Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

schmidb

Oberheizer

(219)

  • »schmidb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 398

Wohnort (erscheint in der Karte): 79312 Emmendingen

Beruf: Dipl. Ing.(FH)

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. Januar 2018, 08:34

Ankündigung 11. Fahrtreffen der Spur 0 Modulgruppe Südwest für den 21./22. April 2018 in 79312 Emmendingen

Hallo,

mit Freude kann ich euch unser elftes (nicht öffentliches) Fahrtreffen der Spur 0 Modulgruppe Südwest für den 21./22. April 2018 in 79312 Emmendingen ankündigen. Wir werden auch diesmal wieder ein schönes Fahrtreffen mit regem Fahr(-plan)betrieb haben. Da bin ich sicher... .




Der diesmalige Gleisplan lässt einiges an Abwechslung und regem Güterverkehr mit Nahgüterzügen und Übergaben zu. Im Vergleich zum 10. Jubiläumstreffen möchte ich kurz auf zwei Neuerungen hinweisen.

Wir sind mit dem zur Verfügung stehenden Platz recht eingeschränkt. Unter Berücksichtigung der verfügbaren Bögen/Gleisradien läuft ein möglichst umfangreicher Aufbau meist auf einen großen "Außenkreis" an Modulen hinaus. Dazu in Inneren der Halle weitere Gleisverbindungen in verschiedenen Anordnungen. Beim vorherigen Fahrtreffen habe wir die Verbindung der äußeren und inneren Gelisabschnitte mit zwei Weichen (->Folgebild) aufgebaut.



Im Fahrbetrieb hat sich das rasch als kleinen Flaschenhals gezeigt, konnten doch kein parallelen Fahren innen/außen durchgeführt werden. Ein Kollege im Team hat sich kurzfristig eine Lösung ausgedacht, die wir diesmal probieren und "fahrplantechnisch" berücksichtigen werden. Der Hosenträger ermöglich parallel Zugfahrten solange nicht gekreuzt wird. (Bild)




------------
Zu der oben beschriebenen Optimierung für den Fahrbetrieb haben wir auch erstmalig eine kleine Übergabe Regelspur->Schmalspur(0e) mit dabei. Das ist die zweite Neuerung. Leider noch ohne große anschließende Schmalspurstrecke, aber erste Erfahrungen mit einer Übergabe für Güterwagen im Fahrplanbetrieb werden wir sammeln können. Wir sind gespannt... .





Wir freuen uns auf Besuche von interessierten Spur-0ern aus der Region am Sonntag. Bitte kurz bei mir anmelden.

Gruß aus dem Süden,
Bernd


P.S.: "nicht öffentlich": Das hat einige Gründe. U.a. versicherungstechnisch...

P.P.S.: www.spur0-modulgruppe-suedwest.de
Schreibt mir ruhig bei Fragen und Anmerkungen. Ich bin meist recht umgänglich... :P

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schwellenträger (08.01.2018), Altenauer (08.01.2018), Staudenfan (08.01.2018), stefan_k (08.01.2018)

schmidb

Oberheizer

(219)

  • »schmidb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 398

Wohnort (erscheint in der Karte): 79312 Emmendingen

Beruf: Dipl. Ing.(FH)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. April 2018, 18:38

Hallo,

bei uns laufen die Vorbereitungen für unser anstehendes Fahrtreffen weitgehend nach Plan. An einem Schattenbahnhof und am neuen Hostenträger wird noch fleißig gebastelt. So ein Fahrtreffen kommt halt trotz langer Ankündigung dann doch immer recht plötzlich. Also im Grunde alles wie immer... ;-)

Unsere Fahrplaner Oliver und Karl-Heinz legen sich auch mächtig ins Zeug. Diesmal fand im Team vorab eine kleine Umfrage statt, welche besonderen Zugfahrten denn gewünscht werden. Neben einem Museumszug soll diesmal auch eine Zugtrennung mit vorhanden sein. Genau das haben unser Planer umgesetzt, und das möchte ich hier kurz vorstellen. Basis ist der Gleisplan aus dem vorherigen Beitrag.

Es geht um die Züge D4000, D4000a, D4001a und D4001. In Krumm (Bhf rechts unten im Gleisplan) findet ein ab- und zusammenkuppeln von Zugteilen/Wagen statt.

Also. Lt. Bildfahrplan startet der D4000 um 6:25 Uhr in Olliweid. Bereits um 6:28 Uhr ist er in Krumm. Ist ja nicht so weit. Nur raus aus Olliweid und über den Hostenträger dann kommt gleich Krumm.





In Krumm wird laut Bahnhofsfahrordnung der D4000 getrennt. Ein Teil fährt als D4000 weiter. Der andere Teil als D4000a um 6:50 Uhr wieder zurück über den Hostentärger (HOS).




Und diese Info findet sich natürlich auch im Dienstplan des Lokführers des D4000 wieder.




Nachdem der D4000 um 6:35 Uhr weiter Richtung Stockhaus gefahren ist...




... fährt um 6:50 Uhr der eine Teil der Zuges als D4000a weiter nach Enzweihingen. (Andere Richtung...)




Aus Enzweihingen kommt der Zug als D4001a wieder zurück und ist um 7:50 Uhr wieder im Krumm. Dort wartet er 10 Minuten auf den D4001 der um 7:45 Uhr in Stockhaus Abfahrt hatte und um 8:00 Uhr ankommen sollte.




In Krumm wird wieder gekuppelt und der D4001 fährt in Doppeltraktion (hoffentlich kriegen wir das hin...) um 8:12 Uhr ab nach Olliweid.


=> Damit ist ein perfekter Umlauf abgeschlossen. Super Planung!


Soweit zum Planungsstand. Am Ende wird alles gut... .


Gruß aus dem Süden,
Bernd

www.spur0-modulgruppe-suedwest.de
Schreibt mir ruhig bei Fragen und Anmerkungen. Ich bin meist recht umgänglich... :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schmidb« (3. April 2018, 22:10)


Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (03.04.2018), Udom (03.04.2018), Montafoner (03.04.2018), tokiner (03.04.2018), Schwabe (03.04.2018), Staudenfan (03.04.2018), Heinz Becke (04.04.2018), Altenauer (04.04.2018), diesel007 (04.04.2018)