Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 185.

Mittwoch, 14. Februar 2018, 18:07

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

Die Preußen sind da!

Moin, ich hab den eben auf dem Tresen neben meinem nachbestellten B3yge stehen sehen. Wirklich ein Traum, aber mal gut, dass der Wagentyp es nicht in die 70er geschafft hat. Sonst wäre es heute teuer geworden... Man kann ja viel über das Angebot in Ep.IV lamentieren, aber es spart definitiv Geld bzw. die Taktung passender Neuheiten lässt sich noch gerade so bewältigen. Gruß, Schlußscheibe

Dienstag, 13. Februar 2018, 23:26

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

Verwendung von Messschiebern/Schiebelehren

Moin, ich habe vor über 20 Jahren einen klassischen Meßschieber gekauft, im Werkzeughandel, also nix Lidl, nix Baumarkt, für etwa 30 bis 40 DM nach meiner Erinnerung. Der wird seitdem schonend behandelt, nicht fallengelassen, nicht als Gabelschlüssel missbraucht, nicht "auf Null" geschlossen weggelegt oder auch nur mit Werkzeug zusammen in eine Kiste gelegt. Sowas gibt es bei mir nicht! Seit einem Chiemseeurlaub hab ich auch was digitales, da gab es in Trostberg (außer interessanten alten Diesel...

Montag, 12. Februar 2018, 18:56

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

Kiss Silberling eingetroffen

Moin, das Hauptproblem bei Modellbahnpuffern ist, dass sie nicht die gleiche Funktionalität wie echte Puffer haben. Bei echten Puffern beginnt die Kennlinie nicht nahe Null, sie sind kräftig vorgespannt. Wie man das hinbekommt, wurde schon gesagt - Feder längen. Oder eine längere Feder besorgen. Damit lässt sich die Längsdynamik schon mal verändern, eventuell gibt es mit einer härteren Abstimmung in Gleisbögen Probleme. Warum dies im Vorbild trotzdem klappt, liegt an der gemessen an den Fahrzeug...

Donnerstag, 8. Februar 2018, 20:01

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

Der Purist

Das sind gute Nachrichten in Anbetracht des bedauerlichen Hintergrunds. Die Hp1 ist teilweise elitär und provokant - immer gewesen. Aber alles was dort beschrieben und gebastelt wurde, hat bis heute Bestand und ist ganz weit vorn - es sei denn, die Autoren haben sich wieder mal selbst übertroffen, was gelegentlich vorkommt. Was wirklich Substanz hat, ist eben maßstabsunabhängig - andererseits muss eine H0-Lösung sehr exakt sein, damit sie auch für 0 oder 1 taugt; und mit dem Vorbild als einzigem...

Mittwoch, 7. Februar 2018, 23:57

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

3yg Ep.IV in Auslieferung!

Schmäh? Wat is dat? Meine Intention war eher Schleichwerbung, und ich denke, wer aus Hamburg oder dem echten Norden kommt, weiß genau welchen Laden ich meine Gruß, Schlußscheibe

Mittwoch, 7. Februar 2018, 18:20

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

3yg Ep.IV in Auslieferung!

Moin, Trotz der Lenzampel: heute erhielt ich einen Anruf aus dem Geschäft einer nicht nur in der Spur 0 - Szene bekannten Modellbahnhändlerin. Am Apparat meldete sich ein ebenfalls in der Spur-0-Szene bekannter Herr, und ich habe soeben meine B3yge abgeholt. Gewohnt hübsch und solide mit einer epochegerechten Neuheit: die Fenster sind bedruckt - mit dem kleinen "keine Flasche aus dem Fenster werfen"-Piktogramm. Gruß, Schlußscheibe

Sonntag, 28. Januar 2018, 16:46

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

„Messingarmut? Desinteresse? Oder Angst?“

Moin, ich kann ja nur für mich schreiben, aber ich habe Deinen Beitrag nicht mehr weiterverfolgt, weil ich unter der Ankündigung "Deutz" eine Deutz-Lok erwartet hätte - eine DG2000 CCm, eine MG530C oder meinetwegen eine OMZ117. Zum Thema "Freelance", das heißt auch nicht, dass es gar kein Vorbild gibt - es soll schon etwas gebaut werden, das hätte sein können. Da geht es zum Beispiel um Proportionen oder eisenbahntechnische Selbstverständlichkeiten. Bei Deiner Lok und dem Wagen sagt meine Erfahr...

Montag, 15. Januar 2018, 08:52

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

Rätsel

Moin, gehört eigentlich nicht mehr zum Thema "keine Ahnung von Eisenbahn, aber Messingbausätze zusammenkloppen". Nur der Vollständigkeit halber: bei Wageneinheiten kreuzt die Hauptluftleitung normalerweise unter der inneren Kupplung auf die andere Seite. Damit ist, wie Matthias schreibt, immer die ausreichende Schlauchlänge bei Bogenfahrt gewährleistet, zudem können so beide Wagenhälften bezüglich der Bremse baugleich sein. Die von Stefan genannten Nachteile kommen an dieser Stelle nicht zum tra...

Samstag, 13. Januar 2018, 16:58

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

Rätsel

Zitat von »Allgäudiesel« Hallo liebe Spurensucher, habe ich eine weitere Unpässlichkeit ausgemacht, oder gab`s das so irgendwann mal wirklich? Wenn ich die Ebay - Bilder, insbesondere die Stirnseiten anschaue, sind die Bremsschläuche rechts von der Kupplung angebracht. Ich hätte diese links neben der Kupplung montiert ... Moin, ich vermute anhand der Bilder, dass die Hauptluftleitung gerade auf einer Seite durchläuft, mithin beide Schläuche auf der gleichen Seite des Fahrzeugs angebracht sind. ...

Sonntag, 7. Januar 2018, 23:43

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

Kiss Silberling eingetroffen

Zitat von »Waltershausen« Also doch V80 mit B3yg und Hasenkasten. Dass gefällt mir, denn ich habe mich schon lange gefragt ob es diese Kombination in wirklichkeit gab. Hieroben also der Beweis. Habe auch sehr lange im Internet gesucht aber leider keine Bilder gefunden die das bildlich beweisen. Also Schlussscheibe: Danke für Deinen Beitrag! Gruss, Walter Hallo Walter, ich habe mir die fraglichen Bilder von Ebermannstadt-Behringersmühle daraufhin noch mal sehr genau angesehen. Tatsächlich sind U...

Sonntag, 7. Januar 2018, 20:59

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

Kiss Silberling eingetroffen

Zitat von »Lokführer V200« Hallo Zusammen, ich möchte eine kurze Rückmeldung zu den Beiträgen geben. Die Zugbildung umfasst jetzt nur noch 2 x B3yg und dann der Hasenkasten (Frage fuhren die kurzen Wendezüge auch ohne 1. Klasse ?) Hallo Michael, Wendezüge gab es bei der DB auch ohne 1. Klasse und vermutlich nicht zu knapp. Auf vielen Nebenstrecken der DB gab es gar keine 1. Klasse, vielleicht, weil dort viele Züge ohnehin mit VT95 oder VT98 gefahren wurden. Verkehrten dort Wendezüge, dann hatte...

Samstag, 6. Januar 2018, 21:47

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

Heft Ausgabe 31 eingetroffen.

Moin, ein super Heft, auch wenn ich nur für zwei Artikel konkrete Verwendung habe. Trotzdem, alles durchgelesen (hab' ja bezahlt), wer weiss, was für Schlüsse man irgendwann daraus ziehen kann. Bei dem Artikel mit dem Ladegut ist mir aufgefallen, dass ich a) in H0 immer nur quaderförmige Einsätze gebaut habe, warum eigentlich und b) dass ich in 0 noch nicht ein einziges Ladegut habe. Bezüglich Ladegüter für Rlmmp/Sammp ist mir eine weitere Idee gekommen. Ich habe über die Feiertage meinen ersten...

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 08:42

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

V 80 (aus Gehäusebausatz) und V 100 (Lenz / Em & El)

Moin, ein tolles Projekt; ich denke selbst gerade über eine zweite 280 nach. Wo "das Großserienmodell" eindeutig etwas besser aussieht, sind die Dachsäulen zwischen Front- und Seitenfenstern. Die sind im Original sogar nochmals schlanker. Ansonsten ist ja nicht viel dran an einer V80; vor dem endgültigen Finish kannst Du Dich ggf. anhand von Fotos oder dem EK-Buch mit den Bauartänderungen auseinandersetzen. So wie Deine Lok aussieht, passt sie etwa für die Zeit 1958 - 1960, davor hatte sie zwei ...

Montag, 11. Dezember 2017, 17:42

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

ist diese Szene akzeptabel? Bestrafung von einem Kind

Moin, nein, geschadet hat es nicht. Ich kann die "erlittenen" Körperstrafen an beiden Fingern abzählen und habe ein super Verhältnis zu meinen Eltern. Und jede dieser Strafen war mit Sicherheit verdient - ich kenne mich. Problem ist doch, dass dies nicht in allen Familien ähnlich restriktiv gehandhabt wird. Meine Kinder kennen jedenfalls die Rechtslage (Menschenrechte kann man auch Zweijährigen vermitteln) und reizen uns in diesem Wissen gelegentlich bis zur Weißglut. Müssen wir aushalten ;-) Ab...

Sonntag, 3. Dezember 2017, 13:18

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

Revisionsanschriften Lenz

Moin, wer vorhat, Berlin-Friedrichshain in 1/45 nachzubauen, wird über diesen "Zufall" wohl froh sein. Allgemein gab es da schon seltsames bei Lenz zu sehen, z.B. auf den Epoche-IV-Gs sind zwar die Daten verschieden, dafür sollen bei beiden Modellen die Revision im Aw Hamburg-Harburg und die Verwiegung im Aw Fulda stattgefunden haben - jeweils am gleichen Tag, was schon rein logistisch nicht zu schaffen wäre. Bei dem Ed 089 ist z.B. alles gut - revisioniert und gewogen am 26.4.1972 im Aw Kaisers...

Mittwoch, 29. November 2017, 17:37

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

Schwerölwagen, Tbis

Moin, Schwerölwagen: gerne, aber ich hätte doch lieber einen richtigen Schwerölkesselwagen, z.B. von der VTG. Auch Privatwagen wurden (und werden) von Staatsbahnen für "Dienstgut" benutzt. Das gezeigte Vorbild ist doch sehr speziell. Wer von uns hat zuhause ein Spur 0-Bw, in dem eine 042/043/012 glaubhaft wenden könnte - womöglich inklusive des Bahnhofs, in dem ein von diesen Maschinen gezogener Zug glaubhaft enden könnte? Ich habe mich in H0 schon gefragt, wer den Ölkran von Bebra als Modell br...

Mittwoch, 29. November 2017, 13:28

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

???? Lenz Modelle für "Teppichbahning" geeignet

Dimensionen. ... genau das meine ich, bei mir kommt im Arbeitszimmer ein etwas kränkliches Dreieck heraus, mit Abstellanlage hinter einem Sofa, das aus Profilgründen nicht unterfahren werden kann. In H0 muss man über Möbel kaum nachdenken, in 0 sind sie oftmals im Weg. Was die Verbindung der Gleise angeht; auf Kunststoff-Schlingfaser neigen sie zum wandern, was sicherlich mit dem Gewicht der Fahrzeuge zu tun hat. Aber selbst H0-Bettungsgleise zeigen diesen Effekt, und die generelle Betriebssiche...

Mittwoch, 29. November 2017, 00:34

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

???? Lenz Modelle für "Teppichbahning" geeignet

Moin, da ich mir mit dem Modulbau Zeit lasse (... erst mal die Weichen bauen), fahre ich mit meinen Kindern auf dem Teppich - zwei Weichen, ein großer Kreis, fertig. Allerdings muss man sich auch dabei an andere Dimensionen gewöhnen. Gibt allerdings auch die Gelegenheit, das ein oder andere mal auszuprobieren, bevor man etwas "festes" baut. Unbedingt ausprobieren sollte man z.B. die Originalkupplungen! Die Lenzfahrzeuge und -gleise sind stabiler als gedacht und unter Aufsicht auch für Kinder gee...

Dienstag, 28. November 2017, 21:11

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

RE: Umbau 4-Achser (jetzt vollständig!)

Zitat von »urmel64« Die hätte ich auch gern noch mal in Ep. IV. Momentan werden bei ebay die Ep. III Modelle zu abenteuerlichen Preisen verkauft, einer ging kürzlich für über 400 Euro weg. Allerdings glaube ich an eine Epoche IV Auferstehung der 4-Achser nicht mehr. Und 3-Achser in Ep. IV mochte ich dann auch nicht, andere offenbar schon ;-) Gut so! Also, da die B3yge der Ep.IV offenbar zuerst ausverkauft waren, glaube ich nicht, dass die Ep.IV bei den Vierachsern so schlechte Chancen hat, zuma...

Sonntag, 19. November 2017, 19:27

Forenbeitrag von: »Schlußscheibe«

Pwghs 54 & Co. Schlusslaternen abschaltbar machen.

Hallo Uli, Deine Idee mit dem Wegklappen hatte das Vorbild auch - bei der DR gab es den Pwgs 88, dessen fest eingebauten Schlußlichter vom Tagzeichen eingerahmt waren. Dazu gab es jeweils eine Klappe, klappte man diese zu, war das Schlußsignal komplett weg. Der Grund für diese Konstruktion ist mir nicht bekannt, ich könnte mir aber vorstellen, dass es damals noch Vorschriften gab, die fest eingebaute Schlußlichter (ob nun an oder aus, siehe Schlußlaterne) an Güterzügen nicht vorsahen. Dann wäre ...