Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 485.

Montag, 19. Juni 2017, 20:14

Forenbeitrag von: »Husbert«

Schieferwände

Hallo Klaus, wunderschönes Fachwerk!!!! Ortgänge für Schindeln/Dachziegeln sehen aber anders aus, oder? Gruß Husbert

Montag, 19. Juni 2017, 17:44

Forenbeitrag von: »Husbert«

Schieferwände

Leider fehlen bei Real Modell die Ortgänge , die Firste sowie die Endschieferstücke für Fenstereinfassungen. Die Einzelfertigung dafür ist sehr mühsam. Es gibt überhaupt keine Anbieter für Ortgänge. Es gibt auch keine gemauerten Fensterstürze oder Bänke . Außer der rührige H.J.Luers bot/bietet alle Details bei seinen Bausätzen. Das zum Thema Detailtreue. Der so oft gezeigte Bahnhof Krakow ist bei näherer Betrachtung auf dem Niveau wie Fallers 50ziger Jahrehäuschen. Viele Dinge sind nur angedeute...

Freitag, 16. Juni 2017, 09:40

Forenbeitrag von: »Husbert«

Wunschmodelle: Blick nach vorn, was fehlt und ist marktgängig?

Moin Moin, eine vernünftige Industriediesellok z.B. Henschel. Vielseitig einsetzbar. Dann kann die Pola-Diesellok endlich in Rente gehen. Als Dampfer schon oft genannt: BR81 ,BR80 oder Elna. Alle waren bei vielen Kleinbahnen quer durch die Republik im Einsatz. Husbert

Donnerstag, 15. Juni 2017, 13:32

Forenbeitrag von: »Husbert«

Krakow und viel mehr

Danke Arnold, liegen bei mir alle vor der Haustür. Husby hat auch noch einen Bahnhof wie Du ihn abgebildet hast. Husbert

Donnerstag, 15. Juni 2017, 08:06

Forenbeitrag von: »Husbert«

Krakow und viel mehr

Moin Roland, vielen Dank für Deine wertvollen Hinweise. Ich werde mal in dieser Richtung googeln. Besonders die zweifarbigen Versionen sind eine Überlegung wert. Gruß Husbert

Dienstag, 13. Juni 2017, 09:17

Forenbeitrag von: »Husbert«

Wiederinbetriebnahme Schmalspurbahn Hainsberg - Kipsdorf

Das ist eine wahrlich gute Nachricht. Es wäre ein Verlust für die Eisenbahnszene diese Schmalspurbahn nicht mehr durchgängig befahren zu können. Husbert

Montag, 12. Juni 2017, 21:13

Forenbeitrag von: »Husbert«

Krakow und viel mehr

Hallo Michael, Radio Eriwan sagt: Im Prinzip hast Du recht aber guckst Du unter Bhf Blankenberg, Bhf Bobitz , Bhf Bergen und Bhf Borkow. Hier sind die gleichen Stilelemente um Fenster und Türen wie bei Krakow zu finden nur eben in gelbem Backstein. Alles original preussische Standartbauten. Gruß Husbert

Montag, 12. Juni 2017, 17:08

Forenbeitrag von: »Husbert«

Krakow und viel mehr

Eine Frage an die Farbexperten: Welcher RAL Farbton entspricht dem der preussischen Bahnhöfe? Gelber oder roter Backstein? Bei gelbem Backstein kann man so schöne Verzierungen durch bemalen von Backsteinreihen/Stürzen/Umrandungen anbringen. Fragen über Fragen. Ein heller Bahnhof gibt einen schönen Kontrast zu dem meist dunklem Fuhrpark. Meinungen erbeten! Husbert (noch in der Findungsfrage)

Montag, 12. Juni 2017, 16:36

Forenbeitrag von: »Husbert«

Krakow und viel mehr

Hallo Micha, soviel kann ich für Alle verraten: Der Bausatz selbst hat mich 85 € gekostet. Dazu kommen 18,50 € Fenstersatz von Jaffa. Kleinteile, Holz und Farbe noch unbekannt. Einige Features des Bahnhofs: abnehmbare Dächer, Zwischendecken Innenwände - zweifarbig (Hellgrün-weiß) dadurch kein Durchscheinen von Licht Innentüren zwischen den Gebäudeteilen Dachgebälk im Güterschuppen durchgehende Kamine mit vorinstallierten zweiadrigen Kabeln zur nachträglichen Beleuchtung. passendes WC - Meyersgru...

Montag, 12. Juni 2017, 14:31

Forenbeitrag von: »Husbert«

Krakow und viel mehr

Moinsen Nulleristen, getreu dem alten Marinerspruch „ In jedem Hafen eine Liebschaft“ konnte ich nicht widerstehen und begutachtete den Bausatz 48100 „Krakow“ auf seine Möglichkeiten etwas anderes daraus zu bauen. Als ungefähres Vorbild hatte ich in meinem Fundus den Bahnhof Hoppenrade der in etwa mit Krakow verwandt ist. Auffälligster Unterschied ist der angebaute Güterschuppen und die schmaleren Stirnseiten sowie ein ordentliches Stellwerk. Den Güterschuppen hätte ich auch vom Bausatz „Gnoien“...

Montag, 12. Juni 2017, 13:14

Forenbeitrag von: »Husbert«

Hochbauten für Spur 0

Hi Michga, danke für den Tipp. Die hatte ich schon vor 2 Jahren auf Vorrat gekauft. Leider sind sie sehr spröde und brechen beim ausschneiden von Fenstern. Da hilft nur sägen. Wer mich kennt weiß das ich insgeheim schon angefangen habe. Ich werde heute Bilder vom Umbaubeginn einstellen. Ich sage nur soviel: Aufwendige Schnippelei, macht aber Spaß. Natürlich kommen auch Jaffas Fenster zum Einsatz. Gruß Husbert

Donnerstag, 8. Juni 2017, 16:26

Forenbeitrag von: »Husbert«

Hochbauten für Spur 0

Liebe Modellbahnfreunde, herzlichen Dank für die gesonderten "Grünen". Aktuell habe ich heute einen extrem günstigen neuen Bausatz (Krakow) erworben den ich aber im Kitbashingverfahren umbauen werde. Mir schwebt der Bahnhof Hoppenrade mit angebautem Güterschuppen vor. s.Internet Dazu aber sehr viel später Ende des Jahres. Gruß an alle Husbert

Donnerstag, 8. Juni 2017, 11:36

Forenbeitrag von: »Husbert«

Hochbauten für Spur 0

Hoi Arnold, der Bauzustand stellt den Zustand bis zum Ende 1945 dar. Ich besitze nur ein schwarzweiß Foto aus den Kriegsjahren und da ist der Briefkasten jedenfalls nicht gelb. Es stimmt das der Briefkasten in den 50ziger abgebaut wurde. Hast Du eigentlich Bauzeichnungen von Bahnhöfen Deiner Lokalbahn? Gruß Husbert

Donnerstag, 8. Juni 2017, 10:07

Forenbeitrag von: »Husbert«

Hochbauten für Spur 0

Moin Moin Nullerinnen und Nuller, ich bin zu Auerbach noch etwas schuldig geblieben. Gestern hatte ich nun endlich das Dach fertig gedeckt und einen ersten Anstrich aufgetragen. Ein Gemisch aus Siena und Karminrot wurde zusammengebracht und mit einem Flachpinsel aufgetragen. Heute morgen sah das Ganze dann so aus: s. Bilder Das Dach wurde zu Beginn mit dünner Pappe in Teilen ausgeschnitten und provisorisch angeklebt. Nachdem alle Teile paßten habe ich die endgültige Dachhaut (Biberschwanz von Jo...

Mittwoch, 31. Mai 2017, 20:15

Forenbeitrag von: »Husbert«

Kraansen - das Original von Cry Ensen

Hallo Eckhard, die Lampe haben die Bengels beim bolzen angeschossen und sich dann verpieselt. Die stimmungsvollen Bilder erinnern mich an meine Kindheit in Kassel. Solche Motive fand man früher in Baunatal (gehörte früher zur Stadt Kassel). Heute dominieren VW und die Betonwohnblöcke. In Baunatal konnte man wie in Kassel-Wilhelmshöhe zur KNE zusteigen bzw. aussteigen und abends mit der Straßenbahn nach Hause fahren. So nebenbei: hervorragend fotografiert! Einen kleinen Stimmungsbruch konntest Du...

Freitag, 19. Mai 2017, 09:38

Forenbeitrag von: »Husbert«

neues aus Stargard: das ???????? Signal

Hallo Thomas, wie gewohnt ein fundierter Bericht und akribisch umgesetzt. Nörgler ist doch etwas hart ausgedrückt. Ich würde sagen: die Aufmerksamen. Der Duden schreibt dazu: "mit nichts zufrieden sein und daher (ständig) mürrisch und kleinlich Kritik üben". Das ist bei Deinen Modellbahnausführungen nicht der Fall. Ganz viele Leser würden die fehlenden Zahlen garnicht vermissen wenn man sie nicht darauf hinweisen würde. Wir Modellbahner sind doch immer auf der Suche nach Vollkommenheit und ein j...

Donnerstag, 18. Mai 2017, 16:46

Forenbeitrag von: »Husbert«

zeigt her Eure Schätzchen ob Gealtert, Gesupert oder einfach nur schön

Hallo Arnold, ein Tipp für die clipsaussparung des Daches: 4 kleine Stücke von Evergreen 2 x1,5x7mm einkleben und streichen bzw. wie das Fahrzeug altern. Gruß Husbert

Freitag, 12. Mai 2017, 12:42

Forenbeitrag von: »Husbert«

Was gerade auf meinem Arbeitstisch liegt ...

Hallo Klaus, eine gute Idee. Ich biete Dir noch eine Ergänzung an: mit dem kleinsten Bohrer die Versteifungslatten anbohren und (so man hat) kleine Nagelköpfe eindrücken. Alternativ mit schwarzwashing die Nägel andeuten. Das Schwarz sickert in die Löcher. Eine Frage habe ich noch: Warum sind die Schrauben auf die Bretterfuge gesetzt? Sowas hat doch keinen Halt oder? Gruß und weiter so! Husbert

Dienstag, 9. Mai 2017, 15:42

Forenbeitrag von: »Husbert«

Arnoldsreuth, .....irgendwo in Franken

Grüß Dich Arnold, wenn ich das richtig sehe besteht der Bahnhof aus 4 Weichen. Meine Anregung: Bei einer DWW würdest Du noch etwas Platz sparen. (ca. 20 cm für den Hausbahnsteig.) Eine passende Kleinbekohlung hatte auch Monheim. In irgendeinem Heft des EJ ist der Bau beschrieben. Gruß Husbert

Donnerstag, 4. Mai 2017, 14:12

Forenbeitrag von: »Husbert«

Robbys Tuning meiner BR 80

Hallo Robby, Alle das A und O ist ein neuer Motor zur Verbesserung der Laufeigenschaften. Ich habe kürzlich in Giessen bei SB-Modellbau den passenden Fauli besorgt und eingebaut. Der Lauf ist ausgezeichnet. Einige Zurüstteile sind auch schon angebracht, leider nicht so umfangreich wie bei Deiner 80ziger. Ich sage mal :es lohnt sich für wenig Geld die Lok aufzurüsten zumal es kein Großserienmodell mehr gibt. Während alle nach großen Schlepptenderloks hecheln liegt mein Focus eher auf den 3/4/5-Ku...