You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Wastl

Schrankenwärter

(29)

  • "Wastl" started this thread

Posts: 38

Location: Plochingen

  • Send private message

1

Friday, July 3rd 2015, 2:08pm

Enkelsdorf - erste Planung, Schattenbahnhof

Hallo zusammen,

nach meinen ersten Erfahrungen in Spur 0 mit einer Bodenbahn kam die Erkenntnis, dass dies
dauerhaft nicht zielführend ist. So wurden Möglichkeiten ausgelotet und
ein für mich passender Gleisplan entwickelt, welcher meine Bedürfnisse abdeckt:
  • Automatischer Ablauf muss möglich sein (Kreisfahrer).
  • PC-Steuerung soll zum Einsatz kommen.
  • Rangiermöglichkeit, wenn ich auch mal rangieren möchte.
  • Abstellmöglichkeiten für Lokomotiven zum Lokwechsel.
  • Kleiner Schattenbahnhof.
  • Auch mal mit Freunden / Bekannten Betrieb zu machen.
So entstand in den vergangenen Wochen ein Entwurf, welcher umgesetzt werden kann.
Es ist ein Plan, und die Baupraxis wird es zeigen ob es so umgesetzt werden kann oder ob beim Bau
noch flexible Anpassungen einfließen werden.

Das beigefügte Bild zeigt den aktuellen Planungsstand:
  • Die rötliche Strecke ist Baustufe 1.
    Schattenbahnhof, welcher sechs Gleise haben wird, sowie die Zu- und Ausfahrt.
    Fünf Gleise davon können mit Zugeinheiten belegt werden, das sechste Gleis ist
    für die Durchfahrt gedacht.
  • Die grauen Abschnitte sind eine mögliche Erweiterung des Schattenbahnhofs.
    Zum Abstellen nicht eingesetzter Wagen und vielleicht auch zusätzliche Loks.
    Man weiß ja nie was sich ansammelt.
Der aktuellePlanungsstand des Schattenbahnhofs ist als Bilddatei beigefügt.

Die Schattenbahnhofsebene liegt auf einer Höhe von 99 cm. Da es einen Kreisverkehr
geben wird, werde ich auf die Knie gehen müssen um in das „Anlageninnere“ zu
kommen. In diesem Bereich ist die Unterbringung der kompletten Steuerungsmodule
geplant.

Eine nicht geplante bauliche Maßnahme wird das Projekt erheblich beschleunigen.
Durfte ich hierzu in den vergangenen Wochen die bis dato bestehende Anlage abschlagen.
War ein trauriges Unterfangen, aber auch mit sprießender Vorfreude auf das Kommende.


Bis die Tage
Wastl has attached the following file:
  • SB 01.jpg (106.72 kB - 616 times downloaded - latest: Nov 11th 2018, 1:48pm)
Grüße von Harald
alias Wastl

15 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Schlußscheibe (03.07.2015), heizer39 (03.07.2015), Tom (03.07.2015), Baumbauer 007 (03.07.2015), AGR (03.07.2015), Dieter Ackermann (03.07.2015), pgb (04.07.2015), Han_P (04.07.2015), Udom (05.07.2015), BTB0e+0 (06.07.2015), Altenauer (11.07.2015), Nuller Neckarquelle (12.07.2015), Pjotrek (12.07.2015), us train (13.01.2016), gabrinau (13.01.2016)

Betriebsleitung der NauKb

Lokomotivbetriebsinspektor

(504)

Posts: 420

Occupation: Dipl.-Ing.

  • Send private message

2

Friday, July 3rd 2015, 2:41pm

Hallo Wastl

versuche die 5 Abstellgleise so lang wie möglich und von etwa gleicher Länge zu gestalten. Dazu hast du auf der rechten Seite Platz um in den Bogen zu gehen. Ein Durchfahrgleis brauchst du nicht, da nur Platz für 5 Züge vorhanden ist. Ansonst würde der 6. Zug ja in deinem oberirdischen Bhf. stehen und alles blockieren. Halte zum Reingreifen einen Abstand von mind. 40cm zur Oberplatte ein, besser höher.

Um keinen späteren Frust zu schieben halte dich in etwa daran, dein Fahrzeugpark wird größer!! jede Wette.
Ich hatte damals nur einen Sb mit 8 Gleisen und einen mit 2 Gleisen gebaut. Danach wurden die 2 Gleise auf 8 erweitert. Später wurde der erstgenannte verlängert und komplett umverlegt. Dies geschah anschließend mit dem Anderen auch. Jetzt wird er nochmals um 4 Gleise erweitert. diese Arbeiten erfolgen natürlich im Liegen. Ein bekannter, namentlich nicht genannter Epochenwechsler hat unter seiner Platte ( Bf Keiensen ) das gleiche getan. Wir haben uns dann über unsere Arzttermine und Physiotherapien unterhalten. Oh, diese Schmerzen.


Gruß
Thomas


meine hommpätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Schlußscheibe (03.07.2015), Tom (03.07.2015), BTB0e+0 (06.07.2015), Altenauer (11.07.2015), Nuller Neckarquelle (12.07.2015)

3

Friday, July 3rd 2015, 4:11pm

Moin Wastl

Ich würde die Gleise auch länger machen. Direkt nach der Verzweigungsweiche am rechten Einstieg eine Weiche und dann den Bogen voll ausnutzen. So kannst du eventuell sogar zwei Züge hintereinander abstellen. Wie schon richtig bemerkt, haben Modellbahnen die (un)angenehme Eigenart, sich ständig zu Vermehren... Daher sollte man sich rechtzeitig darauf einstellen und für ausreichend (?) Platz sorgen. Und natürlich auch dafür, dass man überall gut rankommt.

Gruß Ralph
Wenn die Klügeren immer nachgeben, regieren irgendwann die Dummen die Welt...

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Tom (03.07.2015), BTB0e+0 (06.07.2015), Altenauer (11.07.2015)

Wastl

Schrankenwärter

(29)

  • "Wastl" started this thread

Posts: 38

Location: Plochingen

  • Send private message

4

Friday, July 3rd 2015, 7:10pm

Hallo Thomas/Betriebsleitung,
hallo Ralph/errel,

danke für die Rückmeldung.
Auf dieser Fläche waren einmal 32 Schattenbahnhofsgleise in H0m angeordnet. Und auch belegt.
Betrachte ich so die letzten 10 Jahre, so waren von diesen Einheiten lediglich die 10-15 "Lieblingseinheiten"
im Einsatz und unterwegs. Der Rest füllte die Gleise.

Maximale mögliche Anzahl an Schattenbahnhofsgleisen haben mich die vergangenen 30 Jahre begleitet.
Und so soll es auch in Spur 0 sein.
Einige Pläne hierzu habe ich erstellt und wieder verworfen. Irgendwo hat es immer geklemmt.

Meine aktuelle auszuführende Baumaßnahme hat auch zu dieser Ausführung geführt.
Da ich nicht modular baue (bring ich nicht fertig) müssen auf dieser Seite wenig Gleise liegen.
Übrig blieb dann nur die Bogenweiche, und damit nur 3 Gleisübergänge
Sollte ich wieder an diese Wand müssen, so möchte ich nicht erneut eine ganze Anlage abschlagen müssen.
Sondern nur diesen Bereich in den Maßen von ca. 1.000 x 2.000 mm.
Je weniger Gleise dort liegen, desto einfacher und schnell wird ein Rückbau oder eine zu entnehmende Platte sein.

Doch herzlichen Dank für eure Gedanken und Anregungen.

Oh ja, das befürchte ich auch, dass sich einiges einstellen wird und der Platz eng (und nicht ausreichen) wird.
Als ergänzende Maßnahme werden sicherlich ein paar externe Schattenbahnhofsgleise von trainsafe herhalten müssen :D
Diese können jederzeit in den aktiven Betrieb integriert werden.

Bis die Tage
Grüße von Harald
alias Wastl

8 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (03.07.2015), Han_P (04.07.2015), Udom (05.07.2015), BTB0e+0 (06.07.2015), Dieter Ackermann (06.07.2015), Altenauer (11.07.2015), Tom (11.07.2015), Nuller Neckarquelle (12.07.2015)

Wastl

Schrankenwärter

(29)

  • "Wastl" started this thread

Posts: 38

Location: Plochingen

  • Send private message

5

Saturday, July 11th 2015, 8:54pm

Enkelsdorf - erste Planung, Schattenbahnhof - Start

Hallo zusammen,

in den vergangenen Tagen wurde mit dem Verlegen der Gleise begonnen.
Die ersten Weichen liegen und sind betriebsbereit.
Lediglich die Herzstückpolorisierung ist noch nicht aktiviert ?( .

Drei der sechs Schattenbahnhofsgleise liegen und können befahren werden.
Zumindest von einer Seite. Auf der Gegenseite geht es noch ins Nirvana.
Hier warte ich gedudig bis es wieder Dreiwegweichen gibt.
So kann auch meine "Problemwand" in aller Ruhe saniert werden.

Auf der begonnenen Westseite wurde ergänzend mit dem Streckengleis begonnen.
Cirka 2,5 Meter sind verlegt.
So kann von einem Schattenbahnhofsgleis zum anderen Schattenbahnhofsgleis gependelt werden.
Der Anfang ist gemacht.
Selbst nur das Hin- und Herfahren macht sehr viel Spaß :)

Ja, es wurde bisher "fliegend" verkabelt.
Nein, dies soll so nicht bleiben.
Die Kabel im Schattenbahnhof habe ich bewusst auf der Sichtseite verlegt.
So komme ich besser dran.
Wenn alles liegt werden diese gebündelt und kommen dann teilweise in Kabelkanäle oder mit Kabelschellen fixiert.
So ist zumindest der Plan :D.

Die Bilder zeigen den aktuellen Stand.

Bis die Tage
Wastl has attached the following files:
Grüße von Harald
alias Wastl

21 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Tom (11.07.2015), heizer39 (11.07.2015), Altenauer (11.07.2015), 1zu0 (11.07.2015), gabrinau (11.07.2015), HüMo (11.07.2015), holger (12.07.2015), pgb (12.07.2015), BTB0e+0 (12.07.2015), Holsteiner (12.07.2015), Nuller Neckarquelle (12.07.2015), Thomas Kaeding (12.07.2015), Udom (12.07.2015), JACQUES TIMMERMANS (12.07.2015), Theresa (12.07.2015), Nikolaus (12.07.2015), Meinhard (12.07.2015), Knut2705 (13.07.2015), Ben Malin (13.07.2015), Wopi (14.07.2015), Han_P (15.07.2015)

Wastl

Schrankenwärter

(29)

  • "Wastl" started this thread

Posts: 38

Location: Plochingen

  • Send private message

6

Wednesday, July 15th 2015, 2:09pm

Enkelsdorf - Planung, Schattenbahnhof - Anpassung

Hallo zusammen,

bei den Planungsspielen für die Bahnhofsebene ergaben sich neue Gedanken.
Diese haben sich auf die Schattenbahnhofsebene ausgewirkt.
Es war kein muss, doch als Fan von abstellbaren Zugeinheiten ergeben sich so zwei weitere Gleise.
Damit können sieben lokbespannte Zugeinheiten und 5 Pendelzüge angestellt werden.
Ebenso ist nun der Anschlussstutzen für mögliche externe "trainsafe-Gleise" vorhanden.
Rote Strecken = in der Umsetzung
graue Strecken = nachträgliche Erweiterung

Bei der aktuellen Planung bleibt der gesamte Bereich des Schattenbahnhofs auf einer Ebene.
Ab der Ein- / Ausfahrt beginnt der Steigungsbereich, welcher nach dem Planungsprogramm
einen Faktor von 2,25 % hat.

Aktueller Stand der Schattenbahnhofsplanung anbei.

Bis die Tage
Wastl has attached the following file:
Grüße von Harald
alias Wastl

10 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (15.07.2015), Altenauer (15.07.2015), Udom (15.07.2015), Ben Malin (15.07.2015), BTB0e+0 (15.07.2015), pgb (16.07.2015), Nuller Neckarquelle (16.07.2015), Spurwechsler (16.07.2015), Han_P (13.01.2016), gabrinau (13.01.2016)

jbs

Bahnhofsvorsteher

(189)

Posts: 909

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

7

Wednesday, July 15th 2015, 2:28pm

Moin Harald,
Anhänger von einfach abstell- und abrufbaren Zuggarnituren werden dich wahrscheinlich um diesen Schattenbahnhof beneiden.
Du hast dir allerdings oben rechts mit der Dreiwegweiche einen fiesen Gegenboden eingefangen, den du aber durch ersetzen der DWW mit einer weiteren Bogenweiche einfach eliminieren könntest.
Als Nebeneffekt brauchst du nicht auf die Lieferbarkeit der DWW zu warten :-)
Viele Grüße,
Johann

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (15.07.2015), errel (15.07.2015), BTB0e+0 (15.07.2015), pgb (16.07.2015)

Wastl

Schrankenwärter

(29)

  • "Wastl" started this thread

Posts: 38

Location: Plochingen

  • Send private message

8

Wednesday, July 15th 2015, 6:17pm

Hallo Johann,

habe diesen Gedanken mal umgesetzt, hatte ich selbst nicht registriert.
Sieht im Plan gut aus. Muss abwarten ob ich es so umsetzen kann.
In diesem Eck muss ich flexibel sein um mal bei Bedarf schnell ran zu können.
Hatte die Absicht hier wenig Weichen zu paltzieren.
Geht jedoch eine Etage höher gar nicht, dann kann es im SB auf diesem Meter auch eine mehr sein.

