You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

DirkausDüsseldorf

Oberfahrdienstleiter

(283)

  • "DirkausDüsseldorf" started this thread

Posts: 575

Location: Düsseldorf

Occupation: Kaufmännischer Angestellter

  • Send private message

1

Tuesday, April 28th 2015, 8:13pm

Blick in die SNM Heft "GLEISPLANSCHMIEDE" / Nr.21 , S. 22 : "Vorstadtgeschichten in Null"

Nachtrag, um den Fiddleyard ergänzter Gleisplan

Hallo Zusammen,

das folgende, wie ich fand interessantes Thema aus dem SNM Heft Nr. 21 stelle ich mal zum bitte wertfreien Gedankenaustausch ins Planungsforum. Ich hoffe es ist hier am rechten Platz.
Vielleicht beschäftigen sich ja auch Andere "Nuller" bereits damit, oder bauen bereits daran?

Im SNM Heft Nr. 21 wurde uns ein Anlagenvorschlag namens " Vorstadtgeschichten in Null" nach einer Idee von "Heinz Lomnicky" und mit Text von "Stefan Karzauninkat" sehr appetitlich präsentiert. ;)

Da das Thema ganz nach meinem Geschmack ist und ich "es jetzt mal wissen wollte", habe ich den Plan soweit möglich mittels Anyrail mit Lenz Gleis "nachgebastelt".

Zugegebener Maßen bereits leicht skeptisch geworden beim Lesen des dritten Absatzes des Artikels, in welchem eine Länge von "gut zwei Meter" für den gestalteten Segment-Teil angegeben ist, gelang es mir dann auch nicht den Plan auf zwei Metern unterzubringen.
Interessant wäre nun für mich z.B. ob dieser Plan in Regelspur doch auch auf "gut zwei Meter" Länge brauchbar umzusetzen sein könnte.

Ich sehe den Gleisplan in erster Linie als eine gute Anregung und Denkanstoß für Alle die noch am grübeln sind, ob die Spur Null doch auch bei ihnen Platz fände .
:!: Es soll daher keine Kritik, o. negative Beurteilung der Gleisplan-Idee und den darin gemachten Maßangaben sein! Damit man mich bitte nicht falsch versteht :!:

Als "Neu"-Nuller" (seit Ende 2013) der zwar seinen Basisgleisplan bereits fertig hat, aber Neuem gegenüber immer offen ist, bin ich einfach mal an Eurer Meinung, Ideen zu dieser Gleisplan-Idee interessiert und schließe nicht mal aus das Elemente daraus später mal in die Fortführung meiner künftigen Basis-Anlage einfließen könnten.

Ich habe letztlich 320 cm Breite f. d. gestalteten Anlagenteil gebraucht.
Die Tiefe habe ich mal mit 70 cm angesetzt, was aber variabel ist und der gewünschten Gestaltung angepasst werden kann.

Zur Info für Diejenigen von Euch die das Heft nicht haben:
Die drei Gleise rechts führen Alle zu einem ansteckbaren FiddleYard (Schublade), das obere und mittlere als Bahnsteiggleis (angedeuteter Bst. GELB bis unter die Brücke).
Rechts wird der Durchgang zum ansteckbaren FiddleYard mittels Strassenbrücke GRAU weggetarnt, links endet das obere Gleis im Anlagenvorschlag in einer kleinen Werk- o- Lagerhalle, das untere Gleis links als Ziehgleis am Prellbock und das untere Stumpfgleis ist als Tankplatz für die örtliche Köf geplant im Heft. Hoffe ich habe es richtig und verständlich rübergebracht :D :



Nachtrag: Um die Betriebsidee des Vorschlages aus dem SNM Heft deutlicher zu machen, habe ich den bis dato nur im Text erwähnten Fiddleyard dazu gezeichnet.



Ich habe absichtlich weitgehend Standardgleise verwendet beim Planen. Beim Bau würde Flexgleis stärker eingesetzt.

Ach ja, das ich mit Lenz Gleis geplant habe ist allein dadurch begründet, dass ich Selbiges verwende und def. nicht vor habe Fahrzeuge, welche vom Gewicht etc. her nicht zu diesem Gleis passen, zu fahren.
Jeder soll verwenden was seinem Geschmack und Bedarf entspricht. Diesbezügliche Grundsatzdiskussionen zum "Für u. Wider" von unterschiedlichem Gleismaterial sind hier nicht Thema. Danke.

