Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

frankdigi

Rangiermeister

(109)

Beiträge: 255

Wohnort (erscheint in der Karte): Iserlohn

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

121

Samstag, 26. Januar 2013, 14:25

Hallo Thomas,

gleiches liegt auch auf meinem Arbeitstisch. Handelt es sich bei Bild 2 um farblich behandelte Fleischspiesse oder hast Du das Unterholz geplündert?

Ich habe im Wald gesammelt. Offensichtlich aber nicht genug. Welche Länge stehend hast Du geplant?

Danke und viele Gruesse aus Iserlohn

Frank
"Teppichbahn in Augenhöhe",

gesteuert per PC mit TrainController, SmartHand, iPad, Intellibox I und Daisy Funk

moba-tom

Bahndirektor

(612)

Beiträge: 1 427

Wohnort (erscheint in der Karte): Münster

  • Nachricht senden

122

Samstag, 26. Januar 2013, 16:14

Hallo Frank,

ich habe 5 mm-Fleischspieße gebeizt und dann gekürzt, um helle Schnittflächen zu haben. Da ich für einen Wagen ca. 120 sichtbare Rundhölzer brauche, kommen ungefähr 5 bis 6 Meter zusammen, da war mir das Sammeln zu lästig... außerdem liegt im Augenblick Schnee ;)

Ich habe alle Hölzer auf 46 mm Länge geschnitten, so kann ich sie sowohl senkrecht als auch waagerecht einsetzen. Das hängt natürlich vom verwendeten Wagen und dem Durchmesser der Hölzer ab...

Ich habe dazu einen Baubericht gemacht, darin stelle ich Details, auch Maße, zusammen.

Gruß
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »moba-tom« (26. Januar 2013, 21:10) aus folgendem Grund: Den angekündigten Baubericht gibt es inzwischen! Ich habe den Link nachgetragen...


Heinz Becke

Oberlokführer

(85)

Beiträge: 840

Wohnort (erscheint in der Karte): 93057 Regensburg

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Pensionist, Rentner

  • Nachricht senden

123

Samstag, 26. Januar 2013, 19:20

Module/Segmente

Hallo,

als Neueinsteiger habe ich noch manche "dumme" Frage bezüglich Module/Segmente.

Aus meiner Erfahrung sammelt sich doch im Laufe der Zeit Staub an. Wie habt Ihr denn den Staubschutz aufgebaut? Wie wird verhindert, dass er sich auf die Module/Segmente ablagern kann? Oder wird er dann mühsam abgesaugt? Oder????

Vorab Danke.

Grüße aus Regensburg Heinz
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

124

Samstag, 26. Januar 2013, 19:36

Heinz, das ist schon Dein zweiter Offtopic-Beitrag in diesen Thread. Mach doch bitte zu Deiner Frage einen eigenen Thread im richtigen Unterforum auf und lösche diesen Offtopic-Beitrag in diesem Thread, denn der stört in diesem Thread!

Freundlicher Gruß
Stefan

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heiner (26.01.2013), Signum (27.01.2013)

Heinz Becke

Oberlokführer

(85)

Beiträge: 840

Wohnort (erscheint in der Karte): 93057 Regensburg

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Pensionist, Rentner

  • Nachricht senden

125

Samstag, 26. Januar 2013, 20:42

offtoppic

Hallo,

very Sorry, und danke für die Geduld mit einem Neuling. Ich werde versuchen die Hinweise umzusetzen.

Grüße aus Regensburg von Heinz
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

Beiträge: 267

Wohnort (erscheint in der Karte): Lindendorf

  • Nachricht senden

126

Samstag, 26. Januar 2013, 21:56

... ist etwas "feldbahniges"! ;o)

N'Abend zusammen,

neben all den Holzarbeiten (Modul-Bau) und tagelangem Gleise nageln, musste ich (quasi zur Entspannung :whistling: ) mal etwas anderes machen und da kam der Loren-Bausatz von Petau gerade recht ...

Ein feines Teil, aber nix für schwache Nerven würde ich sagen. So sieht sie zur Zeit aus:





Und hier mal mit einer Deutz OMZ 117 (Messing-Bausatz von KB-Scale):





Die Deutz muss noch (irgendwann mal) von 14mm auf 13,3mm umgespurt werden, danach kommt der Lack drauf. :)

So und nun kann ich auch wieder "frisch erholt" an den Modulen ... sorry, Segmenten weiter bauen.



