Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 63

Wohnort (erscheint in der Karte): 33689 Bielefeld

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 21. September 2017, 21:43

Erledigt sich von selbst!

In 5 Jahren wird es keinen Nullhersteller geben der noch in 1:43,5 neue Modelle baut. Dann gibt es auch keine Maßstabsdiskussion mehr.
Gruß Gerhard

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kallisto (23.09.2017)

Beiträge: 122

Wohnort (erscheint in der Karte): 21279 Eversen Heide

Beruf: Service-Techniker

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 21. September 2017, 22:11

Maßstabdiskussionen

Hallo Gerhard,
Vielleicht gibt es keine Hersteller mehr, die in 1:43,5 produzieren, doch es gibt die Fahrzeuge aus der Vergangenheit.
Ich habe diese Fahrzeuge, bin froh, auch wenn diese im Auslieferungszustand nicht anlagentauglich waren.
Wir können nicht alles " schlecht reden", wir sollten beide Maßstäbe akzeptieren, ändern können wir die Vergangenheit nicht!
Vielleicht sollten wir das endlich mal akzeptieren!
Meint der nachdenkliche Bayrischer Länderbahner, der Fahrzeuge im Maßstab von 1:43,5 und 1:45 hat.

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

S0MEC (21.09.2017), BW Hagen-Eckesey (21.09.2017), heizer39 (21.09.2017), 98 1125 (21.09.2017), Toto (21.09.2017), Stromburg (22.09.2017), localbahner (22.09.2017), Hexenmeister (22.09.2017), Altenauer (22.09.2017), minicooper (22.09.2017), PASSAT66 (22.09.2017), DirkausDüsseldorf (23.09.2017)

Null-Problemo

Oberfahrdienstleiter

(320)

Beiträge: 1 392

Wohnort (erscheint in der Karte): Ortenberg-Selters

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 21. September 2017, 22:57

....unabhängig von der Kiss-Ankündigung....

....kann ich Folgendes beitragen:

Gmhs35 "Bremen"




Zunächst in 1:45 gemacht, habe ich dann beide Maßstäbe realisiert. Von der Gesamt-Stückzahl waren nicht einmal 10 % in 1:45.

Villach:




Nachfrage in 1:45 praktisch Null, daher....

Pwghs54:




....wurde der Wagen wieder konsequent in 1:43,5 gemacht.....

Ich denke mal, was Paul Petau und andere dazu berichten könnten, ginge in die gleiche Richtung. In der Praxis gibt es tatsächlich zwei Lager mit mehr oder weniger großen Schnittmengen. Bis die Auswahl für Konsequent-1:45-Fahrer die Auswahl an 1:43.5-Modellen erreicht hat, wird auf jeden Fall noch jede Menge Zeit ins Land gehen.....

Frage: was wäre die Anlage Kreiensen ohne die vielen 1:43,5-Dampfer? Eggaaat zeigt doch, das sich die Dinge nicht gegenseitig ausschliessen.....

Was die wiederholt angesprochene Anlagentauglichkeit der 1:43,5 angeht: sicher gab es Krücken, die nicht mal ihr Eigengewicht wegschleppen konnten. Die Antriebe z.B. von Fulgurex wurden seit den späten 70ern ständig besser. Lemaco, Wunder, Kiss und viele Kleinstserien wie z.B. Demko, Vieg u.a. laufen hervorragend. Eine Einschränkung ist sicher der Mindestradius von 1500 mm aufwärts. Wegen der Schraubenkupplung ging das aber nicht anders. Geändert hat das erst Kiss mit befahrbaren Radien ab 800 mm, wobei die Schraubenkupplung diesen vermeintlichen Vorteil (für die, die im Zimmer fahren wollen) wieder zunichte gemacht hat.

Lenz hat die Spur0 (im rechnerisch richtigen Maßstab!) mit kleinen Radien und der Hakenkupplung wieder zimmertauglich gemacht. Kupplungskulissen, die jeder von den kleineren Spurweiten kennt, haben das möglich gemacht. Ich kann den Wunsch der Zimmerbahner nach einer größeren Auswahl nachvollziehen. Wenn Kiss jetzt dazu beträgt, diesem Ziel etwas näher zu kommen, um so besser. Wenn sich allerdings nur der Maßstab ändert und nicht die Ausstattung mit z.B. der Hakenkupplung, sind die kommenden Modelle ebenso zimmer-anlagen-untauglich, wie die 1:43,5-Oldies jetzt.

Wer die 1:43,5-Modelle bevorzugt, ist weder uralt noch rückständig. Er ist nur schon etwas länger bei dieser Spurweite - nur damit das mal klar gestellt ist :!: Ich und ein signifikanter Anteil der Spur0-Welt wollen und mögen die 1.43,5-Modelle und die Original-Kupplung. Über vermeintliche Nachteile (ich sehe es als Vorteil) hinsichtlich Radien, Platzbedarf, etc. sind wir uns durchaus im Klaren.

Was definitiv fast ausgestorben ist, ist das oben angesprochene, elitäre Klübchen, das mit reichlich Kleingeld und weißen Handschuhen stets die neuesten Errungenschaften zur Schau gestellt hat.......das gab es, genau wie Redakteure, die Dampfloks nicht ins Arge-Heft gelassen haben, weil sie Dieselfans waren und Vereinsmeier, die vor lauter Vereinsmeierei noch nie ein Modell aus der Nähe gesehen haben.

Man kann sich bei diesem Thema gut in Schützengräben verschanzen, wild herum ballern und wird, wie damals 1914-1918, keinen Meter Boden gut machen. Dann darf sich aber hinterher keiner beschweren, wenn das Ergebnis ist wie 1918!




Null-Problemo :thumbup:

P.S.: eine kleiner Fakten-Check zum Thema folgt die nächsten Tage.......

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »Null-Problemo« (22. September 2017, 08:47)


Es haben sich bereits 25 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (21.09.2017), 98 1125 (21.09.2017), HüMo (21.09.2017), Rheingold (21.09.2017), sncf231e (22.09.2017), Moritz (22.09.2017), jbs (22.09.2017), frankdigi (22.09.2017), localbahner (22.09.2017), us train (22.09.2017), Hexenmeister (22.09.2017), a.g.schoepp (22.09.2017), fahrplaner (22.09.2017), Altenauer (22.09.2017), JoH (22.09.2017), BW Hagen-Eckesey (22.09.2017), BahnMichel (22.09.2017), PASSAT66 (22.09.2017), Hape (22.09.2017), DirkausDüsseldorf (23.09.2017), Regelspur (23.09.2017), 1zu0 (23.09.2017), Locutus (25.09.2017), Peter (25.09.2017), Spurwechsel (27.09.2017)

Beiträge: 32

Wohnort (erscheint in der Karte): Niederlande

  • Nachricht senden

64

Freitag, 22. September 2017, 00:12

In 5 Jahren wird es keinen Nullhersteller geben der noch in 1:43,5 neue Modelle baut. Dann gibt es auch keine Maßstabsdiskussion mehr.
Gruß Gerhard

Ich denke, dass die meisten Modelle für eine Spurbreite von 32 mm gemacht wurden in 1:48; auch im Jahre 2022.
Gruss
Fred
Meine Internetseite: http://sncf231e.nl/

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (22.09.2017)

Null-Problemo

Oberfahrdienstleiter

(320)

Beiträge: 1 392

Wohnort (erscheint in der Karte): Ortenberg-Selters

  • Nachricht senden

65

Freitag, 22. September 2017, 00:18

Zitat

Ich denke, dass die meisten Modelle für eine Spurbreite von 32 mm gemacht wurden in 1:48; auch im Jahre 2022
......bis auf eine kleine Rentner-Gruppe (tatsächlich im Schnitt 65 Jahre alt), die proto48, also 29,7 mm Spur-Mass baut. Die jedenfalls stehen sich nicht selbst im Weg herum 8o

Ruhig mal "Proto48" googeln! Lohnt sich!

Null-Problemo :thumbup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (22.09.2017), Altenauer (22.09.2017)

Moritz

Schaffner

(14)

Beiträge: 228

Wohnort (erscheint in der Karte): NRW

  • Nachricht senden

66

Freitag, 22. September 2017, 00:19

In 5 Jahren wird es keinen Nullhersteller geben der noch in 1:43,5 neue Modelle baut. Dann gibt es auch keine Maßstabsdiskussion mehr.
Gruß Gerhard

Ich denke, dass die meisten Modelle für eine Spurbreite von 32 mm gemacht wurden in 1:48; auch im Jahre 2022.
Gruss
Fred
Ich denke, dass sich Null-Problemo auf den Markt in Deutschland bezogen hat . . . ;)
Gruß, Moritz
Rangierfreund Ep. IV und V

Heinz Becke

Lokführer

(83)

Beiträge: 759

Wohnort (erscheint in der Karte): 93057 Regensburg

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Pensionist, Rentner

  • Nachricht senden

67

Freitag, 22. September 2017, 07:16

Kleinserien

Hallo,

und wie 0-Problemo richtig bemerkt hat, waren es fast überwiegend Kleinserien welche in 1:43,5 hergestellt wurden.

Und das zu einem Preis, den sich sicher nicht so viele leisten können oder wollen.

Und wenn jetzt jemand das Totschlagargument Selbstbau bringt, dann darf ich anführen, wenn die Kosten für Werkzeuge und Maschinen zusammen gezählt werden, und die dafür aufgebrachte Zeit sowie die dafür notwendiger Weise vorhandenen manuellen Fähigkeiten, dann sieht das sicher ganz anders aus.
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Heinz Becke« (23. September 2017, 12:03)


0-DR-Bahner

Rangiermeister

(37)

Beiträge: 226

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Berufskraftfahrer und gelernter Tischler

  • Nachricht senden

68

Freitag, 22. September 2017, 07:59

Lieber mit Spur Nuller.

Ist es am Ende nicht egal ob 1:43,5 oder 1:45?
Macht es denn so einen großen Unterschied?
ich denke Kiss hat sich das gut Überlegt. Denkst nur dran der Kunde ist König.

Auch die Firma Kiss muss dafür natürlich gewaltig in die eigene Tasche greifen. Denkt nur mal dran welche Loks jetzt nicht erscheinen wo bestimmt genug Zeitstunden schon in die Zeichnungen invertiert wurden.

Vielleicht schon das ein oder andere Teil in den Prototypenbau gegangen ist. Alles für die Katz.

Freut euch doch einfach drüber das dieser Hersteller nicht einfach sagt Schluss mit Spur 0.

Ich sehe das bei Brawa in Spur TT, die E95 besitzt ich, geiles Maschinen. Und was machen die lieben Herren? Sagen nach jähren Spur TT lohnt nicht.
Komisch an der Sache nur das jetzt viele Hersteller auf den Zug aufspringen und TT Modelle produzieren.

Fazit zur Entscheidung von Kiss von mir, die Entscheidung den "kleineren" Maßstab zu wählen, halte ich für richtig. Der Absatzmarkt wird dadurch steigen. Auch wenn die Modelle mit ihren Exklusiven Preisen auch nicht immer von heut auf morgen erschwinglich sind.
Aber mal ehrlich? Welches Hobby ist erschwinglich? Man(n) setzt halt seine Prioritäten und dann ist alles gut.
Gruß Matze

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (22.09.2017), preumode (22.09.2017), heizer39 (22.09.2017)

69

Samstag, 23. September 2017, 00:49

Kritik am Arge-Redakteur

Zitat

genau wie Redakteure, die Dampfloks nicht ins Arge-Heft gelassen haben, weil sie Dieselfans waren und Vereinsmeier, die vor lauter Vereinsmeierei noch nie ein Modell aus der Nähe gesehen haben.


Also, das würde ich jetzt nicht gerne stehen lassen. Auch wenn der genannte Redakteur selbst (wie ich denke: augenzwinkernd) von "Wurstkesseln" sprach, so denke ich nicht, dass er den Inhalt der Vereinszeitschrift einseitig beeinflusst hat. Die Zeitschrift kann halt nur Beiträge abdrucken, die auch eingegangen sind.

