You are not logged in.

[DB Regelspur] Bischofsheim II

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

NYCJay

Oberheizer

(188)

Posts: 277

Location: Asperg, Württ.

Occupation: freier Arbeiter

  • Send private message

81

Tuesday, October 10th 2017, 12:35am

Hallo Thomas,
stimmt, das Schotterwerk liesse sich nur durch eine Sägefahrt vom Bahnhof aus bedienen. Wenn das Industriegleis zum Schotterwerk 2cm höher als das Streckengleis läge, sähe es vordergründig so aus als ob die Spitzkehre topographisch und sicherungstechnisch notwendig wäre. Wegtarnen müsstest Du dann nur das hintere Gleis für die Kulissendurchfahrt. Dadurch könnte das Streckengleis vorne durchgehend sichtbar bleiben.
Der Link führt zu meinem abgehängten Regal mit Blende über meiner Anlage von dem Mattes geschrieben hat.
https://www.kandle-railroad.de/projects/suspended-shelf/

Grüße. Jay, the K.
The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (10.10.2017), moba-tom (10.10.2017), jbs (10.10.2017), Altenauer (10.10.2017), HüMo (10.10.2017), 98 1125 (10.10.2017), Udom (10.10.2017), bvbharry47 (10.10.2017), BTB0e+0 (11.10.2017), Canadier (13.10.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(778)

  • "moba-tom" started this thread

Posts: 1,633

Location: Münster

  • Send private message

82

Tuesday, October 10th 2017, 9:12am

Hallo Jay,

danke für Deine Erklärungen, jetzt habe ich die Gleisführung verstanden... da werde ich mal drüber nachdenken!

Momentan steht aber die Vorbereitung des Raumes weiter im Fokus. Das Thema "Blende" hast Du ja perfekt gelöst, Kompliment! So ähnlich sollte es bei mir auch aussehen... hier meine Gedanken dazu in Stichpunkten:
  • Die massiv wirkende Blende wird von ca. 50 cm auf ca. 25 cm reduziert.
  • UK bleibt bei ca. 180 cm.
  • Die 25 cm bis zur Decke werden aber nicht Stauraum sondern bleiben frei, um die helle Decke möglichst zu erhalten.
  • Die Leuchten hängen dann UK ca. 190 cm (die vorhandenen Leuchtstoffröhren werden wieder verwendet).
  • Oberhalb dieser Leuchten könnte die Decke mit LEDs ("Lichterschlauch") aufgehellt werden.
Bei Gelegenheit mache ich mal eine Skizze dazu.

Offene Fragen:
  • Wie tief ist die Unterkante Deiner Blende?
  • Wie groß bist Du? ;)
  • Bist Du mit der Höhe der Blende zufrieden?
Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (10.10.2017), 98 1125 (10.10.2017), Udom (10.10.2017), Wolleschlu (10.10.2017), heizer39 (10.10.2017), Altenauer (10.10.2017), bvbharry47 (10.10.2017), BTB0e+0 (11.10.2017), Canadier (13.10.2017)

NYCJay

Oberheizer

(188)

Posts: 277

Location: Asperg, Württ.

Occupation: freier Arbeiter

  • Send private message

83

Tuesday, October 10th 2017, 11:10am

Hi Thomas,
ich bin 1,90m groß. Für mich ist meine Blende perfekt, für kürzere Leute müsste sie etwas weiter nach unten gehen. Am Donnerstag Abend kann ich nachmessen und Dir die restlichen Antworten schicken.
Grüße. Jay, the K.

PS Hinter der Blende ist bei mir zusätzlich ein LED-Lichtband das ich für Nachtbetrieb blau leuchten lassen.

PPS Danke für das Grün
The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (10.10.2017), moba-tom (10.10.2017), Udom (10.10.2017), 98 1125 (10.10.2017), bvbharry47 (10.10.2017), BTB0e+0 (11.10.2017), Canadier (13.10.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(778)

  • "moba-tom" started this thread

Posts: 1,633

Location: Münster

  • Send private message

84

Tuesday, October 10th 2017, 1:37pm

Blende

Hallo,

so könnte die Blende aussehen:


Was meint Ihr dazu?

