Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 40.

Gestern, 22:25

Forenbeitrag von: »derfranze«

Frage zu Magic Train Dampfloks

Die Schleiferpilze auf keinen Fall abnehmen! Wie im oberen Beitrag beschrieben die Steuerungsträger unten ausfädeln und dann geht dieser Teil runter. Dann läßt sich die Bodenplatte leicht entfernen. Ein kleiner Schraubendreher ist noch hinten und vorne bei den Kupplungsträgern hilfreich. lg Franz

Freitag, 19. Januar 2018, 20:47

Forenbeitrag von: »derfranze«

Kühe im Gmms60

Eine Kuh tritt nach vorne, ein Pferd schlägt nach hinten aus, soviel zum Thema Verletzung durch große Tiere... lg Franz

Samstag, 13. Januar 2018, 18:51

Forenbeitrag von: »derfranze«

Selectrix Combi - Control

Es gibt Kollegen, die mit Selectrix fahren und mit DCC schalten auf ihrer Anlage. Mit der Internet Suche nach einem Multiprotokolldecoder für die Lokomotive müßte ein Parallelbetrieb möglich sein. Und ich glaube nicht an die Götter Lenz, Märklin und weis sie alle noch heissen, ich rede von DCC Datenformat und Selectrix Datenformat. Vielleicht ist die Fa. Rautenhaus eine Hilfe. lg Franz

Freitag, 17. November 2017, 08:58

Forenbeitrag von: »derfranze«

Weichenantriebe! Ja, aber wie?

Hallo Stefan! Unabhängig von der Umprogrammierung der Stellung, welche über die Weichenadresse 197 problemlos funktioniert, (ausser mit der Roco 10764 Zentrale) kann es bei der Herzstückpolarisierung auch noch erforderlich sein, die beiden Digitalanschlüsse zu tauschen. Bei uns trat bei einigen Weichen ein unerklärlicher Kurzschluss - auch an nicht umprogrammierten Weichen - am polarisierten Herzstück auf den wir uns nicht erklären konnten. Nach dem Tausch der Kabel mit dem Digitalsignal war der...

Dienstag, 24. Oktober 2017, 23:29

Forenbeitrag von: »derfranze«

Es gibt sogar ein WiKi für dieses Projekt.

http://bonus.dyn.bawue.de/mediawiki/index.php/WLAN-Maus lg Franz

Montag, 17. April 2017, 16:23

Forenbeitrag von: »derfranze«

Neue Lötstation fällig - welches Modell taugt was und hält lange?

Ich habe meine Lötstation ins Eck gestellt (Ersa MS 8000, 80 Watt) seit ich diesen Lötkolben habe: http://www.ersa-shop.com/ersa-temperatur…30v-p-2860.html Es passen alle Ersadur Lötspitzen und ich brauche seither keine Lötstation mehr. Ist natürlich fürs Ego abträglich aber funktioniert mobil und daheim. Ursprünglich kaufte ich diesen Lötkolben um nicht immer die Station mitschleppen zu müssen. lg Franz

Montag, 16. Januar 2017, 21:41

Forenbeitrag von: »derfranze«

Wo bekomme ich passende Stecker?

Schauen sie mal bei rs components. Ich hoffe der link funktionert. Ich habe da JST Stecker ab 0,6 mm gefunden. http://at.rs-online.com/web/c/steckverbi…&sort-order=asc lg Franz

Montag, 16. Januar 2017, 20:41

Forenbeitrag von: »derfranze«

Cobalt Weichenantriebe mit Lenz Handweichen

Es gibt in der Beschreibung 3 Adressen, die nicht als Weichenadressen vergeben werden dürfen. Eine davon invertiert die Richtung der Umschaltung. Ich glaub das das 97, 98 und 99 sind, ohne Gewähr. lg Franz

Mittwoch, 4. Januar 2017, 20:35

Forenbeitrag von: »derfranze«

Etappenbausatz Kranwagen Interesse

Ich hätte Interesse am Etappenbausatz mit 2 Monatsabstand. Mit Decoder und Motoren, eventuell als 4. Teilesatz. lg Franz

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 18:53

Forenbeitrag von: »derfranze«

Wismarer Schienenbus Hersteller

Zitat von »Thomas« Ja schade, genau auf solche Antwort habe ich gewartet. Nochmal,klar kann er dafür nichst,habe auch mit Hr.Schnellenkamp geschrieben. Nochmal,mir ging es um die Frage nach den anderen. Mir ist schon klar das Du so reagierst,nein,niemandem was ankreiden,das war und ist eine Frage wie es bei den anderen ist oder ob ich zu pingelig bin,dann muss ich eben künftig entweder Abstriche machen oder wie ebenfalls bereits geschrieben Großserieb kaufen. Schönen Abend noch. Einfach nicht s...

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 18:49

Forenbeitrag von: »derfranze«

... die liebe Post

Ich hatte vor Jahren einen ähnlichen Fall. Ein gläserner Zug (Fertigmodell) kam mit abgebrochenem Stromabnehmer und zwei abgebrochenen Puffern und der Hälfte der Sitze im Innenraum frei herumfliegend bei mir an. Ich habe dann zuerst den Verkäufer kontaktiert und dann bei der Post den Schaden gemeldet. Die Post hat im Endeffekt über 600,- Euro für die Instandsetzung bezahlt. Die Sendung war als Wertpaket versichert und die Ware doppelt verpackt, das heißt um die Verpackung mit dem gläsernen Zug w...

Montag, 24. Oktober 2016, 21:03

Forenbeitrag von: »derfranze«

Alternativen zu Revell-Farben?

Bei der Verarbeitung von wasserlöslichen Farben hat der Lackierer einen Ganzkörperschutzanzug mit Atemmaske. Das hat den einfachen Grund, dass der menschliche Körper keine Abwehr gegen wasserlösliche Farben hat und diese aufnimmt wie er mit ihnen in Berührung kommt. Und auch geringste Mengen summieren sich im menschlichen Körper. Ist wie mit starkem und schwachen Kaffee, das Koffein kommt in den Körper .... Was stinkt warnt mich und was mich warnt hält mich am Leben. Aber jeder wie er will. Ich ...

Sonntag, 25. September 2016, 19:08

Forenbeitrag von: »derfranze«

die Pinzgauer Lokalbahn

Die Pinzgauer Lokalbahn ist keine Meterspurbahn. Sie hat 760 mm Spurweite. lg Franz

Freitag, 23. September 2016, 08:31

Forenbeitrag von: »derfranze«

Neu bewertet und hinterfragt

Wenn ich diese Diskussion bis jetzt verfolge so erhebt sich für mich die Frage, wieso Geräte nach dem DCC Standard einander nicht verstehen obwohl sie miteinander (zB. mit WLan) verbunden sind. Ist doch ein offener Standard, oder? Das wäre m.M nach so, das zwei PC die von verschiedenen Herstellern stammen unter z.B. Windows laufen und dann nicht über WLan können, weil Windows mit Windows nicht kann! Außer ein Windows kocht ein eigenes Süppchen! Und dann kommt noch dazu, dass auch unterschiedlich...

Mittwoch, 21. September 2016, 22:20

Forenbeitrag von: »derfranze«

Ich glaube ich habe die Lösung gefunden ....

http://www.spurnull-magazin.de/anlagen-m…z-wifi-adapter/ Dort wird beschrieben wie mit dem Lenz USB WiFi Adapter ein WLan eingerichtet wird. Und das ESU Mobile Control in das WLan reinzuhängen dürfte die leichtere Übung sein. Ganz easy geht es wenn sowohl der WLan Router und die ESU einen WPS Knopf haben. Dann finden sich die Geräte von allein. lg Franz

Mittwoch, 21. September 2016, 09:19

Forenbeitrag von: »derfranze«

Welchen Federstahldraht für die Anlenkung von Weichenlaternen verwenden?

Eine Möglichkeit besteht noch: Am Drehpunkt der Weichenlaterne einen Servo-Arm als Hebel anzusetzen und durch die Wahl des Loches den Drehwinkel der Weichenlaterne bestimmen. Heisst im Klartext, je weiter der Stelldraht vom Drehpunkt weg ist, um so kleiner ist der Drehwinkel. Als mechanischher Ausgleich empfiehlt sich noch den Verbindungsdraht nicht gerade sondern in einem einfachen Zick-Zack zwischen dem Antrieb und der Weichenlaterne zu verlegen. 0,6 mm halte ich schon für die obere Grenze, da...

Sonntag, 18. September 2016, 21:19

Forenbeitrag von: »derfranze«

Die Frage mal anders interpretiert

Der ESU Mobile Control ist WLan fähig. WLan hat nichts mit DCC zu tun. Die Frage lautet richtig: gibt es für den X-Press net bus eine WLan Anbindung von irgendwem? Hier spreche ich nicht von Firmenlösungen (Roco, etc..). Wenn ja, ist das Problem auch schon gelöst, wenn nein ist es nicht unlösbar. Mir persönlich ist eine solche nicht bekannt aber das will ja nichts heissen. Eine Möglichkeit wäre z.B. eine neue Digitalzentrale wie die von Digikeijs - http://www.digikeijs.de/ - die keine Wünsche of...

Montag, 25. Juli 2016, 13:52

Forenbeitrag von: »derfranze«

Blockstreckenbetrieb.

Ich hoffe es ist nicht zu spät wegen des Baufortschrittes da ich eine 2-gleisige Strecke auf einer Vereinsanlage in 0e beschaltet habe die noch dazu in eine eingleisige einmündet bzw an dieser beginnt. Dieser eingleisige Block ist der erste des Aussengieises und der letzte des Innengleises. Ich möchte diese Erfahrung weitergeben. Die Rahmenbedingungen waren digitaler Fahrbetrieb, Zwischenbahnhöfe in die Automatik schaltbar einbeziehen oder nicht und sanftes Abbremsen und Beschleunigen im Block. ...

Freitag, 2. Januar 2015, 17:21

Forenbeitrag von: »derfranze«

Flexgleise verlegen

Die Gleislage vor dem endgültigen Befestigen mit einem Taschenspiegel kontrollieren. Das zeigt alle Verlegefehler schonungslos auf und funktioniert praktisch so: Auge an einem Gleisendende ungefähr auf Schienenhöhe, am anderen Ende des Gleises den Spiegel halten und wundern wie kurvig die optisch "so gerade" verlegten Gleise noch sind. Im Spiegel wird die Gleislänge quasi verdoppelt. lg Franz