Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 91.

Gestern, 22:27

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Herzstückpolarisierung nötig, wenn nur Digitalloks mit Powerpack auf der Anlage fahren?

Wenn man sich auf die Lenzweichen beschränkt, ist die Polarisierung überflüssig. Alles läuft prima drüber (Peco). Mittlerweile sollten die Powerpacks ja auch Standard sein. Auch von Lenz ist das so gewollt: Plug and Play!

Mittwoch, 3. Januar 2018, 09:47

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Selbstbau von Weinreben

Hallo Norbert, falls Du es noch nicht kennst: Auf YouTube ist die ganze Strecke als Führerstandsmitfahrt in den 80er Jahren zu sehen. Besonders auch der Bahnhof Siebenborn und der Haltepunkt Kues! Einfach " Wengerohr Bernkastel " eingeben und mitfahren! Gruß, Markus

Dienstag, 2. Januar 2018, 16:50

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Ortsdurchfahrt Mühlhausen Franken

Hallo Jelle Jan, Deine Arbeiten kenne ich schon von der Spur 0e. Schön, dass Du nun auch bei uns bist und in der " richtigen" Spur baust! Die Häuser sind top, da würde natürlich interessieren, aus welchem Material das ist. Sieht fast aus, wie aus dem 3D Drucker...?

Dienstag, 2. Januar 2018, 16:45

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Selbstbau von Weinreben

Abschließend nun ein kleiner Ausschnitt der fertigen Rebengruppe. Das Diorama ist schon ein Bestandteil meiner neuen Kleinanlage, bei der ich den Bahnhof "Siebenborn" der Nebenbahn Wengerohr - Bernkastel nachbaue. Dazu werde ich in absehbarer Zeit ein neues Thema eröffnen. Verraten möchte ich aber schon, dass es sich um ein kleines Rangierkonzept handelt, mit hobbyzimmerfreundlichen Maßen von 4,00 x 0,60 m!

Montag, 1. Januar 2018, 18:22

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Selbstbau von Weinreben

Ja, erstmal ein schönes neues Jahr zusammen! Was nun noch fehlt, ist das Endresultat... An die patinierten Rebenstöcke muß nun noch etwas Grünzeug dran. Je nachdem, welche Jahreszeit man darstellen möchte, wird im Frühling der Bewuchs recht spärlich sein um im weiteren Jahresverlauf kräftig zu wachsen. Die Rebenblätter stelle ich mit Heki Flor dar. Das ist angesichts der Mengen, die ich benötige, am wirtschaftlichsten. Hier seht ihr eine fertige, kleine, einsame Rebe... (Die kann man übrigens au...

Sonntag, 31. Dezember 2017, 12:07

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Suche trinkfeste Figuren

Laßt uns den kleinen Rest von 2017 friedlich ausklingen..... Eine weitere Bitte habe ich auch noch: Ich benötige dringend Figuren zu meinen Themen! Das sind trinkende, torkelnde, feiernde und besoff..... Figuren. Die gibt es nirgends und sind schöne, lustige und auch in der Realität anzutreffende Highlights auf jeder Anlage. Also, Figurenmacher, egal welcher Hersteller, legt Euch ins Zeug... (Passt ja auch irgendwie zum Jahreswechsel!)

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:54

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Selbstbau von Weinreben

...und weil das alles so schön von der Hand geht, ist ganz nebenbei noch ein stattlicher Baumrohling entstanden. ( wie das geht, habe ich Euch ja schon an anderer Stelle gezeigt, und noch viel besser unser Baumbauer) Guckst Du hier:

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:51

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Selbstbau von Weinreben

Nachdem mir nun die Heki-Rebenrohlinge ausgegangen sind, was zu erwarten war, werden meine Reben nun mit Drahtlitze zurechtgezwirbelt. Das geht auch relativ fix und ist zudem noch viel billiger ( getreu meinem Motto: billiger ist besser! )

Freitag, 29. Dezember 2017, 12:29

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Selbstbau von Weinreben

Weiter geht's! In einem nächsten Schritt wird die Rebengruppe mit Braun matt aus der Sprühdose lackiert und nach einigen Trockenminuten nochmal grob mit Grau matt übergenebelt. Jetzt sieht das Ganze schon realistischer aus. Aber seht selbst:

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 22:00

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Selbstbau von Weinreben

Mit Hilfe von Zahnstochern, die mit der Schere etwas gekürzt werden, entstehen durch verdrillen kleine Reben. Schaute Euch das an, vielleicht benötigt Ihr für Eure Anlagen auch einen kleinen Blickfang, denn Weinreben sieht man auf fast keiner Anlage, weil die meisten nicht wissen wie oder aber die viele Arbeit scheuen... Dabei wurde in großen Teilen von Deutschland Wein angebaut und so manche Nebenstrecke führte dran längs... Morgen zeige ich die nächsten Schritte!

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 21:51

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Selbstbau von Weinreben

Da grübel ich schon lange herum, wie man denn am besten hunderte Weinreben bauen kann. Da ich über die Feiertage lange Zeit dazu hatte, bin ich diesbezüglich auch kreativ gewesen. Und ein Moselwirt ohne Weinreben geht ja mal gar nicht! Im Handel gibt's einiges für die Spur H0, mal wieder viel zu überdimensioniert und daher für uns passend, jedoch muß etwas abgeändert werden ( etwas höher legen und aus Bindedraht das Stämmchen andeuten). Ich habe die Weinreben von Heki genommen, in der Packung si...

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 11:33

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Neue Startsets mit V20. + Neuauflage 3yg Wagen in Epoche 3 + 4 .

Also, ich freue mich, dass ich über 400,-€ gegenüber den Einzelpreisen sparen konnte. Da ich die V20 noch nicht im Bestand habe und noch eine Weiche benötige, habe ich hier auch als "Alter Hase" nochmal zugegriffen. Ev. störende Beschriftungen fordern, wie oben schon geschrieben, zum kreativen Wethering auf... Danke an die Firma Lenz

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 15:02

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Winterfahrtage Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V. 27.+28.01.2018 Hagen/Westfalen

Ich freu mich auch auf die Deutsche Weinstraße, ist ja mein Thema Was mich betrifft, so bin ich an der Zusammenstellung des "Saufbähnchens" am arbeiten, welches bis in die 60er Jahre bei der Moselbahn lief. Das wird aber noch dauern...

Dienstag, 5. Dezember 2017, 21:18

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Eine Häusergruppe für kleines Geld - leicht selbstgebaut!

Im Anhang einige weitere verträumte Winkel......

Dienstag, 5. Dezember 2017, 21:12

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Eine Häusergruppe für kleines Geld - leicht selbstgebaut!

Endspurt! Hier zeige ich Euch einige Farbproben der Fassade und Dächer. Hierbei verwende ich verdünnte Dispersionsfarben, die mittels grobem Pinsel auf die Sandfassade aufgetupft werden, (nicht Streichen!). Nach dem trocknen auf die gleiche Art graue und weiße Stellen auftupfen, um Dreckspuren bzw. Auswaschungen der Fassade zu erreichen. Man kann nichts falsch machen, bei Nichtgefallen einfach neu tupfen... Weiterhin kann man noch mit Pigmentfarben weitere Verwitterungen auftragen. Das Gebäudeen...

Montag, 4. Dezember 2017, 16:03

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Eine Häusergruppe für kleines Geld - leicht selbstgebaut!

Die Dächer habe ich nun in der altbewährten und billigen Methode mit den Wellpappenstreifen gedeckt - Bemalung später! Die beiden linken Dächer sind Plastikplatten ( Blechdach) aus der Spur H0, passt sehr gut auch in 0, wie so Vieles... Die Gebäude wurden eingesandet. Dazu leicht verdünnten Weißleim auf die Pappwände streichen und in den feuchten Zustand gesiebten Vogelsand, oder anderen feinen Sand ( Baumarkt) einfach aufstreuen. Später wird dann noch die trockene Fassade gestrichen bzw. patini...

Samstag, 2. Dezember 2017, 17:19

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Eine Häusergruppe für kleines Geld - leicht selbstgebaut!

So, nun habe ich die Fenster eingeklebt und einige ungenaue Stellen mit den kleinen Blumentöpfen aus dem H0-Sortiment kaschiert. Weiterhin habe ich entgegen meiner Devise die teuren Mauerplatten von Noch als Stellprobe vorgeblendet, so wurde es bei einer Skizze von Heinz Lomnicky mal vorgestellt. Die Mauern wurden natürlich von mir patiniert! Die Dachprovisorien sind aufgeklebt. Welche Dächer ich verwende, überlege ich noch... Im Innenraum sind Tapeten im Stil der dreißiger Jahre verklebt, sowie...

Freitag, 1. Dezember 2017, 11:22

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Eine Häusergruppe für kleines Geld - leicht selbstgebaut!

...es geht weiter! Ich habe nun das Fachwerk verbessert und eine grobe Dachprobe erstellt. Weiterhin habe ich die Fächer zwischen den Balken mit gemischter Heki-Straßenfarbe ausgemalt. Diese Farbe ist etwas sandig und kommt so dem Putz sehr nahe. Nach dem Trocknen werden die Fachwerkbalken zusätzlich mit Acrylfarben bemalt, da der Fotodruck doch sehr glänzend ist und mir so nicht gefällt. Nach dem abtrocknen wird das gesamte Obergeschoß mit einer Brühe aus stark verdünnter weißer Dispersionsfarb...

Donnerstag, 30. November 2017, 15:20

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Eine Häusergruppe für kleines Geld - leicht selbstgebaut!

Hier mal eine neue Stellprobe, diesmal in der Höhe versetzt auf einem Styroporsockel. Ich denke, so werde ich das Ganze ausrichten!

Donnerstag, 30. November 2017, 08:28

Forenbeitrag von: »Moselwirt«

Eine Häusergruppe für kleines Geld - leicht selbstgebaut!

Gerd: Du bist mein Retter, "Zierfachwerk" ist gut Also: meine Häuser sind statisch korrekt gebaut, und was beim Fachwerk komisch aussieht, ist halt Zierfachwerk! Husbert: Spaß beiseite, die in der Luft hängenden Balken werden natürlich noch bearbeitet, wie gesagt sind die Buden noch im Rohbau und es wird weiter verbessert All: Wenn meine Häuser fertig sind, wird das Auge dermaßen abgelenkt, dass man meine Ungenauigkeiten kaum mehr wahrnimmt... Aber trotzdem danke an alle für Lob und auch Kritik!...