Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 39.

Mittwoch, 22. Juni 2016, 22:39

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

British O Gauge: Neues von Minerva

Hallo, Freunde der britischen Eisenbahnen, von der LMS "Crab" habe ich in der englischen Literatur gelesen, daß ihre "schrägen Zylinder" so angeordnet waren, damit sie die Bahnsteigkanten nicht streiften. Wie Martin Zeilinger schrieb, war es eine Folge der (bei dieser Maschine aus dem Ende der Zwanziger Jahre) relativ dicken Zylinder und dem engen britischen Lichtraumprofil. Freundliche Grüße Peter

Donnerstag, 23. April 2015, 21:43

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Motorräder und Motorroller 1950/60

Hallo Matthias, Du meinst sicher eine Horex, z.B. das Modell Regina. Die galt Ende der Fünfziger als ein feines Motorrad. "Horch" kann es nicht gewesen sein, denn August Horch baute nur luxuriöse Autos, gründete später dann in Zwickau die Marke Audi (lateinisch audi! heißt deutsch "höre !" oder eben "horch !", hessisch "horsch emol!"). Hallo Juergen, originell, aber sowas bei einer Zündapp Bella? Eher wohl nicht. Die galt als solide. Meint Peter, der sich noch gut an die Blütezeit der Motorräder...

Donnerstag, 2. April 2015, 13:19

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

murmelbahn -- bahnhof

Hallo Holger, vorsichtshalber solltest Du auch das Innere Deines Bahnhofs versiegeln, sonst verzieht sich die Pappe. Ich habe das mit Sperrholz erlebt an einem Bahnhof in H0. Also immer beide Seiten versiegeln, lackieren oder sonstwas. Ich glaube, das ist hier im Forum schon thematisiert worden. Freundliche Grüße Peter

Sonntag, 22. März 2015, 22:30

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Kratz Gebäude

Hallo Tim, hallo liebe Gemeinde, es hat eine Weile bei mir gedauert, bis ich kapiert habe, was "Kratz Gebäude" sind. Das kommt davon, daß mein IQ nicht gerade der höchste ist. Vielleicht darf ich trotzdem mal helfen: Es liegt an der Sch... Google-Übersetzung des englischen Wortes "scratch building", also deutsch so was wie "Selbstbau ohne Verwendung vorgefertigter Teile". Manchmal schon hatte ich den Eindruck, lieber Tim, Du schriebst besser in Deiner Muttersprache ... Verzeih mir. Aber Computer...

Dienstag, 10. März 2015, 14:07

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

[Spurensuche] - Die 'Moritzbahn AG' - Planung und Streckenbau

Hallo in die Runde, Ihr habt sicher recht, wenn Ihr Euch Gedanken um die Bahnsteighöhe macht, besonders in Hinblick auf Behinderte und Reisende mit Kinderwagen. Teilweise hatten die mancherorts (fast) keine Chance ohne Hilfestellung von Mitreisenden oder Schaffner. Ich erinnere mich recht gut an die Bahnsteighöhe am Haltepunkt Hähnlein-Alsbach (Strecke Frankfurt/M - Darmstadt - Heidelberg/Mannheim) Mitte der Neunzehnfünfziger bis Sechziger. Da hieß es STEIGEN beim Einsteigen und Abspringen beim ...

Donnerstag, 5. März 2015, 10:17

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

[Spurensuche] - Die 'Moritzbahn AG' - Planung und Streckenbau

Hallo Dieter, ich kann Robert nur beipflichten, Deine arrangierten Szenen sind einfach herrlich. Es scheint mir fast schade, daß Du sie nur kurzzeitig so stehen laßt. Na gut, Du hast sie ja photographisch dokumentiert, also sind Dein Witz und Deine Kreativität nicht "verloren". Mit Dank für die Freude, die Du uns bereitest, Peter

Sonntag, 22. Februar 2015, 14:12

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Was fuer Raeder habe Ich eigentlich?