Gruß
Kallisto

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stromburg (23.09.2017), jk_wk (24.09.2017)

Beiträge: 32

Wohnort (erscheint in der Karte): Niederlande

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 24. September 2017, 16:12

Großartig, dass KISS geht um 1:45 und 1: 43,5 in den Ausverkauf ist; Ich war in der Lage, eine sehr erschwingliche Baureihe 95 zu kaufen:

Und er fährt sehr schön!
https://www.youtube.com/watch?v=FB7c9Rf2URA
Grüße
Fred
Meine Internetseite: http://sncf231e.nl/

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blb59269 (24.09.2017), Udom (25.09.2017), Coriolis (25.09.2017), Locutus (25.09.2017)

asisfelden

Lokführer

(605)

Beiträge: 162

Wohnort (erscheint in der Karte): 98673 Eisfeld

Beruf: Orthopädiemechaniker

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 24. September 2017, 19:36

Hallo liebe Spur 0-Freunde !
Ich erlaube mir,mich mit nachfolgendem Beitrag selbst zu zitieren.Da ich ja auch Modelle beider Maßstäbe fahre ( wobei ich noch nie alle Teile nachgemessen und verglichen habe,weil da bestimmt noch ganz andere Größen herauskämen ) schloß ich meinen inneren Frieden mit dem Bau des kleinen Denkmals.
Es ist immer erstaunlich,wie schnell solche Diskussionen verfliegen,steht man erst einmal bei einem Freund oder Mobakollegen an dessen Gebautem.Dann zählt zum Glück (jedenfalls für mich ) nur noch die Freude an der Null und Kleinigkeiten werden einfach weggeträumt oder toleriert.
Viele Grüße,Stephan

Zitat

Bau eines Denkmals




Baubericht aus dem ehemaligen Schnellenkampforum



asisfelden - 17/3/2011 um 20:39

Hallo Spur 0-Freunde!

Denk mal nach Stephan,sagte ich mir,als es darum ging,den kleinen Park

neben der Porzellanmanufaktur weiter zu gestalten.Denk mal ... - na

klar,ein Denkmal wird da reingestellt.Gab und gibt es doch in Eisfeld so

viele berühmte und berüchtigte Personen wie ....äh,ja.....

Jaaaaaaaa!

Da gab es doch den Freiherrn Friedrich zu Schienenstoß.Wer kennt ihn

nicht.Brauch ich Euch doch nicht zu erklären,was wir dessen Weitsichtigkeit

noch heute zu verdanken haben.



Es war der Beginn der Eisenbahnentwicklung im kleinen thüringischen

Eisfeld.Rasches Handeln war vonnöten,wollte man nicht die Entwicklung

verschlafen.Nägel mit Köpfen mußten her....

Aber wie immer gab es wieder die verschiedensten Meinungen über die Größe

und der Volksmagen gärte.

Freiherr Friedrich zu Schienenstoß und seinem entschlossenem Handeln in den

Jahren achtzehnhundert 43,5 bis achtzehnhundert 45 ist es zu verdanken,daß

noch heute ein harmonisches Neben und Miteinander der verschiedenen Lager

möglich ist.

Ihm zu Ehren wurde also ein kleines Denkmal errichtet ,über dessen Bau sich

sogar noch ein paar Fotos im Eisfelder Stadtarchiv fanden,und die ich Euch

nicht vorenthalten möchte.







Der Sockel entstand aus Resten der Eisfelder Müllhalden - wo hatten die

damals schon Styropor her?







Lokomotivführer Karl Kolben brachte aus Dresden die Skulptur des

Freiherrn.Gegossen wurde sie bei der Firma www.peipp-miniaturen.de







Die Zahlen sind aufgeklebt.Später kam ich auf eine bessere Idee: starke

Alufolie in Spiegelschrift beschreiben und umgedreht aufbringen.







Auch Adel aldert....







Im Frühjahr wird dann der Park bepflanzt.Trotz Isoliermaterials ist der

Boden noch gefroren.

Viele Grüße und danke für Euer Interesse an Eisfelder Heimatgeschichte.

Stephan

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BR96 (24.09.2017), 98 1125 (24.09.2017), Meinhard (24.09.2017), Rheingold (24.09.2017), Staudenfan (24.09.2017), Ernst (24.09.2017), Altenauer (24.09.2017), Stromburg (24.09.2017), HüMo (24.09.2017), heizer39 (24.09.2017), Toto (24.09.2017), jk_wk (24.09.2017), 1zu0 (25.09.2017), Udom (25.09.2017), Locutus (25.09.2017), Wopi (25.09.2017), Alemanne 42 (25.09.2017), Peter Lehmann (27.09.2017)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen