Sie sind nicht angemeldet.

jbs

Lokomotivbetriebsinspektor

(66)

  • »jbs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 621

Wohnort (erscheint in der Karte): Uelvesbüll

Beruf: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Nachricht senden

41

Montag, 9. April 2018, 17:23

Moin moin,
daß der Lokschuppen im wesentlichen aus Teilen des Heljan-Bausatzes besteht, ist offenkundig. Zum Wasserturm hatte ich ja geschrieben, dass er aus frei zusammengestellten Modu-Steck-Komponenten von Engl konstruiert wurde.
Aber welchem sehr bekannten Bausatz verdankt die Lokleitung ihre Existenz?

Viele Grüße,
Johann

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JACQUES TIMMERMANS (09.04.2018), Altenauer (09.04.2018), Staudenfan (09.04.2018), Holsteiner (10.04.2018), Udom (10.04.2018), 98 1125 (11.04.2018), Hexenmeister (11.04.2018), Setter (11.04.2018), HüMo (11.04.2018), bvbharry47 (11.04.2018), BTB0e+0 (16.04.2018), Canadier (18.04.2018), Thomas Kaeding (18.04.2018)

jbs

Lokomotivbetriebsinspektor

(66)

  • »jbs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 621

Wohnort (erscheint in der Karte): Uelvesbüll

Beruf: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 11. April 2018, 11:17

Moin moin,
dann will ich mal auflösen: Es war mal der kleine Anbau des Addie-Lokschuppens.
Das Dach ist ein Rest des Heljan-Bausatzes.
Der Schornstein und die vergammelte Regenrinne nebst -Rohr ein Überbleibsel der Signalmeisterei von Müllers Bruchbuden (die in diesem Bw auch schon anderweitig untergekommen ist).
Dazu noch etwas Bauplatten für den nicht sichtbaren Teil.
Alles aus der Bastelkiste...
Viele Grüße,
Johann

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (11.04.2018), Hexenmeister (11.04.2018), Staudenfan (11.04.2018), Meinhard (11.04.2018), Altenauer (11.04.2018), heizer39 (11.04.2018), HüMo (11.04.2018), bvbharry47 (11.04.2018), Udom (11.04.2018), moba-tom (11.04.2018), BTB0e+0 (16.04.2018), Canadier (18.04.2018)

jbs

Lokomotivbetriebsinspektor

(66)

  • »jbs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 621

Wohnort (erscheint in der Karte): Uelvesbüll

Beruf: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 11. April 2018, 17:39

Moin moin,

und hier zum Abschluss der Bilderreihe rund um den Lokschuppen, eine Nahaufnahme des linken Teils mit dem Abstellgleis samt Untersuchungsgrube.

Im Vordergrund verläuft das Einfahrtgleis zum Bahnhof von dem noch ein Gleis zur Drehscheibe abzweigt. Hier warte ich noch auf die Lieferung einer ABW von Weichen-Walter.
Viele Grüße,
Johann

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (11.04.2018), HüMo (11.04.2018), RWN (11.04.2018), bvbharry47 (11.04.2018), E69 (11.04.2018), Hexenmeister (11.04.2018), Udom (11.04.2018), DVst HK (11.04.2018), Alfred (11.04.2018), Altenauer (12.04.2018), Holsteiner (12.04.2018), BTB0e+0 (16.04.2018), Meinhard (18.04.2018), Canadier (18.04.2018), Thomas Kaeding (18.04.2018)

jbs

Lokomotivbetriebsinspektor

(66)

  • »jbs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 621

Wohnort (erscheint in der Karte): Uelvesbüll

Beruf: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Nachricht senden

44

Montag, 16. April 2018, 18:39

Drehscheibe

Moin moin,

die H0-Drehscheibe sieht jetzt schon eher wir eine in 1:45 aus.


Das Geländer ist (bei Petau) bestellt und wird in Kürze für die Sicherheit des Personals sorgen. Ob ich Signale auf der Drehscheibe aufstelle, weiß ich noch nicht.
Die komischen "Betonklötze" im Vordergrund sind technisch bedingt um die Bühne rausnehmen zu können, das wird aber noch anders gestaltet. Farblich ist auch noch nicht das letzte Wort gesprochen.

Und hier sieht man, dass die BR24 "locker" auf eine 14m-Drehscheibe passt.





Viele Grüße,
Johann

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolleschlu (16.04.2018), heizer39 (16.04.2018), 98 1125 (16.04.2018), Udom (16.04.2018), Rainer Frischmann (16.04.2018), HüMo (16.04.2018), RWN (16.04.2018), asisfelden (16.04.2018), NYCJay (16.04.2018), diesel007 (16.04.2018), Hexenmeister (16.04.2018), TTorsten (16.04.2018), KlaWie (16.04.2018), BTB0e+0 (16.04.2018), Holsteiner (17.04.2018), Altenauer (17.04.2018), Alfred (17.04.2018), Meinhard (18.04.2018), Canadier (18.04.2018), Thomas Kaeding (18.04.2018)

jbs

Lokomotivbetriebsinspektor

(66)

  • »jbs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 621

Wohnort (erscheint in der Karte): Uelvesbüll

Beruf: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 17. April 2018, 23:36

Moin moin,
die Drehscheibe hat jetzt ihr Geländer für die Bühne bekommen (Teile bei Petau am Sonntag bestellt und heute in der Post gewesen, danke) und die Grube hat eine farbliche Auffrischung erhalten.

BR24 und V60 sind bereit für ihren Dienst, Ausfahrt auf Zuruf vom Drehscheibenwärter, der dringend auf das bestellte Gleissperrsignal wartet.
Bei der V36 scheint noch was im Argen zu liegen, warum sollte sie sonst auf der Untersuchungsgrube stehen.
Viele Grüße aus dem Tal der Ihmse,
Johann

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (18.04.2018), Staudenfan (18.04.2018), Hexenmeister (18.04.2018), Gert-Jan (18.04.2018), Meinhard (18.04.2018), Canadier (18.04.2018), HüMo (18.04.2018), Wolleschlu (18.04.2018), 98 1125 (18.04.2018), BTB0e+0 (18.04.2018), TTorsten (18.04.2018), Udom (18.04.2018), Thomas Kaeding (18.04.2018), Holsteiner (18.04.2018), Altenauer (18.04.2018)

mattes56

Lokomotivbetriebsinspektor

(398)

Beiträge: 856

Beruf: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 18. April 2018, 07:53

Hallo Johann,

das sieht doch schon sehr stimmig und harmonisch aus.

Da Du das Thema Farbgebung ja selber schon angesprochen hast, würde ich in dem Bereich den Boden deutlich dunkler gestalten.
Wenn Du eines der Eisenbahn-Kurier-Spezial Hefte über BW's hast, schau da mal rein.
Oder online auf www.Bahnen-Wuppertal.de oder www.bundesbahnzeit.de

Der BW-Boden ist im Gleisbereich eine Mischung aus Schotter, Kohlenstaub und Öl - da wächst in Gleisnähe fast nichts.
Wenn überhaupt spärlich etwas Gras und Unkraut zwischen den Gleisen, wenn die Fläche deutlich Abstand zu Lokbefahrenen Gleisen hat.

Unsere BW's tendieren dazu zu grün zu sein - aber das ist nur meine Meinung - nimm es einfach als Denkanstoß ;)

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Canadier (18.04.2018), jbs (18.04.2018), Udom (18.04.2018), moba-tom (18.04.2018), BTB0e+0 (18.04.2018), 98 1125 (18.04.2018), Altenauer (18.04.2018)

jbs

Lokomotivbetriebsinspektor

(66)

  • »jbs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 621

Wohnort (erscheint in der Karte): Uelvesbüll

Beruf: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 18. April 2018, 11:28

Hallo Matthias,

danke für dein Feedback - weitestgehende Zustimmung.

Allerdings glaube ich, dass die Perspektive im letzten Foto etwas täuscht. Habe eben noch mal auf die Schnelle die gleiche Szene etwas mehr von oben aufgenommen.


Ich verwende den Schotter von Real Modell, der ist sehr hell ausgelegt ist und kräftiger farblicher Nachbearbeitung in mehreren Schritten bedarf. Werde im Bw-Bereich noch mal drübergehen.
Zu viel Grünzeug finde ich allerdings nicht, denn die Natur hat sich mit Einführung der Dieseltraktion und von Wendezügen außerhalb der befahrenen Gleise schon viel zurückerobert.

Viele Grüße,
Johann

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Alfred (18.04.2018), Thomas Kaeding (18.04.2018), Holsteiner (18.04.2018), moba-tom (18.04.2018), heizer39 (18.04.2018), BTB0e+0 (18.04.2018), NYCJay (18.04.2018), 98 1125 (18.04.2018), Altenauer (18.04.2018), Udom (18.04.2018)

NYCJay

Oberheizer

(183)

Beiträge: 256

Wohnort (erscheint in der Karte): Asperg, Württ.

Beruf: freier Arbeiter

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 18. April 2018, 14:56

Hallo Johann,
hier findest Du eine Anregung für ölgetränkte Gleiskörper.

http://www.ostpubs.com/modeling-oil-soaked-track/

Grüße. Jay, the K.
The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Alfred (18.04.2018), moba-tom (18.04.2018), jbs (18.04.2018), BTB0e+0 (18.04.2018), 98 1125 (18.04.2018), Altenauer (18.04.2018), Udom (18.04.2018)

mattes56

Lokomotivbetriebsinspektor

(398)

Beiträge: 856

Beruf: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 18. April 2018, 16:06

Hallo Johann,

Da hab ich mich wohl unklar ausgedrückt.

Das unsere BW's zu grün sind war allgemein gehalten, Du hast da sehr wenig gemacht, das passt schon so.
Nur war mir der Bereich noch zu hell.

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jbs (18.04.2018), heizer39 (18.04.2018), BTB0e+0 (18.04.2018), Altenauer (18.04.2018), Udom (18.04.2018)

Ähnliche Themen