Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stefan_Rahlwes

Schrankenwärter

(33)

  • »Stefan_Rahlwes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Wohnort (erscheint in der Karte): Bovenden

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Januar 2018, 20:01

BR 55, Was ist das für ein Antrieb? Welcher Motor gehört da hinein

Hallo,

ich baue gerade eine BR 55 aus Biller- und anderen Teilen.

Ein Freund schenkte mir jüngst einen Tenderantrieb für die BR 55. Dieser besteht aus zwei Teilen, die in einen entsprechenden Ausschnitt im Rahmen des Tenders eingebaut werden.
Von einem zentralen Ritzel verteilt sich der Antrieb per Zwischenzahnräder auf alle Achsen. Die Achsstummel haben einen Durchmesser von 3 mm. Im Oberteil des Antriebes befindet sich eine Schale für die Aufnahme eines Motor mit Ritzel.

Was ich überhaupt nicht weiß: Welcher Motor gehört in diesen Antrieb bzw. passt in die Mulde?

Danke
Stefan
»Stefan_Rahlwes« hat folgende Dateien angehängt:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (29.01.2018), heizer39 (29.01.2018), Robby (29.01.2018), Altenauer (30.01.2018)

Heizero

Schaffner

(30)

Beiträge: 245

Wohnort (erscheint in der Karte): Heidelberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Januar 2018, 21:52

Hallo Stefan,

so wie ich aus Deinen Bildern ersehen kann brauchst Du einen Motor mit einem schräg verzahntem Ritzel, oder auch eine Schnecke am Motor. Ich würde ein Motor mit Vorsatzgetriebe wählen wegen der Übersetzung. Findest Du sicher bei z. B. bei Lemo Solar. Da gibt es auch Schnecken einzeln die dann auf die Motorachse passen können. Maße sind ja dort angegeben.

Gruß Günter

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (29.01.2018), Robby (29.01.2018), Udom (30.01.2018), Altenauer (30.01.2018)

Rollo

Bahndirektor

(886)

Beiträge: 1 176

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. Januar 2018, 22:13

Hallo Stefan,

so wie ich es auf dem Bild erkennen kann, hat Dein Getriebe Modul 0,5. Das ist erst einmal wichtig, damit Du die richtige Schnecke kaufst.
Der Motordurchmesser sollte keinesfalls größer sein, als die Ausfräsung, eher kleiner, damit das Spiel Schnecke/Schneckenrad durch Beilagen zwischen Motor und Frästeil genau einstellen kannst.
Der Tip, mal bei Lemo-Solar nach einem Motor Ausschau zu halten ist gut. Es sollte aber dann auch schon ein Glockenankermotor sein. Aber nicht mit Getriebe. Denn durch das große Schneckenrad hast eh schon eine große Herabsetzung der Drehzahl.
Schnecken bekommst Du auch bei Lemo-Solar.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Robby (29.01.2018), heizer39 (29.01.2018), Altenauer (30.01.2018)

Robby

Oberlokführer

(148)

Beiträge: 584

Wohnort (erscheint in der Karte): Dresden

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. Januar 2018, 22:20

Hallo,

Beim Suchen von Glockenankermotoren kannste auch bei SB- Modellbau nach schauen. Ein Preisvergleich ist ja oft sinnvoll.

Viele Grüße Robby

7-Kuppler

Schrankenwärter

(20)

Beiträge: 98

Wohnort (erscheint in der Karte): Bärliner RAW

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. Januar 2018, 22:26

Nabend Stefan

Einen passenden Motor zu finden der in die Mulde passt dürfte nicht das Problem sein.
Einfach den Radius der Mulde herausfinden, die maximal mögliche Lange rausfinden und fertig.

Viel Wichtiger dürfte jedoch die Drehzahl des Motors unter Last sein.
Dazu musst Du die Untersetzung des Getriebes herausfinden.
Macht man folgendermaßen:

Mach Dir einen Strich mit einem Edding am Schneckenzahrad, baue einen Radsatz ein, drehe das Schneckenritzel so lange bis sich der Radsatz einmal dreht und beachte die Umdrehungszahl des Schneckenritzels.
Der Rest ist Mathematik unter Einbeziehung des Radsatzdurchmessers.

Beste Grüße aus dem Bärliner RAW,

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (30.01.2018)

IBT.Schulz

Schaffner

(40)

Beiträge: 193

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Dipl.Ing. selbstständig, Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. Januar 2018, 03:58

Motor von LGB ?

Hallo Stefan,
da des Abtriebsdoppelzahnrad wie ein Teil von LGB aussieht,könnte der Motor ein 7-poliger Motor von Bühler/LGB sein.Diese gibt es mit Durchmessern von ca 30 mm und verschiedenen Längen .
Haben teilweise gleich die passenden Schnecken montiert.
Das läßt sich mit einem Rundmateriealstück mal testen. Diese Motoren haben durch den 7-teiligen Anker keine zu hohe Drehzahl und ein gutes Drehmoment.Kannst Du die vorhandene Übersetzung testen vom Abtriebszahnrad zur den Achsen?
Viel Erfolg
Michael Schulz
Michael Schulz
Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung
Müggelseedamm 70
12587 Berlin
030 56700837
http://schulzmodellbahnen.de
schulzmodellbahnen[at]gmx.de

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (30.01.2018), heizer39 (30.01.2018), Altenauer (30.01.2018)

Stefan_Rahlwes

Schrankenwärter

(33)

  • »Stefan_Rahlwes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Wohnort (erscheint in der Karte): Bovenden

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 30. Januar 2018, 07:04

Hallo,

Danke für die vielen Hinweise und Tipps!!

Der Tipp von Michael hat zum Erfolg geführt. Nach Recherche im LGB Bereich fanden sich verbaute Teile, so z.B. das Doppelzahlrad (Ersatzteil von LGB). Der LGB Bühlermotor 62201-M002 (schon bestellt) entspricht am ehesten meinen Gegebenheiten vom Antrieb. Der hat einen Durchmesser von 30 mm, 2 Wellenenden mit Schnecke.

Mal sehen wie es weiter geht, wenn der Motor angekommen ist

Danke
Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan_Rahlwes« (30. Januar 2018, 20:55)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (30.01.2018), heizer39 (30.01.2018), Altenauer (30.01.2018), IBT.Schulz (31.01.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen