Sie sind nicht angemeldet.

Rainer

Schaffner

(100)

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Wohnort (erscheint in der Karte): Grafschaft

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. Mai 2017, 15:56

E 18 / E 19 Bausatz Gebauer / Hehl- Baubericht

Hallo in´s Land,
wer kann mir bzgl. einer Bauanleitung für eine E 18 / E 19 helfen?
Der Bausatz stammt von Gebauer und/oder Hehl und ist ca. Ende der 80er Jahre gefertigt.
Leider liegt mir keinerlei Anleitung dazu vor.
Vielleicht kann jemand eine Anleitung kopieren, einscannen oder mir sonst überlassen.
Ich komme natürlich für alle Kosten auf!

liebe Grüße aus der Eifel
Rainer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rainer« (17. Juni 2017, 16:31)


Beiträge: 6

Wohnort (erscheint in der Karte): Wackersberg

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Juni 2017, 12:39

Hallo Reiner,

zu diesem Bausatz existiert leider keine Bauanleitung, es gibt aber einige Forumskollegen, von denen ich weiß, dass sie solche Maschinen gebaut haben. Vielleicht kann Die ja jemand mit Fotos aushelfen.

Viele Grüße

Bayernbahner
________________________

Altbau-E-Loks? Find ich gut! ;-)

Rainer

Schaffner

(100)

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Wohnort (erscheint in der Karte): Grafschaft

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. Juni 2017, 16:43

Hallo,
hier nun, nachdem ich von Forumskollegen etliche Fotos und auch Tipps ( Danke, Otto!) bekommen habe, ist nun die Bauphase angebrochen.

Die von Hehl bei Gebauer gefertigte E 18 / E 19 ist komplett in Messingbauweise entstanden und besitzt 4 Einzelachsantriebe, vermutlich mit Getrieben von Albert Munz.
Auch ist sie mit etlichen feinsten Teilen am Fahrwerk, an der Bremsanlage und am Gehäuse und am Dach ausgestattet, so dass sich diese Maschinen deutlich abheben.
Ich bin in der glücklichen Lage, hier einen vollständigen Bausatz vor mir liegen zu haben - allerdings bin ich auch mangels einer Bauanleitung oder einer Explosionszeichnung auf Fotos von bereits gebauten Modellen angewiesen.
Da erfahre ich hier im Forum beste Unterstützung!!! Der Bausatz ist in Original Zeitungspapier von Januar 1989 eingepackt!

Inzwischen steht eine original von Herrn Gebauer gebaute Maschine bei mir auf dem Arbeitstisch, an der ich dann bestens sehen kann, was wohin kommt . Ein Vereinskollege hat mir eine E 18 zur Verfügung gestellt und ich werde damit, denke ich, klarkommen ( einen ganz besonders lieben Dank an Rolf-Peter).
Ich werde hier vom Bau der Maschine einige Fotos einstellen.
Hier zunächst mal für einen groben Überblick ein paar Fotos von den sicherlich an die 250 Bauteilen!

liebe Grüße aus der Eifel
Rainer
»Rainer« hat folgende Dateien angehängt:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (17.06.2017), KlaWie (18.06.2017), Altenauer (20.06.2017), PASSAT66 (21.06.2017), 0-DR-Bahner (21.06.2017)

Rainer

Schaffner

(100)

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Wohnort (erscheint in der Karte): Grafschaft

