Sie sind nicht angemeldet.

[Deutsche Reichsbahn DR] Der Bau meiner Spur Null Anlage - HWR

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

martin2day

Schaffner

(22)

  • »martin2day« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort (erscheint in der Karte): Freital

  • Nachricht senden

21

Montag, 12. Februar 2018, 09:18

Hallo Johann,

du hast Recht. Ich habe noch einige Lenz Bögen aus dem Startset hier... und auch bereits Flexgleis Lenz/Peco.
So sehr unterscheiden die sich gar nicht. Und die unterschiedliche Farbe kann man sicher beim gestallten Kaschieren.

Sind den die Lenz Bogenweichen noch lieferbar? Irgendwie sind bei allen Händlern die Bestände auf 0. Auch Ebay hat derzeit nichts im Angebot.

Ich bau erst einmal den Rahmen und den Abstellbahnhof und dann gibt es sicher eine Lösung.
Ich wünsche einen guten Start in die neue Woche.

Gruß Martin

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jbs (12.02.2018), heizer39 (12.02.2018), Altenauer (12.02.2018), Udom (12.02.2018)

martin2day

Schaffner

(22)

  • »martin2day« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort (erscheint in der Karte): Freital

  • Nachricht senden

22

Samstag, 17. Februar 2018, 11:25

Untergrund

Hallo zusammen,

ich habe die Unterkonstruktion noch einmal überarbeitet...
So wie Anfang gezeigt war es recht viel Material (schwer) nicht steif und vor allem schwer herzustellen.
Das hier gezeigte Material ist 20x20 und wird die komplette Unterkonstruktion aufbauen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=33837
Ich wünsche ein schönes Wochenende.
Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »martin2day« (17. Februar 2018, 12:31)


Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (17.02.2018), Meinhard (17.02.2018), Wopi (17.02.2018), Udom (17.02.2018), Thomas Kaeding (17.02.2018), Holsteiner (18.02.2018), gabrinau (24.02.2018), LuMo (20.03.2018), heizer39 (22.03.2018)

NYCJay

Oberheizer

(183)

Beiträge: 256

Wohnort (erscheint in der Karte): Asperg, Württ.

Beruf: freier Arbeiter

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 18. Februar 2018, 13:37

Hi Martin,
kannst Du mir bitte das Material näher beschreiben?
Wo gibt es die Teile zu erwerben?

ich habe die Unterkonstruktion noch einmal überarbeitet...
So wie Anfang gezeigt war es recht viel Material (schwer) nicht steif und vor allem schwer herzustellen.
Das hier gezeigte Material ist 20x20 und wird die komplette Unterkonstruktion aufbauen.


Ich bin gespannt auf Deine weiteren Berichte.

Grüße. Jay, the K.
The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

martin2day

Schaffner

(22)

  • »martin2day« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort (erscheint in der Karte): Freital

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 18. Februar 2018, 14:37

Hallo Jay,

ich beziehe das Profil hier: http://aluprofile24.de
Das Strebenprofil 20x20 mit einer 6 mm Nut kostet inkl. Zuschnitt (mm genau) a 100 mm 0,38€.
Einszig der Versand ist nur bis 200 cm günstig. Aber das ist für mich kein Problem.
Das Loch in der Mitte kann mit einem M6 Gewinde versehen werden.
So kann man mittels M6 Gewinde und einem Zapfensenker eine sehr stabile und recht günstige Verbindung zweier Profile herstellen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=33847
Das ganze gibt es auch vom Namenhaften Hersteller item...

Ich wünsche einen schönen Sonntag.

Gruß Martin

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jbs (18.02.2018), JACQUES TIMMERMANS (18.02.2018), Altenauer (18.02.2018), E94281 (18.02.2018), fahrplaner (18.02.2018), Udom (18.02.2018), 98 1125 (18.02.2018), Alfred (18.02.2018), Meinhard (18.02.2018), NYCJay (18.02.2018), heizer39 (18.02.2018), Tom (18.02.2018), HüMo (18.02.2018), Hans-Georg (19.02.2018), Thomas Kaeding (23.02.2018), Wopi (23.02.2018), gabrinau (24.02.2018), Hexenmeister (15.04.2018)

martin2day

Schaffner

(22)

  • »martin2day« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort (erscheint in der Karte): Freital

