You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 150

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

1

Monday, February 25th 2013, 6:39pm

Ein kleines Industriegebiet

Anlagenlänge 6,10 m und Breite 0,90m, so sind die zur verfügung stehenden Platzverhältnisse.

Viel Rangiermöglichkeiten und nicht zu hohe Gleisdichte meine Vorgabe.

Dieser Plan ist daraus entstanden.

Viele Grüße von der Weser

Hans-Günter


10 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

TimT (25.02.2013), Waldemar (25.02.2013), Masinka (25.02.2013), Nauki (25.02.2013), Udom (25.02.2013), gabrinau (25.02.2013), Joyner (25.02.2013), volldampf (01.03.2013), cklammer (28.09.2013), Allgaier A111 (11.01.2015)

2

Monday, February 25th 2013, 7:11pm

Hallo Hans-Günter

Das hast du aber gut hin bekommen mit deinen Vorgaben, gefällt mir :)

Hast du mal Probiert die Achse deiner Planung mal um 3-5 Grad zu drehen, das würde das lange gerade Gleis in der Mitte entschärfen.
Vielleicht wird deswegen das Gleis unten Links, je nachdem wo du hin drehst auch unten rechts kürzer, würde aber bestimmt noch besser aussehen.

Fennek

Bremser

(29)

Posts: 72

Location: Bleckede

  • Send private message

3

Monday, February 25th 2013, 7:22pm

Hallo Hans-Günter,

sieht schon sehr vielversprechend aus. Was ist denn rechts an dem Zufahrtsgleis geplant? Ein Fiddleyard? Auf jeden Fall das Ganze noch ein wenig eindrehen.

Kannst ja mal in meinem Thread reinschauen:

Anlagenplanung Kopfbahnhof und Industriegebiet in Norddeutschland

Habe in etwa den gleichen Platz für mein Industriegebiet/Hafen. Bei mir sind es 6,90 m x 0,90 m.

Gruß Michael

4

Tuesday, February 26th 2013, 11:10am

Hallo Hand-Günter,

endlich mal jemand, der KEINEN Bahnhof plant! :)

Ich finde deinen Entwurf schon ganz vielversprechend - und ob jetzt unbedingt vermieden werden muss, die Gleise parallel zum Rand zu legen ... ich weiß nicht. Das mag vielleicht nützlich sein, wenn man die ganze Anlage von oben (bzw. sehr schräg oben) betrachten kann, aber bei über 6m Länge (und welcher Höhe?) empfinde ich das nicht als Problem. Meine Hafengleise liegen auch parallel zum Rand (dem Hafenbecken). Müssen sie ja eigentlich auch, um sinnvoll zu sein. SIehe hier:

Die Rheinhaven-Story

Was ich aber evtl. ändern würde ist die Lage der DKW. Wenn du sie noch ein Stück rechts Richtung Einfahrt verschiebst und die Weiche, die jetzt rechts davon liegt, links an die DKW anschließen lässt, hättest du ein längeres Umfahrgleis - schließlich muss der ganze Zug, der hier zerlegt (oder zusammengestellt) werden soll, in das Umfahrgleis passen, und bei den vielen Anschlüssen könnte das eng werden. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. :)

Und noch etwas: Wozu dient das lange gerade Gleis links hinter der Lagerhalle? Könnte nicht da am Ende der Köf-Schuppen liegen, dann könnte das jetzige Schuppengleis bis zum Ende (rechtes Lager) durchgezogen werden - du würdest eine Weiche einsparen, alles wäre nicht mehr so gedrängt und das Gleis schön lang. Einziges Problem wäre wohl, dass es kein Ausziehgleis in die Gegenrichtung gibt (da liegt ja die Fabrik), so dass jeder Waggon zum Lager einzeln zugestellt werden müsste.

Und drittens: Um etwas Höhenstaffelung in die Anlage zu bekommen, könntest du (alternativ zum vorigen Vorschlag) das lange Gleis links als Spitzkehre ausführen, an das die rechten Gleise (und das zur Lagerhalle) ein paar Zentimeter tiefer angeschlossen werden, so wie es bei mir im Westhafen der Fall ist (4% Steigung - kein Problem bei kurzen Zügen). Das macht das Ganze irgendwie interessanter, als wenn alles nur "plattes Land" ist.

Ansonsten: Ich bin gespannt, wie es bei dir weiter geht.

Tschüß
Utz
Rheinhaven - und weg ist er ...

