You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(1,169)

  • "Staudenfan" started this thread

Posts: 1,696

Location: Neusäß-Westheim

Occupation: Milchmann

  • Send private message

1

Monday, October 9th 2017, 6:05pm

Cobalt "Oberflur"-Antrieb

Servus in die Runde,

die Fa. Cobalt hat einen "Oberflur"-Antrieb auf den Markt gebracht. Ich denke, das könnte für den ein oder anderen von Interesse sein:

https://www.dccconcepts.com/product-cate…tors/cobalt-ss/

Hier geht's zur "Betriebsanleitung":

https://www.dccconcepts.com/manual/cobalt-ss/

Nachteil, alles in Englisch gehalten ....... :whistling:
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

15 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (09.10.2017), Udom (09.10.2017), Stromburg (09.10.2017), Altenauer (09.10.2017), Ludmilla1972 (09.10.2017), heizer39 (09.10.2017), barilla73 (09.10.2017), 98 1125 (09.10.2017), BTB0e+0 (09.10.2017), Signum (09.10.2017), Umsteiger (10.10.2017), Alfred (10.10.2017), HüMo (10.10.2017), Alemanne 42 (10.10.2017), Meinhard (11.10.2017)

Staudenfan

Bahngeneraldirektor

(1,169)

  • "Staudenfan" started this thread

Posts: 1,696

Location: Neusäß-Westheim

Occupation: Milchmann

  • Send private message

2

Tuesday, October 10th 2017, 4:41pm

Cobalt "Oberflur"-Antrieb - Nachtrag

......... und hier noch eine "deutsche" Seite, die ein Forumsmitglied "ausgegraben" hat (er hat gerade keinen Zugriff, darum auf diesem Wege):

https://www.dm-toys.de/liste/hersteller/DCC-Concepts.html
Gruß Thomas

" Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (10.10.2017), heizer39 (10.10.2017), 98 1125 (10.10.2017), Altenauer (10.10.2017), HüMo (10.10.2017), Alemanne 42 (10.10.2017), blb59269 (10.10.2017), BTB0e+0 (11.10.2017)

urmel64

Unregistered

3

Friday, October 20th 2017, 11:43am

Ich habe mir mal welche bei dem deutschen Link bestellt.
Im Lieferumfang sind (je nach Einheit unterschiedlich, ich beziehe mich mal auf ein Zweierpack) zwei Stellmotore mit 15 cm Anschlußkabel, ein Y-Adapter zum Anschluss von zwei oder drei Motoren an einem Ausgang des Digitalempfängers/Steuerbords, ein 60cm Verlängerungskabel, diverse Verbindungsdrähte (vorgebogen) und ein Modell eines Westinghouse-Motors in N, H0 und 0 sowie ein Steuerbord mit Digitalempfänger.
Dieses ist je 2 Motore einmal vorhanden, bietet zwei unabhängig voneinander programmierbare (Adresse) Ausgänge die auch invertiert werden können. An einen Ausgang können bis zu drei Motore angeschlossen werden (die dann natürlich auf die gleiche Adresse "hören").
Es werden definierte Steckerverbindungen benutzt die mit Y-Kabeln oder Verlängerungskabeln erweitert werden können.
Auf dem Steuerbord sitzt ein Drehregler für Kreuzschlitzschraubendreher mit vier LED für S, M, L und XL (in der Anleitung auch auf die Spurweiten Z, N, H0 und 0 analog angewandt) und zwei LED + bzw. - die die zur Justage einer Einstellung dienen.
Damit wird der Stellweg und die Kraft justiert und diese Zeit sollte man sich auch nehmen.

Die Programmierung ist, wenn man es erst einmal verstanden hat, einfach. Motor an Bord anschließen, Board an Digitalstrom, Schalter des jeweiligen Anschlusses am Bord auf SET, Schaltbefehl an die gewünschte (und hoffentlich nicht anderweitig vergebene) Adresse schicken. Schalter auf RUN, erneut Schaltbefehl und es geht. In der Anleitung wiederholen Sie den Schritt mit SET nocheinmal sicherheitshalber.

Ich habe die beiden Motore an meine DWW neuer Bauart "angeschlossen". Die Federn, die die Weichenzunge in Endlage bringen und die mich beim Viessmann-Antrieb an den Rand der Verzweiflung trieben, soll man aus den Weichen Bauart PECO ausbauen. Da meine DWW verbaut war hab ich es erst mal so versucht, kein Problem für den Motor. Allerdings ist die Stellbewegung dann nicht absolut kontinuierlich sondern es "klackt" schon beim Umschalten, was mir aber sogar entgegenkommt.

Leider ist die Z21 app für einige Schaltartikel inzwischen unbrauchbar, meine digitalen Entkuppler schalten nur noch in eine Richtung und gleiches passiert mit den Cobalt-Antrieben, sie wollen mit der app immer nur in eine Richtung schalten, egal wie ich den Schaltartikel auch konfiguriere, aber der Roco-Support schrieb mir dazu schon, dass sie es wüssten, die Behebung aber dauere.
Zum Glück habe ich beim weltbesten örtlichen Modellbahnhändler zwei WLAN-Mäuse erstanden, mit denen die Antriebe perfekt funktionieren (man muss halt die Adressen kennen, keine grafische Oberfläche).

Für 54 Euro zzgl. Versand (aus D und nicht GB) habe ich aus meiner Sicht alles richtig gemacht und gerade eben sind für mich die lang und heiß ersehnten Lenz-Antriebe schlagartig obsolet geworden.

Ich versuche heute Abend mal ein Bild einzustellen.

This post has been edited 2 times, last edit by "urmel64" (Oct 20th 2017, 11:50am)


13 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ludmilla1972 (20.10.2017), heizer39 (20.10.2017), Detlef (20.10.2017), 98 1125 (20.10.2017), Altenauer (20.10.2017), us train (20.10.2017), Udom (20.10.2017), Schwabe (20.10.2017), BTB0e+0 (20.10.2017), Alfred (20.10.2017), derfranze (22.10.2017), Toto (22.10.2017), charlie48 (24.06.2018)