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 18. Februar 2018, 20:29

Guten Abend zusammen,

ich habe heute begonnen alle bearbeiteten Bauteile zu fügen.
Ich beginne in der Ecke und baue zu den Seiten hin auf.
Die Konstruktion wird nur an der Wand befestigt, so ist es mir später möglich, dass Regal zu entfernen.
Für die Montage ist das Regal allerdings sehr von Vorteil.
index.php?page=Attachment&attachmentID=33868

Was noch fehlt sind die 45° Stützen im unteren Bereich. Hier habe ich noch nicht die passende Technologie gefunden um alle Elemente genau im 45° Winkel zu bearbeiten und dann aber auch noch exakt gleich lang zu gestallten.
Mal sehen was mir einfällt... :-)

Zur Probe habe ich dann auch gleich mal in beiden Ebenen ein Gleis aufgelegt und einen ersten Waggon aufgegleist.
Sieht schon mal ganz gut aus. Und die Höhe ist mit 135 cm für mich auch perfekt.
index.php?page=Attachment&attachmentID=33870

Und dann habe ich auch gleich mal die Perspektive mit dem Hintergrund getestet.
Das gefällt mir schon mal sehr gut. Kann ich mir gut vorstellen hier trotz der 50 cm Breite über den Hintergrund eine gewisse Tiefe zu erzeugen, oder was denkt Ihr?
index.php?page=Attachment&attachmentID=33869

Schönen Start in die neue Woche.
Martin

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (18.02.2018), heizer39 (18.02.2018), Tom (18.02.2018), jbs (18.02.2018), Hexenmeister (18.02.2018), moba-tom (18.02.2018), Martin Zeilinger (18.02.2018), asisfelden (18.02.2018), 98 1125 (18.02.2018), Alfred (18.02.2018), Meinhard (19.02.2018), Udom (19.02.2018), Altenauer (19.02.2018), Hans-Georg (19.02.2018), 0-DR-Bahner (19.02.2018), Holsteiner (19.02.2018), diesel007 (19.02.2018), nullowaer (19.02.2018), UtzRK (21.02.2018), Thomas Kaeding (23.02.2018), Wopi (23.02.2018), gabrinau (24.02.2018)

jbs

Fahrdienstleiter

(95)

Beiträge: 667

Wohnort (erscheint in der Karte): Uelvesbüll

Beruf: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 18. Februar 2018, 20:53

Moin Martin,

was ich denke? Die Kulisse ist sau-gut!
Johann

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

martin2day (18.02.2018)

Beiträge: 80

Wohnort (erscheint in der Karte): Broistedt

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 18. Februar 2018, 21:25

Hallo Martin,

wow...so einen Hintergrund möchte ich auch haben. Echt klasse!
Gruß Tobias

DR Ost - Epoche III (mit Überschneidungen zur Epoche IV)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

martin2day (18.02.2018), heizer39 (18.02.2018)

martin2day

Schaffner

(22)

  • »martin2day« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort (erscheint in der Karte): Freital

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 22. Februar 2018, 21:52

Umgrenzung des lichten Raumes

Guten Abend zusammen,

ich benötige ein wenig Hilfe.
Wie bereist vorher geschrieben geht es bei mir recht eng zu... :-)
Heute habe ich begonnen den Abstellbereich zu bauen.

Derzeit habe ich eine 10 mm Multiplex Platte auf meiner Konstruktion liegen auf der ich direkt die Gleise gelegt habe.
Von der Gleisoberkante zur Albkonstruktion habe ich 112 mm :-)
Laut der NEM 102 sollte man 109 mm Platz für dieses Maß ohne Oberleitung haben...
Wäre also noch ganz genau 3 mm Platz für meine Dämmung.

Nun habe ich all meine Fahrzeuge auf das Gleis gestellt und dabei festgestellt, dass ich bei jedem Fahrzeug viel mehr Platz habe.
Soll heißen die 109 mm werden nie genutzt... es sind immer mehr als 15 mm Platz.

Kann dies jemand bestätigen? Wird der lichte Raum bei irgend einem Fahrzeug komplett ausgenutzt, oder liegen alle so weit darunter?
Ich würde gern unter die 3 mm Dämmung noch eine 5 mm Platte anbringen im später den Damm besser ausbilden zu können.