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 150

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

5

Tuesday, February 26th 2013, 5:00pm

Hallo Wasi, Michael und Utz

vielen Dank für die vielen Anregungen. Leider fehlte mir gestern die Zeit mehr zu der Planung zu schreiben. Ich hatte das Industriegebiet Hehlental-West fertig geplant, hier vorgestellt und mit dem Bau begonnen. Nach der Verlegung von einigen Gleisen und drei Weichen gefiel mir der Plan nicht mehr, die Dimensionen zur Wirklichkeit paßten nicht. Es fehlte an Gleislängen, aber der Raum gab nicht mehr her. Der Bau wurde gestoppt. Dann habe ich einen neuen Plan entwickelt mit Hilfe der Stammtischkollegen, der klassische Endbahnhof, weil ich inzwischen Umbauwagen hatte. Die Planung ist gut geworden aber ich bin mir nicht sicher ob es mir auf Dauer die Konzeption Endbahnhof gefällt.. In den letzten Tagen habe ich wieder Gleispläne von Hafen- und Industriebahnen im Internet gesichtet. Die Gleisplansoftware genommen und gestern das kleine Industriegebiet geplant.

Eure Anregungen sind in die Planung aufgenommen. Die Gleise 2 Grad nach rechts unten gedreht.

Die Doppelkreuzung nach rechts verschoben. Oben ein Ladestraßengleis eingefügt, es gab Platz durch das Schwenken. Nach links unten eine Spitzkehre vorgesehen. Den Köfschuppen an die Fabrik links oben gesetzt. Die oberen Gleise werden 2 bis 3 cm höher liegen als die Gleise der Spitzkehre mit Anschlußgleisen. Damit ist nicht mehr alles potteben. An das Zufahrgleis schließen Module an (sind erst teilweise fertig) und ein Fiddleyard. Das Zufahrgleis fällt 2 bis 3 cm auf Modulhöhe.

Mal sehen ob ich jetzt bei diesem Konzept bleibe und es mir auf Dauer zusagt. Die Umbauwagen kann ich bei den Fahrtreffen unseres Stammtisches einsetzen. Weil ich alle Gleise und Weichen selber baue, Fa. Wenz, kann ich noch umplanen.

Viele Grüße von der Weser

Hans-Günter



2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (26.02.2013), Ciccio (02.03.2013)

tom tofte

Rangiermeister

(49)

Posts: 228

Location: Hamburg

  • Send private message

6

Friday, March 1st 2013, 12:13pm

Hallo Hans Günther,

Dein neuer Plan gefällt ganz gut. Die Idee mit der Spitzkehre ist auch sehr schön. :thumbup:
Wäre es evtl. eine Option, das Extragleis für die Ladestraße wegfallen zu lassen und diese einfach an das Gleis darunter zu verlegen. Der hintere Teil des Gleises beim Lager würde dann zu einem Privatgleis, was das Rangieren und zustellen der Wagen etwas erschweren würde. Oder braucht es das lange Gleis was jetzt unter der Ladestraße liegt zum ausziehen und abstellen von Güterwagen? Sonst hättest Du etwas mehr Platz um auch die Ladestraße bzw. den Bereich hinter dieser zum Anlagenabschluß hin gestalten zu können (Schuppen in Halbrelief und etwas Grünzeugs ...

Übrigens hatte mich Dein "altes" Hellenthalprojekt incl. dem Video von Utz damals doch sehr gereizt, so daß ich damals für mich einen Gleisplan zeichnete um zu sehen wie man die Anlage auf Deinem Platz gestalten kann, bzw. wie das evtl. in H0 aussehen könnte. Mal sehen, vielleicht zeige ich das hier mal im Forum, wenn ich den Plan scannen kann (was momentan nicht geht). Allerdings gab es das ein oder andere was mir dann damals an meinen Gleisplanzeichnungen nicht so recht gefallen wollte.

Dir jedenfalls viel Spaß bei Planen und späteren bauen.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

TimT (01.03.2013)

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 150

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

7

Friday, March 1st 2013, 1:26pm

Hallo Tom,

vielen Dank für Deine Anregungen. Ich habe die Planung entsprechend überarbeitet. Das Ladegleis habe ich nach unten verschoben, wo die Aussparung in der Anlage war. Dieser Teil wird herausnahmbar sein, um an das Dachflächenfenster zu kommen. Den oberen Anlagenrand schließen Gebäude und Begrünung ab. Deine Anregungen war sehr gut , jetzt finde ich den Anlagenrand wesentlich harmonischer.

Viele Grüße von der Weser

Hans-Günter


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (01.03.2013), schmidb (01.03.2013), Udom (01.03.2013), Ciccio (02.03.2013)

miTT

Rangiermeister

(40)

Posts: 244

Location: 32278 Kirchlengern

  • Send private message

8

Friday, March 1st 2013, 5:43pm

Sieht jetzt wirklich sehr gut aus, auch bekommst du mit den Gebäuden im Hintergrund sicher eine schöne Tiefenwirkung hin.
Denke wir sehen uns morgen.

Schöne Grüße
Tim

holger

Lokführer

(123)

Posts: 423

Location: Friesland

Occupation: selbstständig (Dienstleistung, IT, Modellbahnhersteller)

  • Send private message

9

Friday, March 1st 2013, 5:48pm

die weiche an der fabrik....

hallo hans-günter, wenn du die weiche von der fabrik unten links gegen eine rechtsweiche tauscht und direkt hinter die kreuzweiche setzt kriegst du dort auch noch etwas mehr länge...

gruß holger
Epoche 3, z.Zt. keinen Platz.... wenn vorhanden, gesteuert mit Lenz LZV100 & LH100 und per WLAN touchcab(?)

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 150

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

10

Friday, March 1st 2013, 8:07pm

Hallo Holger,

der Plan wurde entsprechend Deines Tipps geändert. Die Gleise sind jetzt länger zur Fabrik.

Vielen Dank für Deinen Hinweis habe es selber nicht gesehen, aber dafür gibt es das Forum.

Viele Grüße von der Weser

Hans-Günter


3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (01.03.2013), Udom (01.03.2013), volldampf (01.03.2013)

11

Saturday, March 2nd 2013, 11:03am

Hallo Hans-Günter,

dein Plan wird immer besser und bringt sicher jede Menge Spaß (und evtl. auch Köpferauchen :) ) beim Rangieren.

Noch eine Idee: Versuch doch mal, wie es aussieht, wenn du statt der zwei Weichen zum Köfschuppen und Ladegleis eine DKW einsetzt. Davor (Rampengleis/Spitzkehrengleis und Gleis zum Lager) geht das wegen der Steigung eher nicht (nur gleich mal so gesagt ...).

Tschüß
Utz
Rheinhaven - und weg ist er ...

tom tofte

Rangiermeister

(49)

Posts: 228

Location: Hamburg

  • Send private message

12

Saturday, March 2nd 2013, 1:00pm

Ja ... es wird immer besser! :thumbup:

Ich habe mal eine Variante gezeichnet. Ich wollte zuerst die Idee von Utz einbauen, aber dann ist das dabei unten bei herausgekommen. Bringt wieder eine Erschwernis beim rangieren mit sich, man muß in den Anschluß vom Kohlenhändler ausziehen wenn man dort rangieren will. Den Köfschuppen habe ich wieder nach oben verlagert, dort wo noch ein bisschen Platz war. So hat man unten etwas mehr Platz. Erscheint mir sinniger. Hoffentlich wird es jetzt nicht schlechter durch mich. ;) Vielleicht kannst du ja etwas damit anfangen ...



Noch ein Nachtrag von mir. Eine weitere Variante, bei der ich eine Weiche eingespart habe, ohne die Ladestraße oder das Lager wegzulassen. Die liegen nun hintereinander an einem Gleis, wieder muß man sehen in welcher Reihenfolge man die Güterwagen über die Spitzkehre rangiert. Unten hätte man nun zusätzlich etwas Raum um z.B. einen Überladekran an der Ladestraße zu bauen.

This post has been edited 3 times, last edit by "tom tofte" (Mar 2nd 2013, 1:31pm)


13

Saturday, March 2nd 2013, 3:25pm

Hallo Tom,

im Prinzip finde ich deinen letzten Plan nicht schlecht (vor allem die Verlegung des Köf-Schuppens), aber jetzt steht der Kohleschuppen recht weit vorne am Gleis (das dann schwieriger - Absicht? - als Ausziehgleis verwendbar ist) und der ganze Rest dieses Gleises - wozu dient der? Vorstellen könnte ich mir, hier statt links die Ladestraße anzusiedeln. Oder einen weiteren Anschließer, dessen Betrieb aber vor dem Gleis (also praktisch außerhalb der Anlage) liegt; man könnte das durch eine Laderampe andeuten.

Hans-Günter,

wo es doch jetzt die Bogenweichen gibt - wäre es da nicht möglich, den Köfschuppen parallen zum Einfahtbogen (erster Bogen als Weiche) anzulegen? Da ist doch noch eine Ecke frei. Dann wäre der Bereich, wo der Köfschuppen sonst steht, nicht so dicht gepackt.

Tschüß
Utz
Rheinhaven - und weg ist er ...

DRG

Oberheizer

(144)

Posts: 209

Location: Haseldorfer Marsch

  • Send private message

14

Saturday, March 2nd 2013, 3:28pm

Hallo,

Ja ... es wird immer besser! :thumbup:

So langsam wird es mit der Hilfe von Dir und anderen Forumsteilnehmern, eine schöne Rangieranlage!

Vielleicht noch zwei Änderungen, einfach nochmals als Gegenüberstellung:



1. Beim Dachflächenfenster die Fabrik gegen einen Haltenpunkt (nur mit kleinem Wartehäuschen eintauschen), so kann noch ein Triebwagen, oder eine Köf mit Donnerbüchse die Schaffenden zu ihren Arbeitsplätzen bringen. Auch ein Express Güterwagen angehängt für eine Fabrik als Kühlhaus würde möglich sein.
Ein Personenzug sei er noch so kurz, bringt glaube ich mehr Abwechlung, als die "vierte Fabrik". Auch ein kurz Gmp ist somit eine weitere Rangiermöglichkeit. Verzichtest Du Hanz-Günter, gänzlich auf Personenverkehr, nimmst Du Dir vielfältige Möglichkeiten.
Hier in diesem Fabrikgleis, welches nun Umfahrgleis und Haltepunktgleis wird, würde ich am Ende wo die Bäume stehen, die obere Weiche entfernen. Es muß kein Abstellgleis für einen Personenzug, oder einem einzelnen Wagen vorhanden sein, denn der Zug verläßt nach kurzem Halt wieder das Indutriegelände und nimmt bei Bedarf noch einen Güterwagen wieder mit!

2. Die rechte untere Fabrik würde ich nur mit einem Zufahrtgleis anfahren, spart eine Weiche, es gibt somit etwas mehr Nutzlänge. Dafür würde ich mit einer Wagendrehscheibe, Wie sie B&K mal im Programm hatte, eine Verschwenkung nach unten vollziehen.

Wagondrehscheibe mit Indutreibauten.

Der Erbauer beschreibt auf dieser Seite den Bau so einer Wagondrehscheibe.


Insgesamt gefällt mir dieser Plan schon deutlich besser als das erste Anlagenkonzept.

Mit Gruß, Thorsten

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (02.03.2013)

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 150

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

15

Saturday, March 2nd 2013, 5:01pm

Hallo Tom, Utz und Thorsten,

vielen vielen Dank für Eure Anregungen zur meiner Anlagenplanung. Ich finde es klasse wie die Planung sich entwickelt, immer noch weitere Verbesserungen. Mit Euch macht die Anlagenplanung viel Freude. :thumbsup: Alleine geht es, gemeinsam geht es sehr viel besser.

Ich werde Eure Vorschläge einarbeiten und die geänderte Anlagenplanung dann wieder zeigen. Wird aber heute wohl nicht mehr klappen.

Viele Grüße von der Weser

Hans-Günter

0m Jura

Unregistered

16

Saturday, March 2nd 2013, 6:25pm

Hallo Hans-Günter,

ein interessanter Plan und mit Sicherheit ganz viel Rangierspass. Ich bin heute per Zufall über kleine Drehscheiben im Netz gestolpert, nur falls Du die Idee aufnehmen und die Drehscheibe nicht selber baue willst. Und vielleicht passt ja der Breuer Traktor auch noch mit auf die Drehscheibe, bzw. übernimmt dann den Güterwagen.

Hier der Link: http://www.modell-art-rosdorf.de/index.p…=2#Drehscheiben

einfach ein wenig nach unten scrollen.

Viele Grüsse

Matthias

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (02.03.2013)

17

Sunday, March 3rd 2013, 2:05pm

Hallo Hans-Günter, hallo Torsten,

bei mir gibt es auch einen Haltepunkt, der an der Spitzkehre zum unteren Teil des Westbahnhofes liegt (und die dort über- und unterhalb der Kehre arbeitenden Leute zu ihren Arbeitsplätzen bringt).
Der Bahnsteig eines zweiten Haltepunktes liegt zwischen dem Haupt- und dem Umfahrgleis im Ostbahnhof; da am Ende eine Straße kreuzt ist auch für den sicheren Zugang gesorgt.
Nur, falls dich der VT98 oder (wie bei mir) die Köf mit Donnerbüchse juckt.

Tschüß
Utz
Rheinhaven - und weg ist er ...

BR 86

Rangiermeister

(58)

  • "BR 86" started this thread

Posts: 150

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

18

Sunday, March 3rd 2013, 5:28pm

Hallo Utz und Matthias,

die Anlagenplanung hat die Epoche III als Grundlage. In dieser Zeit war die Bahn noch ein Hauptverkehrsmittel. Also gelangten die Fabrikarbeiter mit dem Zug zu ihren Arbeitsplätzen. Deshalb ist Dein Vorschlag richtig Utz, einen Haltepunkt einzuplanen. Mal sehen wo ich den vorsehe. Den Tipp mit der Drehscheibe werde ich prüfen Matthias.

Danke für die Tipps.

Viele Grüße von der Weser

Hans-Günter

tom tofte

Rangiermeister

(49)

Posts: 228

Location: Hamburg

  • Send private message

19

Sunday, March 3rd 2013, 5:39pm

Hallo Utz, Thorsten und Hans-Günter,

ich habe mal wieder etwas gezeichnet und versucht eine Ecke frei zu schaufeln für einen kleinen Mini- Haltepunkt, der aber keinen Platz weg nimmt. Das war mir bei Thorsten ein bisschen viel was er für den Haltepunkt opfern wollte. Ich habe das so gelöst, das ich links die gesamte Seite neu geplant habe, die Gleise anders verlegt habe. So ist links das Ausziehgleis nunmehr auch Haltepunkt, der obere Gleisanschluss aber (wenn auch anders) erhalten blieb. Unten hat sich nichts geändert, nur habe ich die Anregung von Utz aufgenommen und den langen Anschluss beim Kohlehandel hinten abgeteilt und dort einen kleinen Gleisrest für einen Baustoffhandel gelassen habe. Ein bisschen Landschaft eingezeichnet und der Köf eine Tanke spendiert. So könnte ich mir das vorstellen:



Evtl. könnte man links auch noch etwas die Gleise ein wenig besser legen um etwas mehr Platz zu bekommen für den Haltepunkt und das darunter liegende Gleis der Spitzkehre. Ich hoffe es gefällt trotzdem ein wenig. Einen schönen Sonntag euch noch!

Ich habe noch nachgearbeitet und bearbeitet ...
Etwas geändert links mit minimal größerem Haltepunkt und etwas kleinerem Gleisanschluß und mehr Platz für die Spitzkehre. Rechts jetzt mit geänderten Gleisanschluß. Hier muß man wieder überlegen in welcher Reihenfolge man die Güterwagen zu den zwei Anschlüssen rechts zustellt, weil Wagen ganz rechts abgestellt die Zufahrt zum dem anderen Anschluß behindern können, also ähnlich dem Prinzip unten beim Kohlehändler und der Ladestraße:



Ich muß wirklich sagen, mir macht Deine Anlagenplanung Spaß! Es gibt sehr viele mögliche Varianten die man auf der Anlage planen kann. Ich hoffe ich strapaziere eure Geduld nicht über Gebühr ... ;) Und weil das so ist, habe ich diese Planung mal in meiner Beitragsliste verlinkt.

This post has been edited 4 times, last edit by "tom tofte" (Mar 6th 2013, 3:35pm)


6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (03.03.2013), TimT (03.03.2013), fahrplaner (03.03.2013), DRG (03.03.2013), Udom (03.03.2013), Schlobie (29.01.2015)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(556)

Posts: 1,284

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

20

Sunday, March 3rd 2013, 6:55pm

Also jetzt finde ich den Plan optimal, Tom.

H-G, Du solltest es so umsetzen, dann hast Du eine schlanke gefällige From, lange Gleisnutzlängen, den Köf-schuppen und vor allem kein Gewusel und keine Gleisknoten mit wilden Weichenverschlingungen.

Mir gefällt es so am Besten von allen vorherigen Varianten.



Gruß

Thoralf

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

TimT (03.03.2013), Heinz Becke (03.03.2013), tom tofte (03.03.2013), Helmut Reichelt (12.01.2015)