Sie sind nicht angemeldet.

lokführer

Fahrdienstleiter

(158)

Beiträge: 587

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

41

Montag, 19. Februar 2018, 17:12

Hallo
Hatte das Fahrwerk dieser Lok in der Hand,auf den Bildern kommt dieser Superbau nicht richtig zur Geltung.Thomas wünsche noch viel Erfolg mit dem Schwan.
Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (19.02.2018), Altenauer (19.02.2018), Betriebsleitung der NauKb (20.02.2018)

42

Dienstag, 20. Februar 2018, 09:11

Freunde des Flügelrades,

zwei Bilder für PS- Protze. Also ich kann da schon lange mithalten.

Es ist unglaublich aber war, das komplette 4 Zylindertriebwerk funktioniert auch ohne hacken und läuft sehr ruhig. Ich bin mal gespannt, was so alles passiert, wenn das schwere Gehäuse aufgesetzt wird. Dann geht die Maschine etwas in die Knie und ich fange bestimmt von vorne an. Nach dem Lackieren sieht es bestimmt genauso aus.








Eure Betriebsleitung der
Naugarder Kleinbahn


meine hoooommpätzsch:http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

Es haben sich bereits 34 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (20.02.2018), Udom (20.02.2018), Regelspur (20.02.2018), Altenauer (20.02.2018), 98 1125 (20.02.2018), Bahnheiner (20.02.2018), Rheingold (20.02.2018), heizer39 (20.02.2018), Staudenfan (20.02.2018), NYCJay (20.02.2018), us train (20.02.2018), Rollo (20.02.2018), Fritze (20.02.2018), Otto (20.02.2018), 0-DR-Bahner (20.02.2018), ha-null (20.02.2018), Meinhard (20.02.2018), Ulf Haußen (20.02.2018), TTorsten (20.02.2018), jk_wk (20.02.2018), E94281 (20.02.2018), Masinka (20.02.2018), George M (20.02.2018), DVst HK (20.02.2018), JACQUES TIMMERMANS (21.02.2018), Wolleschlu (21.02.2018), Martin Zeilinger (21.02.2018), Baumbauer 007 (21.02.2018), diesel007 (21.02.2018), Ludmilla1972 (21.02.2018), Nikolaus (22.02.2018), Wopi (25.02.2018), BTB0e+0 (06.04.2018), Michael Fritz (06.04.2018)

Fritze

Rangiermeister

(72)

Beiträge: 213

Wohnort (erscheint in der Karte): Eberswalde

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 20. Februar 2018, 12:37

Die 17 Bauart 1911

Hallo Thomas,

sehr solides Handwerk...schaut sehr gut aus die ganze Lok und auch das Fahrwerk. Gerade dieses 4-Zylinder-Verbundtriebwerk machte diese S10 aus, sehr gut umgesetzt aber warum sollte da etwas hakeln? Wenn du alle 3 Kuppelachsen gefedert hast, was bei dem Gewicht sinnvoll ist, würde ich aber die Antriebswelle zum Achsgetriebe über ein Gelenk anbinden (und dem Faulhaber eine Schwungmasse verpassen ^^ ) um deren Höhenunterschiede beim Lauf im Gleis ausgleichen zu können. Ruhiger dürfte der Antrieb dann sicher auch laufen.
Bin sehr gespannt dies Supermodell dann mal life zu sehen :rolleyes: :rolleyes:

Gruss, Dirk

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (20.02.2018), Udom (20.02.2018)

44

Dienstag, 20. Februar 2018, 16:32

Hallo Dirk,

die Maschine ist natürlich gefedert, der mittlere Radsatz wird angetrieben und das Getriebe kann den Federweg voll mitgehen.
Das Problem des hakens liegt in den Toleranzen der Achlager zu den Achsen, der Achslager zu den Rahmenausschnitten und den Toleranzen innerhalb der Kubelzapfen. Dies ist eine äußerst kleinteilige Arbeit die Buchsen in den Kuppelstangenlöchern genau einzulöten. Aber ich kann jetzt sagen, daß die Maschine rund läuft. Ist auch besser so! Gerade eben erhielt ich noch 2 Stück Schieberschubstangen. Die werde ich jetze gleich einmal an den Innenschiebern anbauen.

Ihr seht, mein Abend ist heute gerettet!
Eure Betriebsleitung.

