You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Friday, November 7th 2014, 4:21pm

Antrieb Atlas Weichen... alle anderen Weichen natürlich auch!

Hallo an ALLE!!

Ich schon wieder... ich möchte meinen BW-Anlagenbau Thread ein wenig entzerren...
Mit der Drehscheibe habe ich angefangen, jetzt geht es mit den Weichen weiter.

Wie ihr schon gelesen habt verwende ich die 7,5er Weichen in 2-Leiter von Atlas.
Die originalen Antriebe erinnern mich an meine N- / und H0-Zeiten. Schöne, schlanke und lange Magnete zum "an die Weiche" klemmen.
Na ja... Muss nicht wirklich sein.

Durch einen, mittlerweile befreundeten Australier, bin ich auf die Antrieb von DCC-Concepts gestoßen. Damals, Olten 2013, war es nur ein kleiner Post-it mit einem kleinen Vermerk. DCC-Concepts und Amazon UK.
Gut, bei Amazon UK geschaut. Blöd. Aktuell nicht verfügbar... und die Seite wollte unbedingt wieder zurück auf Amazon Deutschland. Außerdem wäre angeblich auch kein Versand nach D möglich. Warum auch immer. Probiert habe ich es nicht.

Durch Zufall bin ich in einem Spur 1 Forum über diesen Antrieb gestolpert! Inkl. Testbericht und Bezugsadresse in Deutschland!
UND!!! Mittlerweile mit integriertem Decoder, Herzstückpolarisierung, und, und, und...

Also, die Zeit war reif! Die Weichen lagen da. Also wurden 6 Antrieb bestellt. Die Lieferung erfolgte innerhalb von 3 Tage!!! Und sogar auf Rechnung welche natürlich umgehend beglichen wurde.

Doch seht selbst:



Das Teil ist kleiner als die Tortoise (grüne Schildkröte), leiser, stärker und benötigt weniger Strom! Sind auch sehr einfach zu programmieren, wenn man sie richtig anschließt!! (Jemand im Forum wird jetzt lachen! ;-) )

Obenrum sieht es dann so aus:




Der Antrieb, bzw. der Draht hat eine 24mm starke Unterkonstruktion zu überwinden!! Das schafft er locker!! Die Bohrung für den Draht in der Grundplatte hat 8mm, die Bohrung in der Stellschwelle hat 0,8mm.
10mm wären vermutlich für die Bodenplatte besser. Habe ja noch 3 Antriebe zu montieren und werde dass dann probieren.

Doch jetzt ist erstmal Schluss!!


Wenn Fragen auftauchen... Legt los.

Grüße
Björn

This post has been edited 1 times, last edit by "bchristoph" (Nov 7th 2014, 4:57pm) with the following reason: Dieser Antrieb ist natürlich nicht nur für die Atlas Weichen zu verwenden.


17 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Nuller Neckarquelle (07.11.2014), Wopi (07.11.2014), bgefan (07.11.2014), Meinhard (07.11.2014), Alemanne 42 (07.11.2014), barilla73 (07.11.2014), Pjotrek (07.11.2014), Frank Schürmann (07.11.2014), Fernbetrachter (07.11.2014), Martin Zeilinger (07.11.2014), Udom (07.11.2014), Haselbad (07.11.2014), E94281 (08.11.2014), JACQUES TIMMERMANS (08.11.2014), derfranze (18.11.2014), Dampfheinrich (04.02.2015), pgb (05.02.2015)

bgefan

Bremser

(12)

Posts: 40

Location: Berlin

Occupation: Pensionär

  • Send private message

2

Friday, November 7th 2014, 7:42pm

DCC Concept Weichenantriebe

Hallo Björn,
klingt alles sehr interessant. Wie lautet die Bezugsadresse für die Antriebe in Deutschland? Sie in Australien zu bestellen, wird doch etwas teuer.
Gruß
Jörg

3

Friday, November 7th 2014, 7:45pm

Schaut einfach unter folgendem Link:

www.MDS-Mueller.eu

Er versendet aus Deutschland und hat den Vertrieb hier übernommen. Sehr angenehmer Kontakt.
Seiner Aussage nach hat er genügend Antriebe auf Lager.


Grüße
Björn

5 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Rollo (07.11.2014), Udom (07.11.2014), Nuller Neckarquelle (09.11.2014), Staudenfan (03.02.2015), pgb (05.02.2015)

4

Friday, November 7th 2014, 7:48pm

Ich stelle noch ein paar Bilder ein!!


Moment...

5

Friday, November 7th 2014, 8:30pm

Detailbilder

Hallo!

So... hier ein paar Detailbilder:

Lieferumfang:



Antrieb gedreht:



Montagematerial:



Anschlussklemmen:



Fertig montiert:



Diverse Einstellmöglichkeiten:



Montagehilfe:





Die gelb/braunen Löcher sind die passenden für unsere Spur 0!


Die Widerstände werden für europäische Digitalsystem benötigt. Eigentlich kommt der Antrieb mit unter 12V aus. Ein eine der Einspeisungen ist laut Anleitung ein Widerstand ein zu löten.

Hier gibt es eine passende Bedienungsanleitung als PDF. Der Link ist sauber!!

https://clarahost.clara.net/www.bromsgro…alt_digital.pdf


Grüße
Björn

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Frank Schürmann (07.11.2014), Nauki (07.11.2014), barilla73 (07.11.2014), Martin Zeilinger (07.11.2014), Udom (07.11.2014), Ben Malin (07.11.2014), E94281 (08.11.2014), schmidb (08.11.2014), Nuller Neckarquelle (09.11.2014), JACQUES TIMMERMANS (19.11.2014), pgb (05.02.2015)

6

Friday, November 7th 2014, 8:36pm

Entschuldigt bitte die Qualität der Bilder! In meiner Eisenbahnkammer ist um diese Uhrzeit kein gutes Licht um tolle Bilder zu machen!
Aber zusammen mit der Anleitung erkennt und versteht man alles!
Für den Preis sind die Teiler der Knüller.


Grüße
Björn

Heinz Becke

Lokomotivbetriebsinspektor

(86)

Posts: 1,031

Location: 93057 Regensburg

Occupation: Dipl.-Ing. (FH), Pensionär, Rentner

  • Send private message

7

Friday, November 7th 2014, 8:46pm

Hallo Björn,

hast Du jetzt Antriebe mit oder ohne Decoder verwendet?
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

8

Friday, November 7th 2014, 8:47pm

Mit integrierten Decoder!


Grüße
Björn

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Heinz Becke (07.11.2014)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(538)

Posts: 1,224

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

9

Friday, November 7th 2014, 9:37pm

Ich hatte mir auch solch einen Antrieb zur Probe bestellt und muss sagen, dass es ein wirklich gutes Konzept ist.

Man kann den Antrieb direkt an die Digital-Gleisspannung anklemmen --> Sehr kurze, einfache Stromversorgung!
Man kann zusätzlich zum Digital- Decoder auch einen einfachen Schalter anklemmen um die Weiche zu stellen!
Man kann eine externe Stromversorgung einfach anschließen, wenn man nicht auf die Gleisspannung gehen will!
Man kann eine Herzstückpolarisierung einfach durch ein Kabel anklemmen!
Man kann die Digital-Adresse sehr einfach einstellen!
Man kann den Stellweg sehr einfach mechanisch verstellen, auch asymmetrisch!
Man kann auch LEDs anschliessen, um die Stellung anzuzeigen!
Man kann auch mehrere Antriebe im Sinne einer Fahrstrasse gemeinsam schalten, meine ich ...

Alles in Allem ein wirklich gut durchdachtes Konzept mit allen erdenklichen Möglichkeiten, das gefällt mir. Hier hat jemand wirklich mitgedacht.

Auch der Service von MDS Müller ist zu erwähnen: Durch eigene Blödheit ist mir ein Malheur passiert, Herr Müller hat mir schnell und kundenfreundlich unkompliziert geholfen!!!!!!

Danke an dieser Stelle.

Gruß
Thoralf

13 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bchristoph (07.11.2014), Udom (07.11.2014), Heinz Becke (07.11.2014), Haselbad (07.11.2014), Nauki (07.11.2014), Signum (07.11.2014), Ben Malin (07.11.2014), schmidb (08.11.2014), Nuller Neckarquelle (09.11.2014), 1zu0 (18.11.2014), derfranze (18.11.2014), Kellerkind (04.02.2015), pgb (05.02.2015)

10

Tuesday, November 18th 2014, 9:43am

Hallo die Herren!

Ich habe noch eine wichtige Anmerkung zu den Weichenantrieben.

Laut Bedienungsanleitung sollen in die DCC-Leitung die beigelegten Widerstände eingelötet werden. Das habe ich auch gemacht... Der Antrieb fährt so schön langsam.


Bis Sonntag!!

Am Sonntag habe ich das erste Mal ausgiebigere Probefahrten absolviert. Man muss ja schließlich auch mal spielen! Jedenfalls blieb auf einmal eine 4-Achsige Drehgestelllokomotive auf der Weiche stehen... UPPSSS! Wie geht denn so was?? Die Herzstücke sind doch polarisiert.
Dann einfach mal auf gut Glück die Maschine gedreht. Warum auch immer... Ist sie drüber gefahren. Dann kam ein großer Dampfer auf die Gleise. Auch die Maschine ist stehen geblieben... Aber mit angesprochener Kurzschlusserkennung.

Ok! Problem erkannt. Es stimmt irgend etwas nicht mit der Polarisierung! Doch was tun? Auf die schnelle meine Prüflampe ausgepackt und mal geschaut. Je nach Weichenstellung hatte das Herzstück mehr oder weniger Saft. Erkennbar an der Helligkeit meiner Prüflampe. Ist natürlich keine SUPER PRÜFVARIANTE!

Dann habe ich erstmal alle Polarisierungen getrennt. Doch bei den großen Herzstücken ist das keine Option. Alles an kurzen Rollmaterial ohne USP bleibt stehen. MIST!!

Also, erstmal das Handbuch gelesen und mit meiner Situation verglichen. Alles i.O. Alle Antriebe sind ordnungsgemäß angeschlossen.


Dann kam so langsam der rote Kopf!! 3 Mann an der Anlage, 2 Mann davon mit relativ wenig Geduld für Experimente... Also habe ich den Betrieb erst mal einstellen müssen.


Nach einer Verschnaufpause habe ich im Internet geforscht und habe etwas gefunden was Sinn macht. Der Widerstand soll die Geschwindigkeit des Stellmotors drosseln!! Das geht bei dem Weichenantrieb mit dem externen Decoder. Dort kann man in die "Motorleitung" einen Widerstand einbauen.

Bei der von mir verwendeten Variante gibt es keine Kabel zu ziehen... Also habe ich, ohne darüber nach zu denken in die DCC Einspeisung einen Widerstand eingebaut. Kein Wunder dass die Polarisierung nicht einwandfrei funktioniert.

Also: alle Widerstände ab! Dann funktioniert auch die Polarisierung einwandfrei!!


Grüße
Björn

This post has been edited 1 times, last edit by "bchristoph" (Nov 18th 2014, 11:02am)


3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Nuller Neckarquelle (18.11.2014), derfranze (18.11.2014), Udom (18.11.2014)

Heinz Becke

Lokomotivbetriebsinspektor

(86)

Posts: 1,031

Location: 93057 Regensburg

Occupation: Dipl.-Ing. (FH), Pensionär, Rentner

  • Send private message

11

Tuesday, November 18th 2014, 7:36pm

Hallo Björn,

da musst Du hat den "anderen" Personen beibringen, dass bei der Bahn das "fail safe"-Prinzip gilt! :D 8)
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

12

Tuesday, February 3rd 2015, 7:13pm

Hallo die Herren,

es gibt Neuigkeiten zu den Weichenantrieben! Nachdem ich die Widerstände ausgebaut hatte lief ja alles zur vollsten Zufriedenheit. Wegen einer Nachbestellung telefonierte ich mit dem Lieferanten in Deutschland und wir kamen ein wenig ins Plaudern. Beiläufig erwähnte ich meine Probleme mit der Polarisierung... Und siehe da! Er hatte Hilfe parat! Per Post schickte er mir umgehend verschiedene Widerstände zum testen. Jetzt funktioniert alles auch mit Widerständen einwandfrei! Die Spannung am Gleis konnte ich wieder erhöhen.

Doch das Beste kommt jetzt!

DCC Concepts schläft nicht, sondern entwickelt seine Produkte weiter.

Die neue Variante nennt sich DCC Concepts Cobalt digital IP. IP steht für intelligent Power!

Man kann jetzt praktisch jede Spannungsversorgung von 8-22V zu verwenden! Die Sache mit den Widerständen ist dadurch ebenfalls Geschichte!

Grüße
Björn

This post has been edited 1 times, last edit by "bchristoph" (Feb 3rd 2015, 8:37pm) with the following reason: Tippfehler verbessert!


9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

tokiner (03.02.2015), Nuller Neckarquelle (04.02.2015), Dampfheinrich (04.02.2015), H3x (05.02.2015), Railteddy (05.02.2015), Han_P (05.02.2015), Zollstocker (05.02.2015), pgb (05.02.2015), Spurwechsel (12.11.2017)