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

19 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (10.10.2017), HüMo (10.10.2017), Hexenmeister (10.10.2017), heizer39 (10.10.2017), Wolleschlu (10.10.2017), Hein (10.10.2017), TTorsten (10.10.2017), bvbharry47 (10.10.2017), nullowaer (10.10.2017), Udom (10.10.2017), Thomas Kaeding (10.10.2017), gabrinau (10.10.2017), 98 1125 (10.10.2017), jbs (10.10.2017), Setter (10.10.2017), blb59269 (10.10.2017), BTB0e+0 (11.10.2017), JACQUES TIMMERMANS (11.10.2017), Canadier (13.10.2017)

DiRo

Hilfsbremser

(10)

Posts: 17

Occupation: Dipl.-Ing. bei Siemens in Krefeld Uerdingen

  • Send private message

85

Tuesday, October 10th 2017, 4:29pm

Genauso wird´s gemacht. ;) Ist zwar nicht Spur0, aber das spielt bei der Beleuchtung keine Rolle.
DiRo has attached the following file:
  • Beleuchtung.JPG (60.92 kB - 285 times downloaded - latest: Aug 18th 2019, 10:07am)

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

moba-tom (10.10.2017), Udom (10.10.2017), gabrinau (10.10.2017), 98 1125 (10.10.2017), Altenauer (10.10.2017), jbs (10.10.2017), Alfred (10.10.2017), BTB0e+0 (11.10.2017), JACQUES TIMMERMANS (11.10.2017), 1zu0 (12.10.2017), Canadier (13.10.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(778)

  • "moba-tom" started this thread

Posts: 1,633

Location: Münster

  • Send private message

86

Tuesday, October 10th 2017, 4:48pm

Genauso wird`s gemacht! :thumbup:

Welche UK hast Du gebaut, bei welcher Körpergröße?

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (11.10.2017), heizer39 (12.10.2017), Canadier (13.10.2017), 98 1125 (13.10.2017)

DiRo

Hilfsbremser

(10)

Posts: 17

Occupation: Dipl.-Ing. bei Siemens in Krefeld Uerdingen

  • Send private message

87

Tuesday, October 10th 2017, 5:24pm

OK Platte ist 1,05m, UK Beleuchtung ist 1,65m bei 1,87m Größe.

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (10.10.2017), moba-tom (10.10.2017), blb59269 (10.10.2017), BTB0e+0 (11.10.2017), heizer39 (12.10.2017), Canadier (13.10.2017), 98 1125 (13.10.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(778)

  • "moba-tom" started this thread

Posts: 1,633

Location: Münster

  • Send private message

88

Thursday, October 12th 2017, 8:58am

Hallo,

ich habe das erste Stück der Blendenkonstruktion mal angefangen, lässt sich gut an!

Die Quertraverse hängt an der Decke (mit Messingdübeln + Gewindestangen M6), daran hängen die Leuchten...


... obendrauf liegen die Latten, an denen später die senkrechte Blende montiert wird.




Die Latten oben liegen erstmal nur provisorisch auf...

Die Über-Kopf-Bohrungen habe ich übrigens mit der "Kaffeebecher-Methode" gebohrt...


Macht trotzdem keinen Spaß ;(

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

22 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Thomas Kaeding (12.10.2017), asisfelden (12.10.2017), Wolleschlu (12.10.2017), jbs (12.10.2017), Udom (12.10.2017), Staudenfan (12.10.2017), 98 1125 (12.10.2017), heizer39 (12.10.2017), JACQUES TIMMERMANS (12.10.2017), bvbharry47 (12.10.2017), 1zu0 (12.10.2017), koefschrauber (12.10.2017), nullowaer (12.10.2017), Altenauer (12.10.2017), HüMo (13.10.2017), Canadier (13.10.2017), Locutus (13.10.2017), minicooper (13.10.2017), tokiner (13.10.2017), NYCJay (13.10.2017), BTB0e+0 (14.10.2017), Wopi (15.10.2017)

mattes56

Fahrdienstleiter

(429)

Posts: 956

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

89

Thursday, October 12th 2017, 9:28am

Hallo Thomas,

habe gerade Deine Skizze betrachtet:
Deine Blende sitzt bzw Wängt ja genau über der Modulkannte, die Lampe ist nach hinten etwas zurückversetzt.

