Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pele

Schrankenwärter

(24)

  • »pele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Wohnort (erscheint in der Karte): Landkreis Lüneburg

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. Dezember 2012, 09:30

Rivarossi digitalisieren?

Hallo ,

Frage an die Experten:

Lassen sich die Originalantriebe der Riva V160 digitalisieren?
Wenn ja, welcher Decoder (mit Sound) ist hier zu empfehlen?

Grüße aus der noch verschneiten Heide
pele

Arnim

Bremser

(11)

Beiträge: 65

Wohnort (erscheint in der Karte): Radbruch

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. Dezember 2012, 10:08

Meines Erachtens sind die Original-Rivarossi-Antriebe zu laut und würden den Sound übertönen.

Gruß Arnim

Heizero

Schaffner

(30)

Beiträge: 245

Wohnort (erscheint in der Karte): Heidelberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. Dezember 2012, 11:53

Hallo Peter,

wie Armin schon schrieb, nicht nur zu laut auch laufen sie nicht gut. Ich habe es schon mal ausprobiert und war überhaupt nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Ich würde Dir abraten davon. Nimm lieber einen kleinen Faulhaber für die Drehgestelle und Du hast dann jede Menge Spaß an deiner V 160.

Gruß Günter

pele

Schrankenwärter

(24)

  • »pele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Wohnort (erscheint in der Karte): Landkreis Lüneburg

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Dezember 2012, 09:26

Riva Digitalisieren.

Hallo Günter,

hast Du eine Empfehlung bezüglich des passenden Faulhabermotor ?


Grüße

Peter

Arnim

Bremser

(11)

Beiträge: 65

Wohnort (erscheint in der Karte): Radbruch

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Dezember 2012, 10:20

Hallo Peter,

ich habe die 2020B von Faulhaber, die passenden Gehäuse gibt es bei Schnellenkamp.

Gruß Arnim

Heizero

Schaffner

(30)

Beiträge: 245

Wohnort (erscheint in der Karte): Heidelberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Dezember 2012, 10:29

Hallo Peter,

Armin war schneller als ich. Wenn Du Hilfe zum Umbau brauchst, Du weißt wie und wo Du mich findest.

Herzlichen Gruß
Günter

Nullinger

unregistriert

7

Sonntag, 16. Dezember 2012, 10:55

Ich weis net welchen der beiden Motoren ihr drin habt, es gibt 2 verschidene Motoren bei der V160 (neu/alt). Ich hab den neuen Motor (stärkerer Motor) in meiner V160 und der funktioniert wunderbar und ist in keinster weise zu laut. Ich betreib die lok mit dem ESU Lok Sound 4.0.

Gruß Klaus

Wasserburg

Hilfsbremser

(16)

Beiträge: 30

Wohnort (erscheint in der Karte): 41751 Dülken

Beruf: Entw. Microkontroller

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Dezember 2012, 15:32

Hallo Peter,
kann Klaus nur zustimmen. Ich habe in meiner vor 2 Jahren den ESU 3.5 XL mit Sound verbaut. Den Motor hört man mit Sound nicht mehr. Wichtig ist beim Umbau das ein Anschluss am Motor mit einer Lötfahne mit der Achse verbunden ist. Die muss unterbrochen werden, sonst lässt sich die Motorregelung nicht einstellen.
Die Laufeigenschaften des des alten Motor sind dann erfreulich gut.
Gruß

Dieter K. (Wasserburg)

Die Bahn in Wasserburg Stadt fährt wieder ( musste dafür aber an den Niederrhein umziehen :rolleyes: )

mein Motto wenn's mal nicht geht. Weitermachen, aufgeben gibts nicht