Vielen Dank für die Hilfe.
Martin

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (23.02.2018), Altenauer (23.02.2018), gabrinau (24.02.2018)

jbs

Fahrdienstleiter

(95)

Beiträge: 667

Wohnort (erscheint in der Karte): Uelvesbüll

Beruf: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Nachricht senden

29

Freitag, 23. Februar 2018, 00:21

Moin Martin,
wenn du das Maß unterschreiten willst, musst du bei deinen Güterwagen genau wählen. Meine Autotransporter mit Opel Admiralen oben drauf schrammen da gerade noch so durch.
Ergo: eher nicht machen.
Die Gleisbettung brauchst du doch nur im sichtbaren Bereich, da ist es doch luftig :-) und beim Übergang muß dann die sichtbare Trasse 5 mm niedriger angebaut werden. Oder hast du das schon fertig?
Viele Grüße,
Johann

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (23.02.2018), martin2day (23.02.2018), Udom (23.02.2018), 98 1125 (23.02.2018), bvbharry47 (23.02.2018), Altenauer (23.02.2018), heizer39 (23.02.2018)

martin2day

Schaffner

(22)

  • »martin2day« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort (erscheint in der Karte): Freital

  • Nachricht senden

30

Freitag, 23. Februar 2018, 08:34

Hallo Johann,


vielen Dank für deine Rückmeldung.
Ich bin halt hin und her gerissen.


Auf der einen Seite hätte ich gern auf der 10 mm Platte noch eine 5 mm Trasse verbaut, was zusätzlich Stabilität in die Sache bringt.
Auf der anderen Seite ist sicher eine Schalldämmung nicht ganz unwichtig. Wobei ich bei mir nur aus dem Abstellbereich herausfahre... (langsam)
Und ich könnte beides realisieren, würde dann aber das Maß um etwa 5 mm unterschreiten... was eben auch nicht ganz unwichtig ist.

Ich muss hier den besten Kompromiss finden...

Natürlich bin ich noch lange nicht soweit den sichtbaren Bereich zu bauen.
Derzeit sieht der Bau so aus.

index.php?page=Attachment&attachmentID=33966

Gruß Martin

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (23.02.2018), Hexenmeister (23.02.2018), Thomas Kaeding (23.02.2018), Bahnheiner (23.02.2018), 98 1125 (23.02.2018), bvbharry47 (23.02.2018), Wolleschlu (23.02.2018), heizer39 (23.02.2018), Alfred (23.02.2018), 0-DR-Bahner (23.02.2018), Altenauer (23.02.2018), Holsteiner (23.02.2018), JACQUES TIMMERMANS (23.02.2018), Rollo (23.02.2018), jbs (23.02.2018), Wopi (23.02.2018), gabrinau (24.02.2018), Tom (22.03.2018)

jbs

Fahrdienstleiter

(95)

Beiträge: 667

Wohnort (erscheint in der Karte): Uelvesbüll

Beruf: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Nachricht senden

31

Freitag, 23. Februar 2018, 15:41

Moin Martin,

würde es nicht ausreichen, wenn du den rechten oberen Holm um 5 mm schwächst?
index.php?page=Attachment&attachmentID=33978

Viele Grüße,
Johann

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (23.02.2018), Wopi (23.02.2018), Thomas Kaeding (23.02.2018), martin2day (24.02.2018), gabrinau (24.02.2018)

UtzRK

Heizer

(59)

Beiträge: 400

Wohnort (erscheint in der Karte): Neuss

  • Nachricht senden

32

Samstag, 24. Februar 2018, 10:23




Auf der einen Seite hätte ich gern auf der 10 mm Platte noch eine 5 mm Trasse verbaut, was zusätzlich Stabilität in die Sache bringt.

Gruß Martin


Hallo Martin,

könntest du zur Stabilisierung nicht einfach unter der Platte eine Leiste anbringen (möglichst im Hochformat)?

Tschüß
Utz
Rheinhaven - für immer im Bau ...

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moba-tom (24.02.2018), jbs (24.02.2018), heizer39 (24.02.2018), Hexenmeister (24.02.2018), martin2day (24.02.2018)

martin2day

Schaffner

(22)

  • »martin2day« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort (erscheint in der Karte): Freital

  • Nachricht senden

33

Samstag, 24. Februar 2018, 12:05

Danke.

