Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Diredare

Lokführer

(421)

Beiträge: 132

Wohnort (erscheint in der Karte): Ampfing

  • Nachricht senden

501

Sonntag, 9. November 2014, 14:16

Signalmeisterei

Hallo,
wollte auch mal einen Bausatz von Müller`s Bruchbuden bauen. Sauberer Guss und gute Passgenauigkeit machen die Arbeit leicht.Bemalt habe ich das Ganze nur mit Pinsel und Ölfarben.Bodenplatte und Vordach sind nicht im Bausatz enthalten.
Mein Fazit.: Gutes Preis - Leistungsverhältnis und vielseitig zu verwendender Bausatz.
Die Fässer unter dem Vordach sind ein Kit vom US Hersteller Rusty Rail und soviell ich weiß in Deutschland nicht im Vertrieb, oder?????
Wenn ja ,bitte um Info! Mein Set habe ich aus der Bucht.

Grüße aus irgendwo in Bayern

Georg













Es haben sich bereits 33 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (09.11.2014), gabrinau (09.11.2014), Masinka (09.11.2014), Udom (09.11.2014), ledier52 (09.11.2014), BTB0e+0 (09.11.2014), HüMo (09.11.2014), KlaWie (09.11.2014), holger (09.11.2014), Staudenfan (09.11.2014), Schlußscheibe (09.11.2014), Geiswanger (09.11.2014), lok-schrauber (09.11.2014), 1zu0 (09.11.2014), CharlieOscar (09.11.2014), tokiner (09.11.2014), Didier78 (09.11.2014), koefschrauber (09.11.2014), Baumbauer 007 (09.11.2014), asisfelden (09.11.2014), Waldemar (10.11.2014), klaus.kl (10.11.2014), DRG (10.11.2014), Holsteiner (10.11.2014), Ben Malin (10.11.2014), Nuller Neckarquelle (10.11.2014), TTorsten (12.11.2014), DER MÜNGSTENER (14.11.2014), Martin Zeilinger (16.11.2014), BR96 (17.11.2014), Wolli (17.11.2014), Altenauer (13.09.2017), 98 1125 (07.02.2018)

E69

Rangiermeister

(53)

Beiträge: 160

Wohnort (erscheint in der Karte): Mainz

Beruf: Schichtleiter

  • Nachricht senden

502

Sonntag, 9. November 2014, 22:19

Framos Säuretopfwagen

Hallo zusammen,

ich habe mir heute auf einer Börse den Bausatz eines Framos Säuretopfwagen gekauft. Wenn das Modell fertig gebaut ist stelle ich weitere Bilder ein.

Grüße,
Joachim


Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

1zu0 (09.11.2014), Didier78 (09.11.2014), Harald (09.11.2014), Baumbauer 007 (09.11.2014), ARMAND (10.11.2014), Waldemar (10.11.2014), moba-tom (10.11.2014), JACQUES TIMMERMANS (10.11.2014), Holsteiner (10.11.2014), Karlsbad-Express (10.11.2014), Udom (11.11.2014), Pjotrek (12.11.2014), BR96 (12.11.2014), gabrinau (19.11.2014), Altenauer (13.09.2017), Hexenmeister (25.01.2018), 98 1125 (07.02.2018)

503

Dienstag, 11. November 2014, 23:56

Umrüstung MBW Glmes50 auf Schraubenkupplung u.ä.


Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DRG (12.11.2014), Michael Fritz (12.11.2014), JACQUES TIMMERMANS (12.11.2014), jk_wk (12.11.2014), Werkelburger (12.11.2014), ARMAND (12.11.2014), Udom (12.11.2014), Ben Malin (12.11.2014), Pjotrek (12.11.2014), Zahn (12.11.2014), BR96 (12.11.2014), Nuller Neckarquelle (12.11.2014), Meinhard (16.11.2014), Baumbauer 007 (17.11.2014), Didier78 (17.11.2014), Schlußscheibe (17.11.2014), gabrinau (19.11.2014), Olaf (12.12.2014), Altenauer (13.09.2017), 98 1125 (07.02.2018)

E69

Rangiermeister

(53)

Beiträge: 160

Wohnort (erscheint in der Karte): Mainz

Beruf: Schichtleiter

  • Nachricht senden

504

Sonntag, 16. November 2014, 15:35

DR Kesselwagen

Hallo zusammen,

um meine DR Köf mit einem zweiachsigen Kesselwagen zu bespannen habe ich beschlossen, einen Lenz-Wagen umzulakieren und neu zu beschriften. Als Basis dient der hinlänglich bekannte EVA Kesselwagen. Die benötigten Decals habe ich bei A. Nothaft besorgt. Der Wagen bekommt eine Beschriftung der VEB Chemischen Werke BUNA. Hier ein paar Bilder ( sorry das die Bilder etwas verwackelt sind).

Gruß,
Joachim




Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (16.11.2014), Signum (16.11.2014), Waldemar (16.11.2014), Martin Zeilinger (16.11.2014), Udom (16.11.2014), Meinhard (16.11.2014), ARMAND (16.11.2014), BR96 (17.11.2014), Baumbauer 007 (17.11.2014), Didier78 (17.11.2014), BTB0e+0 (19.11.2014), gabrinau (19.11.2014), DRG (22.11.2014), micha750 (24.11.2014), Altenauer (13.09.2017), Hexenmeister (25.01.2018), 98 1125 (07.02.2018), René Meinecke (16.04.2018)

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(765)

Beiträge: 1 155

Wohnort (erscheint in der Karte): Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Beruf: Oberbrandmeister a.d.

  • Nachricht senden

505

Montag, 17. November 2014, 19:26

Klapp Modul

Hallo 0 Fans. Heute melde ich mich mal mit einem ganz anderen Thema. Für einen Freund, dessen Anlage etwas verzwickt in einem Durchgangszimmer liegt, arbeite ich z. Zt. an einem kleinen Klappmodul mit den Maße 0,80 x0,31 cm. Viel ist auf so einem kleinen Stück ja nicht zu machen, trotzdem habe ich versucht, dieses kleine Stück durch einen Feldweg mit einem Bü. etwas aufzulockern. Da das Modul in geklapptem Zustand ja in einem Durchgangsbereich liegt, konnten auch keine Bäume gepflanzt werden. Die Andreaskreuze sind abnehmbar. Aber seht selbst, was ich aus dem kleinen Stück gemacht habe. Die hellen Stellen am Schotter kommen vom noch feuchten Ponal und sind morgen verschwunden.

Gruß Micha :)








Es haben sich bereits 36 registrierte Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolfgang G. (17.11.2014), Husbert (17.11.2014), Masinka (17.11.2014), Heinz Becke (17.11.2014), Udom (17.11.2014), Sudburg (17.11.2014), klaus.kl (17.11.2014), Allgaier A111 (17.11.2014), Didier78 (17.11.2014), Pjotrek (17.11.2014), Wolli (17.11.2014), BR96 (17.11.2014), Staudenfan (17.11.2014), Lichtsignale 1969 (17.11.2014), oppt (17.11.2014), Martin Zeilinger (17.11.2014), 1zu0 (17.11.2014), Markus P. (17.11.2014), HüMo (17.11.2014), Zollstocker (17.11.2014), tokiner (17.11.2014), Ben Malin (17.11.2014), moba-tom (18.11.2014), Baumbauer 007 (18.11.2014), Meinhard (18.11.2014), BW-Nippes (18.11.2014), Holsteiner (18.11.2014), Nauki (18.11.2014), BTB0e+0 (19.11.2014), gabrinau (19.11.2014), JACQUES TIMMERMANS (19.11.2014), Altsteiner (27.11.2014), DRG (28.11.2014), Nuller Neckarquelle (04.12.2014), Altenauer (13.09.2017), 98 1125 (07.02.2018)

Rollo

Bahndirektor

(956)

Beiträge: 1 221

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

506

Dienstag, 18. November 2014, 22:24

Hallo,

noch liegt mein kleines Projekt auf dem Schreibtisch, wird aber morgen auf den Arbeitstisch gehen.

Für mein Projekt "Krummhübel" benötige ich auch die richtigen Fahrleitungsmaste. Auf dieser Strecke wurden in den 30er Jahren Maste mit den sogenannten Schwedenauslegern verbaut. Ähnliche Auslegerbauarten hatte die AEG in Schweden errichtet.

Noch ist der Ausleger nur auf dem Papier.

Die Flachmasten mit Zick-Zack-Streben habe ich durch einen glücklichen Umstand bei ebay geschossen, gleich soviele, dass ich damit eine längere Strecke ausrüsten könnte. :love:

index.php?page=Attachment&attachmentID=9852

Mit freundlichen Grüßen
Roland

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gabrinau (19.11.2014), Udom (19.11.2014), Robby (19.11.2014), Baumbauer 007 (26.11.2014), JACQUES TIMMERMANS (27.11.2014), Didier78 (27.11.2014), Altenauer (13.09.2017), 98 1125 (07.02.2018)

507

Donnerstag, 27. November 2014, 00:02

Hallo zusammen,

etwas weiter oben habe ich beschrieben, wie das kleine Kühlhaus von "Müllers Bruchbuden" zum Lagerhaus der Raiffeisen-Genossenschaft mutiert ist.

Dadurch, dass ich den Bausatz quasi aufgeklappt habe fehlte mir eine Rückwand ...
... wo bekomme ich die nun her :?: :?: :?:

Irgendwann ist dann die Lieferung mit diesem schönen Buch "Perfekt bis ins Detail von Emmanuel Nouaillier" bei mir eingetroffen.

Manch einer mag es übertrieben finden, wie hier die Gebäude gealtert werden, aber ich finde, dass man sich sehr gute Anregungen holen kann, da nicht nur beschrieben wird, welche Materialien verwendet werden, sondern auch die Vorgehensweise genau erklärt wird. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


Also frisch ans Werk und Forex-Platten bestellt, z.B. hier :


http://www.architekturbedarf.de/index.ph…00-1-forex.html


Dann habe ich mir eine 1mm-Platte passend für die Rückwand zugeschnitten, mit einem sehr weichen Bleistift die Fenster und Türen angezeichnet und diese dann mittels Stahllineal und spitzem Skalpell ausgeschnitten.
Danach habe ich die waagerechten Fugen für das Sockelmauerwerk mit einem sehr spitzen Federstahldraht entlang des Stallineals geritzt und anschließend die senkrechten Fugen entlang eines kleinen Anschlag-Winkels gesetzt.

So sah die Wand dann heute Abend aus, nachdem ich die Türen und Fenster lose eingesetzt hatte :




Hier eine Großaufnahme vom Bereich der unteren Tür :



Und weil's soo schön ist noch eine Makro-Aufnahme nur vom Mauerwerk :



Die Ziegelsteine haben eine Größe von 1.5mm x 5,0mm. Das ist für H0 eigentlich zu groß, aber ich habe die Steine an das vorhandene Mauerwerk vom Bausatz angepasst ...

Wenn's weiter geht, gibt es wieder ein paar Fotos ... :whistling:


Tschüß aus Leese

Frank-Martin
Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!!

