Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 11:36

Forenbeitrag von: »minicooper«

Small problem with ESU Loksound

Hi John, you must open the soundfile (not Decoderfile) of the 78 in the ESU Programmer and there open the coaling sound. On the left side you make a click to those aux-exit, with whom it is connectet the LED of firebox. Then you upload the changed file to the Decoder. Now the firebox will shine together with the random coaling sound. Im sorry not to show you a screenshot, but I am Macuser, and the ESU-Programmer is only compatible to windows.

Mittwoch, 21. Februar 2018, 14:12

Forenbeitrag von: »minicooper«

Nee, da musste was passieren....

und zwar nicht nur aus ästhetischen Gründen. Der Umbau meiner E 94 mit der Platine von Christoph (Werkzeugmacher) ist abgeschlossen, eine saubere Sache. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden, danke für diese professionelle Lösung Hier noch ein kleines Video: https://youtu.be/XmjZ3_5Yess

Montag, 19. Februar 2018, 00:45

Forenbeitrag von: »minicooper«

Britisch Spur 0: Dapol Class A1 Terrier Dampflok Kurzvorstellung

Hallo Werner, leider habe ich den Einbau der Rauchgenerators nicht dokumentiert, nicht mal für mich selbst irgendwie festgehalten. Es war sozusagen eine kleine Bastelarbeit am Küchentisch. Ich weiß aus der Erinnerung nur, dass ich planlos begonnen habe und dass keine unüberwindbaren Hindernisse aufgetreten sind. EInfach beginnen, das Wesentliche ergibt sich von selbst. Wie schon gesagt habe ich den Raucherzeuger von Seuthe 100 mit Kabelanschlüssen gewählt und ihn von unten bis zum Flansch mit ei...

Freitag, 16. Februar 2018, 13:14

Forenbeitrag von: »minicooper«

Britisch Spur 0: Dapol Class A1 Terrier Dampflok Kurzvorstellung

Zitat von »Andy_VT98« Zurück zum Terrier - mir fiel plötzlich ein, wie sieht es da wohl mit dem Einbau einen Dampfentwicklers aussieht? Ich habe noch nicht in die Lok hineingeschaut, aber die Zeichnung in der Anleitung lässt genügend Platz vermuten. Der Schornstein lässt sich leicht abnehmen, müsste aber wohl ersetzt werden, denn die Bohrung ist nur 4mm groß, die Seuthe Produkte sind aber erheblich dicker. Wäre schade um die Spitze, oder? Es ist schon eine Weile her, aber eine meiner ersten Amt...

Freitag, 16. Februar 2018, 12:59

Forenbeitrag von: »minicooper«

Betrugsversuch bei Ebay

Ich vermute eher, dass der Verkäufer die Fotos verwendet hat, was natürlich strafbar ist, und eine gleiche Lok anbietet. Ansonsten würde er ja nicht "Barzahlung bei Abholung" anbieten. Ob die Bilder aus Unwissenheit oder bewusst missbraucht werden, lässt sich nicht sagen, insofern wäre ich mit dem Betrugsvorwurf vorsichtig.

Donnerstag, 15. Februar 2018, 17:31

Forenbeitrag von: »minicooper«

Dapol Terrier Programmierung

Dann fällt mir im Moment nur noch die CV 6 (Mittengeschwindigkeit) und die CV 29 ein, bei letzterer wird die Geschwindigkeitskennlinie festgelegt. Mit den aktuellen Zimo's kenne ich mich nicht mehr so aus, weil ich auf ESU umgestiegen bin, mein Terrier hat einen Loksound V 4.0 und lässt sich damit gut einstellen.

Donnerstag, 15. Februar 2018, 15:54

Forenbeitrag von: »minicooper«

Dapol Terrier Programmierung

Hallo Werner, die CV 5 ist zum Einstellen der Geschwindigkeit vorgesehen, sie lässt sich bis zum Maximalwert 255 einstellen, ich würde sie mal auslesen und nach eigenem Wunsch erhöhen.

Donnerstag, 8. Februar 2018, 16:06

Forenbeitrag von: »minicooper«

Decoderumbau MTH E94

Hallo Christoph, das ist eine tolle Idee, die verhindert, die ganzen elektronischen Bauteile fliegend verdrahten zu müssen. Vielen Dank für den guten Service.

Donnerstag, 8. Februar 2018, 10:04

Forenbeitrag von: »minicooper«

Ein Gbf für Groß-Reken

Hallo Hendrik, ein sehr schönes Funktionsmodell steht da in Groß-Reken. Einzig kritisch erscheint mir zumindest auf dem Foto die Berührung des Seils mit dem scharfkantigen Führungsrohr. Dort sehe ich die Gefahr, dass das Seil durchscheuert. Für Abhilfe sorgen könnte eine etwas abseits des Austritts angebrachte z. B. aus einer Büroklammer zurechtgebogene Schlaufe, durch die das Seil das Führungsrohr senkrecht nach unten geführt verlässt und sich erst dann der Rolle zuwendet.

Sonntag, 4. Februar 2018, 19:04

Forenbeitrag von: »minicooper«

Pilzkontakte wirklich das Non-plus Ultra?

Zitat von »werkzeugmacher« ich könnte mir vorstellen, dass durch Fertigungstoleranzen der Pilz zu viel Seitenspiel in der Hülse hat (Bohrung zu groß oder Pilz zu dünn) und deshalb vibriert. Ja Christoph, es ist tatsächlich das Seitenspiel, allerdings lämmert die Hülse in der zu großen Bohrung der Haltevorrichtung hin und her, wo sie nur reingesteckt sind. Ich habe die Hülsen mit ein wenig Sekundenkleber mittels Nadel aufgetragen an der Bohrung fixiert, jetzt herrscht tatsächlich Ruhe.

Montag, 29. Januar 2018, 14:12

Forenbeitrag von: »minicooper«

"Eisenschwein" E94 von MTH mit ESU-Decoder

Danke Michi, das genügt mir schon, ich bekomme mein Exemplar erst die Tage, wollte mich lediglich schon vorab informieren.

Samstag, 27. Januar 2018, 17:22

Forenbeitrag von: »minicooper«

"Eisenschwein" E94 von MTH mit ESU-Decoder

H Zitat von »ao4w« Anstelle der Beiden Anoden habe ich die beiden Kathoden verbunden. (oder umgekehrt ) Hoi Michi, musstest Du dazu die SMD-LED's auslöten und umdrehen, oder liess sich das mit den Anschlusskabeln ändern?

Dienstag, 23. Januar 2018, 13:55

Forenbeitrag von: »minicooper«

Pilzkontakte wirklich das Non-plus Ultra?

Vielen Dank erstmal für Eure Tipps. Ja mit Fett hatte ich es auch probiert, ebenso wie mit etwas Öl und Graphit. Die Befestigung ist an allen Kontakten identisch, so dass eine unterschiedliche Übertragung von Schwingungen eher unwahrscheinlich ist. Die Kontakte sind auch rund und nicht etwa abgenutzt bzw. plan geschliffen. Ein zu hoher Federdruck gegen das Rad wäre in der Tat noch am meisten einleuchtend Meinhard, lässt sich allerdings schwer objektivieren geschweige denn ändern, da die Kontakte...

Dienstag, 23. Januar 2018, 11:20

Forenbeitrag von: »minicooper«

Zirpend-schleifende Geräusche durch Pilzkontakte

Werte Kollegen, diesen etwas älteren Thread greife ich mal wieder auf, denn ich schlage mich damit herum, dass bei einigen Loks, besonders von Kiss, vereinzelt Pilzkontakte ein in meinen Ohren störendes schleifendes Geräusch von sich geben. Die betreffenden Loks habe ich rücklings auf der Lokliege laufenlassen und nacheinander jeden einzelnen Kontakt von der Radinnenseite zurückgezogen, um die Übeltäter zu identifizieren, was auch gelang. Doch weder am Kontakt selbst, noch an der Radfläche waren...

Samstag, 20. Januar 2018, 11:02

Forenbeitrag von: »minicooper«

Br 80

Hallo Hein, ja es eiert, aber warum soll es deswegen zu den eher sporadisch auftretenden Einbrüchen kommen. Wenn die Stromabnahme, von der ich vermute, dass sie von allen sechs Rädern erfolgt, gewährleistet ist, reicht mir das "Eiern" als Erklärung allein nicht aus. Zeigt denn die "Kleine" dieses Verhalten auch auf der Strecke, oder nur auf dem Prüfstand? Ich frage deswegen, weil ich mit einem Rollenprüfstand selbst schon mal ein Kontaktproblem hatte. Auf jeden Fall müsste das Rad erst einmal ge...

Mittwoch, 3. Januar 2018, 00:16

Forenbeitrag von: »minicooper«

Frage zur Digitalisierung Allstrommotor

Hallo Ole, ich hab damals für einen Antrieb 230 Franken bezahlt, das sind ca. 210 Euro. Die Laufkultur ist optimal, aber es müsste vorher unbedingt abgeklärt werden, ob es passt. Ich hatte damals eine Ae 6/6 und eine Re 4/4 II der SBB umgebaut und später nach Holland veräußert, die liefen traumhaft.

Montag, 1. Januar 2018, 18:57

Forenbeitrag von: »minicooper«

Elok aufrüsten

Hallo Christoph, ich hab Dir schnell ein kurzes Video erstellt, ESU Sound E 40.

Montag, 1. Januar 2018, 13:44

Forenbeitrag von: »minicooper«

Frage zum richtigen Kleber

Hallo Jürgen, in diesem Thread hatte ich mir vor einiger Zeit dieselbe Frage gestellt und habe dann Versuche mit verschiedenen Klebstoffen gemacht. Vielleicht kannst Du ja daraus auch ein bisschen Honig saugen

Samstag, 30. Dezember 2017, 12:56

Forenbeitrag von: »minicooper«

Frage zur Digitalisierung Allstrommotor

Zitat von »Ole« ich möchte meine alte Hehr 55 digitalisieren, diese besitzt einen Hermann Allstrommotor mit Feldwicklung Hallo Olaf, die genauen Gegebenheiten bei der Hehr 55 kenne ich nicht, mir ist aber bekannt, dass Hermann (rechts der alte Hermann-Motor) einen leicht zu montierenden Tauschsatz mit Maxon-Motor anbietet (links im Bild). Die Antriebe werden einfach mittels ein paar Schrauben ausgetauscht, wie ich das mal u.a. bei einer Ae 6/6 aus dem Hause Hermann gemacht habe. Ob das bei der ...

Montag, 11. Dezember 2017, 01:17

Forenbeitrag von: »minicooper«

ist diese Szene akzeptabel? Bestrafung von einem Kind

Zitat von »ha-null« Ich bin bis heute keinem einzigen Modellbahner begegnet, der meinte, Gewalt gegen Menschen auf seiner Modellbahnanlage darzustellen. Weder in Epoche 2 in Form von Güterzugtransporten jüdischer Mitmenschen in die Vernichtungslager der Nationalsozialisten,... Derartige Vergleiche mit einem Bengel, der den Hintern versohlt bekommt, relativieren die grausamen Verbrechen der Nazi-Diktatutur und sind absolut fehl am Platz. Kopfschüttel