Hallo,

Johann, genau an dieser Stelle möchte ich definitiv nicht Material abtragen. Der Träger ist eh schon nur 20 mm stark und auf ihm liegt der gesamte oberer Teil der Anlage...
Aber wie Utz bereits geschrieben hat, ist am Ende die beste Option auf der Platte nur mit Dämmung zu arbeiten und für die Stabilisierung die Unterseite zu nutzen. Hier habe ich fast uneingeschränkt Platz. Und auch der Möglichkeiten gibt es viele.

Ich werde erst einmal die 10 mm Multiplexplatten befestigen und dann entscheiden ob eine Stabilisierung noch erforderlich ist.

Vielen Dank für die Hilfe und das Mitdenken.

Ich wünsche ein schönes Wochenende.

Gruß Martin

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jbs (24.02.2018), Hexenmeister (24.02.2018), heizer39 (24.02.2018), Udom (24.02.2018), Altenauer (24.02.2018), 98 1125 (24.02.2018), UtzRK (25.02.2018)

mattes56

Fahrdienstleiter

(401)

Beiträge: 882

Beruf: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Nachricht senden

34

Samstag, 24. Februar 2018, 13:08

Hallo Martin,

Ich würde auch eher den Schattenbahnhof von unten mit mehreren Hochkantleisten ,längs zu den Gleisen, verstärken, damit sparst Du dir auch das Aufwändige zusägen der zusätzlichen Trassenbretter.

Dann hast Du genug Platz für die Geräuschdämmung.
Im sichtbaren Teil kannst Du dann das zusätzliche Brett problemlos verwenden.

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (24.02.2018), martin2day (24.02.2018), Udom (24.02.2018)

0e-Jens

Bremser

(16)

Beiträge: 79

Wohnort (erscheint in der Karte): Falkenberg OT Dannenberg

  • Nachricht senden

35

Samstag, 24. Februar 2018, 13:51

Im System bleiben

Hallo Martin,

interessantes System.
Wie wär es mit einem zusätzlichen Aluholm aus demselben Profil wie der Rahmen unter der Trasse?
Was mich noch interessiert ist, wie bekommst du die Rampen von unten nach oben in das System integriert?
Irgendwann müßte doch irgendein Querholm stöhren.

Gruß Jens

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

martin2day (24.02.2018), Udom (24.02.2018), Altenauer (25.02.2018)

martin2day

Schaffner

(22)

  • »martin2day« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort (erscheint in der Karte): Freital

  • Nachricht senden

36

Samstag, 24. Februar 2018, 15:30

Hallo,

Matthias, ganz genau. Ich muss ja auch noch bedenken, dass ich unter der oberen Ebene Kabel und Stelleinrichtungen platzieren muss.
Da ist jeder mehr Platz von Vorteil.

Jens, ganz klar werde ich die zusätzliche Strebe aus Alu einbauen. Das gibt das System wie du beschrieben hast einfach vor.
Danke auch für deine zweite interessante Frage.

Im Grunde habe ich nur bei dem jetzt gebauten Teil zwei Ebenen. Von jetzt an gibt es nur noch eine Rampe die den Abstellbereich mit dem Bahnhof verbindet . Ergo wird es hier nur noch eine Ebene geben und es kann nicht passieren, dass ein Querholm im Wege ist.
Die dennoch vorhandenen Höhenunterschiede werde ich ganz herkömmlich mit Querspannten aus Holz aufbauen.

Einen schönen Samstag.
Martin

PS: Ich denke mich gerade in eine einfache Schiebebühne für den Abstellbereich herein. :-)
Einfach nur mit zwei Stellungen um den Zug umfahren zu können.
(die zwei Gleise nach links verschoben...)
index.php?page=Attachment&attachmentID=33987

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (24.02.2018), gabrinau (24.02.2018), Udom (24.02.2018), 98 1125 (24.02.2018), UtzRK (25.02.2018), Altenauer (25.02.2018), Wopi (25.02.2018), Tom (22.03.2018)

martin2day

Schaffner

(22)

  • »martin2day« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort (erscheint in der Karte): Freital