Bitte eines beachten:
Sollten Gleise vor der Lampe liegen - also näher an der Anlagenkannte als die Lichtquelle an der Blende - so bekommst Du Schatten auf der Dir zugewandten Seite der Fahrzeuge.

Das ist uns in Hagen passiert, und wirkt bei Fotos und beim Betrachten unstimmig.

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (12.10.2017), heizer39 (12.10.2017), bvbharry47 (12.10.2017), BTB0e+0 (12.10.2017), nullowaer (12.10.2017), Altenauer (12.10.2017), 98 1125 (12.10.2017), Canadier (13.10.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(778)

  • "moba-tom" started this thread

Posts: 1,633

Location: Münster

  • Send private message

90

Thursday, October 12th 2017, 10:30am

Moin Mattes,

danke für Deine Hinweise! Ja, das Thema ist bekannt... die Lösung jedoch nicht ganz einfach!

Die Blende sitzt 90 cm vor der Wand (bündig mit der Anlagen-VK). Ideal wäre sicher eine Ausleuchtung, die noch weiter vorne sitzt... Dies könnte allerdings dazu führen, dass der hintere Teil der Anlage und der Hintergrund selbst zu dunkel werden. Bei meiner alten Anlagen saßen die Leuchten etwas höher, so dass die Ausleuchtung gleichmäßig war.

Die Mitte der Leuchte ist nun im Drttelspunkt, also 30 cm hinter der Blende und 60 cm vor der Wand. Ich werde erstmal eine Leuchte anschließen und testen, bevor ich weiter baue.

Wenn es nicht gut aussieht, habe ich immer noch die Möglichkeit, die Leuchte zu verschieben oder zusätzliche Leuchten zu installieren. Das will ich aber eigentlich vermeiden...

Wir werden sehen!
Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (12.10.2017), Udom (12.10.2017), bvbharry47 (12.10.2017), BTB0e+0 (12.10.2017), nullowaer (12.10.2017), blb59269 (12.10.2017), Altenauer (12.10.2017), 98 1125 (12.10.2017), Canadier (13.10.2017), minicooper (13.10.2017), Staudenfan (13.10.2017)

NYCJay

Oberheizer

(188)

Posts: 277

Location: Asperg, Württ.

Occupation: freier Arbeiter

  • Send private message

91

Thursday, October 12th 2017, 11:10pm

Hallo Thomas,
wie versprochen die Maße meiner Anlagenblende (von unten nach oben):
die Unterkante des Anlagenrahmens auf 96 cm
die Gleisebene des Bahnhofs auf118 cm
die Unterkante der Blende auf 175 cm
die Oberkante der Blende auf 200 cm
die Decke bei 247 cm
wir haben fast die gleichen Maße für unsere Konstruktionen ;)
Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Bauen, Deine bisherige Arbeit sieht Klasse aus.
Grüße. Jay, the K.
The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

moba-tom (12.10.2017), 98 1125 (12.10.2017), heizer39 (13.10.2017), Hein (13.10.2017), Canadier (13.10.2017), Altenauer (13.10.2017), bvbharry47 (13.10.2017), Udom (13.10.2017), BTB0e+0 (14.10.2017)

92

Friday, October 13th 2017, 6:54am

Guten Morgen,

vielen Dank für die tolle Diskussion gerade. Das ist für mich ebenfalls sehr interessant weil man das leicht vergessen kann ;-)

Ich habe dazu noch zwei Fragen.