Falls das Thema nicht wirklich interessiert, lösche ich den Beitrag auch wieder. :D :whistling:

Viele Grüße,
Dirk :)

This post has been edited 1 times, last edit by "DirkausDüsseldorf" (May 3rd 2015, 8:34pm)


35 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

schmidb (28.04.2015), Tom (28.04.2015), heizer (28.04.2015), Norbert (28.04.2015), Udom (28.04.2015), AFG (28.04.2015), TTorsten (29.04.2015), pgb (29.04.2015), Geiswanger (29.04.2015), stoomtrein (29.04.2015), Heinz Becke (29.04.2015), Zahn (29.04.2015), Bodenbahner (29.04.2015), moba-tom (29.04.2015), HüMo (29.04.2015), Beginner (29.04.2015), Haselbad (29.04.2015), Ben Malin (29.04.2015), Altenauer (29.04.2015), Holsteiner (29.04.2015), BTB0e+0 (29.04.2015), Meisterpinsel (30.04.2015), Pjotrek (30.04.2015), Ruhrbahner (30.04.2015), gabrinau (30.04.2015), Syncro01 (30.04.2015), Baumbauer 007 (30.04.2015), joachim (04.05.2015), hot (06.05.2015), Heli980 (06.05.2015), Nuller Neckarquelle (07.05.2015), Han_P (30.12.2015), Settle (30.12.2015), 98 1125 (11.04.2018), Thomas Kaeding (25.08.2018)

pgb

Lokführer

(84)

Posts: 63

Location: 8049 Zürich

  • Send private message

2

Wednesday, April 29th 2015, 3:47am

Hallo Dirk und Mitleser

Danke für das Thema :thumbsup:

Ich finde den Vorschlag von Heinz Lomnicky auch grossartig. Genauso wie den aus Heft 20.

Hier mein Vorschlag zur Umsetzung mit dem Gleissystem von Lenz.
  • Die "gut zwei Meter" Länge habe ich mal grosszügig mit 240 cm angenommen. Max. 10 cm lässt sich der Plan aus meiner Sicht noch kürzen, weniger halte ich für unrealistisch.
  • Die Tiefe ist 60 cm.
  • Bei den Längen habe mich an dem VT 98 aus der Originalzeichnung orientiert: LüP 310 mm.
  • Allerdings habe ich auch Flexgleise verwendet. Diese sind hellblau, alles andere sind Standard-Gleise.
  • Alle Flexgleisbögen sind mit einem Radius von 300 cm gezeichnet.
  • Wenn man auf die Zeichnung klickt, kommt ein Bild mit höherer Auflösung, dann kann man die Bezeichnungen in den Gleisen auch lesen. In den geraden Flexgleisen steht die Länge in mm, in den gebogenen der Radius in mm und der Winkel.




Freundliche Grüsse aus der Schweiz
Peter

This post has been edited 1 times, last edit by "pgb" (Oct 13th 2017, 3:35am) with the following reason: Bilder wiederum neu verlinkt - danke ihr lieben Bilderhoster, dass ihr Millionen Forenbeiträge zerstört!


25 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

schmidb (29.04.2015), Juergen Sch. (29.04.2015), stoomtrein (29.04.2015), Heinz Becke (29.04.2015), Zahn (29.04.2015), HüMo (29.04.2015), Haselbad (29.04.2015), Altenauer (29.04.2015), Holsteiner (29.04.2015), AFG (29.04.2015), BTB0e+0 (29.04.2015), Udom (29.04.2015), Pjotrek (30.04.2015), gabrinau (30.04.2015), Baumbauer 007 (30.04.2015), Ben Malin (01.05.2015), DirkausDüsseldorf (02.05.2015), Tom (03.05.2015), joachim (04.05.2015), hot (06.05.2015), Nuller Neckarquelle (07.05.2015), Settle (30.12.2015), 98 1125 (11.04.2018), Thomas Kaeding (25.08.2018), cklammer (18.03.2019)

stefan_k

Moderator

(348)

Posts: 1,496

Location: 22765 Hamburg

  • Send private message

3

Wednesday, April 29th 2015, 7:46am

Moin,

Ganz bewusst sind bei den Anlagenvorschlägen nur sehr grobe Maße angegeben. Die gut 2 Meter sind sicher die absolute Untergrenze, etwas entspannter wird es mit 3 Meter und mehr, wie in dem oberen Plan. Ziel der Vorschläge ist es aber nicht, einen präzisen Plan, womöglich mit Stückliste anzubieten, sondern Inspiration zu eigenen Umsetzungen, Varianten, Veränderungen zu erwecken - je nach Platzverhältnissen und eigenen Möglichkeiten und Vorlieben. Und so ist jede Auseinandersetzung, egal wie das Ergebnis ausshen mag, ein Gewinn - für alle Beteiligten. Und ich freue mich wie Bolle, wenn die Ideen aus dem Heft aufgenommen und - auch kritrisch - diskutiert werden.

Und wer weiß, vielleicht gibt es ja mal ein fertiges Rangierdiorama oder Modul, das auf den Ideen von Heinz Lonmicky basiert - ein Platz im Heft ist ihm sicher.
Freundliche Grüße,
stefan_k

__________________________________
Abonnenten haben mehr davon! ^^

12 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Geiswanger (29.04.2015), Altenauer (29.04.2015), Holsteiner (29.04.2015), AFG (29.04.2015), BTB0e+0 (29.04.2015), Udom (29.04.2015), Baumbauer 007 (30.04.2015), DirkausDüsseldorf (02.05.2015), Tom (03.05.2015), gabrinau (03.05.2015), Nuller Neckarquelle (07.05.2015), 98 1125 (11.04.2018)

Allgaier A111

Bahndirektor

(747)

Posts: 1,169

Location: Winsen/Aller

  • Send private message

4

Wednesday, April 29th 2015, 8:10am

Moin
Also Interessant find ich auch den Vorschlag aus Heft 20 aber ich denke das soll auch alles mehr als Denkanstoss Funktionieren und ich kann sagen bei mir im Verein kann ich mit solchen Dingen langsam aber stetig immer mehr halb nuller begeistern ich mein die masse kann man ja anpassen z.B. Wenn der Raum 2,8 m lang ist bau ich doch nicht weil ich es so mal gesehen hab 2Meter?
Micha

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (29.04.2015), BTB0e+0 (29.04.2015), Baumbauer 007 (30.04.2015), DirkausDüsseldorf (02.05.2015), Tom (03.05.2015), Nuller Neckarquelle (07.05.2015)

5

Wednesday, April 29th 2015, 9:29am

Denkanstöße

Hallo Dirk,
ich finde es prima, dass du dir die Mühe machst mit der "Reinzeichnung" des Gleisplanvorschlags. Die Idee ist gut, wobei sie mich an einen Vorschlag von dem unvergessenen Loisl erinnert. Er hatte vor vielen Jahren ein Klappmodul kreiert, welches in der Mitte ein Scharnier hatte, um beide Modulkästen für Transport und Aufbewahrung aufeinanderlegen zu können. Damit hatte man eine prima Spielwiese für zu Hause und gleichzeitig eine Betriebsstelle für ein Modultreffen.
Dein Vorschlag (und der von Peter natürlich auch) ist in dieser Richtung ausbaufähig, wobei man sich schon Gedanken machen sollte, ob die 2 m Modulkasten an einem Stück noch gut handhabbar sind.
Viel Spass beim weiteren Knobeln,
Grüsse aus dem Südschwarzwald
Dieter

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (29.04.2015), pgb (29.04.2015), DirkausDüsseldorf (02.05.2015), Tom (03.05.2015), Nuller Neckarquelle (07.05.2015)

BR 86

Rangiermeister

(58)

Posts: 150

Location: 31860 Emmerthal

  • Send private message

6

Wednesday, April 29th 2015, 2:10pm

Eine sehr gute Planungshilfe

[font='Chicago, Impact, Compacta, sans-serif'][/font]
ich habe den Vorschlag aus Heft 20 aufgenommen und bin an der Umsetzung (Bauberichte dazu gibt es unter Modulbau: Neubeginn, ein kleiner Bahnhof). Der Bahnhof erhält eine Länge von 3,60 m
aufgeteilt in drei Module. Ich verwende Wenzgleis und Wenzweichen, die Weichen sind länger als die Lenzweichen. Im Hinblick auf die BR 50 von Lenz habe ich die Segmetbühne entsprechend lang ausgelegt, dadurch es gibt sich wesentlich mehr Länge als im Heft angegeben. Hier gibt der zur Verfügung stehende Raum die möglichen Abmessungen vor.
Der Planungsvorschlag sieht mit seinen zwei Weichen und wenigen Gleisen nach geringen Fahr- und Rangiermöglichkeiten aus, dem ist aber nicht so. Es eröffnen sich viele Möglichkeiten trotz der
bescheidenen Gleisanlagen. Der Vorschlag in Heft 21 sieht auf den ersten Blick nach wenig aus, aber auch hier stecken viele Fahr- und Rangiermöglichkeiten drin. Eine Weiterentwicklung der Gleisanlagen ist auch nicht ausgeschlossen. Ich bin gespannt auf die nächsten Vorschläge in den folgenden Heften, den ich möchte noch einen zweiten Bahnhof für meine Anlage bauen.

Viele Grüße von der Weser
Hans-Günter

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Allgaier A111 (29.04.2015), Bodenbahner (29.04.2015), Altenauer (29.04.2015), BTB0e+0 (29.04.2015), pgb (29.04.2015), Baumbauer 007 (30.04.2015), DirkausDüsseldorf (02.05.2015), Locozim (03.05.2015), Tom (03.05.2015), Nuller Neckarquelle (07.05.2015)

7

Wednesday, April 29th 2015, 3:07pm

Hallo Günter,

wirst du das auch noch mal hier im Forum anhand von Bildern und einem Bericht vorstellen?

Viele Grüße,

Christoph

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (29.04.2015), DirkausDüsseldorf (02.05.2015), Tom (03.05.2015)

jbs

Bahnhofsvorsteher

(210)

Posts: 992

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

8

Thursday, April 30th 2015, 12:21pm

Moin allerseits,

der Charme der Vorschläge in Heft 20 und 21 liegt doch vor allem in ihrer Kompaktheit, finde ich jedenfalls. Wenn man deutlich mehr in die Länge gehen kann, gibt es bessere Layouts.
Zum Plan in Heft 21: Hier würde ich die Weichen so eng wie möglich zusammenrücken, das ist zum einen vorbildgerecht und zum anderen spart das an der Längenentwicklung. Auch ohne an den Lenzweichen zu schnipseln, käme man locker mit 230 cm aus. Hier liegen dann jeweils etwa 10 cm Geraden an den Beinen der Kreuzung. Die könnte man in etwa halbieren, wenn man die drei umgrenzenden Weichen beschneidet. Man kommt dann mit 220 cm in der Länge bequem aus.
Viele Grüße,
Johann

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (30.04.2015), Baumbauer 007 (30.04.2015), DirkausDüsseldorf (02.05.2015), pgb (03.05.2015), Tom (03.05.2015)

DieterS

Rangiermeister

(34)

Posts: 278

Location: Radolfzell

Occupation: Rentner

  • Send private message

9

Thursday, April 30th 2015, 4:28pm

Hallo zusammen,
habe auch mal versucht mit ca. 270x60cm klarzukommen. Bei meinem Vorschlag ist es allerdings notwendig, dass man an der Kreuzung und den anschließenden Weichen Hand anlegt. D.h. es muss gekürzt werden. Hierzu war im letzten oder vorletzten Jahr ein Vorschlag in der MIBA. Durch unseren Umzug sind die Hefte noch nicht ausgepackt. Habe das Ganze in einer anderen Konfiguration schon mal mit Lenz Handweichen ausprobiert es geht! Bilder kann ich auf Wunsch einstellen.

viele Grüße
Dieter

This post has been edited 1 times, last edit by "DieterS" (Apr 30th 2015, 4:43pm)


12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (30.04.2015), gabrinau (30.04.2015), Baumbauer 007 (30.04.2015), pgb (01.05.2015), Udom (01.05.2015), Ben Malin (01.05.2015), DirkausDüsseldorf (02.05.2015), Tom (03.05.2015), Haselbad (04.05.2015), Nuller Neckarquelle (21.05.2015), 98 1125 (11.04.2018), Thomas Kaeding (25.08.2018)

Posts: 62

Location: 42111 Wuppertal

Occupation: Uhrmacher, Augenoptiker, Rentner

  • Send private message

10

Thursday, April 30th 2015, 7:30pm

Hallo Dirk,

Hier mal eine andere Variante mit direkter Einfahrt in Gleis 1.

und noch eine Variante mit Peco Gleisen, aber größerer Platzbedarf.


Variante 3 mit Lenz Gleisen, Nebenbahntauglich.


Variante 4 mit 5 Rechten Lenzweichen einer DKW und einer Kreuzung, auf 3m. Kann auch als Nebenbahn Abzweigbahnhof gebaut werden. :whistling:




Gruß Ulrich
Ein mit dem Eisenbahnvirus angesteckter
Meine Spur-0 Webseite!