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. Juni 2017, 17:13

Baubeginn

Hallo,
nachdem ich heute vormittag ca. 3 Std. mit dem Versäubern einiger Fahrwerksteile verbracht habe, wollte ich nun auch mit dem Löten des Bausatzes beginnen.
Der vorgelötete Rahmen wurde an einigen Stellen noch fein nachgelötet und dann ging es mit dem Fahrwerk los. Die Teile sind wirklich sehr passgenau, lediglich einige Kleinteile mussten ein wenig gerichtet werden. So weit es geht, kommen die Teile noch am Gussbaum in das Sandstrahlgerät, dann lässt es sich besser löten.
Mir steht neben einer Lötstation mit 100-Watt-Kolben auch ein Widerstandslötgerät zur Verfügung, welches ich gerne für stärkere Materialien nutze; In der Hauptsache wird jedoch mit der Flamme gelötet.
Bereits nach kurzer Zeit war der eine oder andere Blick auf das Vorbild vonnöten, da sich z.B. die unterschiedliche Länge der Hängeeisen nicht auf den ersten Blick erschloss.
Ich gehe auch zwischendurch immer mal wieder zur Sandstrahlkabine, zumal einige Teile übereinander liegend eingelötet werden. Da kommt man später nicht so einfach zum Saubermachen dran!
Anbei noch ein paar Fotos vom heutigen Nachmittag, denn ich höre für heute auf - Grillen bei der Nachbarin ist ja auch gut, oder?

liebe Grüße aus der Eifel
Rainer
»Rainer« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4774.jpg (137,53 kB - 158 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. Juni 2017, 17:37)
  • IMG_4786.jpg (120,62 kB - 168 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. Juni 2017, 18:20)
  • IMG_4777 Kopie.jpg (146,2 kB - 163 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. Juni 2017, 18:21)
  • IMG_4778.jpg (106,46 kB - 167 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. Juni 2017, 18:21)
  • IMG_4788.jpg (120,24 kB - 165 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. Juni 2017, 18:21)
  • IMG_4792.jpg (122,03 kB - 169 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 12:57)
  • IMG_4793.jpg (141,99 kB - 183 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 22:08)

Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (17.06.2017), JACQUES TIMMERMANS (17.06.2017), fwgrisu (17.06.2017), schmidb (17.06.2017), Wolleschlu (17.06.2017), 98 1125 (17.06.2017), heizer39 (17.06.2017), Udom (17.06.2017), carla10 (17.06.2017), Toto (17.06.2017), E94281 (17.06.2017), Staudenfan (18.06.2017), KlaWie (18.06.2017), stefan_k (18.06.2017), BW-Nippes (18.06.2017), Allgäudiesel (18.06.2017), Meinhard (18.06.2017), lok-schrauber (18.06.2017), Nikolaus (18.06.2017), Richard2 (19.06.2017), DVst HK (20.06.2017), jbs (20.06.2017), Altenauer (20.06.2017), Wopi (20.06.2017), PASSAT66 (21.06.2017), Robby (21.06.2017), 0-DR-Bahner (21.06.2017)

Rainer

Schaffner

(100)

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Wohnort (erscheint in der Karte): Grafschaft

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. Juni 2017, 22:19

Vorläufer-Rahmen gelötet

Hallo,
ich habe mich heute an den Vorläufer gewagt, der ja recht filigran ausgeführt ist.
Nachdem ich ihn zunächst einmal rechtwinklig zusammengelötet habe, waren die Bremsanlage mirt ihren feinen Gestängen und den Radbremszylindern anztubringen.
Die Lagerschalen für die Achsbuchsen waren recht unsauber, da nicht ganz rund, gegossen; hier kam zunächst die Halbrundfeile zum Einsatz.
Dann der große Schreck - die Bremsbacken liessen sich partout nicht soweit auseinander biegen, dass die Beläge nicht am Rad schliffen!
Die Lösung brachte dann ein Blick ins große Buch - und siehe da, die zunächst zu groß gewähnten Räder waren doch richtig, hatte die E 18 ja einen Vorläufer-Durchmesser von 1000 mm und die von mir zu bauende E 19 einen Durchmesser von 1100 mm!
Das hatte der Erbauer nicht berücksichtigt, ich habe alles noch einmal abgelötet und neue Löcher, jeweils ca. 1,5 mm weiter außen gebohrt.
Dann kam noch einmal die Lötorgie und das Ergebnis seht ihr auf dem letzten Foto, jetzt schon sauber gestrahlt.
So, das war´s für heute - bis demnächst
liebe Grüße aus der Eifel
Rainer
»Rainer« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4802 Kopie.jpg (136,53 kB - 116 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 10:04)
  • IMG_4804 Kopie.jpg (116,27 kB - 111 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 12:57)
  • IMG_4805 Kopie.jpg (146,03 kB - 118 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 12:57)
  • IMG_4806.jpg (98,44 kB - 120 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 22:09)
  • IMG_4807.jpg (87,29 kB - 125 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 12:57)

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Toto (19.06.2017), heizer39 (19.06.2017), 98 1125 (19.06.2017), E94281 (19.06.2017), Staudenfan (19.06.2017), Rollo (19.06.2017), DVst HK (20.06.2017), fwgrisu (20.06.2017), Meinhard (20.06.2017), jbs (20.06.2017), Udom (20.06.2017), Schienenstrang (20.06.2017), Altenauer (20.06.2017), Wopi (20.06.2017), Beat (20.06.2017), lok-schrauber (20.06.2017), Hein (21.06.2017), PASSAT66 (21.06.2017), Robby (21.06.2017), JACQUES TIMMERMANS (21.06.2017), 0-DR-Bahner (21.06.2017)

Rainer

Schaffner

(100)

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Wohnort (erscheint in der Karte): Grafschaft

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. Juni 2017, 09:27

Endmontage Vorläufer

Hey,
nachdem die Vorlaufgestelle gründlich gesäubert waren, erhielten sie zunächst eine Metall-Grundierung und nach kurzer Trockenzeit ( 31 Grad im Schatten halfen recht gut! ) wurden sie seidenmatt schwarz lackiert. Ich verwende hierzu die Elita-Farben, die aufgrund ihrer sehr hohen Pigmentierung meiner Meinung nach ein gutes Ergebnis zeigen - alle Detail sind hervorragend zu erkennen, die Schichtdicke muss wegen der starken Pigmentierung nicht zu hoch sein und der seidenmatte Glanzgrad gefällt mir sehr gut.
Gleichzeitig wurden auch die noch "nackten" Radsterne der >Vorläuferräder der gleichen Prozedur unterzogen - hier kamm Elita RAL 3000 gem. den damaligen Vorgaben zum Einsat.
- ohne, an dieser Stelle Werbung für die Elita-Produkte machen zu wollen, aber ein sehr großer Vorteil besteht darin, dass alle RAL-Farben u.a. der Eisenbahn, in matter oder glänzender Ausführung, angeboten werden.
Das Ergebnis der Endmontage der Vorläufer habe ich in ein paar Fotos dokumentiert.

liebe Grüße aus der Eifel
Rainer
»Rainer« hat folgende Dateien angehängt:
  • FullSizeRender.jpg (68,79 kB - 96 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 13:40)
  • 1.jpg (131,55 kB - 92 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 22:08)
  • 2.jpg (121,22 kB - 91 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 13:40)
  • 3.jpg (124,17 kB - 89 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 13:40)
  • 23 026.jpg (116,59 kB - 92 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 22:08)

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (21.06.2017), heizer39 (21.06.2017), Robby (21.06.2017), 50 975 (21.06.2017), E94281 (21.06.2017), fwgrisu (21.06.2017), Altenauer (21.06.2017), DVst HK (21.06.2017), Meinhard (21.06.2017), jbs (21.06.2017), Staudenfan (21.06.2017), Udom (21.06.2017), JACQUES TIMMERMANS (21.06.2017), Toto (21.06.2017), 0-DR-Bahner (21.06.2017)

Rainer

Schaffner

(100)

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Wohnort (erscheint in der Karte): Grafschaft

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. Juni 2017, 21:41

kurzer Hilferuf zwischendurch

Hallo,
sollte jemand der hier Mitlesenden noch einen Bausatz einer E 19 besitzen, würde ich mich über eine mail oder PN sehr freuen.
Hintergrund ist ein fehlendes / schadhaftes Bauteil meines Bausatzes - alles Weitere per PN !

liebe Grüße und vorab schon mal ein Dankeschön
Rainer

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Peter Lehmann (21.06.2017), heizer39 (21.06.2017)