Bis die Tage
Wastl has attached the following file:
Grüße von Harald
alias Wastl

8 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (15.07.2015), Udom (15.07.2015), jbs (15.07.2015), Ben Malin (15.07.2015), BTB0e+0 (15.07.2015), pgb (16.07.2015), Han_P (21.07.2015), gabrinau (13.01.2016)

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(773)

Posts: 1,219

Location: Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Occupation: Oberbrandmeister a.d.

  • Send private message

9

Wednesday, July 15th 2015, 7:45pm

Hallo Wastl, finde ich gut, das du deine Anlage mit einem Schattenbhf. beginnst. Ich finde, das ist das wichtigste an der ganzen Anlage. Einige Forumsmitglieder haben den Schattenbhf. bei der Planung vergessen und wundern sich nun, das die Anlage mit Loks und Wagen so vollgestellt ist, das nichts mehr geht. Super, ich bin gespannt, wie das weiter geht.

Gruß Micha :thumbsup:

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (15.07.2015), minicooper (13.01.2016)

10

Thursday, July 16th 2015, 7:32am

Moin Harald

Schön, dass du dich für die sinnvolle Erweiterung des Schattenbahnhofs entschieden hast. Auch wenn jetzt noch nicht alle Gleise benötigt werden, sollten die Weichen samt Antrieben aber schon eingebaut und getestet werden. Spart später viel Ärger. Gibt es eigentlich eine Hauptfahrrichtung (rechts- / linksherum)?

Gruß Ralph
Wenn die Klügeren immer nachgeben, regieren irgendwann die Dummen die Welt...

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (17.07.2015)

Wastl

Schrankenwärter

(29)

  • "Wastl" started this thread

Posts: 38

Location: Plochingen

  • Send private message

11

Thursday, July 16th 2015, 6:33pm

Hallo zusammen,

@Micha
Schattenbahnhof war/ist mir immer ein wichtiges Thema, und Anlagenbestandteil, gewesen.
Sofern es der Platz und die Möglichkeiten zugelassen haben.
So waren meine Züge öfters und abwechslungsreicher im Einsatz.
Jede Zugeinheit sollte seine "Garage" haben.
Jedes Mal ein- und auspacken ist nicht mein Ding.
Es sei denn, es ist etwas Neues :D

@Ralph
Genau so ist es geplant. Die Weichen an der Hauptstrecke werden verbaut,
der Antrieb angebracht und getestet. Jedoch noch nicht "scharf" gemacht.
Erst wenn es zur Verwendung einer Weiche kommt bekommt diese seine Adresse zum Schalten.
Über eine Hauptfahrrichtung habe ich noch nicht nachgedacht.
Kommt dann mit der Fahrplangestaltung.
Denke aber, dass es für die lokbespannten Zugeinheiten über die lange Einfahrt gehen wird.
Also rechtsherum, den SB umfahren werden.
So kann eine wartende Einheit nach Freigabe der Weichenstrasse ausfahren und der
kommende Zug noch gemütlich einfahren und parken.


Heute wurde ein Teil des Untergestells gebaut und mit der Steigung begonnen.
So kann ich heute Abend noch 2 Meter weiter fahren!

Bis die Tage
Grüße von Harald
alias Wastl

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (16.07.2015), errel (16.07.2015), Udom (16.07.2015), BTB0e+0 (17.07.2015), Holsteiner (17.07.2015), pgb (18.07.2015)

Wastl

Schrankenwärter

(29)

  • "Wastl" started this thread

Posts: 38

Location: Plochingen

  • Send private message

12

Tuesday, January 12th 2016, 10:39pm

Enkelsdorf - Schattenbahnhof

Hallo zusammen,

der erste Teil des Schattenbahnhofs ist verlegt und angeschlossen.
In den vergangenen Wochen dürften verschiedene Loks mit Wagen die testfahrten absolvieren.
99 % zu meiner Zufriedenheit. Lediglich ein Wagen machte an einer Weiche Zicken.
Er sprang immer wieder mal raus. Denke das Problem gelöst zu haben.

Nun kann es in den kommenden Wochen an den nächsten Teil des Schattenbahnhofs gehen.

Angefügt drei Bilder.
Und Link:
https://picasaweb.google.com/10730035343…feat=directlink
Wastl has attached the following files:
Grüße von Harald
alias Wastl

12 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (12.01.2016), jbs (13.01.2016), Han_P (13.01.2016), errel (13.01.2016), Altenauer (13.01.2016), minicooper (13.01.2016), Baumbauer 007 (13.01.2016), Udom (13.01.2016), Holsteiner (13.01.2016), gabrinau (13.01.2016), Geiswanger (13.01.2016), pgb (14.01.2016)