  • Nachricht senden

37

Samstag, 24. Februar 2018, 20:32

Guten Abend,

eben habe ich noch die Zeit gefunden, die Trassenbretter zurecht zu sägen.
Es ist immer wieder schön, wenn ein guter Plan nach der Arbeit fertig vor einem liegt und alles wie gewollt funktioniert hat.
Ich hätte nicht gedacht, dass ich so schnell voran komme, aber jetzt bin ich sehr zufrieden.
Es ist auch immer wieder schön anzusehen welche Größe Spur 0 dann doch hat.
index.php?page=Attachment&attachmentID=33992
Martin

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (24.02.2018), Udom (24.02.2018), heizer39 (24.02.2018), jbs (24.02.2018), Hexenmeister (24.02.2018), mattes56 (24.02.2018), Wolleschlu (25.02.2018), Holsteiner (25.02.2018), Altenauer (25.02.2018), Wopi (25.02.2018), DVst HK (20.03.2018), gabrinau (22.03.2018), Tom (22.03.2018)

martin2day

Schaffner

(22)

  • »martin2day« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort (erscheint in der Karte): Freital

  • Nachricht senden

38

Montag, 19. März 2018, 18:57

Es geht weiter.

Guten Abend zusammen,

die letzte Zeit habe ich mir viele Gedanken gemacht und Versuche unternommen wie ich das Fachwerk am besten herstellen kann.
Letztendlich habe ich mir eine einfache Fräse gekauft und damit geht es wunderbar. Die Maschine kann ich auch gut für andere Arbeiten nutzen.
Ein Fachwerk habe ich nun fertig. Auch die Verschraubung im 45° Winkel sehen okay aus.
Das allerwichtigste aber: Es bewegt sich nichts mehr. Belaste ich die vordere Ecke bei einem noch nicht verstrebten Teil, kann ich dies deutlich herunter drucken. Mit Fachwerk bewegt es sich keinen mm mehr.

Wenn es wärmer wird, baue ich die restlichen 13 Verstrebungen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=34474index.php?page=Attachment&attachmentID=34475
Gruß Martin

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (19.03.2018), 98 1125 (19.03.2018), jbs (19.03.2018), mattes56 (19.03.2018), heizer39 (19.03.2018), Udom (19.03.2018), moba-tom (19.03.2018), HL17 (19.03.2018), Onlystressless (19.03.2018), Holsteiner (20.03.2018), Altenauer (21.03.2018), gabrinau (22.03.2018), Tom (22.03.2018)

martin2day

Schaffner

(22)

  • »martin2day« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort (erscheint in der Karte): Freital

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 22. März 2018, 20:57

stabiler Unterbau fertig

Guten Abend zusammen,

auch wenn es sicher langsam zu viele Bilder vom Unterbau werden.... ich möchte noch eines zeigen.
Da mit das Fräsen so viel Spaß macht, habe ich heute die restlichen 13 Streben fertig bearbeitet.
Nach dem Einbau der Streben ist der Unterbau in keine Richtig mehr zu bewegen. Selbst wenn ich mich aus der Hocke an einer Strebe hochziehe ist keine Bewegung zu spüren.
--> Stabiler Unterbau ist damit erfolgreich abgeschlossen.
Und ich habe mein Ziel erreicht keine Beine auf den Boden stellen zu müssen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=34547
Ich wünsche einen schönen Abend.

Gruß Martin

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (22.03.2018), fahrplaner (22.03.2018), Tom (22.03.2018), jbs (22.03.2018), Rollo (22.03.2018), 98 1125 (22.03.2018), HüMo (22.03.2018), Onlystressless (22.03.2018), heizer39 (22.03.2018), Gert-Jan (23.03.2018), Holsteiner (23.03.2018), Chris (23.03.2018), Altenauer (23.03.2018), Alfred (23.03.2018), Wolleschlu (23.03.2018), Nils (23.03.2018), Udom (27.03.2018)

Carsten Sonnemann

Schrankenwärter

(27)

Beiträge: 61

Wohnort (erscheint in der Karte): Braunschweig

Beruf: Landschaftsgärtner Meister

  • Nachricht senden

40

Freitag, 23. März 2018, 18:16

Stabiler Unterbau

Hallo Martin

Das sieht ja alles gut aus, aber wenn ich das auf den Bilder mir so ansehe hast du auf der unteren Ebene ja keinen Platz mehr !
Wie soll es da funktionieren?

Gruß Carsten

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (23.03.2018)