1. Thema Hintergrund:
Warum bringst du den Hintergrund noch auf Leisten an und verringerst somit den Raum?
Was sit der Grund das zw. Hintergrund und Anlage ein Spalt entsteht?

2. Thema Oberteil:
Ich hätte aus dem Bauch heraus bedenken wenn der Sicht- und Lichtschutz (Unterkante Blende) so tief ist. (175cm).
Stört das nicht beim Bauen enorm und man bleibt immer mit dem Kopf hängen?

Vielen Dank und einen schönen Freitag den 13. ;-)

Gruß Martin

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (13.10.2017), Canadier (13.10.2017), 98 1125 (13.10.2017), Altenauer (13.10.2017), bvbharry47 (13.10.2017), Udom (13.10.2017), BTB0e+0 (14.10.2017), heizer39 (17.10.2017)

93

Friday, October 13th 2017, 7:08am

Hallo Thomas,

ich weiß nicht ob du die Beleuchtung weiter verwenden möchtest, oder doch etwas neues Anschaffen möchtest.

Aber hier mal ein Tipp von mir: LED-Deckenleuchte Flat

Diese verwende ich auch für meine "Kellerbeleuchtung".

EDIT: HIER noch in günstig...
LG Ingo

This post has been edited 1 times, last edit by "Ingo Blok" (Oct 13th 2017, 8:27am)


10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (13.10.2017), Canadier (13.10.2017), 98 1125 (13.10.2017), Locutus (13.10.2017), Altenauer (13.10.2017), bvbharry47 (13.10.2017), Udom (13.10.2017), BTB0e+0 (14.10.2017), heizer39 (17.10.2017), Träumer (15.12.2018)

moba-tom

Bahndirektor

(778)

  • "moba-tom" started this thread

Posts: 1,633

Location: Münster

  • Send private message

94

Friday, October 13th 2017, 10:03am

@Martin:
zu 1. Hintergrund:
Die Leisten haben verschiedene Funktionen:
1. Hinterlüftung (die Wände sind im letzten Winter betoniert worden und müssen noch austrocknen)
2. Einfaches Verschrauben der Hartfaserplatten (ohne Leisten müsste ich flächig kleben oder dübeln)
3. Höhenausgleich für die ELT-Installation (die liegt Aufputz)

Der Abstand zu Hintergrundkulisse beträgt ca. 5 cm. Ich habe beim letzten Anlagenbau den Fehler gemacht, alles auf den letzten cm auszureizen... irgendwo fehlte dann mal was. Außerdem möchte ich gemäß aktueller Planung ein verdecktes Gleis hinter dem Bahnhof durchführen. Das könnte ich neben dem Unterbau des Bahnhofs tun (s. Skizze).... mal schauen!

zu 2. Oberteil:
Die UK der Leuchte liegt bei ca. 190 cm. Das ist fürs Bauen noch OK... die Blende kommt dann später und dann wirds eng, da hast Du recht. Vielleicht baue ich sie abnehmbar, ich muss das mal testen...
Die Blende soll so tief sein, dass man aus "normaler Bedienerposition" den oberen Rand des Hintergrunds möglichst nicht wahrnimmt. Es ist ja weniger ein "Blendschutz" als ein "Sichtschutz".

@Ingo:
Die Leuchten möchte ich weiterverwenden. Sie haben Tageslichtröhren, die einen angenehmen Farbton abgeben. Ich weiß, dass LEDs viele Vorteile haben, ich habe sie deshalb im ganzen Haus eingesetzt. Ich kann die Leuchten ja immer noch tauschen, wenn ich will.. dann aber sicher gegen "Linienleuchten", die verlinkten Panels scheinen mir zu flächig.

Erstmal suche ich eine schnelle Lösung, um überhaupt zu sehen, was ich baue :S Herr Maulwurf lässt grüßen! Momentan gibt es eine zentrale Deckenleuchte...

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

98 1125 (13.10.2017), Altenauer (13.10.2017), bvbharry47 (13.10.2017), heizer39 (13.10.2017), Udom (13.10.2017), Staudenfan (13.10.2017), BTB0e+0 (14.10.2017)

jbs

Bahnhofsvorsteher

(189)

Posts: 909

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

95

Friday, October 13th 2017, 10:26am

Schattenwürfe

Moin,

Was sit der Grund das zw. Hintergrund und Anlage ein Spalt entsteht?

Der Abstand kann auch sehr gut für eine Beleuchtung des Hintergrundes von unten genutzt werden. Damit sind Schattenwürfe von Häusern, Bäumen, etc. wirksam verhindert.

Viele Grüße,
Johann

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

98 1125 (13.10.2017), Altenauer (13.10.2017), moba-tom (13.10.2017), fahrplaner (13.10.2017), bvbharry47 (13.10.2017), heizer39 (13.10.2017), Udom (13.10.2017), HüMo (13.10.2017), 1zu0 (13.10.2017), BTB0e+0 (14.10.2017)

96

Friday, October 13th 2017, 8:25pm

Thomas,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Auf alle Fälle ist dies ein Thema was ich so noch gar nicht beleuchtet habe... was aber nachzuholen ist.

Spontan fällt mir eine weitere Frage ein.
In Spur 0 kann man ja im Bereich Bahnhof fast nur Gleise darstellen. Von den Gleisen zum Hintergrund gibt es fast keinen Bereich um "Tiefe" zu erzeugen.
Wie hast du gerade im Beriech Bahnhof geplant den Hintergrund zu gestallten?
Wie bekommst du den Übergang glaubwürdig hin?

Gruß Martin

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (13.10.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(778)

  • "moba-tom" started this thread

Posts: 1,633

Location: Münster

  • Send private message

97

Friday, October 13th 2017, 9:18pm

Martin,

Zu Deiner Frage: ich habe keine Ahnung ?( das lasse ich mal in Ruhe auf mich zukommen! Vielleicht kann ich mir demnächst bei Dir was dazu abschauen. 8o


Gruß Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (13.10.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(778)

  • "moba-tom" started this thread

Posts: 1,633

Location: Münster

  • Send private message

98

Monday, October 16th 2017, 10:12am

Hallo,

trotz des "goldenen Oktobers" habe ich am Wochenende die ersten Hintergrundplatten anbringen können. So sieht man schon ein wenig, was es werden soll:


Ich habe die Platten mit ca. 2 mm Abstand zueinander aufgehängt (die PS-Streifen dienen nur der Montage und kommen nachher raus), diese Fuge soll mit Acryl verschlossen werden. Bei meiner alten Anlage habe ich versucht, die Platten eng zu stößen und die verbleibenden Lücken mit Holzspachtel zu füllen... das ist leider gerissen.


Die Biegung der Platten rechts am Bahnhof hat auch gut geklappt, natürlich wird das Loch vor dem Durchbruch noch nachgearbeitet.


Jetzt sieht man auch den Abstrahlwinkel der Beleuchtung...


Noch nicht ganz ideal, da muss ich nachjustieren... werde mir was ausdenken! Ich werde mal die ersten Segmente drunter stellen und mir dann die Ausleuchtung anschauen...

Die oberen Latten sind auch fixiert, daran wird nun später vorne die Blende angeschraubt. Ursprünglich wollte ich den Hintergrund bis zur Decke ziehen, daher sind die Latten an der Wand bis oben... wenn man später im ANlageninnenraum steht, sieht man sie nicht mehr (es sei denn, man ist so groß wie Eckhard :D ).

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

This post has been edited 1 times, last edit by "moba-tom" (Oct 16th 2017, 1:23pm)


29 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Staudenfan (16.10.2017), Rollo (16.10.2017), asisfelden (16.10.2017), 98 1125 (16.10.2017), Tom (16.10.2017), fredduck (16.10.2017), heizer39 (16.10.2017), BTB0e+0 (16.10.2017), Wolleschlu (16.10.2017), Altenauer (16.10.2017), IBV (16.10.2017), Thomas Kaeding (16.10.2017), jbs (16.10.2017), gabrinau (16.10.2017), HüMo (16.10.2017), NYCJay (16.10.2017), Nikolaus (16.10.2017), Udom (16.10.2017), bvbharry47 (16.10.2017), JACQUES TIMMERMANS (17.10.2017), Hein (17.10.2017), TTorsten (17.10.2017), Meinhard (17.10.2017), minicooper (17.10.2017), diesel007 (18.10.2017), nullowaer (18.10.2017), Wopi (18.10.2017), Baumbauer 007 (18.10.2017), 1zu0 (19.10.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(778)

  • "moba-tom" started this thread

Posts: 1,633

Location: Münster

  • Send private message

99

Tuesday, October 17th 2017, 2:24pm

Hallo,

es tauchten per PN 2 Fragen auf, deren Antworten vielleicht für mehrere interessant sind. Daher kurz meine Erläuterung in diesem Beitag:
  1. Aus welchem Material besteht der Hintergrund?
    Es ist eine ganz normale Hartfaserplatte, d=3,2 mm, und zwar die einfache Qualität, d.h. "roh". Es gibt die Platten auch mit weißer Beschichtung, die sind aber teurer.
  2. Welcher Hintergrund ist geplant (Fototapete, Jowi o.ä.)?
    Ich möchte einen Himmel-/Wolken-Hintergrund selbst malen. Ich habe das bei meiner alten Anlage schon mal versucht , auch hier ist noch viel Luft nach oben... :rolleyes:
Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

13 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (17.10.2017), Altenauer (17.10.2017), martin2day (17.10.2017), Spur0-Peter (17.10.2017), Udom (17.10.2017), 98 1125 (17.10.2017), bvbharry47 (17.10.2017), BTB0e+0 (18.10.2017), diesel007 (18.10.2017), nullowaer (18.10.2017), Baumbauer 007 (18.10.2017), holger (18.10.2017), 1zu0 (19.10.2017)

moba-tom

Bahndirektor

(778)

  • "moba-tom" started this thread

Posts: 1,633

Location: Münster

  • Send private message

100

Thursday, October 19th 2017, 2:44pm

Beleuchtung

Hallo,

gut Ding will Weile haben... ich denke immer noch über die Anlagenbeleuchtung nach, das passt so noch nicht. Ich habe ja die Langfeldleuchten gem. Skizze im Beitrag 84 probeweise angebracht, also 60 cm von der Wand entfernt. Habe dann mal ein paar Schnappschüsse mit aufgebautem Bahnhofssegment gemacht...

Beide Fahrzeuge stehen auf den "hinteren" Gleisen (die kommen später ja weg, aber in ähnlicher Lage wieder).


Ergebnis:
  • Das hintere wird ein wenig von der Seite angeleuchtet... das ist schon nicht schlecht
  • Das vordere fast nur von oben... das geht nicht!
  • Das Gebäude im Hintergrund ist ordentlich ausgeleuchtet...
  • Der Hintergrund ist nur im unteren Teil beleuchtet, auch zu wenig...
Überlegung:
  • Ich werde testen, die Leuchte weiter nach vorne zu montieren... außerdem ein bisschen schräg (s. Skizze unten, rote Darstellung)


Wenn es dann noch im Bereich des Hintergrundes zu dunkel ist, kann ich mit einem LED-Strip nach dem Vorschlag von Johann nachhelfen (s. Skizze).
Was meint Ihr dazu? Werde es in den nächsten Tagen auf jeden Fall ausprobieren.

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

1zu0 (19.10.2017), HüMo (19.10.2017), heizer39 (19.10.2017), 98 1125 (19.10.2017), Udom (19.10.2017), JACQUES TIMMERMANS (20.10.2017), Altenauer (20.10.2017), jbs (20.10.2017)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests