Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

0-DR-Bahner

Rangiermeister

(37)

Beiträge: 228

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Berufskraftfahrer und gelernter Tischler

  • Nachricht senden

61

Freitag, 22. September 2017, 07:59

Lieber mit Spur Nuller.

Ist es am Ende nicht egal ob 1:43,5 oder 1:45?
Macht es denn so einen großen Unterschied?
ich denke Kiss hat sich das gut Überlegt. Denkst nur dran der Kunde ist König.

Auch die Firma Kiss muss dafür natürlich gewaltig in die eigene Tasche greifen. Denkt nur mal dran welche Loks jetzt nicht erscheinen wo bestimmt genug Zeitstunden schon in die Zeichnungen invertiert wurden.

Vielleicht schon das ein oder andere Teil in den Prototypenbau gegangen ist. Alles für die Katz.

Freut euch doch einfach drüber das dieser Hersteller nicht einfach sagt Schluss mit Spur 0.

Ich sehe das bei Brawa in Spur TT, die E95 besitzt ich, geiles Maschinen. Und was machen die lieben Herren? Sagen nach jähren Spur TT lohnt nicht.
Komisch an der Sache nur das jetzt viele Hersteller auf den Zug aufspringen und TT Modelle produzieren.

Fazit zur Entscheidung von Kiss von mir, die Entscheidung den "kleineren" Maßstab zu wählen, halte ich für richtig. Der Absatzmarkt wird dadurch steigen. Auch wenn die Modelle mit ihren Exklusiven Preisen auch nicht immer von heut auf morgen erschwinglich sind.
Aber mal ehrlich? Welches Hobby ist erschwinglich? Man(n) setzt halt seine Prioritäten und dann ist alles gut.
Gruß Matze

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (22.09.2017), preumode (22.09.2017), heizer39 (22.09.2017), hot (21.10.2017)

62

Samstag, 23. September 2017, 00:49

Kritik am Arge-Redakteur

Zitat

genau wie Redakteure, die Dampfloks nicht ins Arge-Heft gelassen haben, weil sie Dieselfans waren und Vereinsmeier, die vor lauter Vereinsmeierei noch nie ein Modell aus der Nähe gesehen haben.


Also, das würde ich jetzt nicht gerne stehen lassen. Auch wenn der genannte Redakteur selbst (wie ich denke: augenzwinkernd) von "Wurstkesseln" sprach, so denke ich nicht, dass er den Inhalt der Vereinszeitschrift einseitig beeinflusst hat. Die Zeitschrift kann halt nur Beiträge abdrucken, die auch eingegangen sind.

Gruß
Kallisto

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stromburg (23.09.2017), jk_wk (24.09.2017), hot (21.10.2017)

Beiträge: 32

Wohnort (erscheint in der Karte): Niederlande

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 24. September 2017, 16:12

Großartig, dass KISS geht um 1:45 und 1: 43,5 in den Ausverkauf ist; Ich war in der Lage, eine sehr erschwingliche Baureihe 95 zu kaufen:

Und er fährt sehr schön!
https://www.youtube.com/watch?v=FB7c9Rf2URA
Grüße
Fred
Meine Internetseite: http://sncf231e.nl/

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blb59269 (24.09.2017), Udom (25.09.2017), Coriolis (25.09.2017), Locutus (25.09.2017), hot (21.10.2017)

asisfelden

Lokführer

(605)

Beiträge: 162

Wohnort (erscheint in der Karte): 98673 Eisfeld

Beruf: Orthopädiemechaniker

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 24. September 2017, 19:36

Hallo liebe Spur 0-Freunde !
Ich erlaube mir,mich mit nachfolgendem Beitrag selbst zu zitieren.Da ich ja auch Modelle beider Maßstäbe fahre ( wobei ich noch nie alle Teile nachgemessen und verglichen habe,weil da bestimmt noch ganz andere Größen herauskämen ) schloß ich meinen inneren Frieden mit dem Bau des kleinen Denkmals.
Es ist immer erstaunlich,wie schnell solche Diskussionen verfliegen,steht man erst einmal bei einem Freund oder Mobakollegen an dessen Gebautem.Dann zählt zum Glück (jedenfalls für mich ) nur noch die Freude an der Null und Kleinigkeiten werden einfach weggeträumt oder toleriert.
Viele Grüße,Stephan

Zitat

Bau eines Denkmals




Baubericht aus dem ehemaligen Schnellenkampforum



asisfelden - 17/3/2011 um 20:39

Hallo Spur 0-Freunde!

Denk mal nach Stephan,sagte ich mir,als es darum ging,den kleinen Park

neben der Porzellanmanufaktur weiter zu gestalten.Denk mal ... - na

klar,ein Denkmal wird da reingestellt.Gab und gibt es doch in Eisfeld so

viele berühmte und berüchtigte Personen wie ....äh,ja.....

Jaaaaaaaa!

Da gab es doch den Freiherrn Friedrich zu Schienenstoß.Wer kennt ihn

nicht.Brauch ich Euch doch nicht zu erklären,was wir dessen Weitsichtigkeit

noch heute zu verdanken haben.



Es war der Beginn der Eisenbahnentwicklung im kleinen thüringischen

Eisfeld.Rasches Handeln war vonnöten,wollte man nicht die Entwicklung

verschlafen.Nägel mit Köpfen mußten her....

Aber wie immer gab es wieder die verschiedensten Meinungen über die Größe

und der Volksmagen gärte.

Freiherr Friedrich zu Schienenstoß und seinem entschlossenem Handeln in den

Jahren achtzehnhundert 43,5 bis achtzehnhundert 45 ist es zu verdanken,daß

noch heute ein harmonisches Neben und Miteinander der verschiedenen Lager

möglich ist.

Ihm zu Ehren wurde also ein kleines Denkmal errichtet ,über dessen Bau sich

sogar noch ein paar Fotos im Eisfelder Stadtarchiv fanden,und die ich Euch

nicht vorenthalten möchte.







Der Sockel entstand aus Resten der Eisfelder Müllhalden - wo hatten die

damals schon Styropor her?







Lokomotivführer Karl Kolben brachte aus Dresden die Skulptur des

Freiherrn.Gegossen wurde sie bei der Firma www.peipp-miniaturen.de







Die Zahlen sind aufgeklebt.Später kam ich auf eine bessere Idee: starke

Alufolie in Spiegelschrift beschreiben und umgedreht aufbringen.







Auch Adel aldert....







Im Frühjahr wird dann der Park bepflanzt.Trotz Isoliermaterials ist der

Boden noch gefroren.

Viele Grüße und danke für Euer Interesse an Eisfelder Heimatgeschichte.

Stephan

Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BR96 (24.09.2017), 98 1125 (24.09.2017), Meinhard (24.09.2017), Rheingold (24.09.2017), Staudenfan (24.09.2017), Ernst (24.09.2017), Altenauer (24.09.2017), Stromburg (24.09.2017), HüMo (24.09.2017), heizer39 (24.09.2017), Toto (24.09.2017), jk_wk (24.09.2017), 1zu0 (25.09.2017), Udom (25.09.2017), Locutus (25.09.2017), Wopi (25.09.2017), Alemanne 42 (25.09.2017), Peter Lehmann (27.09.2017), hot (21.10.2017)

Ähnliche Themen