Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 340.

Heute, 13:10

Forenbeitrag von: »98 1125«

Anfang meiner neuen Modulanlage

Hallo Dietmar, laß Dich doch nicht von Leuten an- und heruntermachen, die diese Zeit vmtl. nur noch vom Hörensagen kennen ! Zu unserer Generation gehören nun mal sowohl T 34 / T 54 als auch M 47 / M 48 dazu. Und wenn es uns gefällt, auf unserer Anlage eine Szene eben aus unserer Jugendzeit nachzustellen, dann tun wir das auch, nach dem Motto: Wir stellen das nach, was (uns) gefällt. Zumal in unserer Jugendzeit "drüben wie herüben" Militärfahrzeuge einfach zum täglichen Straßenbild gehörten und s...

Gestern, 13:47

Forenbeitrag von: »98 1125«

was ist hier dubios ?

Hallo Michael, Was ist denn daran so dubios, daß die Lok, die Marc von Eckhard ersteigert hat, noch beim Verkäufer auf der Anlage steht, weil sie von Oliver noch verbessert werden sollte ? Für etwaige diesbezüglich "weitergehende Gedankenspiele" und Veröffentlichung derselben hier im Forum wäre vorher dringend ein kurzer Blick auf die §§ 185 und 186 des Strafgesetzbuches zu empfehlen. Grüße Arnold

Gestern, 11:44

Forenbeitrag von: »98 1125«

Oberfränkischer Dorfbahnhof im Bau

Hallo Jürgen, danke für Deinen Beitrag. Ich bitte, meinen angesprochenen Beitrag keinesfalls als "Mängelliste" anzusehen !! Ich wollte mit diesem Beitrag allenfalls den Kollegen, die Deinen -wunderbar- gefertigten Bausatz in Angriff nehmen wollen, eine kleine Hilfestellung geben, was man noch beachten kann bzw. sollte. Nun denn, mein Tipp , die Bodenplatte betreffend, ist dann ja schon mal hinfällig. Auch eine Kürzung des Mauerstückes für die Tür muß nicht "werkseitig" erfolgen(unvertretbare Meh...

Dienstag, 13. Februar 2018, 23:06

Forenbeitrag von: »98 1125«

Oberfränkischer Dorfbahnhof im Bau

Hallo Dirk (7-kuppler), es ist schon herzerfrischend und wahnsinnig aufbauend, wie Du als bekennender TT-ler verstehst, hier im -Spur Null Forum einige der wenigen noch aktiv schreibenden Mitglieder zu motivieren mit Deinen unschlagbar positiv herüberkommenden Kommentaren, wie z.B.: ..."Aber sach ma, bleibt der so glänzend am Fahrwerk?" ..."Hast Du mal darüber nachgedacht, die Räder zu brünieren?" "So gut die Tür von außen aussieht, von innen, naja..." ..."mal darüber nachgedacht, das Türchen be...

Dienstag, 13. Februar 2018, 22:18

Forenbeitrag von: »98 1125«

Oberfränkischer Dorfbahnhof im Bau

Hallo miteinander, heute habe ich wieder ein wenig weitergemacht mit der Güterhalle. Für alle diejenigen, die auch vorhaben, diese Güterhalle zu bauen, einige Hinweise von mir, worauf besonders geachtet werden sollte. Obwohl Jürgen(Jaffa) an diesem Gebäude (als "Hellengerst" entworfen und hergestellt), für die Verwendung als Güterhalle "Ottbergl" verschiedene Änderungen berücksichtigt hat, bleibt es dem "Bauherrn" des Bausatzes nicht erspart, diesen "vorausschauend" zusammen zu bauen. Auf folgen...

Dienstag, 13. Februar 2018, 09:29

Forenbeitrag von: »98 1125«

Oberfränkischer Dorfbahnhof im Bau

Hallo Roland, danke für Deinen Hinweis. An die "kleinen runden" habe ich bei Deinem Vorschlag gar nicht gedacht, weil ich seit Jahren schon die "kleinen viereckigen" von Revell verwende. Beim nächsten Mal werde ich es Deinem Rat gemäß ausprobieren. Beste Grüße Arnold

Montag, 12. Februar 2018, 22:03

Forenbeitrag von: »98 1125«

und weiter geht es

Hallo, was macht man am Rosenmontag, wenn es draußen schneit ? Man baut am Güterschuppen weiter ! Zu allererst wurden die Innen-Sichtseiten der Bretterwände mit Holzbraun gestrichen. Nachdem ich von euch einige Vorschläge die Verklebung der Deckleisten auf den Bretterwänden erhalten hatte, habe ich vor dem "scharfen Schuß" etwas geübt. Am wenigsten kam ich mit der "Farbverklebungs"-Methode zurecht. Wenn ich links angefangen habe, meine Revell Aquacolor (Acryl-Farbe) aufzubringen und endlich rech...

Sonntag, 11. Februar 2018, 17:45

Forenbeitrag von: »98 1125«

Was noch auf meinem Arbeitstisch steht

Hallo, um es mit Giovanni Trappatoni zu sagen: Ich habe -fast- fertig. Dem Fahrgestell wurde der Glanz genommen und die Beschriftung ist angebracht. Diese hat mir -speziell auf diesen Wagentyp zugeschnitten- Jochen Schnitker hergestellt. Wenn die Naßschiebebilder komplett getrocknet sind, wird der Wagenkasten noch mit farblosem Mattlack "grifffest" gemacht und einige Kleinigkeiten umlackiert. Wünsche allen einen schönen Abend Grüße Arnold

Samstag, 10. Februar 2018, 20:00

Forenbeitrag von: »98 1125«

Was gerade auf meinem Arbeitstisch liegt ...

Hallo Dirk, kannste ma widda nich dat Erjebnis abwarten, wa ? :-) Jeduld, Jeduld, im Moment ist der Wagenkasten dranne und denn kommt det Fahrjestell schon och noch dranne ! Fastnachts-Grüße nach Bärlin Arnold

Samstag, 10. Februar 2018, 14:33

Forenbeitrag von: »98 1125«

Was seit gestern auf meinem Arbeitstisch liegt

Hallo, um mal etwas Abwechslung neben dem Bau fränkischer Bahngebäude zu haben, habe ich ein längst zur Verwirklichung vorgesehenes Projekt wieder hervorgeholt. Da ich ein Faible für "Privatwagen fränkischer Betriebe" habe, sind nun schon einige Bierwagen mit der Beschriftung -ehemaliger- fränkischer Brauereien in meinen Fuhrpark eingestellt worden. Nun sollen auch noch andere Wagen von nicht unbedingt Gerstensaft produzierenden respektive produziert habenden Betrieben den Wagenpark verstärken. ...

Freitag, 9. Februar 2018, 22:45

Forenbeitrag von: »98 1125«

Einst und damals

Hallo miteinander, nachdem seit dem letzte Beitrag von Frank-Martin schon wieder zwei Monate vergangen sind, mal wieder zwei Aufnahmen, die ich beim Durchstöbern meiner Dateien gefunden habe und die gut zur Jahreszeit passen. Im Februar 1976 steht 280 001-9 mit ihrem Wendezug in Behringersmühle und wartet auf die Rückfahrt nach Forchheim. Gute Gelegenheit, den Dampfheizkessel mit Wasser aus dem noch vorhandenen Hydranten zu speisen. Am 30.11.2008 öffnet der Meister auf der ELNA der DFS den Regle...

Freitag, 9. Februar 2018, 20:17

Forenbeitrag von: »98 1125«

Ja, da guckt man

Hallo Eckhard, ich verfolge Deine "Baustellen" mit größter Freude, wenn auch Deine Beiträge vermehrt erhöhten Puls sowie Blutdruck und immer eine "Maulsperre" auslösen. Es dauert immer eine Zeit, bis alles wieder im Lot ist und die Kiefer wieder zueinander gefunden haben. Dein Modellbau ist ohne Übertreibung auf höchstem Niveau angesiedelt. Da kommnen jedesmal starke Zweifel auf, ob Man(n) als "Null"(er) überhaupt noch mit der "Null" weitermachen soll. Danke dafür, daß Du uns an Deinem excellent...

Donnerstag, 8. Februar 2018, 17:57

Forenbeitrag von: »98 1125«

Umfrage-Statistik: wo wohnen Deutschlands Null-Bahner?

Moin Stefan, besten Dank; das ging aber fix ! Herzliche Grüße Arnold

Donnerstag, 8. Februar 2018, 17:09

Forenbeitrag von: »98 1125«

Wo wohnen Dautschlands Null-Bahner

Hallo Wolli, bin heute auf diesen Thread gestoßen und habe mich eingetragen. Es wäre interessant, über die Veränderung seit März 2012 zu erfahren. (natürlich nur, wenn es nicht zu viel Arbeit macht) Herzliche Grüße Arnold

Mittwoch, 7. Februar 2018, 20:43

Forenbeitrag von: »98 1125«

Regenwasser vergeuden, ja, wo sind wir denn ?

Moin Berthold, von wegen, ".....damit der Regen ins Kiesbett oder in einen Gully laufen kann......" Das mag 1904 vielleicht auf Deine "vom Wasser umschlungene" Heimat Angeln zugetroffen haben, aber keinesfalls auf einen Ort auf der von Haus aus wasserkargen Fränkischen Alb. Da gab es zu dieser Zeit noch nicht einmal eine kommunale Wasserversorgung; jeder holte sein Wasser aus der nächstgelegenen Quelle (komisch, daß die damals alle überlebt haben !) - Und aus dieser Wasserknappheit heraus wurde ...

Mittwoch, 7. Februar 2018, 19:39

Forenbeitrag von: »98 1125«

Warum schwierig, wenn´s einfach auch geht

Hallo alle, hallo Robert, Berthold, Heiner und Klaus, Um es etwas abgewandelt auszudrücken: "Warum mit den Gedanken in der Ferne schweifen, wenn die Lösung einfach und so nah" !! Herzlichen Dank für Eure Ratschläge, auch an Roland und Jacques, für die Tips zur Verklebung an der Güterhalle. Herzliche Grüße an alle Arnold P.S. @ Klaus, ich freue mich schon auf den Anschauungsunterricht beim nächsten Stammtisch !

Mittwoch, 7. Februar 2018, 10:54

Forenbeitrag von: »98 1125«

Verflixte Angelegenheit

Hallo, ein Hilferuf an die Hausbau-Experten Ich bin am Überlegen, wie ich das/die Regenfallrohr(e) anbringe ! Hier möchte ich auch die erforderlichen Rohrschellen nach Möglichkeit gestalten. Da das Dach aber aus den bereits erwähnten Gründen abnehmbar bleiben muß, komme ich derzeit auf keine -für mich- vernünftige Lösung des Problems. Hat von Euch jemand hierfür einen brauchbaren Vorschlag parat ? Ich bin dankbar für jeden Tipp. Grüße Arnold

Dienstag, 6. Februar 2018, 22:42

Forenbeitrag von: »98 1125«

Fortschritt beim Nebengebäude

Guten Abend in die Runde, auch beim Nebengebäude ging es voran. Nun hat Schreinermeister Holzmann endlich die drei Türen eingesetzt. (Angeblich mußte er so lange auf die Lieferung der Türklinken warten; wer`s glaubt !) Nun kann man auch anhand der von Malermeister Bierfarb auf den Türen angebrachten Beschriftungen erkennen, welchem Zweck die einzelnen Räume dereinst dienen werden. Das Gebäude ist so aufgebaut, daß die Dachkonstruktion abnehmbar bleiben wird, damit die noch anzubringende Beleucht...

Dienstag, 6. Februar 2018, 22:08

Forenbeitrag von: »98 1125«

Oberfränkischer Dorfbahnhof im Bau

Hallo Roland, danke für den Tipp. Eigentlich wollte ich die von Jaffa vorgeschlagene Methode mit Sprühkleber mal versuchen. Von Deiner Methode habe ich bislang noch nichts gehört, geschweige denn sie je angewandt ! Also, ich habe die Vorder- und Rückseiten der Teile (feinstes Sperrholz) mit Revell Aqua Color gestrichen. Und es genügt dann, die endlackierten Teile mit Revell Aqua Color farblos einzustreichen und so zu verkleben ? Quillt da nicht seitlich der Lack heraus und ergibt unschöne Wülste...

Dienstag, 6. Februar 2018, 20:21

Forenbeitrag von: »98 1125«

Oberfränkischer Dorfbahnhof im Bau

Hallo, mit dem Güterschuppen ging es weiter. Nachdem die Bauabschnitte 1 (Grundplatte, Unterbau, Bodenbretter) und 2 (Fachwerkwände) abgearbeitet waren, habe ich den Bauabschnitt 3 übergangen und mich -weil es mich reizte- über den Bauabschnitt 4 (Dachkonstruktion) gemacht und diesen erledigt (siehe letzten Bericht) Nun habe ich mir den -übergangenen- Bauabschnitt 3 (Bretterverkleidung) vorgenommen. Die Bretterwände wurden beidseitig gestrichen, um ein Verziehen des Materials zu verhindern. Dann...