Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 3. November 2017, 13:58

Modulenden für mein erstes Modul

Hallo,

ein Stück Wenz-Gleis auf einem Modul (zunächst als Diorama) aufbauen :rolleyes: . Das ganze soll 30cm breit sein.

Welche Modulnorm nimmt man denn am besten für die Kopfenden? Gibt es schon fertig gefräste / gelaserte Enden zu kaufen?

Danke

Mebus

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hot (05.11.2017)

Lokomo

Bremser

(11)

Beiträge: 68

Wohnort (erscheint in der Karte): Ludwigsau

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. November 2017, 15:12

Hallo Mebus,

google mal nach Harald Brosch oder Willi Winsen. Das soll jetzt keine Schleichwerbung sein!

Gruß
Lokomo :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (03.11.2017), Udom (03.11.2017)

Altenauer

Bahngeneraldirektor

(431)

Beiträge: 871

Wohnort (erscheint in der Karte): Meine-Abbesbüttel

Beruf: noch 29,5 Monate zuständig für die Getränkeversorgung von 46,12 Mio Menschen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. November 2017, 17:33

Braunschweiger Kopfstücke

Eben, Willi Winsen ist ein guter Tipp und mit "Braunschweiger Kopfstücken" macht man auch keinen Fehler...

meint
Hans
der Altenauer

- bekennender Spielbahner in Spur 0 auf 32 mm Gleisen -

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (03.11.2017), Signum (04.11.2017)