Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

98 1125

Bahnhofsvorsteher

(117)

  • »98 1125« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 438

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 25. März 2018, 18:36

Waller in Arnoldsreuth ??

Hallo Freunde,
nach seinem gestrigen Ausflug nach Gießen hat der Chronist heute seinen Augen nicht
recht getraut, als er -zugegebener Maßen noch recht verschlafen- im sich lichtenden
Morgennebel aus dem Fenster schaute und an der Bahnhofseinfahrt von Arnoldsreuth
eine ihm bisher nicht bekannte "Gestalt" entdeckte. Schlaftrunken murmelte er:
"Des is doch ned da Walla oda däusch a mi do, wie kümmd denn dea edsadla do hea?",
griff seinen Fotoapparat und begab sich eilends zum Bahnhof. Dort traf er in der Tat
einen Streckengeher an. Auf die Frage, ob er der Waller sei, antwortete dieser:
"Wen hod n des amend nochadla dsa indaressian, du neugiaricha Goggl du", drehte sich
um und ging seiner Wege und ließ den nunmehr sehr dumm aus der Wäsche guckenden
Chronisten einfach stehen.



Nun, der Chronist dachte, "no ja do wea i hald ümara Elfa rümm nuch amoll no schaua, well
do müssd ja dea müarisch Keal eingdli widda do sa, villeichd grich i ja do nu raus, wea a is".
Gesagt, getan. Kurz nach 11 kam der "Kerl" zurück. Mit dem Tele nahm er ihn von Ferne auf:



Dann eilte er zur Bahnmeister-Bude, neugierig darob, den Namen des "Neuen" vielleicht
doch noch zu erfahren. Als Besagter um die Ecke der Bude bog, drückte der Chronist auf
den Auslöser. Grantig wurde er von seinem Gegenüber angeschnauzt: "Iich moch des fei
goa ned, gell, foadna fodografiead dsa wean und eds schleich di !" Bis der Chronist den
offen stehenden Mund wieder zubrachte, hatte der Streckengeher die Bahnmeisterbude
betreten und die Türe demonstrativ hinter sich in´s Schloß geknallt..........

(erst bei derFilmbearbeitung bemerkte der Chronist, daß er durch das barsche Auftreten
des Streckengehers das Bild verwackelt hat, es soll hier aber trotzdem gezeigt werden)



Mit einem "a su a grandicha Fregga, su a grandicha", macht sich der Chronist auf den Weg
zum verspäteten Frühschoppen in das nahe gelegene Dorfwirtshaus, um seinen Frust mit
einer Maß guten, dunklen fränkischen Bieres hinunter zu spülen und vielleicht doch am
Stammtisch zu erfahren, wer denn der "Neue" sei; zumal ja auch der Bahnhofsvorsteher
immer sehr gerne den sonntagvormittäglichen Stammtisch zu besuchen pflegte.............

Einen schönen Rest-Sonntag noch wünscht Euch aus Arnoldsreuth
Arnold

Es haben sich bereits 24 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wopi (25.03.2018), Rainer Frischmann (25.03.2018), Hexenmeister (25.03.2018), Altenauer (25.03.2018), pekay (25.03.2018), Heinz Becke (25.03.2018), asisfelden (25.03.2018), heiner (25.03.2018), Ludmilla1972 (25.03.2018), heizer39 (25.03.2018), Stromburg (25.03.2018), localbahner (25.03.2018), diesel007 (25.03.2018), Husbert (25.03.2018), Baumbauer 007 (25.03.2018), Alfred (25.03.2018), Staudenfan (26.03.2018), Dimabo (26.03.2018), Holsteiner (26.03.2018), Udom (27.03.2018), JACQUES TIMMERMANS (27.03.2018), micha750 (30.03.2018), bvbharry47 (20.04.2018), BTB0e+0 (21.04.2018)

98 1125

Bahnhofsvorsteher

(117)

  • »98 1125« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 438

Wohnort (erscheint in der Karte): Wiesenttal

  • Nachricht senden

22

Gestern, 13:10

Ein neues "Gefährt"

Hallo Freunde,

der Chronist konnte bei dem wunderschönen vorsommerlichen Wetter nicht mehr schlafen.
Und als er den vertrauten Pfiff einer 64-er aus der Ferne vernahm, griff er zur Kamera und
schlenderte zum Bahnhof, um Aufnahmen vom Frühgüterzug zu machen. Obwohl es zwar
noch recht neblig war, blinzelte die Sonne auch mal durch und verhieß doch einigermaßen
brauchbare Bilder. Der -wie immer- sehr kurze Güterzug fuhr ein und siehe da, da war ein
Wagen dabei, der dem Chronisten hier auf der Strecke noch nicht vor die Linse gekommen
war. Doch seht selbst:





Un weil ihm der Wagen auf Anhieb gefiel, mußte noch eine Aufnahme bei der Rangierfahrt
für die Zustellung desselben angefertigt werden:



Herzliche Grüße aus dem schon fast hochsommerlichen Oberfranken
Arnold

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gert-Jan (20.04.2018), Husbert (20.04.2018), Staudenfan (20.04.2018), Dimabo (20.04.2018), Holsteiner (20.04.2018), localbahner (20.04.2018), Hexenmeister (20.04.2018), heizer39 (20.04.2018), pekay (20.04.2018), jbs (20.04.2018), Scooter (20.04.2018), Ludmilla1972 (20.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (20.04.2018), Altenauer (20.04.2018), Chris (20.04.2018), HüMo (20.04.2018), Rainer Frischmann (20.04.2018), bvbharry47 (20.04.2018), diesel007 (20.04.2018), Stromburg (20.04.2018), Udom (20.04.2018), Kuddl Barmstedt (20.04.2018), BTB0e+0 (21.04.2018)