Bis demnächst ...

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moba-tom (26.01.2013), gabrinau (26.01.2013), koefschrauber (26.01.2013), TimT (26.01.2013), Staudenfan (26.01.2013), Michael Fritz (26.01.2013), Martin Zeilinger (26.01.2013), Ben Malin (26.01.2013), Nauki (26.01.2013), E94281 (26.01.2013), Udom (27.01.2013), Joyner (27.01.2013), Altsteiner (27.01.2013), minicooper (27.01.2013), strippenbahner (28.01.2013), Z1R (23.02.2013), Bob Stevens (28.02.2013), Baumbauer 007 (21.12.2013)

127

Sonntag, 27. Januar 2013, 12:57

Anhänger für den Klv 52

Fortschritte: neue Achsen, Stromaufnahme und "Beschläge" am Wagen

. .

8) :D :whistling:
Das und weiteres auch auf meiner WEB-Seite : hier klicken : . . http://lenzstein.jimdo.com/
.
Weitere Projekte:
US-Anlage LENSTONE und Bahnhof in der Wüste (siehe auch hier im Forum)

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gabrinau (27.01.2013), minicooper (27.01.2013), Staudenfan (27.01.2013), Udom (27.01.2013), E94281 (27.01.2013), Z1R (23.02.2013), Altenauer (31.08.2017)

128

Sonntag, 27. Januar 2013, 13:00

Hallo Knauber,

vielleicht ist das für Dich interessant:






Gruß
Stefan

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Setter (27.01.2013), gabrinau (27.01.2013), DRG (27.01.2013), Udom (27.01.2013), Altenauer (31.08.2017)

Bahnschwelle

Schrankenwärter

(42)

Beiträge: 40

Wohnort (erscheint in der Karte): 33330

  • Nachricht senden

129

Sonntag, 27. Januar 2013, 20:53

Lokschuppentore

Hallo,

bei mir werden gerade die Rahmen für die Lokschuppentore angefertigt.




erst mal dünne Streifen schneiden, dann ablängen, verleimen, abbinden lassen und fertig.
Naja, hat schon eine gewisse Zeit gedauert.



jetzt fehlen nur noch die Bretter, die Beschläge und ein wenig Farbe.

Schönen Abend noch
Achim

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Setter (27.01.2013), Nauki (27.01.2013), Udom (27.01.2013), Adalbert (27.01.2013), gabrinau (27.01.2013), Norbert (27.01.2013), schmidb (28.01.2013), Geiswanger (28.01.2013), Dieter Ackermann (29.01.2013), Apollo (29.01.2013), Joyner (29.01.2013), ARMAND (01.02.2013), Bob Stevens (28.02.2013)

BahnMichel

Rangiermeister

(29)

Beiträge: 175

Wohnort (erscheint in der Karte): Braunschweig

  • Nachricht senden

130

Dienstag, 29. Januar 2013, 21:25

Erste Schritte zum Wartehäuschen

Bei mir werden die vorbereiteten Teile für mein Wartehäuschen nach Pollo Vorbild kontinuierlich mehr. Die meiste Fachwerkbalken sind schon fertig und warten auf ihre farbliche Behandlung mir Revell Nr. 37 und das Mauerwerk von Real-Modell erhält auch noch eine umfassende farbliche Behandlung. Die selbstgemischte Farbe kann man ganz rechts gerade noch so erkennen, beim nächsten Mal nehme ich aber fertig gemischtes Ziegelrot.
»BahnMichel« hat folgende Datei angehängt:
  • Arbeitstisch-1.jpg (119,15 kB - 196 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 16:39)

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gabrinau (29.01.2013), Joyner (29.01.2013), Udom (30.01.2013), rmedet (30.01.2013), Altenauer (31.08.2017)

Wolleland

Rangiermeister

(37)

Beiträge: 368

Wohnort (erscheint in der Karte): 56154 Boppard am Rhein

  • Nachricht senden

131

Donnerstag, 31. Januar 2013, 12:24

Pflasterfläche

Hallo,

ich habe nun zum ersten mal meine Pflasterstein Gipsform mit flüssigem Modellgips befüllt. Bin schon gespannt wie das Ergebnis später aussieht. Wie lange sollte man den Gips trocknen lassen bis ich das Stück aus der Form holen kann?

Habe noch ein Bild dabei.

Gruß Wolfgang
»Wolleland« hat folgende Datei angehängt:
  • P1080302 SNM.JPG (143,47 kB - 148 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 16:39)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Z1R (23.02.2013), Altenauer (31.08.2017)

Wolleland

Rangiermeister

(37)

Beiträge: 368

Wohnort (erscheint in der Karte): 56154 Boppard am Rhein

  • Nachricht senden

132

Donnerstag, 31. Januar 2013, 12:49

Ergebnis

So,

nach einer halben Stunde war ich so mutig und habe die Form vom Gips befreit.

Ich finde ein tolles Ergebnis, zwei, drei kleine Löchlein durch Luft, aber das fällt nach den Colorieren nicht mehr auf.

Die Massenproduktion kann beginnen. Wie auch vorhin ein Bild.

Wolfgang
»Wolleland« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0180 SNM.JPG (137,07 kB - 263 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 16:39)

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BahnMichel (31.01.2013), der noergler (31.01.2013), Udom (31.01.2013), Z1R (23.02.2013), Bob Stevens (28.02.2013), Altenauer (31.08.2017)

miTT

Rangiermeister

(40)

Beiträge: 244

Wohnort (erscheint in der Karte): 32278 Kirchlengern

  • Nachricht senden

133

Donnerstag, 31. Januar 2013, 13:03

Sieht gut aus, ist die Form selbst erstellt?

Gruß Tim

Wolleland

Rangiermeister

(37)

Beiträge: 368

Wohnort (erscheint in der Karte): 56154 Boppard am Rhein

  • Nachricht senden

134

Freitag, 1. Februar 2013, 10:09

Hi Tim,

ich hatte hier im Forum mal nach so was gefragt und bekam von einem Forumskollegen das Angebot solch eine Form bei ihm zu erwerben.

Gruß Wolfgang

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TimT (01.02.2013)

135

Mittwoch, 6. Februar 2013, 16:17

Bauzug aus Luxembourg

Ein wohl etwas längeres Projekt steht auf dem Arbeitstisch. Eine Luxemburger Bahnbaugesellschaft baut drei Lok's und ca. 3 Wagen ihren Anforderungen entsprechend um 8) . Dazu gehören einige Umbauten an den Lok's und Wagen und ein anderer Anstrich incl. Beschriftung. Der ganze Zug soll auch mal auf der Modulbahn seine 'Runden' drehen und 'Farbe' auf die Anlage bringen ;)
Die ersten Fotos der 'Rohlinge':

..

BERT
Das und weiteres auch auf meiner WEB-Seite : hier klicken : . . http://lenzstein.jimdo.com/
.
Weitere Projekte:
US-Anlage LENSTONE und Bahnhof in der Wüste (siehe auch hier im Forum)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Z1R (23.02.2013), ARMAND (23.02.2013), Altenauer (31.08.2017)

Z1R

Schaffner

(113)

Beiträge: 115

Wohnort (erscheint in der Karte): nähe Friedberg/Hessen

Beruf: Tontechniker

  • Nachricht senden

136

Samstag, 23. Februar 2013, 13:19

Hallo,

zur Zeit habe ich auch etwas auf meinem Basteltisch liegen.



Ich hatte einfach wieder einmal Lust zu löten.

Schöne Grüße
Frank

P.S. Auf meinem Arbeitstisch sieht es immer so aufgeräumt aus, da wir vier Katzen haben
und die gerne mit meinem Spielzeug spielen möchten. Deshalb liegt auf meinem Basteltisch
nur Material, wenn ich da bin. ;)
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger, Autovertreter verkaufen Autos,........
.....................was verkaufen eigentlich Volksvertreter ???

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Setter (23.02.2013), gabrinau (23.02.2013), Apollo (23.02.2013), Signum (23.02.2013), Udom (23.02.2013), ARMAND (23.02.2013), Stromburg (24.02.2013), BR96 (25.02.2013), Bob Stevens (28.02.2013), Altenauer (31.08.2017), 98 1125 (07.02.2018)

Wolleland

Rangiermeister

(37)

Beiträge: 368

Wohnort (erscheint in der Karte): 56154 Boppard am Rhein

  • Nachricht senden

137

Mittwoch, 27. Februar 2013, 13:50

Pflastersteinfläche

Hallo,

ich habe mal meine Probeabgüsse von den Pflastersteinen angefangen zu bemalen.

Den Gipsabdruck habe ich zuerst mit Tamiya XF49/57 Gemisch, ergibt ein dunkles Beige, mit Airbrush gespritzt, nach dem trocknen Vallejo Black Glaze mit Wasser verdünnt satt lasiert um die Fugen hervor zu heben. Dann habe ich Trockenmalversuche gemacht (siehe Bild). Im linken Teil mit Revell 77 - Staubgrau, rechts unten mit Revell 76 - Hellgrau und rechts oben zuerst mit Revell 88 - Ocker und dann nochmal mit 77 trockengemalt. Was tut man sich nicht alles an für´s Hobby!

Für meinen Geschmack wäre die linke Seite mein Favorit, aber seht selber, über eure Meinung wäre ich mal gespannt!

Gruß Wolfgang
»Wolleland« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0259_.JPG (130,41 kB - 161 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 16:39)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moba-tom (27.02.2013), frankdigi (27.02.2013), Udom (27.02.2013), Altenauer (31.08.2017)

138

Mittwoch, 27. Februar 2013, 13:57

Jahreszeit

Hallo Wolfgang,

schwere Entscheidung. Von den Farbtönen her hängt es vielleicht auch ein wenig von der Landschaftsgestaltung ab. Links ist für mich eher trüber Wintertag (so wie jetzt gerade auch) und rechts sonniger Sommertag. Ich stehe mehr auf Sonne und warm!

Gruß, Ian

frankdigi

Rangiermeister

(109)

Beiträge: 255

Wohnort (erscheint in der Karte): Iserlohn

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

139

Mittwoch, 27. Februar 2013, 14:03

Hallo Wolfgang,

die Entscheidung auf Grund des Bildes fällt schwer. Beides würde jeder Anlage gut zu Gesicht stehen.

Nach längerem Hinsehen und der Berücksichtigung zwischen Bild und Wirklichkeit würde ich wohl auch zur linken Seite tendieren.

Dies ist meine sehr subjektive Meinung.

Viele Gruesse

Frank
"Teppichbahn in Augenhöhe",

gesteuert per PC mit TrainController, SmartHand, iPad, Intellibox I und Daisy Funk

Wolleland

Rangiermeister

(37)

Beiträge: 368

Wohnort (erscheint in der Karte): 56154 Boppard am Rhein

  • Nachricht senden

140

Mittwoch, 27. Februar 2013, 14:06

Bahnhofsabsteige oder Etablissement

So nochwas gebaut,

für mein Etablissement im Bahnhofsgebäude haben die Damen jetzt schon mal einen Hausflur bekommen um bei der Kälte nicht im freien stehen zu müssen. (Bild vorher und nachher)

Hierfür habe ich aus 3mm Kunststoff-Bastelplatten entsprechen Boden, Wände und Decke ausgeschnitten und zusammen geklebt. Fliesen-, Tapetenmuster und die Innentür im Internet gesucht und auf etwas dickeres Papier gedruckt, ausgeschnitten und aufgeklebt. Die Wand des Hausflurs noch etwas bekritzelt und eine LED-Beleuchtung eingebaut. Dieses Teil von innen an den extra dafür angefertigten Eingang gesetzt, die Treppe angepasst, so dass die Eingangstür von Zapf später im halb geöffneten Zustand dargestellt wird. Das Licht wurde noch etwas schummerig gemacht und fertig war der Hausflur.

Ich hoffe es gefällt euch.

Wolfgang
»Wolleland« hat folgende Dateien angehängt:
  • P1080118_.JPG (127,29 kB - 185 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 16:39)
  • IMG_0162_.JPG (141,03 kB - 161 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 16:39)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TimT (27.02.2013), Udom (27.02.2013), US-Werner (27.02.2013), Altenauer (31.08.2017)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher