You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(538)

  • "tokiner" started this thread

Posts: 1,224

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

1

Monday, September 30th 2013, 10:07pm

Ein Gleis mt Bahnsteig und Güterschuppen im Kopfbahnhof - Gab es das im Original?

Hallo zusammen,

mal ne Frage in die Runde:

In meinem Kopfbahnhof Nerlingen (siehe hier: http://westmodul.forumprofi.de/Thread-Me…ghlight=Nerling) soll das obere Gleis, das am Empfangsgebäude endet, folgende Funktion haben:

1. Es soll zusammen mit dem Hauptgleis einen Bahnsteig für den Schienenbus erhalten

2. Es könnte bedarfsweise auch als Aufstellgleis für Güterzüge oder Abstellgleis für Personenzuggarnituren dienen

3. Es dient als Ziehgleis zum linken, oberen Ladegleis (Schuppen, Baywa o. ä.)

Nun meine Frage:

Könnte dieses Gleis gleichzeitig sowohl als Bahnsteig- als auch als Güterschuppengleis dienen?

Dazu würde aus "oben" einen Güterschuppen bekommen und "unten" einen Bahnsteig gemeinsam mit dem Hauptgleis.

Würde es so im Original ein Problem geben, wenn Personenwaggons direkt an der Rampe eines Güterschuppens bereitgestellt werden und die Fahrgäste auf der anderen Seite einsteigen?

Sorry für die blöde Frage, aber sie geistert mir schon lange im Kopf herum.

Danke für Eure Antworten!



Gruß

Thoralf

2

Friday, October 4th 2013, 5:06pm

Moin Thoralf,

anhand Deines Gleisplanes, denke ich schon, dass das machbar ist.

Da im rechten Stumpfgleis bestimmt nicht immer ein VT oder Wagen stehen, kann man es auch als Ziehgleis für den Güterschuppen nutzen.
Bei Kleinbahnen herrschte sowieso immer Geldmangel und die Gleisanlagen wurden auf das Nötigste beschränkt ;) .

Ein bestimmtes Vorbild, wo es so eine Situation gab, fällt mir momentan leider nicht ein.

Da meine H0e-Röder-Thal-Bahn rein fiktiv ist, versuche ich so zu bauen, wie es (bei einem Vorbild) hätte sein können ... :whistling:

Tschüß aus Leese

Frank-Martin
Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!!

This post has been edited 1 times, last edit by "Baumbauer 007" (Oct 4th 2013, 6:33pm) with the following reason: Wer weiß wie ein Link funzt, ist klar im Vorteil


tom tofte

Rangiermeister

(49)

Posts: 228

Location: Hamburg

  • Send private message

3

Friday, October 4th 2013, 6:41pm

Hallo Thoralf,

nachdem ich eben erst bemerkt habe das ich das Posting von Thoralf reichlich missverstanden habe (warum auch immer) braucht es den Plan nicht mehr. Es ging also nur um das obere Nebengleis und nicht wie ich meinte um das Hauptgleis! Mannomann ... :wacko:

Also nochmal ...

In diesem Beitrag zum Bf. Heiligenhafen an der Ostsee ist das Gschgleis auf der anderen Seite als Bahnsteiggleis ausgeführt. Ob allerdings hier Personenzüge tatsächlich ein oder ausfuhren kann ich jetzt nicht sagen, wenn dann nach meiner Vermutung eher nur selten. Käme drauf an wie die Signalisierung dort genau war. Ich denke das es wie im ersten Bild zu sehen oft nur als Abstellgleis gedient haben mag. Jedenfalls kann man das so bauen! Betrieblich (Signalisierung z.B.) gäbe es sicher das eine oder andere zu bedenken, in wieweit auch Sicherheitsaspekte (Güterschuppen, Laderampe desselben, herumstehende Güter dort, usw.) eine Rolle spielen weiß ich jetzt nicht. Evtl. gabs dazu auch Vorschriften, aber das wissen andere besser ...

Sorry nochmal für mein anfängliches missverstehen! :whistling:

This post has been edited 1 times, last edit by "tom tofte" (Oct 4th 2013, 7:58pm) with the following reason: Da hab ich aber was total falsch verstanden!?


4

Friday, October 4th 2013, 8:02pm

Moinsen,

also wenn ich deine Frage richtig verstanden habe und mich auch sonst nicht alles täuscht, gab es in Ruhpolding (Endbf Strecke Traunstein - Ruhpolding) eine solche Situation.

Gleis 1 war Bahnsteiggleis (zum größten Teil "im" Bahnsteig, der auf Gleisniveau war) eingelassen und auch gleichzeitig Güterschuppengleis. Es wurde soweit ich weis aber mehr aus Umfahrgleis bzw. Umsetzgleis oder eben Gütergleis genutzt und war trotzdem Bahnsteiggleis. Am ende des selben Gleises war sogar noch eine kleine Ladedtraße.

MfG
MfG Ben 8o

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (04.10.2013)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(538)

  • "tokiner" started this thread

Posts: 1,224

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

6

Saturday, October 5th 2013, 3:59pm

Hallo und Danke an Alle für die Infos!

Na dann bin ich ja beruhigt, Danke an Tom für die vielen guten Links!



Gruß

Thoralf