

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ruhrbahner (02.08.2019), Udom (02.08.2019)

yvl

Fahrgast

(12)

Posts: 3

Location: Zwickau

  • Send private message

91

Friday, August 2nd 2019, 1:08pm

Wenn es auch etwas einfacher gehen darf, wirf mal einen Blick in Beitrag 64 aus diesem Thread.

Ahhh sehr Cool .... und wirklich so schön einfach .... :thumbsup:


Gruß
Yves.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (02.08.2019), Udom (02.08.2019), heizer39 (02.08.2019)

themack

Bremser

(12)

  • "themack" started this thread

Posts: 47

Location: Swansea

Occupation: Kinderkrankenschwester

  • Send private message

92

Sunday, October 13th 2019, 6:50pm

Gedankenaustausch

Hallo,

der Unterbau steht und die Segmente sind im Bau.
Jetzt habe ich mir natuerlich schoene Bahnhoefe und Gebaeude angeschaut und mit meinem urspruenglichen Gleisplan werde ich wohl einen Halbrelief Bahnhof bauen muessen. Das passt mitr irgendwie gar nicht, alles wird ein bisschen eng.
Jetzt habe ich mich hingesetzt und nochmal nachgedacht. Dabei habe ich ein Gleis rausgenommen und jetzt haette ich Platz fuer etwas Scenery. Was haltet Ihr davon?
Hier beide Gleisplaene zum Vergleich, das Raster ist 10 cm.

index.php?page=Attachment&attachmentID=45787 index.php?page=Attachment&attachmentID=45788
Grüsse aus Wales

Sandra

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (13.10.2019), Altenauer (13.10.2019), Nikolaus (13.10.2019), Udom (13.10.2019), ExH0er (13.10.2019), Thomas Kaeding (13.10.2019), 98 1125 (13.10.2019), jbs (14.10.2019), DirkausDüsseldorf (14.10.2019)

merzbahn

Rangiermeister

(41)

Posts: 263

Location: Münster

  • Send private message

93

Sunday, October 13th 2019, 8:32pm

Hallo Sandra, mehr Platz für "scenery" finde ich sehr gut!
Was auffällig ist, Du verlierst die Möglichkeit des Umsetzgleises. Sind Dir die betrieblichen Konsequenzen klar? Kommt Dein Spiel- / Rangierbedürnis damit klar?
Falls nicht, arbeite doch mit einer Segmentdrehscheibe (siehe auch aktueller Betrieb bei Dirk Aus Düsseldorf). Dann hättet Du alles, scenery und Umsetzmöglichkeit.
Großes Kompliment an Deine Ideen, Deinen begrenzten Platz so zu nutzen.
Grüße, Stefan

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (13.10.2019)

ExH0er

Schrankenwärter

(16)

Posts: 51

Location: 27612

  • Send private message

94

Sunday, October 13th 2019, 9:47pm

Hallo auch von mir..... :thumbsup:


durch Zufall wegen Ep.III aufmerksam geworden, desweiteren wegen der Platzverhältnisse...sehr bekanntes Thema 8o


schau doch auch mal in meinen Beiträgen nach. :D ..bestimmt auch Interessante Anregungen für Dich dabei.... :thumbup:


Gruß Andreé

themack

Bremser

(12)

  • "themack" started this thread

Posts: 47

Location: Swansea

Occupation: Kinderkrankenschwester

  • Send private message

95

Monday, October 14th 2019, 9:35pm

Loesung

Ich habe, so glaube ich jedenfalls, eine Loesung gefunden. Ich baue zwei kleine Flexgleise ein um den Winkel zu veraendern.
Bin mir aber nicht sicher wie lange die Flexgleise sein muessen und wieviel Grad. Die dargestellten sind 3 Grad. Das gibt mir den Platz fuer ein EG.

index.php?page=Attachment&attachmentID=45816 index.php?page=Attachment&attachmentID=45817
Grüsse aus Wales

Sandra

This post has been edited 1 times, last edit by "themack" (Oct 14th 2019, 9:47pm)


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

DirkausDüsseldorf (14.10.2019), Altenauer (15.10.2019), Udom (15.10.2019), Thomas Kaeding (15.10.2019)

DirkausDüsseldorf

Oberfahrdienstleiter

(259)

Posts: 562

Location: Düsseldorf

Occupation: Kaufmännischer Angestellter

  • Send private message

96

Monday, October 14th 2019, 9:48pm

Hallo Sandra,

auch ich wäre für "more scenery" ... Wird in Deinem Gleisplanungsprogramm nicht der Bogenradius angegeben den Du kreiert hast mit dem Flexgleis?

Wenn Du auf das Flexgleis klickst z.B. könnte es sein das diese Angaben angezeigt werden. Welches Programm nutzt Du? Anyrail?
Viele Grüße,
Dirk :)

themack

Bremser

(12)

  • "themack" started this thread

Posts: 47

Location: Swansea

Occupation: Kinderkrankenschwester

  • Send private message

97

Monday, October 14th 2019, 10:06pm

Hallo Dirk
ja tut es, aber ich weiss nicht ob das "vorbildlich" ist oder sinnvoll.
Hier mein PrtScrn mit den Angaben ganz unten im blauen Balken. Aehnliche Massse fuer das andere Flex.... :wacko:

index.php?page=Attachment&attachmentID=45818
Grüsse aus Wales

Sandra

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (15.10.2019), Thomas Kaeding (15.10.2019)

DirkausDüsseldorf

Oberfahrdienstleiter

(259)

Posts: 562

Location: Düsseldorf

Occupation: Kaufmännischer Angestellter

  • Send private message

98

Monday, October 14th 2019, 10:29pm

Hallo Sandra,

Radius 1650 mm ...da sehe ich betrieblich kein Problem. Das Du den Bogen ein wenig weiter rumziehst macht doch Sinn um etwas mehr Raum zu schaffen nach hinten.

Wenn doch der Gleismittenabstand passt, der bei Lenz eh etwas größer ist - bitte ganz unten rechts zur Grafik Gleisgeometrie scrollen - als der laut "Morop" vorgegebene...

Wenn es passt würde ich es so machen.

..und was sagt "die sach- und fachkundige Gemeinde" ?
Viele Grüße,
Dirk :)

This post has been edited 1 times, last edit by "DirkausDüsseldorf" (Oct 14th 2019, 10:56pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (15.10.2019), Thomas Kaeding (15.10.2019)