You are not logged in.

Otto

Lokführer

(50)

  • "Otto" started this thread

Posts: 568

Location: 39218 Schönebeck

Occupation: vom Dorf

  • Send private message

1

Tuesday, September 10th 2013, 3:38pm

Überhöhunng aber wie ?

Hallo Leute ,
ich bin dabei meine Gleise zu verlegen und da stoße ich auf das Problem Überhöhung in den Kurven .

Und nun meine Frage :

Wie macht ihr das mit der Überhöhung und was nehmt ihr dazu :?:

Gruß Otto

Nafets

Unregistered

2

Tuesday, September 10th 2013, 4:03pm

Hallo Otto,

schau doch mal hier rein: Modulheft der ARGE Spur 0 e.V.

Da habe ich vor 23 Jahren ab Seite 18 mal meine Methode samt theoretischen Grundlagen beschrieben.

Gruß
Stefan

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (13.09.2013)

moba-tom

Bahndirektor

(773)

Posts: 1,612

Location: Münster

  • Send private message

3

Tuesday, September 10th 2013, 4:40pm

Hallo Otto,

eine interessantes Thema, die Umsetzung kann ich nur empfehlen... genügend Platz vorausgesetzt!
Ich habe meine Überhöhungen mal auf meiner Seite beschrieben...

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Looki (10.09.2013)

4

Tuesday, September 10th 2013, 4:57pm

Überhöhung aber wie?

Hallo Otto,

ich habe mir in der Schreinerei meines Vertrauens Harthölzer Keilförmig
bearbeiten lassen (Schwellenlänge beachtend) und diese dann zu Hause
mit der Proxxon-Tischkreissäge auf die nötige Breite geschnitten.
So entsteht unter den einzelnen Schwellen kein Hohlraum und eine Bruch+
gefahr der einzelnen Schwellen ist vermieden.

Grüße aus dem Süden
Siegfried

Otto

Lokführer

(50)

  • "Otto" started this thread

Posts: 568

Location: 39218 Schönebeck

Occupation: vom Dorf

  • Send private message

5

Sunday, September 15th 2013, 6:25pm

Hallo Leute ,
Danke für eure Tipps :!:
Ich bin dabei mir erst einmal ein Probestück zu machen ;)
Gruß Otto