You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

wknarf

Fahrgast

(11)

Posts: 13

Location: Frankfurt am Main

  • Send private message

21

Friday, October 25th 2013, 9:23pm

Moin Martin,

(...)

Frank: Vielen Dank für deinen Entwurf. Der Bogen sieht auch sehr harmonisch aus und erzeugt so größere Gleislängen.
Ich bin immer noch am überlegen, ob das vierte Gleis nicht einfach zu viel ist auf dem engen Raum...?

PS: Ich geh jetzt mal an meiner KÖF III bauen...!


Welches ist das vierte Gleis? :)

Ich würde ja eher den Lokschuppen weglassen. So etwas sieht immer hübsch aus, bringt aber betrieblich m. E. nicht so richtig viel. Mal schauen, vielleicht zeichne ich heute Abend noch eine abgespeckte Variante des Plans.

Und schnell noch was gezeichnet:



Das vierte Gleis von oben gezählt ist entfallen, der Raiffeisen-Anschluss ist nun mit einer Linksweiche direkt erreichbar. Den Kohlenhändler habe ich auf die Ladestraße umziehen lassen. Der ganze Bahnhof ist ein paar Zentimeter schmaler geworden.

Und immmer noch viel Spaß beim Löten. ;) Und weil Du so eine schöne Lok baust, habe ich auch den Lokschuppen im Plan gelassen...

Viele Grüße,

Frank

This post has been edited 1 times, last edit by "wknarf" (Oct 25th 2013, 10:05pm) with the following reason: Gleisplan ergänzt


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (26.10.2013), stefan_k (31.10.2013)

tom tofte

Rangiermeister

(49)

Posts: 228

Location: Hamburg

  • Send private message

22

Monday, October 28th 2013, 9:31am

Moin Moin ...

Hier mal meine Version von Martins letztem Bahnhof, den er gezeigt hat und eine kleine Änderung von Franks letztem Plan mit den "nur noch" drei Gleisen. Mir erscheint bei beiden Plänen die veränderte Weichenverbindung sinnvoller. Insbesondere beim umsetzen der Zuglok, bzw. kann man so die Zufahrt zum Lagerhaus bei Martins Plan noch für eine Ladestraße oder Seitenrampe zur Holzverladung nutzen. Wenn es nicht zuviel ist. Vielleicht habe ich aber gerade auch bei Franks Plan etwas mißverstanden, warum er die Weichenverbindung so setzte wie er es gemacht hat ...



Insgesamt aber gefällt mit Martins Plan fast etwas besser. Liegt es an den schlanken Weichen?! Allerdings liegen die Gleise unten doch sehr nah am Anlagenhintergrund. Etwas mehr Abstand wäre schön. Da hat Franks Plan mehr Platz für das "Drumherum" zu bieten. Wenn Martin den Platz erübrigen kann und er in seinem Raum den Kehrbogen unterbringt (3 Meter waren das oder?!) dann wäre das eine Möglichkeit. Vielleicht geht Franks Plan ja auch mit Peco Weichen?!

Soweit in Kürze meine kleinen Anmerkungen ...

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (29.10.2013), stefan_k (31.10.2013)

wknarf

Fahrgast

(11)

Posts: 13

Location: Frankfurt am Main

  • Send private message

23

Monday, October 28th 2013, 1:15pm

Moin Tom,



(...) Vielleicht habe ich aber gerade auch bei Franks Plan etwas mißverstanden, warum er die Weichenverbindung so setzte wie er es gemacht hat ...


Das ist/war reine Betriebsblindheit. Natürlich gehört die Weichenverbindung gedreht.

Quoted

Vielleicht geht Franks Plan ja auch mit Peco Weichen?!


Es geht. Und es sieht gleich viel besser aus. Ich sollte mich gedanklich ein wenig vom Lenz-Gleissystem entfernen...



Kommt wirklich viel besser mit den schlankeren Weichen.

Viele Grüße,

Frank

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (29.10.2013), stefan_k (31.10.2013)

24

Monday, October 28th 2013, 7:53pm

Hallo Frank, Hallo Tom,

vielen Dank euch beiden für eure kleinen Entwürfe.
Frank, mit den Pech Weichen sieht es doch gleich um Welten besser aus. Ich denke damit hast du ebenfalls meine Entscheidung, die Pech Weichen zu benutzen, gestärkt!

Aufgrund der letzten zwei Beiträge habe ich meinen Plan weiter angepasst.
1. Die Weichenverbindung zum unteren Gleis gedreht (Tom)
2. Die Einfahrtsweiche mehr nach rechts und vor allem mehr in den Bogen verlegt. Dadurch wird die Nutzlänge im einiges mehr. Außerdem bekomme ich so noch etwas mehr Platz "drumherum"... nicht so viel wie bei dem Entwurf von Frank... hier müsste ein Gleis weniger her?!

Gruß Martin
martin2day has attached the following file:

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (29.10.2013), stefan_k (31.10.2013)

tom tofte

Rangiermeister

(49)

Posts: 228

Location: Hamburg

  • Send private message

25

Monday, October 28th 2013, 10:44pm

Hallo Martin,

also mir gefällt dein Plan - zumindest wenn ich mir das von der Ausgestaltung bzw. Anlage der Gebäude und Ladestellen so ähnlich wie in meiner Skizze vorstellen kann. Vor allem das nun zum Anlagenhintergrund etwas mehr Platz vorhanden ist (Kleinvieh macht auch Mist) tut dem Ganzen sicher ganz gut. :thumbup:

Und dann wie immer ... erst mal den Plan sacken lassen ob er auch nach einiger Zeit noch gefällt. Und dann wie schon geschrieben wurde: Ein Probeaufbau ist sicher gut um zu überprüfen ob es auch in der Realität gut wirkt und mit wie viel Tiefe Du nun rechnen mußt damit es nicht zu gequetscht ausschaut. Nett, wenn Du ihn uns dann mal mit Fotos zeigst wenn es soweit ist. ;)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

stefan_k (31.10.2013)

tom tofte

Rangiermeister

(49)

Posts: 228

Location: Hamburg

  • Send private message

26

Wednesday, October 30th 2013, 9:48am

Moin Martin,

ich weiß ... es ist noch zu früh um den letzten Plan von Dir für alle Zeiten abzusegnen ... ;)

Aber mir gefällt der Gleisplan wirklich sehr gut und so habe ich aus reiner Lust und Laune heraus etwas in dem Plan herum gemalt. Allerdings sei vorweg gesagt: Ich habe den Plan um ein paar Grad nach rechts unten gedreht, so das die Gleise nach rechts hin leicht schräg zum Anlagenhintergrund verlaufen (vorher verlief der rechte Gleisteil parallel zum Anlagenhintergrund). Ich dachte mir, dass man so ein wenig Platz in der Tiefe sparen kann - und besser finde ich sieht es auch noch aus. Was natürlich letztlich Geschmackssache ist, klar! Und dann habe ich den Plan noch mal etwas ausgestattet mit Gebäuden und etwas Landschaft. Ich gebe zu, ich hatte ein wenig Gefrees im Kopf. Siehe auch diesen Beitrag im HiFo dazu: "Nebenbahn Falls Gefrees 1990 (11 Bilder)", der das Rangiermanöver dort in Bildern zeigt! Was man an der Seitenrampe sehen kann und am kleinen privaten Lagerschuppen der direkt am Güterschuppen angebaut ist. Den Bahnsteig habe ich über die Weiche zum Gütergleis hinaus verlängert (Bohlenübergang). An der Ladestraße habe eine Kopframpe am Ende des Gleises angelegt. So muß man noch etwas mehr rangieren (Seitenrampe oder Kopframpe) und zudem erspart man sich die doch meist recht große Fläche für eine kombinierte Kopf-, Seitenrampe. Ich mache das ja öfters so in meinen Plänen ...


Beim Klick auf die kleine Grafik gelangt man zur Großen!

Das alles entspringt natürlich nur meiner Phantasie. Wie Du das dann bauen und ausgestalten möchtest bleibt Dir natürlich überlassen. Wenn es denn überhaupt der Gleisplan wird den Du umsetzten wirst. Aber vielleicht macht Dir ja die Zeichnung auch etwas Spaß beim anschauen (den anderen natürlich hoffentlich auch). ;)

This post has been edited 3 times, last edit by "tom tofte" (Mar 23rd 2016, 3:01pm)


16 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

wknarf (30.10.2013), gabrinau (30.10.2013), Baumbauer 007 (30.10.2013), Ben Malin (30.10.2013), Doc (30.10.2013), Udom (30.10.2013), martin2day (30.10.2013), heizer39 (30.10.2013), oppt (30.10.2013), stefan_k (31.10.2013), Harald (31.10.2013), Apollo (31.10.2013), Pjotrek (08.11.2013), Vau200 (05.01.2014), DRG (24.03.2014), Patrik (16.05.2016)

27

Wednesday, October 30th 2013, 10:25pm

Hallo Tom,

es ist mal wieder "ganz großes Kino" was du hier zeigst. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Ich bin mehr als begeistert!
Der Plan hat mir ebenfalls bisher am besten gefallen, weil ich darin alles was mir persönlich gut gefällt wiedergefunden habe.

Durch die einfache Drehung um wenige Grad verlaufen die Gleise nicht mehr parallel zum Anlagenrand... das sieht wirklich viel besser aus.
Auch die Platzeinsparung gefällt mir sehr gut.

Durch deine Ausgestaltung kann ich mir meinen kleinen Bahnhof sehr gut vorstellen. Und er gefällt mir ausgesprochen gut so.
Der Lokschuppen verdeckt sehr schön die "steile" Kurve. Durch die Ladenstraße wird kein Detail vom Bahnhof verdeckt.
Und das alles mit schlanken Weichen auf 5,00m!

Ich werde mir einfach mal etwas Gleismaterial von Pech kaufen und auf dem Teppich auslegen und ein wenig spielen.
Dann wir sich endgültig zeigen ob die Überlegungen auch in der Realität spaß machen.

Ich bedanke mich recht herzlich bei allen die mit geholfen haben!
Natürlich ganz besonders bei dir Tom, für die perfekte Umsetzung. :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Gruß Martin

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

stefan_k (31.10.2013)

tom tofte

Rangiermeister

(49)

Posts: 228

Location: Hamburg

  • Send private message

28

Thursday, October 31st 2013, 6:45am

Hallo Tom,
es ist mal wieder "ganz großes Kino" was du hier zeigst. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Moin Martin,

... letztlich stammt der ursprüngliche Gleisplan ja von Dir, ich (und alle anderen, wie Frank z.B. die hier mitgemischt haben) haben °nur etwas Senf° dazugetan. Von daher also geht das Lob an Dich zurück. :thumbup:
Übrigens meine ich das wir im vorhergegangenen Emailkontakt einen ähnlichen Plan von Dir auch schon mal am Wickel hatten - oder täusche ich mich da?! Wie auch immer - bei der "Schräglegung" wie ich sie angedacht habe mußt Du dann mal schauen wie sich das in der Realität bewährt, ob Dir der Platz auf der rechten Seite der Anlage hinter dem Bahnsteig beim Eg bzw. Gsch reicht oder nicht. Wie schon geschrieben, Bilder vom Probeaufbau wären nett weil ich die auch aufschlussreich finden würde. Gibt es eigentlich vom Peco Gleis evtl. Weichenschablonen in 1:1, dann bräuchte man sich die Weichen nicht auf verdacht kaufen? Weiß das jemand? In H0 habe ich früher bei Probeaufbauten auch einfach mal Weichen fotokopiert und mit diesen Eigenschablonen dann Gleispläne auf dem Boden nachgebaut. In Spur Null ist das wohl etwas schwieriger weil die Weichen einfach größer sind. Wie verfahren denn die anderen hier?

This post has been edited 1 times, last edit by "tom tofte" (Oct 31st 2013, 6:52am)


1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

stefan_k (31.10.2013)

tom tofte

Rangiermeister

(49)

Posts: 228

Location: Hamburg

  • Send private message

29

Thursday, October 31st 2013, 7:25am

Sorry, ich nochmal ... :whistling:

Ich habe eine Downloadseite von Peco gefunden. :D
Dort gibt es die diversen Gleissysteme von Peco in allem Spurweiten zu finden. Und eben auch die Weichen von Peco's O Gauge Code 124 Weichen. Alle Weichentypen als .pdf Dateien zu ausdrucken. Damit kann man doch, denke ich, auch ohne gleich Weichen kaufen zu müssen recht einfach seinen Gleisplan nachstellen. Hätte ich mal gleich vorhin schon suchen sollen ... ;)

PECO Turnout Plans
Track Plans - O Gauge Code 124 Bullhead

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

stefan_k (31.10.2013), Harald (31.10.2013), wknarf (31.10.2013), DirkausDüsseldorf (31.10.2013), Udom (31.10.2013), B4yg (10.11.2013), Vau200 (05.01.2014)

merzbahn

Rangiermeister

(40)

Posts: 254

Location: Münster

  • Send private message

30

Thursday, October 31st 2013, 8:13am

Hi...
ich hatte auch mit den Peco Schablonen, Ausdrucken gearbeitet.
Zwei Tipps dazu, wenn man diese ausgedruckt hat, wirklich das bereits aufgedruckte cm Lineal nachmessen, dann merkt man die Verkürzung, Verzerrung, bei mir waren es pro Weiche ca. 1cm.
Da die Weichen aus zwei A4 Ausdrucken bestehen, habe ich die Ausdrucke auf Architekturkarton aufgeklebt, auch eine Schicht Papier auf die Unterseite des Kartons. Damit hatte ich großen Spiel- und Planungsspaß, ändern der Weichenpoistionen war sehr einfach.
Grüße, Stefan

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

stefan_k (31.10.2013), Harald (31.10.2013), Vau200 (05.01.2014)

stefan_k

Moderator

(347)

Posts: 1,452

Location: 22765 Hamburg

  • Send private message

31

Thursday, October 31st 2013, 8:50am

Danke für ein tolles Beispiel hervorragender Diskussionskultur!

Moin

Es macht wirklich große Freude, eine solch gelungene und konstruktive Diskussion nachzulesen. Aus einer Idee entsteht eine sachliche Diskussion, viele interessierte Mitleser geben konstruktive Tipps oder sagen einfach nur ihre Meinung. Der Thread-Initiator ist offen für Neues und probiert, aktzeptiert auch andere Meinungen und entwickelt den Gleisplan und letztlich damit auch sich selber weiter. Keiner muss alles besser wissen oder ist beleidigt, sondern alle erfreuen sich an der Sache. Ein Paradebeispiel dafür, welcher Quell der Freude und Inspiration eine Forumsdiskussion sein kann. Danke!
Freundliche Grüße,
stefan_k

__________________________________
Abonnenten haben mehr davon! ^^

9 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Harald (31.10.2013), KalleNord (31.10.2013), Nuller Neckarquelle (31.10.2013), Holsteiner (31.10.2013), 094 (31.10.2013), Udom (31.10.2013), Flor (03.11.2013), urmel64 (16.11.2013), DRG (24.03.2014)

32

Friday, November 1st 2013, 8:23pm

Guten Abend,

ich habe, dank Toms Hilfe, heute die Schablonen der Weichen gedruckt und zusammengesetzt.
Bei mir kamen sie Sachen 1:1 aus dem Drucker!

Ich habe Versucht den Plan so gut es geht auf dem Boden darzulegen. Gar nicht so einfach, wenn man nicht genügend gerade Gleise hat.
Dazu habe ich einige meiner Modelle zur Hilfe genommen!

Ich bin von der Größe ganz schön überwältigt! :-) Null ist halt doch eine Nummer größer! :-)

Zum Plan:
Am Bahnsteig bis zur Weiche habe ich für die BR64 + 2 kurze Umbauwagen und eine Donnerbüchse Platz. Das reicht mir vollkommen.
Der Gleisabstand zw. Einfahrgleis und Umfahrgleis von knapp 10cm finde ich auch ok.
Der Abstand vom Einfahrgleis zum Güterschuppen und damit der Platz für den Bahnsteig wirkt etwas knapp. Hier könnte ich aber noch ein wenig zugeben.
Die knapp über 2m auf dem Einfahrgleis zum Umfahren sind auch ok. Da hat man genug Platz auch für etwas längere Züge.

Leider ist es ganz schön schwer, die beengte Stube mit meinem Weitwinkel darzustellen. Ich hänge dennoch zwei Bilder zum ansehen mit an. Ich bin auf eure Kommentare gespannt.

Ein schönes Wochenende
Martin
martin2day has attached the following files:
  • IMG_1093.jpg (85.66 kB - 440 times downloaded - latest: Oct 11th 2018, 10:15pm)
  • IMG_1094.jpg (80 kB - 363 times downloaded - latest: Oct 11th 2018, 10:15pm)

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (01.11.2013), tom tofte (01.11.2013)

merzbahn

Rangiermeister

(40)

Posts: 254

Location: Münster

  • Send private message

33

Friday, November 1st 2013, 9:18pm

Hallo Martin,
Deine Photos vermitteln einen guten Eindruck, wie es mal werden wird.
Die Anordnung der Gleise und Weichen finde ich auch bei Deinem Probelegen gelungen.
Auf Deinen Bildern meine ich Lenz Gleis zu sehen.
Ich bin großer Peco Fan, möchte Dich auf einen Aspekt aufmerksam machen.
In einem aktuellen anderen Beitrag, Der "Samba" im Schwimmbad, Beitrag 28, findest Du eine Nahaufnahme vom Bullhead Gleis, Code 124.
Ich wollte mir dies auch erst zulegen, hatte mir auch ein wenig gekauft, aber die direkte Seitenansicht, sprich meine Augen auf Schienenhöhe, konnten mich nicht überzeugen, die Kleineisen gehen direkt unter das obere Profil. Daraufhin habe ich mir das Code 143 besorgt, super, dort stimmt die Optik für mich. Ok, es gibt keine Kreuzung, als Alternative überlege ich einen Wenz Bausatz. Andere Möglichkeiten sind, eine Lenz nehmen, oder die Peco 124 mit Übergangsprofil.
Mein Tipp, damit Du später zufrieden bist, besorge Dir ein paar Gleismuster und lasse die auf Dich wirken.
Falls es schwierig ist, Dir Muster zu besorgen, schreibe mich dann doch nochmals an. Denke, ich kann unkompliziert helfen.
Grüße aus Münster, Stefan

tom tofte

Rangiermeister

(49)

Posts: 228

Location: Hamburg

  • Send private message

34

Friday, November 1st 2013, 9:48pm

Hallo Martin,

zum Bahnsteig: Ich würde es ja an Deiner Stelle nicht ausschließen wollen den Bahnsteig noch über die Weiche hinaus zu verlängern. Warum?
Na weil Du zum Beispiel evtl. einen GmP, so wie in Deinem Bild sichtbar auch für die Rückleistung zur Rückfahrt bilden könntest. Nur wären dann die Güterwagen hinter den Personenwagen angehängt - also umgekehrte Wagenreihung wie auf dem Bild. Dann wäre der Bahnsteig schnell zu kurz. Außerdem denke ich, das ein so kurzer Bahnsteig auch etwas gedrängt aussieht. Er muß ja nicht so lang sein wie in meinem Plan, aber etwas länger darfs schon sein. Ein Bohlenübergang oder ähnliches zur Bahnsteigverlängerung sieht nebenbei bemerkt auch nicht unbedingt schlecht aus, wie hier in den Bildern aus Warmensteinach zu sehen. ;)

Eine Frage an Stefan: Was hat es mit dem "Peco 124 mit Übergangsprofil" auf sich? Nur mal aus Neugier gefragt. Ist das noch was drittes von Peco?! Im Blätterkatalog von Weinert hatte ich das nicht gefunden, da gab es nur Code 124 und 143.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (01.11.2013), Udom (02.11.2013)

merzbahn

Rangiermeister

(40)

Posts: 254

Location: Münster

  • Send private message

35

Friday, November 1st 2013, 10:16pm

Hallo Tom,
gut, dass Du zum Übergangsprofil nachfragst. Nein, da kenne ich nichts passendes zu kaufen.
Ich meinte damit, mir selbst diesen Übergang zu basteln, Profile zusammenlöten und emtsprechend den Übergang eben zu feilen.
Zu meinen H0 Zeiten hatte ich dies immer wieder zwischen den Profilhöhen 2,1 und 2,5 mm gemacht.
Gruß, Stefan

tom tofte

Rangiermeister

(49)

Posts: 228

Location: Hamburg

  • Send private message

36

Friday, November 1st 2013, 10:37pm

Hallo Stefan,

Danke für die Aufklärung. Irgendwie ja Schade das es immer etwas gibt was bei den Gleisen, bzw. Weichen nicht so ganz stimmig ist! Mir ist das z.B. noch nie auf Bildern aufgefallen das Peco dieses Bullheadprofil verwendet. Darauf bin ich auch erst in dem erwähnten Beitrag zum Cronenberger Samba gestoßen. Ich habe auch noch nie gesehen oder davon gelesen das dieses Profil auch in Deutschland auf Nebenstrecken gelegentlich verwendet worden ist, wie es andernorts geschrieben wurde. Mir wäre das zumindest neu (was aber auch nichts heißen muß). Das könnte einen schon stören, denke ich. Zumal ja die Gleise doch wesentlich deutlicher zu sehen sind als in kleineren Baugrößen ... :S

This post has been edited 1 times, last edit by "tom tofte" (Nov 1st 2013, 10:42pm)


37

Saturday, November 2nd 2013, 11:22am

Guten Tag,

ihr habt natürlich Recht. Gleise einmal verlegt ist schwer wieder zu ändern.
Ich bin nicht so der 100% Originalfanatiker... mir wäre das mit dem Gleis gar nicht aufgefallen!
Auf das Gleis bin ich durch folgenden Beitrag hier im Forum gestossen:
Spur Null in a Nutshell - 2,3qm Module im Arbeitszimmer
Eine wunderschöne Anlage wo ich auch das Gleis sehr gelungen finde!

Mich persönlich stört die Optik nicht! Ob ich das später bereue? Keine Ahnung.
Man könnte ja wirklich die Pech Alternative kaufen und die DKW von Wenz benutzen...?!

Gruß Martin

tom tofte

Rangiermeister

(49)

Posts: 228

Location: Hamburg

  • Send private message

38

Saturday, November 2nd 2013, 11:49am

Moin Martin,

ich wollte Dich nicht verunsichern. Mach es doch am besten wie Stefan oben geschrieben hat, besorge Dir jeweils ein Gleismuster prüfe es ob es Dir gefällt und dann entscheide danach was Dir gefällt. Mir ist das auf den Fotos die ich gesehen habe von Anlagen in denen das Gleis verbaut wurde auch eher nicht aufgefallen, bis ich besagten Beitrag gelesen habe. Aber Fotos betrachten und das Gleis im original vor sich liegen haben sind ja zwei paar Schuhe, von den Kosten mal abgesehen.
Du machst das schon ... :)

39

Thursday, November 7th 2013, 8:15am

Guten Morgen,

Ich habe von einem freundlichen Forumsmitglied, vielen Dank noch einmal Stefan, die zwei besprochenen Schienen von Peco als Anschauungsobjekt erhalten.
Ich persönlich muss gar nicht lang überlegen.
Das Code 124 gefällt mir persönlich viel besser als das Code 143 und das Lenz Gleis.
Lenz hat einen viel geringeren Schwellenabstand, was mir auf der Nebenbahn nicht so recht gefällt.
Und von den zwei Peco Varianten sieht das Code 124 nicht so auffällig aus.

Wie gesagt das ist mein persönlicher Eindruck, keine Wertung!

Gruß Martin

merzbahn

Rangiermeister

(40)

Posts: 254

Location: Münster

  • Send private message

40

Thursday, November 7th 2013, 8:01pm

Hallo Martin,
oh, super, dann ist ja Deine Entscheidung klar gefallen, bin gespannt, wie Dein Bahnhofsprojekt weiter geht
Liebe Grüße, Stefan