Hallo Oliver, hallo Vladimír, danke! Man lernt nie aus. Die Tausch-Radsaetze von AMZ (er kommt nach Buseck) sind eine schoene, aber teure Alternative, wenn man wie ich die Plastikachsen von LIMA in die gelbe Tonne werfen will. Dankbare Grüße Euch beiden, Peter (Pjotrek)

Sonntag, 22. Februar 2015, 00:14

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Was fuer Raeder habe Ich eigentlich?

Guten Morgen, Vladimír. das sieht mir sehr nach LIMA aus. Ausser den allseits bekannten Plastikrädern lieferte LIMA einzelne Serien von Gueterwagen mit diesen Raedern aus, zum Beispiel in die Schweiz an einen bekannten Haendler in Basel. (Name faellt mir gerade nicht ein). Leider hab ich keine Achsen uebrig. Skoda. Freundliche Gruesse Pjotrek

Dienstag, 17. Februar 2015, 16:06

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Braunkohle oder Steinkohle? Oder egal.

Hallo Joachim, Eierkohlen für den Haushalt sind aus gepreßtem Steinkohlenstaub, also schwarz glänzend. Meine Eltern haben sie noch Mitte der Fünfziger in den Zimmeröfen verheizt, ich erinnere mich, daß sie glänzend und schwerer als Braunkohlen waren. Mein Vater war Bergbauingenieur, er nannte sie "Nüsse". Freundliche Grüße Peter

Freitag, 16. Januar 2015, 14:17

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Sammelbericht für Umbauten -Pola-Rivar-Lima-Fahrzeuge.

Hallo Hagen, betrifft Beitrag 13: Das sind Achsen von AMZ Munz. Nicht ganz billig, aber gut. Sie gibt es in verschiedenen Raddurchmessern für die verschiedenen Hersteller. 0-Scale-Hobbyshop hat sie, Du kannst sie auch in Busek bei Herrn Munz direkt kaufen. Preis ist der selbe. Gruß Peter

Montag, 12. Januar 2015, 22:37

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Gebäude für Pottendorf

Hello Tim, Nice building. Keep up your good work. All your fans East of Dover are wishing you all the best. Get well soon. Peter

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 11:12

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Sehr großes Lob an die Firma Weloe oder "dumm gelaufen"

Guten Tag Euch allen, ich habe vor mehreren Jahren einen der ersten Weloe-Prüfstände aus Aluminium gekauft. Ein paar Tage lang funktionierte er gut, dann nicht mehr. So ein Frust. Nach mehreren Versuchen, die Ursache dessen herauszufinden, kam ich darauf, daß das Alu (vielleicht wegen Oxydation der Oberfläche) nicht mehr leitfähig ist und klemmte Messingdraht unter die Reiter. Sieht nicht toll aus, aber so tut er bis heute zufriedenstellend seinen Dienst. Die Umrüstung auf Rändelschrauben ist ei...

Freitag, 10. Oktober 2014, 22:28

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Suche "zierliche" sitzende Lokführerfiguren fertigbemalt

Entschuldigung. Ich schon wieder. Es gilt dasselbe wie in Beitrag 14, aber nochn Gedicht, ehem, Hersteller. www.borderminiatures.com , dann klicken auf : Heroes of the Footplate. Nachteil fuer uns Continentals - very British. Eher 19. und fruehes 20.Jahrhundert, aber Charakterkoepfe. Es gibt noch weitere schoene Figuren aus Grossbritannien.Vielleicht kann Tim uns weiter helfen? Gruesse, Peter

Freitag, 10. Oktober 2014, 22:02

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Suche "zierliche" sitzende Lokführerfiguren fertigbemalt

Guten Tag, Lokfuehrer (und viele andere Menschlein) gibt es, wie bereits irgendwo im Forum besprochen, in Zinnguss bemalt oder auch unbemalt bei Omen Miniatures in Grossbritannien. Sehr schoen detailliert, schoene Posen, allerdings in 1 zu 43. Ideal fuer Messingmodelle. Siehe: www.omen-miniatures.com. Dann klicken auf : Railway Crew and Associated Personnel. Ausser Omen gibt es weitere Hersteller, falls mir die Namen einfallen, melde ich mich noch mal. Mit freundlichen Gruessen Peter (Pjotrek)

Sonntag, 5. Oktober 2014, 14:04

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

SPUR 0 auf 10 qm

Guten Tag Dirk, da mir jetzt ein fast-9-Quadratmeter-Zimmer suzusagen vom Himmel gefallen ist, interessiere ich mich sehr fuer Deinen Verbesserungsvorschlag von Freds letztem Entwurf. Bitte bitte zeichne doch mal eine solche uebereinander liegende Acht dort hinein. Mit freundlichen Gruessen aus Hirschberg Peter (alias Pjotrek)

Samstag, 9. August 2014, 11:54

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Hinterberg und das Fabrikskental. - Vorsicht Eisenbahn!

Hallo Norbert, tolle Idee, den Vordergrund so zu gestalten. Er ist nicht zu flach und nicht zu hoch, gibt richtig Tiefe. Originell. Hab ich so noch nie gesehen. Bitte nicht wieder abreissen! Dass die schwarze DS21 Pallas, Baujahr 1972, Herrn Krampe Junior gehoert, ist wohl klar, aber wer ist der Besitzer bzw. die Besitzerin des Tschinkwetschento? Hausfrau? Student-Studentin? (So war das oft in den Sechzigern. Damals war ich 20plus). Bewundernde Gruesse ins Fabrikskental aus dem Hirschberger Tal ...

Montag, 30. Juni 2014, 14:09

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Rivarossi Nebenbahnwagon

Hallo Tim, die Wagons von Roco H0 und die von Rivarossi Spur 0 haben nicht das selbe Vorbild. Schau mal in den Katalog von BRAWA H0, da findest Du sie als Ciel-25, BCiel-25, BDiel-25 und so weiter. Wie Jan schreibt, gab es sie nur in kleinen Stueckzahlen (laut Wikipedia 40 Stück). Sie wurden nach 1923 gebaut als Beiwagen zum "Rübezahl", den elektrischen Triebwagen Baureihe 89 der Reichsbahndirektion Breslau, Heimatbahnhof Hirschberg in Niederschlesien (heute : Jelenia Góra in Polen) für die Gebi...

Montag, 16. Juni 2014, 18:01

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Betrifft: Innendeko des Bahnhofs

Hallo Isiko, wenn ich das wunderbar typische Fünfzigerjahrebild vom Inneren des Heidelberger Hbf, das Claus dankenswerter Weise eingestellt hat, sehe, fällt mir spontan ein, daß es sich am einfachsten mit einer Collage realisieren ließe. Dazu ein paar Linien mit Edding. Mein Vorschlag, was hältst Du, was halten die Mitleser davon? Freundliche Grüße Peter

Mittwoch, 7. Mai 2014, 13:24

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Deckplatte einlassen oder auflegen ? Vor und Nachteile ?

Hallo Patrik und Mitleser, da gibt es gute Argumente fuer beide Methoden. Meine Segmente bestehen aus einer Kombination von beiden. Ich lege die Deckplatte auf die Seitenteile und setze die Stirnseiten dazwischen, achte aber darauf, dass oben und seitlich kein Spalt enteht, eher etwas Luft zwischen den Stirnseiten, weniger als ein Millimeter wenn moeglich. Die Differenz kann man ausfuttern, wenn's denn sein muss. Gruss an alle, Pjotrek

Montag, 10. März 2014, 20:05

Forenbeitrag von: »Pjotrek«

Das Empfangs-Gebäude Stolzenau der Steinhuder Meer-Bahn

Hallo Vladimir, vitam, nicht "Tschechisches Dorf", man sagt "Das sind fuer mich boehmische Doerfer". Aber die Jungen kennen den Ausdruck sicher nicht mehr ... Hallo Frank- Martin, gern mehr Fotos vom Original, aber noch gespannter sind wir alle auf Dein Modell! Freundliche Gruesse, Pjotrek