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Staudenfan (20.02.2018), 98 1125 (20.02.2018), asisfelden (20.02.2018), Hexenmeister (20.02.2018), Otto (20.02.2018), Meinhard (20.02.2018), Udom (20.02.2018), heizer39 (20.02.2018), DVst HK (20.02.2018), JACQUES TIMMERMANS (21.02.2018), Altenauer (21.02.2018), Nikolaus (22.02.2018), BTB0e+0 (06.04.2018)

Beiträge: 740

Wohnort (erscheint in der Karte): 3620 Lanaken, Belgien

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 21. Februar 2018, 09:06

Guten Morgen Thomas,

Was Du bis jetzt gebaut hast, zeugt von einer „Obermeister“ Klasse. Halt zu dem Innentriebwerk habe ich vielleicht einen keinen Verbesserungsvorschlag.
Wie auf dem zweiten Bild zu erkennen ist, sind die Kolbenstangen ohne jegliche Lagerung durchs Verbindungsblech geführt. So soll es eben auch sein! Ich könnte mir vorstellen, dass nach einem längeren oder kürzeren Betrieb, das Rundloch im Messingblech durch den Verschleiß in ein ovales Loch transformiert wird. Wäre es daher vielleicht nicht besser zwei passende Buchsen aus Sinterbronze einzulöten? Somit wäre auch eine exakt gerade Führung der Kolbenstangen gewährleistet.

Gruß und weiterhin gutes Gelingen bei der Vervollständigung der Lok,

Jacques Timmermans

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (21.02.2018), heizer39 (21.02.2018), BTB0e+0 (06.04.2018)

46

Freitag, 23. Februar 2018, 09:50

Hallo Jacques, hallo Dirk,

danke für den kleinen Fingerzeig. Da die Kolbenstangen durch ein 2mm dickes Blech geführt wird kann ich mir nicht vorstellen ( was auch nicht viel heißen soll ), das ein ovales Loch entstehen soll.
Aber die Lagerung des Antriebes werde ich noch ändern und das Kugellager der Antriebswelle kippbar machen. Da freue ich mich schon richtig drauf zu sehen, was sonst noch unabsichtlich so abgelötet wird!!

Gruß
Thomas

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meinhard (23.02.2018), Regelspur (23.02.2018), Hexenmeister (23.02.2018), heizer39 (23.02.2018), JACQUES TIMMERMANS (23.02.2018), Otto (23.02.2018), Altenauer (23.02.2018), Udom (23.02.2018), BTB0e+0 (06.04.2018)

47

Donnerstag, 8. März 2018, 09:23

Freunde des Flügelrades,

ich habe gerade die S 10 probehalber zusammengebaut und auf die Strecke geschickt. Alles schnörpelt super, es ruckt und zuckt nichts, sie fährt seidenweich. Nur die auf die Schienen abgegebene Leistung ist zu schwach. Wenn die Lok mit Gleichstrom betrieben wir kann ich die Treibräder gar nicht festhalten! Beim Digitalen sieht es ganz anders aus. Eingebaut ist ein Fauli 2342/ 18V mit 17W, ein zweistufiges Getriebe von Helmig und von Zimo ein MX 690. An welchen CV's muß ich jetzt drehen um Leistung zu bekommen?

Für eure sachdienlichen Angaben bin ich sehr dankbar.


Eure Betriebsleitung der
Naugarder Kleinbahn

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Regelspur (08.03.2018), Altenauer (08.03.2018), Udom (08.03.2018), BTB0e+0 (06.04.2018)

Olli

Rangiermeister

(71)

Beiträge: 286

Wohnort (erscheint in der Karte): Porz

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 8. März 2018, 12:44

Vielleicht hilft's...

Hier war es schon mal ein ähnliches Thema

Gruß
Olli
Gruß
Oliver

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zahn (08.03.2018), Udom (08.03.2018), Betriebsleitung der NauKb (09.03.2018), BTB0e+0 (06.04.2018)

49

Freitag, 9. März 2018, 14:37

Hallo Olli,

danke für den Tipp, aber es lag an einer gelösten Madenschraube! Diese löste sich auf der Antriebsachse, hatte aber noch so viel Halt, sodaß die Lok sauber fahren konnte. Also Sachen gibt es!


Gruß
von der
Naugarder Kleinbahn

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (09.03.2018), Olli (10.03.2018), Altenauer (10.03.2018), BTB0e+0 (06.04.2018)

50

Samstag, 31. März 2018, 17:08

Männer und Männinnen des Flügelrades,

da wird sich beim Betrachten des Bildes so mancher fragen, ob der Erbauer dieser Lok tatsächlich vergessen hat die linke Loklaterne zu lackieren.
Nö, die Horrorvorstellung eines jeden Modellbauers ist eingetreten. Nachdem also die Lok ihre Runden auf der Hinterpommerschen Eisenbahn lief, alles gesandstrahlt und im 6 tägigen Farbnebel ihre Farbgestaltung erhielt, seit 4 Tagen die Lok und der Tender zusammengeschraubt werden, da passierte es: Beim Einfädeln der kleinen 18V Glühlampe fällt die Loklaterne einfach ab. So mir nix, dir nix. Ist für Vati aber kein Problem, aber ärgerlich. Die Laterne einfach mit Verdünner reinigen, Lötzinn an der Laterne erneuern und die Laterne auf den angestammten Platz stellen. Jetzt von hinten die Flamme mit einer 0,5mm Düse auf die Laterne halten. Fertig!!
Wenn nicht noch mehr abfällt hoffe ich, daß die S 10 am Ostermontag ihre ersten Vorspannleistungen bringt.



Neben der Loklaterne seht ihr zudem noch die Innensteuerung und den dicken Bremszylinder.


Eure Betriebsleitung der
Naugarder Kleinbahn


meine hooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

Es haben sich bereits 37 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (31.03.2018), FrankJ (31.03.2018), Otto (31.03.2018), E94281 (31.03.2018), Staudenfan (31.03.2018), NYCJay (31.03.2018), Meinhard (31.03.2018), Regelspur (31.03.2018), Hein (31.03.2018), Robby (31.03.2018), Rainer Frischmann (31.03.2018), AFG (31.03.2018), asisfelden (31.03.2018), 98 1125 (31.03.2018), henry (31.03.2018), JACQUES TIMMERMANS (31.03.2018), heizer39 (31.03.2018), Zahn (31.03.2018), Udom (31.03.2018), preumode (31.03.2018), Fritze (31.03.2018), PASSAT66 (31.03.2018), DVst HK (31.03.2018), jk_wk (31.03.2018), diesel007 (31.03.2018), Wolleschlu (01.04.2018), Rollo (01.04.2018), jbs (01.04.2018), Wolfg_T (01.04.2018), kallekutter (01.04.2018), Baumbauer 007 (01.04.2018), 0-DR-Bahner (01.04.2018), Altenauer (02.04.2018), Martin Zeilinger (03.04.2018), Wopi (05.04.2018), BTB0e+0 (06.04.2018), Schlußscheibe (08.04.2018)

51

Dienstag, 3. April 2018, 19:01

Fertig!







Eure Betriebsleitung der
Naugarder Kleinbahn


meine hooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

Es haben sich bereits 59 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (03.04.2018), 98 1125 (03.04.2018), Rainer Frischmann (03.04.2018), Husbert (03.04.2018), Udom (03.04.2018), Robby (03.04.2018), George M (03.04.2018), 7-Kuppler (03.04.2018), TTorsten (03.04.2018), Spur0-Team (03.04.2018), Wolleschlu (03.04.2018), us train (03.04.2018), HüMo (03.04.2018), E94281 (03.04.2018), JanSp0 (03.04.2018), Kö0034 (03.04.2018), Hein (03.04.2018), heiner (03.04.2018), jbs (03.04.2018), heizer39 (03.04.2018), preumode (03.04.2018), jrgnmllr (03.04.2018), koefschrauber (03.04.2018), LeoLinse (03.04.2018), fahrplaner (03.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (03.04.2018), Staudenfan (03.04.2018), Escaton (03.04.2018), Baumbauer 007 (03.04.2018), Zahn (03.04.2018), NYCJay (03.04.2018), Rollo (03.04.2018), Martin Zeilinger (03.04.2018), jk_wk (03.04.2018), Regelspur (03.04.2018), PASSAT66 (04.04.2018), Rheingold (04.04.2018), Otto (04.04.2018), diesel007 (04.04.2018), Bahnheiner (04.04.2018), Meinhard (04.04.2018), Rainer S. (04.04.2018), FrankJ (04.04.2018), moba-tom (04.04.2018), Holsteiner (04.04.2018), T18 (04.04.2018), Alfred (04.04.2018), Altenauer (04.04.2018), mimo57 (04.04.2018), Nikolaus (04.04.2018), ledier52 (05.04.2018), V80 (05.04.2018), Wopi (05.04.2018), BTB0e+0 (06.04.2018), ha-null (06.04.2018), Michael Fritz (06.04.2018), bvbharry47 (06.04.2018), Schlußscheibe (08.04.2018), StEAG (17.04.2018)

52

Dienstag, 3. April 2018, 21:22

Ich muss mir unbedingt einen Hut kaufen, damit ich selbigen hochachtungsvollst ziehen kann vor solcher Arbeit!! Chapeau!!
Ein Gruß von :rolleyes: LeoLinse
Lieber Geschichtsbuch als Gesichtsbuch.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (06.04.2018)

7-Kuppler

Schrankenwärter

(21)

Beiträge: 113

Wohnort (erscheint in der Karte): Bärliner RAW

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 3. April 2018, 21:49

Da bin ich ganz bei Dir Leo!
Kann mich, grad auf dem letzten Bild, nicht entscheiden was ich faszinierender finde.
Das Dampfross oder die wundervoll gestaltete Fachwerkkunst.

Beides ganz großes Mobakino!

Meint der RAW Chef aus Bärlin,

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (06.04.2018)

lokführer

Fahrdienstleiter

(158)

Beiträge: 587

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 3. April 2018, 21:49

Hallo Thomas
Gratulation zu diesen Modell einzigartig,das Orginal war nicht der große Wurf.Die Lok neigte zum Wasserüberreisen,wenn Wasser über den Regler in den Zylinder mit gerissen wird,spricht man von Wasserüberreisen.Das große Problem war die Abstimmung der Zylinder,um das Problem einigermaßen in Griff zu bekommen ist man mit ein halben Glas Wasser gefahren ( WASSERSTANDSANZEIGE).Es sind Aufzeichnungen meines Vaters,der sebst auf dieser Baureihe gefahren ist.Wenn ich das mit der Reko 01 vergleiche sind das Welten,aber da liegen Jahrzehnte dazwischen.
Gruß Dietmar

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (06.04.2018)

Fritze

Rangiermeister

(72)

Beiträge: 213

Wohnort (erscheint in der Karte): Eberswalde

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 3. April 2018, 23:41

Was für eine Maschine !

Glückwunsch Thomas,

ein feines Maschinchen hast du da auf die Räder gestellt, damit ist der Garbe`schen S10 ein üppiges Denkmal gesetzt ... Modellbau vom Feinsten!!
Wenn man dann noch bedenkt, dass die Heissdampära auf ihrer Hochzeit angekommen ist mit diesen Dreizylindertypen (ups... Vierzyinder natürlich, Danke Stefan) , noch immer Respekt vor den Konstrukteuren der damaligen Zeit. Wie sie sich dann allerdings im rauhen Betriebsalltag handeln liessen, war eine ganz andere Seite....man stelle sich vor, in der heutigen Zeit Tag für Tag Tonnen von Kohle zu schaufeln und dabei bei wenig Geld noch Ansehen bei den Reisenden zu geniessen :!:

Heute bohrt man waagerechte Löcher in den Boden und wundert sich, wenn das darüber liegende befahrene Gleis absackt...und weils so schön ist wird gleich die ganze 18 Millionen Bohrmaschine mit einbetoniert...

Gruss, Dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fritze« (4. April 2018, 12:26)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (06.04.2018)

Der Beitrag von »S0MEC« (Mittwoch, 4. April 2018, 08:19) wurde vom Autor selbst gelöscht (Freitag, 6. April 2018, 10:34).

T18

Hilfsbremser

(10)

Beiträge: 23

Wohnort (erscheint in der Karte): Sankt Augustin

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 4. April 2018, 09:47

Da bei der DB diese Maschinen bereits um 1950 und bei der DR um 1960 ausgemustert waren, wird es wohl zu meinen Lebzeiten keinen Hersteller geben,der diese Loktype in Spur 0 produzieren wird. Daher ist wieder einmal Eigenbau angesagt.
Diese lakonische Feststellung war am 13. Oktober letzten Jahres. Und am 3. April, also keine 7 Monate später, steht ein Modell auf den Gleisen, dass einfach nur zum Heulen schön ist!
Ich bin absolut beeindruckt von Deinem Wissen rund um Lokomotiv- und Modellbau sowie Deinen handwerklichen Fähigkeiten und nicht zuletzt Deinem Biss, ein solches Projekt mal eben in solch kurzer Zeit durchzuziehen!

Ich habe den Thread zwar erst gestern Abend entdeckt, aber vielen Dank auch für die vielen Bilder und Erläuterungen!

Viele Grüße

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (06.04.2018)

58

Freitag, 6. April 2018, 10:13

Freunde des Flügelrades,

zum Abschluß möchte ich mich bei euch für die vielen Danksagungen und euer reges Interesse bedanken. Ganz besonders aber auch bei Eckhard, der mich überredete eine richtige 4 Zylindermaschine zu bauen, bei Alfred für die rege Diskussion über das Nietendrücken und das " Bodenblech" ( ich wollte es ursprünglich wirklich verwenden !!), bei Peter für die tollen Räder, seiner Biegemaschine und den kleinen, langjährig erprobten Tricks, bei Jörg für seine Sandstrahlmaschine und natürlich bei Manfred für die vielen Gußteile, ohne die bei den heutigen Lieferengpässen gar nichts gelaufen wäre.
Zu guter Letzt zeigen die ersten zwei Abbildungen Preußens Gloria mit geballter Kraft auf der Ostbahn. BR 17 1017 2`C 4Hv mit der BR 17 005 eine 2`C 4H ( Erbauer Eckhard ) vor dem D23 bei Köslin im umlaufbedingten Vorspann.
Das dritte Bild steht unter dem Motto: Nach der S10 ist vor der S10, nämlich der Bauart 1914.









Eure Betriebsleitung der
Naugarder Kleinbahn


meine hooompätzsch:http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

Es haben sich bereits 34 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Holsteiner (06.04.2018), Hexenmeister (06.04.2018), BTB0e+0 (06.04.2018), moba-tom (06.04.2018), NYCJay (06.04.2018), Ingo Blok (06.04.2018), BR96 (06.04.2018), Otto (06.04.2018), LeoLinse (06.04.2018), Staudenfan (06.04.2018), asisfelden (06.04.2018), Alfred (06.04.2018), jk_wk (06.04.2018), kallekutter (06.04.2018), Rheingold (06.04.2018), Baumbauer 007 (06.04.2018), Altenauer (06.04.2018), Meinhard (06.04.2018), 0-DR-Bahner (06.04.2018), 98 1125 (06.04.2018), DVst HK (06.04.2018), HüMo (06.04.2018), jbs (06.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (06.04.2018), E94281 (06.04.2018), MarcSt (06.04.2018), diesel007 (06.04.2018), Wolleschlu (06.04.2018), heizer39 (06.04.2018), bvbharry47 (06.04.2018), koefschrauber (07.04.2018), ha-null (07.04.2018), lok-schrauber (10.04.2018), Udom (10.04.2018)

mddampf

Bremser

(45)

Beiträge: 52

Wohnort (erscheint in der Karte): Hamburg

  • Nachricht senden

59

Freitag, 6. April 2018, 10:58

Meisterhaft

Ganz großartige, feine Arbeit, Glückwunsch zum Naugarder Zuwachs!

Matthias

DVst HK

Bahndirektor

(1 545)

Beiträge: 612

Wohnort (erscheint in der Karte): Kreiensen

Beruf: After work party

  • Nachricht senden

60

Freitag, 6. April 2018, 21:15

Zum 35. Geburtstag

Mein lieber Betriebsleiter,

meine Ex müsste in diesen Tagen ihren 35. Geburtstag feiern. Mach ihr doch ein schönes Geburtstagsgeschenk:
Schicke den D23 einfach weiter bis Kreiensen, dann kann das Geburtstagskind zusammen mit der wunderschönen (der richtigen 4 Zylindermaschine) 17 1017 mal wieder ihr altes Heimat-Bw besuchen und wir machen ein paar schöne Bilder und Videos von der Geburtstags-Party. Du darfst im D23 auch in der 1. Klasse mitfahren :D ;)

Und zum Geburtstag noch ein Foto, als meine Ex (auch eine richtige 4 Zylindermaschine), genannt auch der "Kohlenfresser", noch nicht volljährig war - ich freue mich jedenfalls, die S 10 zusammen mit der S 10.1 auf Deiner Anlage vor dem D23 zu sehen. Und wenn dann noch die S 10.2 dazukommt, hast Du das perfekte Trio :thumbup:

Eckhard


Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (06.04.2018), jk_wk (06.04.2018), PASSAT66 (06.04.2018), heizer39 (06.04.2018), 98 1125 (06.04.2018), bvbharry47 (06.04.2018), Staudenfan (06.04.2018), Holsteiner (07.04.2018), Meinhard (07.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (07.04.2018), Alfred (07.04.2018), Frank Schürmann (08.04.2018), Altenauer (09.04.2018), Udom (10.04.2018), Betriebsleitung der NauKb (13.04.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen