Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Samstag, 17. Februar 2018, 08:44

Forenbeitrag von: »Rollo«

Nebenbahn im Oberlausitzer Bergland [DR-Ost]

Hallo Stefan, lasse Dich nicht verunsichern, Du hast es richtig gemacht. Ich habe mal im Buch "Die Eisenbahn in Wort und Bild" nach gesehen, darin sind verschiedene Varianten der Schienenstöße beschrieben. Die Schraubenköpfe sind da immer auf der Außenseite darbestellt, auch so auf den Fotos zu sehen. Mit freundlichen Grüßen Roland

Donnerstag, 15. Februar 2018, 23:54

Forenbeitrag von: »Rollo«

BR 57 - Tender-Gasanlage

Hallo, beim Studium der Details zur Gasanlage fielen mir die relativ großen Schrauben an den Gasbehälterventilen auf. Da war doch noch eine Kiste mit Millionen von Schrauben (geschätzt). Im Verhältnis zur Loklaterne könnten doch einige für die Ventile verwendbar sein. Ich wurde auch fündig. So entstanden die Gasbehälterventile aus 1,4 mm Rundmaterial, 1mm Messingrohr, 0,3mm Draht, 0,5mm dünnem Polystyrol und je 4 Schrauben M 0,3 x 1mm. Und angebaut sieht es dann so aus: Die vom Ventil wegführend...

Donnerstag, 15. Februar 2018, 00:29

Forenbeitrag von: »Rollo«

BR 57 - Tender

Hallo, nach ausführlichem Studium der von Alfred mir zur Verfügung gestellten Unterlagen zur Gasanlage der Lok musste ich feststellen, dass erst einmal der Tender gründlich überarbeitet werden muss. Denn dort wo der Gaseinfüllstutzen, das Manometer und der Gasdruckregler sich befinden, sind beim Modelltender dicke Plaststreben von den Aufstiegen. Und da ich dann einmal beim Zerstören war, wurden natürlich auch gleich alle Auftritte und Griffstangen erneuert. Verwendung fanden Draht, Riffelblech ...

Donnerstag, 15. Februar 2018, 00:10

Forenbeitrag von: »Rollo«

Die "Taigatrommel" kommt...

Hallo Reinhard, ich habe mir das geöffnete Getriebe mal angesehen. Mir scheint es, das sich Längswellen gegenläufig drehen werden. Oder habe ich jetzt einen Denkfehler? Hast Du mal einen Probelauf gemacht? Mit freundlichen Grüßen Roland

Dienstag, 13. Februar 2018, 20:55

Forenbeitrag von: »Rollo«

BR 57 - Ventilansteuerung

Hallo, nachdem mich Dietmar etwas Wuschich wegen der Ventilansteuerung gemacht hatte, ging es auf Lösungssuche. Heute wurde nun die passende Lösung gefunden. Verwendung fanden wiederum Teile von N-Steuerungen, 1mm Messingrohr und 1,5mm Messingrohr. Die Lötarbeiten erinnerten mich irgendwie an Zeiten, als ich mal für einen Freund an seine Z-Lokomotiven Heusinger-Steuerungen angebaut hatte. War also ein gutes Training. Und angebaut: Und auch die Stellstange wurde noch angebracht. Es fehlt jetzt no...

Dienstag, 13. Februar 2018, 09:52

Forenbeitrag von: »Rollo«

Oberfränkischer Dorfbahnhof im Bau

Hallo Arnold, und wenn Du Dir schon mal den Mattlack von Revell kaufen gehst, dann kaufe Dir gleich noch farblosen Glanzlack vom gleichen Hersteller. Mit diesem kannst Du dann die Scheiben in Deine Fenster einkleben. Mit freundlichen Grüßen Roland

Dienstag, 13. Februar 2018, 09:12

Forenbeitrag von: »Rollo«

Oberfränkischer Dorfbahnhof im Bau

Zitat von »98 1125« Revell Aquacolor Hallo, ich habe nicht geschrieben, dass Du Revell Aquacolor verwenden sollst, sondern Revell farblos Matt, dass sind die kleinen Blechdosen, diese Farbe hat eine Trockenzeit von ca. 12 h. Damit geht es hervorragend. Dieser Lack verträgt sich auch mit Revell Aquacolor. Mit freundlichen Grüßen Roland

Sonntag, 11. Februar 2018, 00:12

Forenbeitrag von: »Rollo«

BR 57 - Ventilansteuerung

Hallo Dietmar, hallo Ingo, erst einmal Danke für die interessanten Bilder. Ich habe mir nun mal eine Skizze gemacht. Die Stange vom Führerhaus geht bei der "Wunder"-57 bis kurz vor die Schwinge, um dann durch den Umlauf zu gehen. Auf der Darstellung von Dietmar geht die Stange von den Ventilen unmittelbar an der Zylinderrückwand hoch. Schlussfolgerung: Sie müsste so wie in meiner Skizze gestrichelt dargestellt, weiter verlaufen. (die kleinen Kreise in der Strichellinie sind Drehpunkte) Was meint...

Samstag, 10. Februar 2018, 00:15

Forenbeitrag von: »Rollo«

Umfrage-Statistik: wo wohnen Deutschlands Null-Bahner?

Hallo Matthias, ich habe mir die Karte mal angesehen. Da bin ich als Sachse doch voll in Berlin gelandet, sind nur reichlich 120 km. Bis Dresden sind es von mir aus gerade mal 40 km. Aber das ist nicht weiter tragisch. Ich musste nur lachen. Und außerdem, gefallen mir die preußischen Loks, also nicht weiter schlimm. Mit freundlichen Grüßen Roland

Freitag, 9. Februar 2018, 22:07

Forenbeitrag von: »Rollo«

Die Scheesseler Mühle bekommt einen Gleisanschluss (Geschichte in mehreren Teilen)

Hallo Walter, da hast Du Dir viel Arbeit gemacht, aber beim Vorbild wird es etwas anders sein. Die Schalung ist einwandfrei, muss aber tiefer in einer Baugrube stehen. Die Tiefe der Baugrube richtet sich nach der örtlichen Frosttiefe, oder dem Grundwasserstand. Du müsstest also um den Pfeiler herum noch eine Baugrube herstellen, so ca. 2cm tief. Dort die Schalung hineinstellen und diese auch zu den Baugrubenböschungen versteifen, damit der Beton die Schalung nicht wegschiebt. (Ergänzungen habe i...

Freitag, 9. Februar 2018, 08:21

Forenbeitrag von: »Rollo«

Rollos Fahrzeugbasteleien

Hallo Dieter, das Bild ist schon mal eine feine Sache, lässt sich danach gut bauen. Und wenn Du mir jetzt noch schreiben kannst, wo die nach oben führende Stange hinführt, dann kann ich loslegen.(Müsste ja irgendwie vom Führerstand aus regelbar sein??) Mit freundlichen Grüßen Roland

Donnerstag, 8. Februar 2018, 21:45

Forenbeitrag von: »Rollo«

Rollos Fahrzeugbasteleien

Hallo Dietmar, ich habe mir mal die Zeichnung im Buch angesehen und Dir eine Skizze gemacht. Leider ist in der Zeichnung nicht zu erkennen, wo die jeweiligen Hebel/Stangen hinführen. Eine verschwindet hinter dem ersten Radsatz und die andere hinter der Schieberstange. Kannst Du mich da erleuchten? Mit freundlichen Grüßen Roland

Donnerstag, 8. Februar 2018, 21:18

Forenbeitrag von: »Rollo«

Antriebe für E44 von Billerbahn

Hallo Uwe, Herr Uhde hat doch auch einen recht einfach zu montierenden Antrieb für die E 44. Der Mann ist sehr zugänglich, vielleicht montiert er Dir diesen Antrieb auch. Frage ihn einfach mal. Mit freundlichen Grüßen Roland

Donnerstag, 8. Februar 2018, 21:13

Forenbeitrag von: »Rollo«

Rheinhessische Nebenbahn

Zitat von »kup71« ImSchuppen steht mein gerade aktuelles Bauprojekt, eine preußische G2, die im rheinhessischen Raum als P2 lief. Da ich alle meine Loks mit Reichsbahnnummern ausrüste (Epoche II) stellt sich nun die Frage, wo sie eingereiht werden müßte, BR 52 oder 32/33 ?? Na, was solls, hat noch Zeit... Nun noch ein Blick in den Schuppen: Hallo Peter, ich würde sie wegen der 1600er Kuppelräder als Personenzuglok, also als 32 oder 33 einordnen. Ist ein tolles Maschinchen! Selbst entworfen oder...

Donnerstag, 8. Februar 2018, 11:19

Forenbeitrag von: »Rollo«

Rollos Fahrzeugbasteleien

Hallo, danke Dietmar, dass Du mal unter eine 57 gekrochen bist. Die Literatur verät uns sehr viel, aber eben nicht alles. Und das web bringt häufig mehr Verwirrung, als gute vollstänige Informationen. Heute wurden nur die Zylinder ergänzt. Durch den vermutlichen Sturz der Lok waren am linken Zylinder ein Teil der Zylinderventile abgebrochen. In meinem Fundus von Messingzurüstteilen fanden sich aber noch welche, so dass ich diese dann auf beiden Seiten erneuern konnte. Und aus 0,4mm Draht wurden ...

Mittwoch, 7. Februar 2018, 23:48

Forenbeitrag von: »Rollo«

Rollos Fahrzeugbasteleien

Hallo Dirk, dass was da auf dem Umlauf bei meiner Lok ist, dass ist der Vorwärmer. Und der befindet sich bei preußischen Loks meist auf dem linken Umlauf, unterhalb der Rauchkammertür oder auf dem Kesselscheitel. Hallo Matze, die Zeichnung, auf welche Du dich berufst ist eine Zeichnung eines der ersten Baulose von 1910-14 mit Dampfbremse. Es fehlt nicht nur der Hauptluftbehälter, es fehlen auch die Luftpumpe und der Hilfsluftbehälter. Der Zeichner hat sich allerdings den "Spaß" geleistet und ihr...

Mittwoch, 7. Februar 2018, 15:04

Forenbeitrag von: »Rollo«

Rollos Fahrzeugbasteleien

Hallo Jörg, das ist eine gute Frage. In der Literatur sind bei den Kriegsaufnahmen keine G10 mit Gasbeleuchtung und Korbpuffern zu finden. Das wird den Grund haben, dass Loks im Fronteinsatz auf jedem Fall vorher umgerüstet worden, um einmal die Wartung zu vereinfachen und zum anderen auch keine Gasversorgung in den besetzten Gebieten aufbauen zu müssen. Man kann also erst einmal davon ausgehen, dass alle zum "Kriegsdienst" eingezogenen Lokomotiven spätestens bis 1941 umgebaut waren. Da die G10 ...

Mittwoch, 7. Februar 2018, 13:29

Forenbeitrag von: »Rollo«

BR57

Hallo, erst einmal Danke für die vielen Grünen, bin überwältigt. Gestern kam genau zur richtigen Zeit eines der von Georg (Bahnindianer) empfohlenen Büchern an, das Buch "Baureihen 55 und 57" von Markus Hehl. In diesem Buch ist ein sehr deutliches und scharfes Bild der Druckluftanlage unter der rechten Führerhausseite enthalten. Ich konnte mich da also wieder richtig modellbauerisch austoben. Als erstes wurde der Druckausgleichsbehälter aus 6mm Rundmaterial und Polystyrol angefertigt und angebra...

Dienstag, 6. Februar 2018, 21:42

Forenbeitrag von: »Rollo«

Oberfränkischer Dorfbahnhof im Bau

Zitat von »98 1125« Ich bin mir noch nicht im Klaren darüber, welches der 3 vom Hersteller vorgeschlagenen Verfahren ich anwenden werde, um die Decklatten mit den Bretterwänden zu verkleben. Hallo Arnold, ich verklebe solche Sachen, wenn beide Flächen bereits durch Farbe versiegelt sind, mit Revell farblos matt. Streichst ein Teil mit der Farbe und legst es auf das andere, dann eine Platte darauf legen und diese beschweren. Die Farbe trocknet langsam, korrekturen also noch möglich, und nach dem...

Dienstag, 6. Februar 2018, 11:49

Forenbeitrag von: »Rollo«

BR57

Hallo, bei der weiteren Detaillierung unterhalb des Führerhauses fiel mir auf, dass die dort angebrachte Bremsanlage nicht den vorliegenden Fotos entspricht. Also wurde diese erst einmal entfernt. Dabei zerfielen die Teile, so dass eine Neuanfertigung erforderlich wurde. Die Bremszylinder sind nun nicht so kompliziert, als dass man diese fertig kaufen müsste. Aus Polystyrolrohr, Polystyrolplatten und Spitzen von Kugelschreibergehäusen waren die Bremszylinder schnell angefertigt. Dann mussten nat...