This post has been edited 4 times, last edit by "Syncro01" (May 2nd 2015, 7:23pm)


14 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (30.04.2015), HüMo (30.04.2015), Udom (01.05.2015), Ben Malin (01.05.2015), DirkausDüsseldorf (02.05.2015), Bodenbahner (02.05.2015), pgb (03.05.2015), Tom (03.05.2015), Pjotrek (03.05.2015), gabrinau (03.05.2015), Haselbad (04.05.2015), heizer39 (11.04.2018), 98 1125 (11.04.2018), Thomas Kaeding (25.08.2018)

DirkausDüsseldorf

Oberfahrdienstleiter

(283)

  • "DirkausDüsseldorf" started this thread

Posts: 575

Location: Düsseldorf

Occupation: Kaufmännischer Angestellter

  • Send private message

11

Saturday, May 2nd 2015, 1:47pm

Wäre Thread Fortführung unter Titel "Blick in die SNM Gleisplan-Schmiede" gewünscht?

Ein erfreutes Hallo an alle Interessierten der SNM Gleisplanvorschläge!

Es freut mich sehr das die Resonanz auf meinen Beitrag so groß und vielfältig ist!
Für die Varianten, Anmerkungen und Vorschläge sage ich schon jetzt vielen Dank! :thumbsup:

Da die SNM Gleisplan Serie ja offenbar fortgesetzt werden soll, benenne ich diesen THREAD gerne um in z.B.

"Blick in die SNM Gleisplan-Schmiede" ( oder wer macht andere Vorschläge ? :D )

um die Themen zusammen zu halten und als Ergänzung zum wiederbelebten THREAD " Gleispläne für die Spur Null".
Was meint Ihr?

Wer dann tatsächlich einen SNM Gleisplan baut, egal ob original oder in Variationen, könnte ja hier im THREAD, wie ja schon von Michael "vauhundert" für Hans-Günthers "BR86" >NEUBEGINN, EIN KLEINER BAHNHOF< praktiziert auch einen Verweis auf seinen Baubericht unter Angabe auf welche Heft Nr. und Planungstitel sich dieser bezieht, setzen.

Zum Gleisplan aus Heft 21:
Ich hatte die Planung ja so gemacht das ich bis auf das Gleis zwischen Weiche 1 (von links) und 2 nur Standardgleise benutzen kann.
Die Varianten von Peter "peb" und Dieter "DieterS" sind ebenso interessant wie die mit anderem Gleismaterial von Ulrich "Synchro01".
Da entscheidet vielleicht neben dem verfügbaren Platz auch der Geschmack was das Aussehen der Gleisanlagen angeht, oder auch die Lust und Geschick auf das "Hand anlegen am Gleismaterial".

Bin also gespannt was sich ggf. weiter aus den Plänen und diesem Thread entwickelt.

Für die netten Bewertungen sage ich auch vielen Dank.

Viele Grüße,
Dirk :)

This post has been edited 1 times, last edit by "DirkausDüsseldorf" (May 2nd 2015, 1:54pm)


10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (02.05.2015), DieterS (02.05.2015), Syncro01 (02.05.2015), Bodenbahner (02.05.2015), Geiswanger (02.05.2015), pgb (03.05.2015), Tom (03.05.2015), Meisterpinsel (03.05.2015), 98 1125 (11.04.2018), Thomas Kaeding (25.08.2018)

DieterS

Rangiermeister

(34)

Posts: 278

Location: Radolfzell

Occupation: Rentner

  • Send private message

12

Saturday, May 2nd 2015, 7:59pm

Hallo Dirk,
ich werde das Thema auf jeden Fall verfolgen. Bin zur Zeit selbst dabei einen Plan in mein Mobazimmer (4,25x2,75) umzusetzen. Ein Teil meines Gleisplans habe ich dem Plan Wasserburg/Inn aus dem Miba Sonderheft Endbahnhöfe planen und bauen entnommen. Zur Zeit bin ich am Testen ob mich die Betriebsmöglichkeiten dauerhaft befriedigen.
Wenn ich meinen eigenen Plan tatsächlich baue, werde ich berichten.
Viele Grüße
Dieter

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DirkausDüsseldorf (03.05.2015)

Stefanz

Bremser

(27)

Posts: 37

Location: Nelson, Neuseeland

  • Send private message

13

Sunday, May 3rd 2015, 11:07am

Hallo Dirk,
ich wuerde mich auch ueber weitere Beitraege zu diesem Gleisplan/Anlage freuen. Ich versuche den Plan gerade fuer mich aufzuzeichnen (fast ausschliesslich Lenz Standardgleise und eine andere Aufteilung der Modulkaesten).

