Sie sind nicht angemeldet.

  • »werkzeugmacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 469

Wohnort (erscheint in der Karte): Mettmann

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. April 2018, 12:53

Decoderumbau MTH Traxx und MTH Taurus

Hallo allerseits,

nach dem Projekt Decoderumbau E94 (siehe hier: "Eisenschwein" E94 von MTH mit ESU-Decoder) bekam ich auch Anfragen nach entsprechenden Decoderplatinen für die MTHTraxx und den MTH Taurus. Ich habe mich dann entschlossen, eine Platine zu entwickeln, die für beide Loks passt.



Der wesentliche Unterschied zur Platine der E94 besteht darin, dass die Platine die vorhandenen Pantografenantriebe mit den MTH-Motoren ansteuern kann. Die Platine kann bei der Traxx auch den Schweizer Lichtwechsel steuern. Wie weit das sinnvoll ist, muss jeder selbst entscheiden, weil die Schweizer Stromabnehmer (die mit der schmalen Wippe) ab Werk keinen Antrieb haben und sich auch nur schwierig motorisieren lassen. Auf jeden Fall können statt der MTH-Motoren auch Servos für die Pantografensteuerung angesteuert werden.

Der Taurus weist ab Werk eine elektrische Kupplung auf, die mit der Decoderplatine angesteuert werden kann. Eine MTH Traxx mit einer elektrischen Kupplung habe ich bisher nicht gesehen. Wird der Taurus mit Schraubenkupplungen ausgestattet, kann statt der Kupplung das Fernlicht der Lok angesteuert werden.

Als Decoder ist der ESU LokSound XL 4.0 vorgesehen. Dieser besitzt ab Werk einen großen Energiespeicher und ist nur rund 17,- € teurer als der Loksound L 4.0 mit zusätzlichem großen Energiespeicher. Der kleine Energispeicher bringt kaum etwas und ist sein Geld nicht wert.

Weil die Platinen aufgrund der geringen Stückzahl gefräst sind und keinen Lötstopplack aufweisen, sind sie nur wirklich geübten Lötern zu empfehlen. Deshalb gibt es die Platinen bestückt und geprüft für 60,- € einschl.Versandkosten. Der höhere Preis im Vergleich zu den E94-Platinen erklärt sich durch teurere Komponenten für die Pantografen-Steuerung. Für Hardcore-Bastler bin ich bereit, leere Platinen für 25,- € einschl. Versand zu liefern, möchte dann aber eigentlich keine Fragen zur Bestückung beantworten.

Wer sich vorab informieren möchte, findet hier die Umbauanleitung für die Traxx und hier für den Taurus

Die Platinen habe ich bisher in vier Loks eingebaut und die Loks fahren sehr gut, auch mit den Originalantrieben. Weil sie zwei Motoren haben, entwickeln sie eine sehr gute Zugkraft. Wer also seinen MTH-Loks einen vernünftigen Decoder, gönnen möchte, schreibt mir eine PN oder an selig@einfach-cnc.de

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (03.04.2018), jbs (03.04.2018), heizer39 (03.04.2018), Dimabo (03.04.2018), minicooper (03.04.2018), Bodo (03.04.2018), Udom (03.04.2018), tokiner (05.04.2018)

blaukaefer

Lokführer

(148)

Beiträge: 443

Wohnort (erscheint in der Karte): Düren

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. April 2018, 13:15

Platine für TRAXX

Hallo Christoph
ich hätte gerne eine Platine für eine TRAXX.
Übrigens wurde mir erst im Nachhinein klar, wer da vor einigen Wochen bei uns in Tetz zu Gast war. Da wir uns nicht von Angesicht kannten, dachte ich, Du seiest jemand, der Rolf-Peter Standfuß kennt und dann kam noch hinzu, dass mir jemand einen ganz anderen Namen nannte. Hätte ich gewusst, dass.. dann hätte ich Dich gerne auch selbst begrüßt.
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Röther
Das hier ist keine Unordnung, hier liegen nur überall Ideen herum.

  • »werkzeugmacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 469

Wohnort (erscheint in der Karte): Mettmann

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. April 2018, 14:01

Hallo Wolfgang,

ist notiert. Sprich aber mal mit Rolf-Peter, der hat eine Menge Platinen bestellt, vieleicht hat er dabei auch an Dich gedacht. Demnächst komme ich nochmal nach Tetz und bringe Rolf-Peter seine Loks zurück. Vielleicht sehen wir uns dann.

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

fwgrisu

Rangiermeister

(28)

Beiträge: 104

Wohnort (erscheint in der Karte): Kerpen

Beruf: Berufsfeuerwehrmann

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. April 2018, 14:16

Hallo Christoph,

sage bitte Bescheid wenn du nach Tetz kommst, dann ziehe ich schon einmal eine Wartemarke wegen der Weichensache (Bf Königsberg) :thumbsup:
Wegen der Weichenzungen komme ich im Moment mit dem Bau nicht weiter. Ich werde dann ein Modul zur Anschauung mit nach Tetz bringen.

Gruß Dieter
Ich soll sagen, es ist alles in Ordnung. 8)

5

Sonntag, 15. April 2018, 11:35

Sieht ja doll aus da drinnen

Meinen Taurus habe ich inzwischen entkernt und bereits die ersten Probefahrten mit provisorischem Anschluss des neuen Decoders von ESU, dem Loksound XL 4.1 erfolgreich durchgeführt. Mit diesem Decoder fährt der Taurus ebenso wie die MTH E 94 seidenweich und nahezu geräuschlos, wie man es eher von einem hochpreisigen Modell erwartet.





Ein kleiner Wehrmutstropfen ist aber der Umstand, dass die elektrischen Kupplungen eindeutig zu tief angeordnet sind, was offenbar den Konstrukteuren auch schon aufgefallen ist, denn unter den Kupplungsplatten befinden sich (nur) hinten schmale, ein wenig auftragende Klebestreifen, die den Zweck erfüllen sollen, die Platte von hinten etwas anzuheben, damit der vordere verbindende Teil der Kupplung etwas höher zu liegen kommt. Diese Maßnahme reicht aber in keiner Weise aus, denn die Kupplungen verbinden sich nicht wie üblich mit denen von Lenz und Brawa. Hat man sie dann manuell aber doch irgendwie zusammen bekommen, trennen sie sich spätestens im nächsten Bogen oder bei einer geringen Unebenheit des Gleises.
Deswegen habe ich den Klebestreifen entfernt und stattdessen einen Streifen aus 0,3 mm Federbronze gesetzt. Als weitere Maßname platzierte ich nach Entfernen der Motorbefestigung auf beiden Seiten zwei beidseits beschnittene Scheiben von jeweils 0,6 mm zwischen Motor und Chassis. Dadurch werden das Chassis und damit auch die darauf montierten Kupplungen um insgesamt 1,5 Millimeter höher gelegt, so dass sich die kommunizierenden Kupplungen wieder „auf Augenhöhe“ gegenüberstehen.



Jetzt fehlt mir nur noch die Platine von Christoph, dann kann die Endmontage beginnen. :D
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jbs (15.04.2018), Udom (15.04.2018), bvbharry47 (15.04.2018), E94281 (15.04.2018), Staudenfan (15.04.2018), 98 1125 (15.04.2018), Altenauer (15.04.2018)

  • »werkzeugmacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 469

Wohnort (erscheint in der Karte): Mettmann

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. April 2018, 13:51

Hallo Michael,

Dein Trick mit den Kupplungen ist gut und wird anderen Umbauern sicherlich helfen. Mir war das noch nicht aufgefallen, weil ich meine Loks auf Schraubenkupplungen umbaue.
Zurzeit warte ich noch auf Platinenmaterial, danach geht es mit Macht los, Reichelt hat auch schon geliefert.

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

minicooper (15.04.2018), bvbharry47 (15.04.2018)

7

Montag, 16. April 2018, 16:55

Der Taurus weist ab Werk eine elektrische Kupplung auf, die mit der Decoderplatine angesteuert werden kann. Wird er mit Schraubenkupplungen ausgestattet, kann statt der Kupplung das Fernlicht der Lok angesteuert werden.

In der Tat reichen die 10 Funktionsausgänge des Loksound XL nicht aus, um sämtliche Möglichkeiten, die die Lok bietet, auszuschöpfen. Wie Christoph schreibt, kommt man um die Entscheidung zwischen elektrischer Kupplung und Fernlicht nicht herum. Eine Möglichkeit gibt es aber doch, beide Features anzusteuern, die zusätzliche Verwendung eines Funktionsdecoders. Dieser könnte mit derselben Adresse versehen die Funktion Kupplung oder Fernlicht richtungsabhängig übernehmen, wobei die auslösende Funktionstaste dann natürlich für diesen Zweitdecoder frei gehalten werden müsste. Der kleine einpolige Schiebeschalter (unten) bietet sich dafür an, den Zweitdecoder von der Verbindung zum Gleis zu trennen, falls der Hauptdecoder mal programmiert oder geupdatet werden soll.

Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (16.04.2018)

8

Montag, 16. April 2018, 18:36

Hallole,

man kann auch über die SUSI Schnittstelle einen (bis zu 3) Funktionsdecoder ansteuern.

z.B.: Dietz DSE F8

Dann entfallen die Schalter...

MfG

M.K.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (16.04.2018)

9

Montag, 16. April 2018, 19:12

Das ist auch eine interessante Variante, ich selbst habe in der Bastelkiste aber noch diverse "historische" Decoder aus der H0-Zeit übrig, von denen dann wieder ein Exemplar Verwendung finden kann. Die diversen gezeigten Schalter sind übrigens werkseitig Bestandteil der Lok und der Entkernung zum Opfer gefallen. Es muss also nicht extra eine Aufnahme für einen Schiebeschalter hergestellt werden. ;)
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (16.04.2018), Toto (16.04.2018), bvbharry47 (16.04.2018)

  • »werkzeugmacher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 469

Wohnort (erscheint in der Karte): Mettmann

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. April 2018, 09:01

Hallo,

denkt aber dran, dass die Kupplungen enorm Strom ziehen, ein H0 Decoder ist da vielleicht nicht geeignet. Bei Licht denkt an die Polung, der gemeinsame Pol ist Minus, nicht Plus wie bei den hiesigen Decodern.

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

minicooper (17.04.2018), Udom (17.04.2018), bvbharry47 (17.04.2018), Dimabo (17.04.2018)