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Staudenfan (27.11.2014), JACQUES TIMMERMANS (27.11.2014), Schlußscheibe (27.11.2014), Meinhard (27.11.2014), HüMo (27.11.2014), Didier78 (27.11.2014), koefschrauber (27.11.2014), fwgrisu (27.11.2014), Ben Malin (27.11.2014), Udom (27.11.2014), Manfred Wendel (27.11.2014), Holsteiner (27.11.2014), Pjotrek (27.11.2014), Setter (27.11.2014), Spurwechsler (28.11.2014), Allgaier A111 (28.11.2014), DRG (28.11.2014), gabrinau (30.11.2014), Altenauer (13.09.2017), 98 1125 (07.02.2018)

Beiträge: 148

Wohnort (erscheint in der Karte): Rösrath

Beruf: Fernmeldehandwerker

  • Nachricht senden

508

Donnerstag, 27. November 2014, 02:58

Z-Achse Fräse

Hallo zusammen,

ich konnte es nicht lassen und habe mir eine Portalfräse, von Stepcraft, als Bausatz zugelegt.

Es macht Spass das Teil zusammen zubauen.
Das Ergebnis nach 1,5 Stunden, die Z-Achsen Führung ist Fertig.



Den kompletten Zusammenbau werde ich, wenn gewünscht auch vorstellen.

Ach was, mache ich doch ohne zu fragen. ;)

Edit: Da ich schon Anfragen per PN bekommen habe, Hersteller eingefügt.
Gruß Jürgen :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Juergen Sch.« (27. November 2014, 07:23)


Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (27.11.2014), Schlußscheibe (27.11.2014), Meinhard (27.11.2014), Didier78 (27.11.2014), Baumbauer 007 (27.11.2014), koefschrauber (27.11.2014), Markus P. (27.11.2014), fwgrisu (27.11.2014), Thomas Kaeding (27.11.2014), heizer39 (27.11.2014), Blechkistenkutscher (27.11.2014), Udom (27.11.2014), Tackla (27.11.2014), tokiner (27.11.2014), Pjotrek (27.11.2014), DRG (28.11.2014), Ludwig (28.11.2014), gabrinau (30.11.2014), Altenauer (13.09.2017), 98 1125 (07.02.2018)

Olli

Rangiermeister

(71)

Beiträge: 286

Wohnort (erscheint in der Karte): Porz

  • Nachricht senden

509

Donnerstag, 27. November 2014, 12:15

Tolle Sache

Hallo Jürgen,
auf jeden Fall weiter berichten!!

Vielleicht kannst Du ja einen eigenen Thread aufmachen, ich würde interessiert mitlesen und gerne mal Erfahrungen lesen, was man mit dem Teil alles machen kann und ob und welche Pferdefüsse es bei einer CAD-Fräse zu beachten gilt.
Wenn Du Dich als "Testobjekt" hergeben würdest, wäre das einfach nur gut!!
Ich hoffe, das sehen auch einige andere im Forum so.
Gruß
Oliver

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Signum (27.11.2014), Markusch85 (27.11.2014), Thomas Kaeding (27.11.2014), heizer39 (27.11.2014), Blechkistenkutscher (27.11.2014), AFG (28.11.2014), gabrinau (30.11.2014)

510

Donnerstag, 27. November 2014, 22:07

N'abend zusammen,

ich habe mal ein Wenig mit Farbe herum geschmiert ...

... danach sah die Wand dann so aus :




Revell-Aqua-Color in ziegelrot für das Sockel-Mauerwerk und die restliche Fläche hat einen Auftrag mit Heki-Betonfarbe bekommen, um die Putz-Struktur darzustellen. Immer schön mit einem kleinen Borstenpinsel aufgestupft. Im nächstan Arbeitsgang wird der Verputz dann mit Fassadenfarbe gestrichen. Die Türen und Fenster wurden mit Revel-Aqua-Color lederbraun bemalt.

Hier nun der Bereich der unteren Tür zum Vergleich mit dem Foto im Beitrag 507, diesem Fenster habe ich noch eine Fensterbank aus einem 2mm breiten FOREX
-Streifen spendiert :



... und zum Größenvergleich ein paar Reisende daneben "gestellt" :



Nun fällt es wohl auf, dass die Ziegelsteine eigentlich zu groß sind ...


Bis demnächst und tschüß aus Leese

Frank-Martin

Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!!

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Didier78 (27.11.2014), Rollo (27.11.2014), Udom (27.11.2014), Pjotrek (27.11.2014), Setter (27.11.2014), JACQUES TIMMERMANS (27.11.2014), BTB0e+0 (28.11.2014), Spurwechsler (28.11.2014), Allgaier A111 (28.11.2014), Juergen Sch. (28.11.2014), HüMo (28.11.2014), Dieter Ackermann (28.11.2014), ARMAND (28.11.2014), Holsteiner (28.11.2014), gabrinau (30.11.2014), Altenauer (13.09.2017), 98 1125 (07.02.2018)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(737)

Beiträge: 1 293

Wohnort (erscheint in der Karte): Mittelfranken

Beruf: Psychotherapeut

  • Nachricht senden

511

Freitag, 28. November 2014, 02:54

Hi Frank-Martin,

nicht so schlimm, es gibt Ziegelsteine in div. Grössen, habe solche schon im Ziegeleiwerk gesehen. Sicher, für dieses Gebäude ein bisschen grob, aber wenn Du Dir einen Ziegel dieser Grösse besorgst, ihn vor Deinen Kopf hälst und Dich in den Spiegel schaust: Ziegelhöhe = halbe Kopfhöhe passt schon noch ;) . Der Einfachkeit halber kannst ja auch blos die Köpfe der Modellmenschen mit den Ziegeln vergleichen. Also m. E. kannst Du das so lassen.

Frage: Warum hängen denn die Beiden in der Luft. Du wirst die doch hoffentlich nicht an die Wand genagelt haben, evtl. weil sie beim Massnehmen nicht stillgehalten haben?
Gruss
Robert
BTB0e+0

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BTB0e+0« (28. November 2014, 03:01)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumbauer 007 (28.11.2014), HüMo (28.11.2014)

Allgaier A111

Oberfahrdienstleiter

(446)

Beiträge: 890

Wohnort (erscheint in der Karte): Winsen/Aller

  • Nachricht senden

512

Freitag, 28. November 2014, 05:18

Moin Hans Martin
Also ich würd es auf jeden Fall so lassen, meist stehen grössere Gebäude ja nicht unmittelbar Direkt an der Anlagenkante, und dann passt das schon, und wenn dann noch evtl. Gealtert wird siehst Du das gar nicht mehr. Und vor allen Dingen Du hast etwas eigenes, und der Geist soll frei sein.
Das Buch hab ich auch, ist echt Genial
Micha
Der schon gespannt ist wie es weitergeht

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumbauer 007 (28.11.2014), HüMo (28.11.2014), BTB0e+0 (28.11.2014), klaus.kl (28.11.2014), Holsteiner (28.11.2014)

513

Freitag, 28. November 2014, 20:39

Hallo zusammen,

@Robert :

Nein, ich habe die Beiden nicht an's Kreuz ... äh - nee, ... nicht an die Wand genagelt ;) . Die Wand liegt doch flach auf dem Arbeitstisch und demzufolge liegen die beiden Reisenden einvernehmlich nebeneinander. Die Füße der Beiden befinden sich "in Höhe OkFF" des Fußbodens (im Inneren des Gebäudes), um zu sehen, wie die Fensterhöhe hinkommt ...

@Micha :

Anlagenkannte in dem Sinne gibt es bei mir ja nicht, da ich Module baue ... da könnte man schon ziemlich dicht mit der Nase an das Gebäude 'ran, so zum schauen. :whistling:


Heute Nachmittag habe ich dann ganz überraschend Besuch bekommen.

Die zwei Euch allen wohl bekannten Herren haben mir beim aufbringen der zwei Schichten Fassadenfarbe seehr kritisch "über die Schulter geschaut" :




Die Fenster und Türen sind für's Foto wieder nur lose eingesetzt.


Tschüß aus Leese

Frank-Martin
Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!!

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Didier78 (28.11.2014), Dieter Ackermann (28.11.2014), HüMo (28.11.2014), Pjotrek (28.11.2014), Ben Malin (28.11.2014), BTB0e+0 (29.11.2014), JACQUES TIMMERMANS (29.11.2014), Holsteiner (29.11.2014), Udom (30.11.2014), gabrinau (30.11.2014), Altenauer (13.09.2017), 98 1125 (07.02.2018)

Altenauer

Bahngeneraldirektor

(431)

Beiträge: 871

Wohnort (erscheint in der Karte): Meine-Abbesbüttel

Beruf: noch 29,5 Monate zuständig für die Getränkeversorgung von 46,12 Mio Menschen

  • Nachricht senden

514

Freitag, 28. November 2014, 22:31

Kein Wunder, dass es bei mir nicht weitergeht, wenn Herr Füllgrabe aus Altenau bei dir mein Bier trinkt... lächel...

weitermachen! Sagt Hans der Altenauer (grins)
Hans
der Altenauer

- bekennender Spielbahner in Spur 0 auf 32 mm Gleisen -

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumbauer 007 (29.11.2014)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(737)

Beiträge: 1 293

Wohnort (erscheint in der Karte): Mittelfranken

Beruf: Psychotherapeut

  • Nachricht senden

515

Samstag, 29. November 2014, 00:53

Hallo Frank-Martin,

da sind die Beiden aber erleichtert, dass Du sie nicht genagelt hast - darum scheinen sie auch zu schweben, obwohl sie ja liegen.

Im Ernst:
Die Fassade hat interessante Fenster- und Türanordnungen. Bin gespannt wie es weiter geht.
Gruss
Robert
BTB0e+0

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumbauer 007 (29.11.2014)

1zu0

Lokomotivbetriebsinspektor

(130)

Beiträge: 347

Wohnort (erscheint in der Karte): Bottrop

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

516

Samstag, 29. November 2014, 12:56

Figuren

Hallo Nuller,

ich konnte nicht widerstehen und habe mir einen Silberling von Märklin in Spur 1 gekauft. Das ist der beste Großserien-Personenwagen, der bisher in Spur 1 produziert wurde, sozusagen die Referenz für das, was da hoffentlich in Null zu Ostern für uns von MBW kommt.

Da müssen natürlich Figuren rein ... und dann sieht die Küche so aus ... (Keine Frau in der Nähe ;-)

Und dann hat es mich wieder gepackt und ich habe aus einem kriegerischen 1:35 Fallschirmjäger einen friedlichen 1:32 Jugendlichen in Lederhosen geschabt, gefeilt und geritzt.

Bastelgrüße

Gerd
»1zu0« hat folgende Dateien angehängt:
  • Arbeit 1.JPG (119,21 kB - 134 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 17:15)
  • Arbeit 2.JPG (140,04 kB - 122 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 17:15)
  • Lederhose.JPG (110,17 kB - 117 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2018, 17:15)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »1zu0« (29. November 2014, 13:04)


Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (29.11.2014), BTB0e+0 (29.11.2014), Baumbauer 007 (29.11.2014), HüMo (29.11.2014), Udom (30.11.2014), Meinhard (30.11.2014), gabrinau (30.11.2014), Altenauer (13.09.2017), 98 1125 (07.02.2018)

517

Sonntag, 30. November 2014, 19:14

Hallo zusammen,

nachdem die beiden kritisch schauenden Herren Gestern wieder abgereist sind, konnten Heute (nach Feierabend) die Glaserarbeiten ausgeführt werden :




... so sieht die Rückwand von der Rückseite aus, Kleberreste um die Türen und Fensterrahmen, Farbschmierer vom Sockelmauerwerk, ...

Die Fenster-"Scheiben" habe ich aus Resten von Laminierfolien zurecht geschnitten und diese dann mit wenigen Tropfen glänzendem Klarlack (Revell Emailcolor) aufgeklebt. Klarlack deswegen, weil man dann von Vorn keine Kleberspuren auf den Fensterscheiben hat :!:

Hier nun die Partie bei der unteren Tür, mit eingeklebter Fensterscheibe und Fassadenfarbe :



Ich hoffe, dass Ihr anhand der Lichtreflexe die Scheibe erkennen könnt. :whistling:

Nun müssen noch einzelne Ziegel einen anderen Farbton bekommen, die Fugen verfugt, Türbeschläge lackiert, die Alterung aufgebracht werden, und
, und, und, ...


Tschüß aus Leese

Frank-Martin
Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!!

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (30.11.2014), Meinhard (30.11.2014), gabrinau (30.11.2014), JACQUES TIMMERMANS (30.11.2014), Ben Malin (30.11.2014), Holsteiner (01.12.2014), BTB0e+0 (02.12.2014), Altenauer (13.09.2017), 98 1125 (07.02.2018)

1zu0

Lokomotivbetriebsinspektor

(130)

Beiträge: 347

Wohnort (erscheint in der Karte): Bottrop

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

518

Sonntag, 30. November 2014, 19:55

Schlachtfeld

Nein, es ist nicht der Schauplatz eines Terroranschlags, aber einem Schlachtfeld ähnelt der viel zu kleine Tisch schon sehr, der als mein Arbeitsplatz herhalten und leiden muss.

Damit die Figuren nicht alle gleich aussehen, werden Köpfe ausgetauscht oder Fehlgüsse (meist die Nase) korrigiert. Gemalt wird auf einer Konservendose als Handstütze und Farbpalette zugleich. Damit die Köpfe nicht immer wieder runterrollen bis der Sekundenkleber sich verfestigt hat, müssen die Figuren für ein paar Minuten auf den "Knetestuhl".

Gruß Gerd
»1zu0« hat folgende Dateien angehängt:

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (30.11.2014), Didier78 (30.11.2014), gabrinau (30.11.2014), Baumbauer 007 (30.11.2014), Ben Malin (30.11.2014), Udom (01.12.2014), Pjotrek (01.12.2014), BTB0e+0 (02.12.2014), Altenauer (13.09.2017), 98 1125 (07.02.2018)

moba-tom

Bahndirektor

(612)

Beiträge: 1 427

Wohnort (erscheint in der Karte): Münster

  • Nachricht senden

519

Sonntag, 30. November 2014, 20:29

Hallo Gerd,

das sieht sehr interessant aus! Welche Figuren hast Du als Grundlage genommen?
Könnte einen eigenen Beitrag wert sein, oder?

Gruß
Thomas

1zu0

Lokomotivbetriebsinspektor

(130)

Beiträge: 347

Wohnort (erscheint in der Karte): Bottrop

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

520

Sonntag, 30. November 2014, 20:52

Plastik gegen Zinn

Hallo Thomas,

es sind Hübner-, Preiser- und Militärfiguren, also alles Spur 1 und alles aus Polystyrol und Resin, woraus ich neue Figuren bastele, die ich in Keramik abgieße. In Spur 0 habe ich das ganze auch schon durchexerziert, aber ist deutlich schwieriger, weil viele Figuren (Schuco, Krauser) aus Zinn sind und das (Um)Gravieren von Gesichtern viel schwieriger ist. Stehende Figuren kann man in 1: 45 nur in Resin gießen, bei sitzenden geht es auch keramisch. Das Interesse an solchen Figuren ist bei den Einsern viel größer als bei den Nullern, weil man die Menschen in den größeren Waggons viel besser erkennen kann (oder will?). Unangemalte Figuren wollte bei Ebay keiner haben ...

In Waggons für über 200 Euro sitzen oft China-Preiserlein (abgekürzt Cheiserlein) ... jeder wie er es mag.

Gruß Gerd

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moba-tom (30.11.2014), Udom (01.12.2014), tokiner (01.12.2014), BTB0e+0 (02.12.2014)