Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 28. November 2017, 10:50

ARGE BR55 Führerhaus und Rahmen

Da ich schon des öfteren gefragt wurde ob ich nicht auch ein Austauschführerhaus für die BR55 der ARGE machen könnte, habe ich mich nun entschlossen welche zu konstruieren. Ebenso werde ich einen Rahmen konstruieren in dem die Achsen gefedert gelagert sind.
Falls Interesse besteht bitte bei mir melden, dies wird eine einmalige Sache,
Grüße,
Wolfgang

Nicht labern sondern schaffen

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Robby (28.11.2017), Staudenfan (28.11.2017), Baumbauer 007 (28.11.2017), bahnuwe (28.11.2017), Ruhrbahner (28.11.2017), 98 1125 (28.11.2017), heizer39 (20.03.2018)

bahnuwe

Schrankenwärter

(15)

Beiträge: 137

Wohnort (erscheint in der Karte): Hannover

Beruf: Architekt

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 28. November 2017, 17:54

Rahmen und Führerhaus für ARGE BR 55

Hallo Wolfgang,
tolle Idee ich bin dabei brauch zwei Rahmen und Führerhäuser.
Bekommst noch eine Mail als Bestellung dazu.
Gruß Uwe

Hein

Bahndirektor

(1 024)

Beiträge: 1 075

Wohnort (erscheint in der Karte): Heidenau

Beruf: Straßenbaumeister

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. November 2017, 18:00

Radsätze.

Hallo Wolfgang.

Ich bin ja wie du weist etwas unerfahren im Lokbau. Ich habe aber mal eine Frage zu dem 55 iger Bausatz. Welche Radsätze kann man dort verwenden und wo kann ich die beziehen. Meinen 55 iger Arge Bausatz habe ich damals aus Frust verkauft weil die Radsätze (Fine Scale Räder ) hatten und auf Lenz Schienenmaterial nicht besonders liefen ( Entgleisungen Weichen ).

Gruß Hein

4

Dienstag, 28. November 2017, 20:24

Also,
ich habe vor Menden ein Führerhaus bekommen um es in Messing umzusetzen, daran sitze ich gerade, inwieweit ich auch den Boden umsetzen kann muss ich mir noch ansehen, ebenso den Aschkasten.

In Menden selbst habe ich einen Rahmen erhalten, den ich so konstruieren soll, dass die vorhandenen Teile weiter passen, aber die Details und Federung inkludiert werden. Die bestehende Teile wie die Pufferbohle, ... werden nicht ersetzt.

Ich kenne den Bausatz selbst nicht, habe nur ein paar Teile gesehen, vielleicht könnte man weitere Teile in Messing fertigen, falls es sie noch nicht gibt ...

@Hein: die Räder bleiben auch die selben, inwieweit man die Räder von Manfred Bauer (auch 1:43,5) nehmen kann und ob diese etwas breiter sind bzw einen höheren Spurkranz haben kann ich dir nicht sagen.

PS:
Stromabnehmer: wer Bohrungen für neue will kann sie haben, ansonsten eben die bestehenden weiter verwenden. Wegen den Lagerungen der Achsen, die Achsen müssen auf Munz oder Bauer Lagersteine aufgezogen werden, Matthias Hummel (Nachfolger Munz) hat bereits einen Satz zum umrüsten.

Antrieb: auch hier kann im Zuge der Umrüstung auf neue Lagersteine ein Antrieb auf die Achsen aufgezogen werden, wenn gewünscht

Stehkessel: da kann man auf einen bestehenden von Manfred Bauer zurückgreifen
Grüße,
Wolfgang

Nicht labern sondern schaffen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DT1« (28. November 2017, 20:32)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (28.11.2017), 98 1125 (28.11.2017), Udom (28.11.2017), Robby (28.11.2017)

Rollo

Bahndirektor

(952)

Beiträge: 1 214

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. November 2017, 20:51

Hallo Wolfgang,

welches Führerhaus wirst Du für die 55 machen?

Aus den mir vorliegenden Unterlagen geht hervor, das es da mehrere Varianten gab.

Mit neugierigen Grüßen
Roland

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Robby (28.11.2017)

6

Dienstag, 28. November 2017, 21:15

Beantwortet dies deine Frage?

index.php?page=Attachment&attachmentID=32265
Grüße,
Wolfgang

Nicht labern sondern schaffen

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (28.11.2017), Robby (28.11.2017)

Rollo

Bahndirektor

(952)

Beiträge: 1 214

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 28. November 2017, 22:09

Hallo Wolfgang,

das sieht gut aus. Bildest Du das Schiebefenster hinter der hinteren höheren Fensteröffnung auch nach? Dann könnte man dieses Fenster auch halb geöffnet im Modell darstellen. Wenn ich die Zeichnung richtig deute, ist es das Führerhaus, welches die Lokomotiven von Jung, O&K, Linke-Hoffmann und teilweise Hanomag hatten. Bei diesen Lokomotiven gibt es die meisten Varianten mit dem Sandkasten auf dem ersten Kesselschuss des Langkessels und auch Lokomotiven mit 4 Domen.

Wenn Du Bedarf hast, kann ich Dir einige Bilder dieses Führerhauses schicken.

Habe aber auch noch eine Zeichnung, wo beide Fenster gleiche Größe haben (Blatt XIV 3b1 2. Auflage Musterblatt). Diese Führerhäuser sind von Humboldt, Vulcan, teilweise Hanomag, Grafenstaden und Schichau verwendet worden. Diese Lokomotiven haben alle die symetrische Anordnung der Dome.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Robby (28.11.2017), heizer39 (28.11.2017), Udom (29.11.2017)

Ruhrbahner

Schrankenwärter

(10)

Beiträge: 21

Wohnort (erscheint in der Karte): Sprockhövel

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 28. November 2017, 22:43

Br 55

Hallo Wolfgang,

ich habe den Rahmen in Menden in Auftrag gegeben und wir waren beim Münz Nachfolger bezgl. der Lagersteine.
Natürlich habe ich Interesse an dem Führerhaus und weiteren Verbesserungen.
Lange Rede, kurzer Sinn. Ich habe ja den kompletten Bausatz und kann ihn gerne für weitere Pläne und Verbesserungen senden. Bitte Info.
VG
Michael

9

Mittwoch, 24. Januar 2018, 13:18

Der Rahmen sollte soweit fertig sein:

Die Lagersteine werden, wie bei dem 1:45er Rahmen, durch die verschraubten Federpakete gehalten. Wenn man die Ausgleichshebel auf den Aufhängungen nicht verlötet könnte man ihnen auch eine Funktion verpassen:


Zudem habe ich dem Rahmen auch gleich eine neue Pufferbohle spendiert, Achsaufhängung und Pufferbohle werden dann so aussehen (Verstärkungsbleche sind auf dem ersten Foto falsch!!):





Unter Umständen werde ich das vordere Querblech noch wie auf dem Foto oberhalb (Rahmen 1:45) nachbilden, derzeit sieht es eher .... nicht sehr vorbildgerecht aus:


Ich werde diesen Rahmen auch nur einmalig auflegen, da das Modell nicht so verbreitet ist wie das 1:45er in Kunststoff,
Grüße,
Wolfgang

Nicht labern sondern schaffen

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »DT1« (24. Januar 2018, 13:38)


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (24.01.2018), JACQUES TIMMERMANS (24.01.2018), ha-null (24.01.2018), Udom (24.01.2018), 98 1125 (24.01.2018), E94281 (24.01.2018), Meinhard (25.01.2018)

10

Donnerstag, 25. Januar 2018, 19:45

gestern noch am Bildschirm, heute schon in den Händen:

Alt / Neu:




euer Querblech an der Front:
Grüße,
Wolfgang

Nicht labern sondern schaffen

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (25.01.2018), Robby (25.01.2018), Schienenstrang (25.01.2018), Udom (25.01.2018), E94281 (25.01.2018), 98 1125 (25.01.2018), BTB0e+0 (26.01.2018), Staudenfan (26.01.2018), Waldemar (26.01.2018), Altenauer (26.01.2018), bahnuwe (26.01.2018)

11

Dienstag, 20. März 2018, 11:16

Die Rahmen sind nun fertig gefräst, 100e von Nieten/Schrauben in Tüten verpackt, damit sie in Gießen ausgeliefert werden können (limitierte und einmalige Auflage):







Wegen dem jährlichen "Gießen-Stress" komme ich nicht dazu den Rahmen nochmals zu strahlen und den vorderen Träger zu verlöten ;(
Grüße,
Wolfgang

Nicht labern sondern schaffen

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (20.03.2018), Waldemar (20.03.2018), Fritze (20.03.2018), Udom (20.03.2018), JACQUES TIMMERMANS (20.03.2018), heizer39 (20.03.2018), Altenauer (20.03.2018), E94281 (20.03.2018)

12

Montag, 26. März 2018, 11:19

Die Bausätze sind nun alle weg, einen Fertigrahmen hätte ich noch.
Die Führerhäuser sollten in den nächsten 3-4 Wochen folgen,
Grüße,
Wolfgang

Nicht labern sondern schaffen