Viele Gruesse
Stefan

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DirkausDüsseldorf (03.05.2015)

BR323

Unregistered

14

Sunday, May 3rd 2015, 11:24am

Hm, interessantes Thema, aber seid Ihr Euch alle über das mögliche Betriebsprogramm im Klaren? Also dass keine Umsetzmöglichkeit besteht? Dass ein Personenzug immer als Wendezug oder als Triebwagen verkehren muss? Dass für den Güterverkehr aufgrund der Lage der Lademöglichkeiten entweder eine zweite Lok erforderlich ist oder der Bahnhof mehrfach bedient werden muss? Und das bei einer Nebenbahn, wo wenig Aufwand betrieben werden soll...

Nur mal so angemerkt...

Bevor ich hier Prügel bekomme: Auch ich schaue begeistert auf diese Mini-Gleispläne, habe mir mal aus England zwei Hefte der Gauge-0-Guild ("Small Layouts") mitgebracht und bin ein Fan kleiner Anlagen, aber der Betrieb darauf sollte schon Sinn und Verstand haben. Ich plane derzeit auch an was kleinem, mit einer Länge von 3 m und integrierter, nicht sichtbarer Schiebebühne als Weichenersatz und kleinem Schattenbahnhof, Thema für den VT98, einer V60 und vielleicht einer Köf II.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Heinz Becke (03.05.2015), DirkausDüsseldorf (03.05.2015), Geiswanger (03.05.2015)

DieterS

Rangiermeister

(34)

Posts: 278

Location: Radolfzell

Occupation: Rentner

  • Send private message

15

Sunday, May 3rd 2015, 12:37pm

Hallo Georg,
mit den Umsetzungsmöglichkeiten triffst Du genau den Punkt der mich auch beschäftigt. Da mein Raum allerdings länger ist und eine U-förmige Strecke (Lenz R1 oder R2) zulässt, könnte ich für mich dieses Problem in den Griff bekommen.
Da meine bestehenden Module 70cm breit sind, versuche ich noch eine zusätzliche Betriebsstelle unterzubringen, allerdings ist mir bis jetzt nichts vernünftiges eingefallen.
Kommt Zeit.......
Viele Grüße
Dieter

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DirkausDüsseldorf (03.05.2015)

AFG

Rangiermeister

(48)

Posts: 83

Location: Frankfurt/Main

  • Send private message

16

Sunday, May 3rd 2015, 12:55pm

Hallo Dirk,
prima dass du dieses Thema eröffnet hast. Ich habe aus Interesse mal deinen Spurplan ausgedruckt. So kann ich leicht aus dem verwendeten 444 mm Lenz-Gleis andere Maße deines Planes ausrechnen. Zumindest angenähert.
Was ich nicht ganz verstehe, wieso hast du in der Weichenverbindung vom vorderen Gleis zum Parallelgleis ein zusätzliches gerades Gleisstück eingefügt :?: Ich komme dabei auf einen Gleisabstand von 136 mm. Das wären umgerechnet beim Vorbild ca. 6120 mm Gleismittenabstand, was recht viel ist. Vielleicht ist das ja auch begründet oder sinnvoll :?: Zumindest der Platz für einen Hintergrund ist so aber doch deutlich eingeschränkt zu den Gleisen.

Interessantes zum Gleismittenabstand wurde hier schon mal besprochen: http://forum.spurnull-magazin.de/anlagen…7946/#post64607

Gruß, Andreas.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DirkausDüsseldorf (03.05.2015)

Posts: 62

Location: 42111 Wuppertal

Occupation: Uhrmacher, Augenoptiker, Rentner

  • Send private message

17

Sunday, May 3rd 2015, 2:28pm

Hallo an alle,

hier mal ein Vorschlag für eine L Anlage 50(60)cm X 100cm und 80cm X 400cm. Also für kleine Räume, mit 3 Bertiebsstellen.




Noch ein Gedanke, kleiner Bahnhof 80cm X 350cm, als Endbahnhof oder Durchgangsbahnhof.


Gruß Ulrich
Ein mit dem Eisenbahnvirus angesteckter
Meine Spur-0 Webseite!


This post has been edited 1 times, last edit by "Syncro01" (May 3rd 2015, 7:52pm)


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (03.05.2015), DirkausDüsseldorf (03.05.2015), gabrinau (03.05.2015), Haselbad (04.05.2015), Tom (10.05.2015)

DirkausDüsseldorf

Oberfahrdienstleiter

(283)

  • "DirkausDüsseldorf" started this thread

Posts: 575

Location: Düsseldorf

Occupation: Kaufmännischer Angestellter

  • Send private message

18

Sunday, May 3rd 2015, 9:27pm

Hallo Zusammen,

zuerst etwas "OT": ich habe den THREAD Titel auf Grund Eures zum Ausdruck gebrachten Interesses an diesem Thema wie zuletzt erwähnt etwas modifiziert in:

Blick in die SNM HEFT "GLEISPLANSCHMIEDE"

und zunächst die Ergänzung "Nr. 21 Vorstadtgeschichten in Null" * beibehalten um den Thread bei der Suche erkennbar zu halten.
Sollten weitere Pläne aus anderen SNM Heften, wie ja auch angedacht, hier Eingang finden fällt die Erweiterung in Form des Hefttitels * weg.


Zurück zum Thema.

@ Georg "BR323"

Dein Einwand betreffs der fehlenden Umfahrmöglichkeit ist berechtigt, ich habe daher um das im Heft-Vorschlag angedachte Betriebskonzept anschaulicher zu machen den bis dato nur im Text meines ersten Beitrages erwähnten Fiddleyard mal dazugezeichnet: (Für alle neuen Leser des Thread als Nachtrag im Startbeitrag hinzugefügt)



Ich hoffe das ich aus dem Hefttext zitieren darf, wo es u. A. zu der fehlenden Umfahrung heißt:

..."....Weil am Ende der Strecke keine Umfahrmöglichkeiten bestehen, müssen die Güterwagen als geschobene Sperrfahrt angeliefert werden, mit einem Rangierer vorne auf dem Wagen..."... (Quelle: SNM Heft 21. Text Stefan Karzauninkat)

Weiterhin wird auf den möglichen Einsatz einer "Wendebüchse", oder eines Lokwechsels hingewiesen.

Lokwechsel indem die einfahrende Zuglok bis zum linken Prellbock vorzieht und eine im unteren Stumpfgleis mit Dieselloktankstelle wartende, zweite Lok die Rückleistung übernimmt. Die ehemalige Zuglok übernimmt dann andere Aufgaben vor Ort.

Ich kann ja schlecht den ganzen Text wiedergeben, hoffe aber die Idee wird nachvollziehbar. ;)

@ Andreas "AFG"

Das Gleisstück in der Verbindung zum untersten Gleis (links Tanke f.d. Köf" und rechts zum FY, habe ich eingefügt um etwas mehr Länge links zu erhalten und etwas mehr Gestaltungsraum zwischen diesem und dem Parallelgleis darüber. Rein persönliche Geschmacksfrage. Man kann den Abstand auch durch weglassen verringern, keine Frage. Zuerst habe ich eine Planvariante ohne dieses eingefügte Gleis erstellt, diese aber nicht hier eingestellt. An vorbildgerechte Gleisabstände habe ich zugegebener Maßen bei dem Gedanken an das etwas längere Stumpfgleis links, noch gar nicht gedacht. Es sollte halt der Gleisplan nur mal grundsätzlich vermittelt werden. ;)

@ Dieter "Synchro01"

Hallo Dieter,

den Plan könnte man natürlich "um die Ecke bringen" :D und dort weitere Betriebsstellen, oder auch einen End-Bahnhof hinzufügen.
Etwas Abstand - räumlich, oder auch nur gestalterisch zu dem "Vorstadtbahnhof unter der Brücke sollte m. E. im letzten Fall aber geschaffen werden.


Ein (im Forum nicht registrierter) Freund hat mir gesagt er habe "eine Idee" zur Erweiterung der Betriebsmöglichkeiten dieses Plans, werde mal sehen ob er mir diese mitteilen kann um sie hier zu zeigen. ;)

Wenn Ihr Ideen zu diesen SNM Gleisplanvorschlägen habt die Varianten und Erweiterungen auch der Betriebsmöglichkeiten entstehen lassen, wäre es toll wenn Ihr sie hier zeigen würdet. So habe ich mir das letztlich auch vorgestellt. :thumbsup:
Was ich persönlich dabei schön fände wäre, wenn die Ursprungsidee in Teilen erkennbar bliebe.

Alle anderen, individuellen Gleispläne die nichts mit den SNM Vorschlägen zu tun haben, fände ich um den Thread hier nicht unübersichtlich zu machen, im Nachbar-Thread "Gleispläne für die Spur Null" eine willkommene Bereicherung. Gleiches Forum: Anlagenbau 1 "Planung und Gleisbau"

Ich möchte hier aber auch absolut Nichts vorgeben...es soll sich der Thread im Idealfall einfach entwickeln.
Ich wollte "nur mal" das Heft-Thema "kompakte Spur Null Betriebsdioramen- Pläne" ins Forum schubsen. :D

Selber lasse ich mir auch mal durch den Kopf gehen wie man den Plan aus Heft Nr. 21 variieren könnte und es hier zeigen, sofern es mir vorzeigbar erscheint was mir einfällt. ;)

Der Plan aus Heft Nr. 20 und demnächst Folgende wären hier also auch als Thema richtig.

Viele Grüße,
Dirk :)

This post has been edited 3 times, last edit by "DirkausDüsseldorf" (May 3rd 2015, 9:48pm)


8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

pgb (03.05.2015), Bodenbahner (03.05.2015), Udom (04.05.2015), Holsteiner (04.05.2015), Tom (10.05.2015), Han_P (30.12.2015), Thomas Kaeding (25.08.2018), 98 1125 (25.08.2018)

Posts: 136

Location: Bochum

Occupation: Pensionär

  • Send private message

19

Sunday, May 3rd 2015, 9:41pm

Ich muss zugeben, dass mich der Gleisplan ganz schön angefixt hat. In Verbindung mit der grafischen Darstellung
erinnert mich das Ganze an eine Szene im Ruhrgebiet, um genauer zu werden, um den "Bahnhof Präsident", der vor vielen Jahren auch den Anschluss zur nebenan gelegenen Zeche Präsident versorgte.

Bin ernsthaft am überlegen, ob ich das Ganze detailgenau nachbauen soll... :rolleyes:
...Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V. ...

3 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

DirkausDüsseldorf (03.05.2015), pgb (03.05.2015), HüMo (03.05.2015)

Stefanz

Bremser

(27)

Posts: 37

Location: Nelson, Neuseeland

  • Send private message

20

Monday, May 4th 2015, 11:14am

Hallo zusammen,

ich habe mir mal Gedanken gemacht, wie ich fuer mich die Modultrennstellen platzieren koennte. Dabei hatte ich die Idee den Modulkasten mit der Strassenbruecke zum fiddle yard sehr kurz zu halten, um dann eventuell noch ein kurzes Bahnsteigsmodul einfuegen zu koennen, falls es platzmaessig nicht fuer den zweiten rechten Bahnhofsteil reicht. So koennte wenigstens die V36 mit ihren Donnerbuechsen im sichtbaren Anlagenteil anhalten.

Mir ist es wichtig die Kaesten klein zu halten und auch irgendwie zu versuchen die Anlage auf wechselnde Platzverhaeltnisse anpassen zu koennen. Insgesamt komme ich auf 2.4m fuer den sichtbaren Teil. Das Brueckenstueckist nur 40cm breit. Insgesamt habeich nur 50cm Tiefe eingeplant. Das mittlere Gleis ist 20cm vom vorderen Anlagenrand entfernt. Recht eng, ich weiss, aber dafuer gut alleine Auf- und Abzubauen.

Das Gleis in der Fabrikhalle ist etwa 45cm lang und kann so knapp zwei kurze Gueterwagen aufnehmen.

Hier ist mal ein schnell gezeichneter Gleisplan.



Viele Gruesse
Stefan

This post has been edited 3 times, last edit by "Stefanz" (May 4th 2015, 11:34am)


24 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Bodenbahner (04.05.2015), HüMo (04.05.2015), Zahn (04.05.2015), Holsteiner (04.05.2015), Haselbad (04.05.2015), Ben Malin (04.05.2015), lok-schrauber (04.05.2015), Syncro01 (04.05.2015), Udom (04.05.2015), pgb (04.05.2015), BTB0e+0 (04.05.2015), Norbert (06.05.2015), schmidb (06.05.2015), AFG (06.05.2015), NYCJay (06.05.2015), Setter (06.05.2015), Nuller Neckarquelle (07.05.2015), Tom (10.05.2015), bahnboss (15.09.2015), Settle (30.12.2015), heizer39 (11.04.2018), 98 1125 (11.04.2018), Thomas Kaeding (25.08.2018), cklammer (18.03.2019)