Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wulfdasfliegerass

Schrankenwärter

(29)

Beiträge: 66

Beruf: Angestellter im Bereich Medizintechnik

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 26. April 2016, 11:22

Moin Wolle,

ist das eine umgebaute H0-Drehscheibe, oder ein Spur 0 Modell?
Gruß aus OWL
Wulf 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (28.04.2016)

der noergler

Lokomotivbetriebsinspektor

(228)

Beiträge: 852

Wohnort (erscheint in der Karte): 66583 Spiesen

Beruf: Mountain worker im Ruhestand

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 26. April 2016, 11:56

Hallo Wulf

Ich denke hier dies , Bau der Drescheibe wird Deine Frage beantworten .
Ist ein klasse Modellbau den Wolfgang hier vorstellt.

Gruß
Jürgen
wer mich als Freund hat , braucht keine Feinde :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »der noergler« (26. April 2016, 12:44)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolleschlu (26.04.2016), BTB0e+0 (28.04.2016)

Wolleschlu

Oberheizer

(256)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 26. April 2016, 13:59

Drehscheibe

Horido miteinander

Dank an Jürgen, er hat mit seinem Link zu meinem ersten Baubericht die Fragen beantwortet, die Konstruktion erfolgte im 3D (Solid Works) aus dem sich auch gut die DXF Daten für das Wasserstrahlschneiden ableiten lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (26.04.2016), BTB0e+0 (26.04.2016), Udom (27.04.2016)

Wolleschlu

Oberheizer

(256)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 28. April 2016, 20:08

Signale für Drehscheibe



Horido miteinander!

Habe heute Abend mal meine Signale für die Drehscheibe verglast und mit einem Birnchen versehen. Erste Beleuchtungsprobe. Sieht eigentlich ganz viel versprechend aus.



Beleuchtungsmäßig muß ich mich jetzt nur noch um die Führerstandsbeleuchtung kümmern, und dann geht es am Wochende mit der weiteren Detailierung weiter.

Während ich Abends vor der Klotze sitze, wird ein wenig geklebt und gemalert an einem ASM Bausatz Scheune. Ein bischen Betätigung neben dem TV verhindert das sofortige Abschnarchen nach dem anstellen des TVs. Elend, die Früjahrsmüdigkeit hat mich immer noch voll im Griff.



Bin gespannt aufs Endergebnis. :D

Ein müder freundlicher Gruß

Wolle

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wopi (28.04.2016), Allgaier A111 (28.04.2016), jbs (28.04.2016), lok-schrauber (28.04.2016), HüMo (28.04.2016), NYCJay (28.04.2016), nullowaer (28.04.2016), BTB0e+0 (28.04.2016), Onlystressless (29.04.2016), JACQUES TIMMERMANS (29.04.2016), Udom (29.04.2016), Holsteiner (29.04.2016), gabrinau (29.04.2016), Altenauer (29.04.2016), Canadier (01.05.2016), Thomas Kaeding (07.05.2016), 1zu0 (14.05.2016), nullerjahnuic60 (16.05.2016), Beginner (11.06.2016), Tom-Köf (03.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Beiträge: 220

Wohnort (erscheint in der Karte): Asperg, Württ.

Beruf: freier Arbeiter

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 28. April 2016, 20:52

Hallo Wolle,
für was brauchst Du den SCHWARZEN KRAUSEN, zur Schilfdachnachbildung? ;)
Auf jeden Fall ist es eine gute Arbeit.
Grüße. Jay, the K.
The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nullowaer (28.04.2016), BTB0e+0 (28.04.2016), Onlystressless (29.04.2016), Altenauer (29.04.2016)

Wolleschlu

Oberheizer

(256)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 28. April 2016, 21:32

Krauser

Hallo Jay

Der Krauser und der rote Traubensaft die halten den müden Wolle wach und wenn die Loks grad net dampfe, dampft wenigstens der Bub.

Mit angeheiterten Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (28.04.2016), NYCJay (28.04.2016), BTB0e+0 (28.04.2016), Onlystressless (29.04.2016), Udom (29.04.2016), Altenauer (29.04.2016), Canadier (01.05.2016)

Wolleschlu

Oberheizer

(256)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

47

Samstag, 30. April 2016, 15:31

Neues von der Drehscheibenfront



Horido Spur Nuller

Heute habe ich die Beleuchtung des Führerhauses und der Signale angeschlossen und die Funktion geprüft. Hier das Ergebnis.



Die Signale sind mir zu hell geraten, da muß ich wohl noch etwas dimmen.
Leider finde ich gerade auch nicht den Mini-Schrumpfschlauch um die gelöteten Kabel fein zu isolieren und aufzuräumen. Wer Ordnung hält ist eben nur zu faul zum Suchen.

Die eingebaute Seilwinde hat auch Ihren ersten Funktionstest hinter sich. Hier ein kleines Filmchen.

https://youtu.be/xn-6sFEsaOo

Halleluja, die Steuerung aller Funktionen klappt, jetzt kann es an die Feinarbeit gehen, Abdeckbleche und Verkleidung, Umlenkpoller für die Winde und noch ein paar notwendige Sicherheitseinrichtungen, damit die kleinen Preiserlein keine Betriebsunfälle haben. Die Arbeit scheint nicht auszugehen.

Allen einen feucht-frühlichen 1 Mai

Wolle

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nullowaer (30.04.2016), Allgaier A111 (30.04.2016), HüMo (30.04.2016), Nils (30.04.2016), Altenauer (30.04.2016), Hein (30.04.2016), E94281 (30.04.2016), gabrinau (30.04.2016), Wopi (30.04.2016), Meinhard (30.04.2016), heizer39 (30.04.2016), Udom (30.04.2016), Holsteiner (01.05.2016), JACQUES TIMMERMANS (01.05.2016), Canadier (01.05.2016), BTB0e+0 (07.05.2016), 1zu0 (14.05.2016), Nuller Neckarquelle (14.05.2016), nullerjahnuic60 (16.05.2016), Beginner (11.06.2016), Tom-Köf (03.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Wolleschlu

Oberheizer

(256)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 1. Mai 2016, 16:24

Schlecht Wetter



Horido Miteinander!

Wegen relativer hoher Luftfeuchtigkeit (Piss-Wetter) fiel mein geplanter Mai Ausflug ins Wasser. Habe dann den zweiten Treppenaufgang an der Drehscheibe angebracht.



Hoppla jetzt im großen Foto sehe ich das mir ein bischen zuviel Farbe auf die Treppenstufen gekommen ist, ich denk da muß ich doch noch einmal mit Verdünnung ran.

Auch an der ASM Scheune wurde weitergepinselt, man da braucht man eine ruhige Hand, hab ich leider nicht immer :rolleyes:



Hier mit Dach und Rinne von vorne.



hier die Hinteransicht



Ihr seht es geht immer ein kleines Stück voran, aber jetzt wird erstmal ausgeruht.

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 32 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jbs (01.05.2016), Altenauer (01.05.2016), Wopi (01.05.2016), JACQUES TIMMERMANS (01.05.2016), bvbharry47 (01.05.2016), HüMo (01.05.2016), nullowaer (01.05.2016), klaus.kl (01.05.2016), Meinhard (01.05.2016), Canadier (01.05.2016), heizer39 (01.05.2016), lok-schrauber (01.05.2016), NYCJay (01.05.2016), Staudenfan (01.05.2016), gabrinau (01.05.2016), Onlystressless (01.05.2016), E94281 (01.05.2016), DVst HK (01.05.2016), BTB0e+0 (01.05.2016), Holsteiner (02.05.2016), Haselbad (02.05.2016), hemygon (03.05.2016), Udom (04.05.2016), ledier52 (07.05.2016), DirkausDüsseldorf (07.05.2016), Thomas Kaeding (07.05.2016), 1zu0 (14.05.2016), Nuller Neckarquelle (14.05.2016), nullerjahnuic60 (16.05.2016), Beginner (11.06.2016), Tom-Köf (03.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Wolleschlu

Oberheizer

(256)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

49

Samstag, 7. Mai 2016, 09:07

Neues aus Schluchtern


Horido Spur Nuller.

Es gibt neues von der Drehscheibe zu berichten. Unter der Woche habe ich mal die Gitterroste fertig zugeschnitten und den ersten Lackierversuch gestarten und auch ein wenig an den Sperrsignalen gefeilt. Das Ergebnis könnt Ihr hier sehen.






I glab des isch besser wore wie i denkt hab! :thumbsup:
Wenn ich jetzt noch ein paar ruhige Minuten habe, müssen die Gitterroste noch fixiert werden und dann geht es mit den anderen Abdeckungen weiter.

Nebenher wird auch für die bessere medizinische Versorgung der Preiser und Hauserlein gesorgt.
Apotheke für die Bahnhofsvorstadt.





Dies ein war ein kurzer Abriß meiner Aktivitäten, aber heute läuft nicht mehr viel. Endlich mal wieder schönes Wochenendwetter, Fahrradfahren ist angesagt, den alten Kadaver wieder in Schwung bringen.

Allen ein schönes Wochenende

Mit freundlichen Grüßen :D

Wolle

Es haben sich bereits 33 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Onlystressless (07.05.2016), Allgaier A111 (07.05.2016), Holsteiner (07.05.2016), BTB0e+0 (07.05.2016), ledier52 (07.05.2016), Staudenfan (07.05.2016), NYCJay (07.05.2016), DirkausDüsseldorf (07.05.2016), preumode (07.05.2016), heizer39 (07.05.2016), HüMo (07.05.2016), Setter (07.05.2016), JACQUES TIMMERMANS (07.05.2016), lok-schrauber (07.05.2016), Nils (07.05.2016), Altenauer (07.05.2016), rainer 65 (07.05.2016), asisfelden (07.05.2016), Meinhard (07.05.2016), Thomas Kaeding (07.05.2016), jbs (07.05.2016), bvbharry47 (07.05.2016), Udom (14.05.2016), 1zu0 (14.05.2016), Nuller Neckarquelle (14.05.2016), Wopi (14.05.2016), nullerjahnuic60 (16.05.2016), gabrinau (16.05.2016), Beginner (11.06.2016), Canadier (30.06.2016), Tom-Köf (03.07.2016), Bodo (28.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Wolleschlu

Oberheizer

(256)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 8. Mai 2016, 19:12

kleine Wochennendbeschäftigung



Horido Spur 0 er

Dank dem schönen Wochendwetter ging nicht alzuviel voran. Dennoch die Apotheke ist fertiggeworden und hat die erste Stellprobe hinter sich.



Die Scheune von ASM hat auch ihren Platz an der Kurve der Nebenstrecke gefunden. Das Eckteil ist herausnehmbar und hier will ich meine ersten Versuche der Begrünung starten.
Alls ich das das letzte mal gemacht habe gab es noch keine Elektrostaten, man hat einfach die grünen Sägespäne von Faller mit dem Teesieb auf auf Tapetenkleister gestreut und sich gefreut das die Sache fast wie Gras aussah. Nach dem Studium euer Berichte hier im Forum habe ich gesehen, daß es auch anderst geht. Muß mich wohl ein bischen anstrengen.
Aber Übung macht den Meister oder auch nicht, bin gespannt wie es wird.



Dann noch geschwind eine Kleinbastelei für die Drehscheibe, aus Reststücken zusammengelötet und mit Kurbel versehen. Die Handgriffe der Kurbel ist Kabelisolierung die gerade bei mir überall herumliegt (Immer noch nebenher beim Kabelziehen).



Alls nächstes wird dann eine Wartungsgrube von Wenz zusammengebaut, die in den zukünftigen Lokschuppen kommen soll. Wenn alles klappt sollen es einmal 5 Stück werden. Aber erst mal sehen wie es mit den Schienenstüheln, der Gleisbefestigung usw klappt. Hier noch ein Blick in die Zukunft.



Der Lokschuppen soll aus 2 Heljan Bausätzen und vielen Kleinteilen entstehen. Aber es ist noch viel zu feilen am Entwurf und den Zeichnungen das alles auch schön paßt.

Buh, des gibt ä Gschäft. Des konn a bissle Dauern. :sleeping:

Eine schöne Woche euch allen!

Wolle

Es haben sich bereits 29 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (08.05.2016), bvbharry47 (08.05.2016), HüMo (08.05.2016), Scooter (08.05.2016), Nils (08.05.2016), lok-schrauber (08.05.2016), E94281 (08.05.2016), jbs (08.05.2016), BTB0e+0 (08.05.2016), Onlystressless (09.05.2016), JACQUES TIMMERMANS (09.05.2016), E69 (09.05.2016), Holsteiner (09.05.2016), Altenauer (09.05.2016), Staudenfan (14.05.2016), Udom (14.05.2016), 1zu0 (14.05.2016), Nuller Neckarquelle (14.05.2016), Wopi (14.05.2016), Meinhard (14.05.2016), Nauki (14.05.2016), nullerjahnuic60 (16.05.2016), gabrinau (16.05.2016), klaus.kl (16.05.2016), Beginner (11.06.2016), Canadier (30.06.2016), Tom-Köf (03.07.2016), Bodo (28.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Wolleschlu

Oberheizer

(256)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

51

Samstag, 14. Mai 2016, 09:47

Abdeckbleche Drehscheibe


Horido Spur Nuller!

Unter der Woche habe ich mich ein wenig mit der Drehscheibe beschäftigt. Habe die Schwellenabdeckung in der Gleismitte angefangen. Zuerst einen MDF Streifen gesägt, diesen seitlich mit zwei Streifen 0,5 Polysterol versehen und dann grundiert. Polysterol zwecks Isolierung, falls die Räder innen doch mal berühren.



Dann wurde das sehr feine Rautenblech (maßstäblich) zugeschnitten, zwei Löcher gebohrt und anschließend das Messingblech brüniert und nach dem Trocknen mit Rost behandelt.


(Durch die Lupe aufgenommen)

Aufgeklebt sehen die Bleche gar nicht so schlecht aus.



Das Führerhaus wurde auch noch Lackiert, aber es muß noch der Steuerstand gebaut werden, ein paar Abdeckungen aus Lochblech, Sicherungskasten usw., zwischen die Schienen und die Auswangen kommt noch eine Bohlenverkleidung. Aber es ist abzusehen, Projekt Drehscheibe steuert auf die Fertigstellung zu.



So für heute genug berichtet, jetzt geht es weiter mit dem ersten Bausatz einer Wartungsgrube für den Lokschuppen und eventuell noch ein paar Bohlen für Drehscheibe gesägt.

Euch allen schöne Pfingsten

Wolle

Es haben sich bereits 33 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (14.05.2016), JACQUES TIMMERMANS (14.05.2016), NYCJay (14.05.2016), Staudenfan (14.05.2016), KlaWie (14.05.2016), Rollo (14.05.2016), Udom (14.05.2016), 1zu0 (14.05.2016), errel (14.05.2016), Robby (14.05.2016), Nuller Neckarquelle (14.05.2016), Wopi (14.05.2016), BTB0e+0 (14.05.2016), Meinhard (14.05.2016), Altenauer (14.05.2016), HüMo (14.05.2016), TTorsten (14.05.2016), Holsteiner (14.05.2016), DVst HK (14.05.2016), Nauki (14.05.2016), bvbharry47 (14.05.2016), jk_wk (14.05.2016), jbs (16.05.2016), nullerjahnuic60 (16.05.2016), gabrinau (16.05.2016), Nils (16.05.2016), klaus.kl (16.05.2016), Thomas O. (16.05.2016), nullowaer (29.05.2016), Beginner (11.06.2016), Canadier (30.06.2016), Tom-Köf (03.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Rollo

Bahndirektor

(800)

Beiträge: 1 079

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

52

Samstag, 14. Mai 2016, 10:02

Hallo Wolle,

was mich an Deiner Drehscheibe etwas stutzig macht, ist das Gleis in der Grube, welches Du eingeschottert hast.

In meiner "Eisenbahnbibel" sind Zeichnungen von Drehscheiben enthalten. Bei allen liegt diese Schiene auf einem Betonring, also die Schienenplatten sind auf einem Betonring befestigt und darauf die Fahrschiene.

Hast Du ein konkretes Vorbild für Deine gewählte Lösung?

Mit freundlichen Grüßen
Roland

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Robby (14.05.2016), BTB0e+0 (14.05.2016), Canadier (30.06.2016)

Wolleschlu

Oberheizer

(256)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

53

Samstag, 14. Mai 2016, 10:56

Führungsring

[/b][/b]
Horido Rollo.

Der Führungsring der Drehscheibe war ein größeres Problem. Habe deshalb mit dem Radel die mir zugänglichen Drehscheiben in der Gegend abgeradelt. Die Sinsheimer Drehscheibe als erstes. Hier sind auch Holzschwellen verlegt aber ziemlich zugewuchert und aufgefüllt.



Als nächstes war ich dann im Eisenbahnmuseum in Heilbronn - Böckingen und bei dieser Aufnahme kam mir dann die zündende Idee zum halbierden Flexgleis. Das war für mich die einfachste Methode, gebe zu der Schotter ist ein wenig künstlerische Freiheit, aber mit ihm lassen sich die Sägestellen am Gleis und der Übergang zur Grubenwand am besten tarnen. (Manchmal bin i halt a bisle faul :D ) Hier bin ich auch auf den Trichter mit der Seilwinde gekommen.




Ich hoffen das beantwortet deine Frage

Mit freudlichen Grüßen

Wolle

PS. noch dank für die Grünen zur Farbgestaltung.

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rollo (14.05.2016), Meinhard (14.05.2016), 1zu0 (14.05.2016), Wopi (14.05.2016), Altenauer (14.05.2016), Udom (14.05.2016), TTorsten (14.05.2016), Holsteiner (14.05.2016), lok-schrauber (14.05.2016), Nauki (14.05.2016), JACQUES TIMMERMANS (14.05.2016), bvbharry47 (14.05.2016), BTB0e+0 (14.05.2016), nullerjahnuic60 (16.05.2016), E94281 (16.05.2016), gabrinau (16.05.2016), Thomas O. (16.05.2016), nullowaer (18.05.2016), Setter (25.05.2016), Beginner (11.06.2016), Canadier (30.06.2016), Tom-Köf (03.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Hein 2

Bahndirektor

(877)

Beiträge: 981

Wohnort (erscheint in der Karte): Heidenau

Beruf: Straßenbaumeister

  • Nachricht senden

54

Samstag, 14. Mai 2016, 11:53

Schotterdrehscheibe.

Hallo Wolle.

Es gab oder gibt sie, die Drescheibe im Schotterbett. Ich habe zu Hause Bilder einer Schotterdrehscheibe ( darf ich aber nicht öffentlich zeigen ) die im BW Braunschweig so erstellt wurde ( aus Kostengründen ) Da liegt der Außenkranz auf Gleisschotter , auch der Grubenboden ist nur mit Schotter belegt. Die senkrechten Wände waren nur da betoniert wo sich auch ein Gleisabgang befand, der Rest des Grubenrandes war als Erdböschung ausgeführt. .

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&e…qtcYn5k8LVx-znw

Schöne Pfingsttage wünscht

Hein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hein 2« (14. Mai 2016, 12:00)


Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolleschlu (14.05.2016), Rollo (14.05.2016), Altenauer (14.05.2016), Udom (14.05.2016), HüMo (14.05.2016), Holsteiner (14.05.2016), DVst HK (14.05.2016), lok-schrauber (14.05.2016), bvbharry47 (14.05.2016), Toto (15.05.2016), BW-Nippes (15.05.2016), Nils (16.05.2016), Beginner (11.06.2016), Canadier (30.06.2016)

Wolleschlu

Oberheizer

(256)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

55

Montag, 16. Mai 2016, 19:09

Schlecht Wetter



Horido Miteinander

Dank dem Dauerregen gibt es an diesem Wochenende nochmal was zu berichten. Habe mal den Wenz-Bausatz einer Wartungsgrube nach Heilbronner Vorbild zusammengesetzt. Ei, des Gleisaufnageln ist echt ein Fieselgeschäft. Ziemlich viel Zeit auf dem Boden verbracht weil sich die Nägel und die Schienenklemmen des öfteren selbständig gemacht haben. Alle Achtung vor den Forumskollegen die Ihre Gleise und Weichen im Selbstbau verlegen!!! Aber nach viel Suchen mit der Lupe hat es dann doch geklappt.

Hier der grundierte Rahmen



dann die Schienenplatten auf die gebeizten Querschwellen genagelt.



Dann die bestückten Querschwellen auf den Grundrahmen geheftet.



Und hier soll die Grube eingebaut werden. Jetzt kann ich die genaue Lage festlegen und die Platte für die erstellte und die weiteren geplanten 4 Gruben aussägen.



Die letzte Gleisverkleidung an der Drehscheibe wurde auch begonnen.



Nebenher habe ich auch mit einem neuen Bausatz für meine Bahnhofstraße begonnen.




Wollte eigentlich ein bischen weiter kommen, aber die viele Bodenarbeit hat mehr Zeit gekostet als ich dachte. :D

Ihr seht es ist immer viel zu tun, also ruhe ich mich jetzt erstmal aus.

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 28 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (16.05.2016), Martin Zeilinger (16.05.2016), nullerjahnuic60 (16.05.2016), lok-schrauber (16.05.2016), JACQUES TIMMERMANS (16.05.2016), E94281 (16.05.2016), Wopi (16.05.2016), errel (16.05.2016), Meinhard (16.05.2016), gabrinau (16.05.2016), HüMo (16.05.2016), Nils (16.05.2016), DVst HK (16.05.2016), jbs (16.05.2016), klaus.kl (16.05.2016), Thomas O. (16.05.2016), Altenauer (16.05.2016), BTB0e+0 (17.05.2016), Udom (17.05.2016), BahnMichel (17.05.2016), Holsteiner (17.05.2016), nullowaer (18.05.2016), bvbharry47 (25.05.2016), Beginner (11.06.2016), Canadier (30.06.2016), Tom-Köf (03.07.2016), Bodo (28.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Wolleschlu

Oberheizer

(256)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 25. Mai 2016, 19:44

Wieder ein Bausatz fertig.


Horido Spur Nuller

Dank dem schönen Wochendwetter habe ich mehr Zeit auf dem Fahrrad verbracht, und weniger mit der Moba. Trotzdem wurde der Bünnig Bausatz fertiggestellt und lackiert.
Die Bahnhofstrasse nimmt langsam Gestalt an.






Die Gitterroste der Drehscheibe wurden gegen Staubsauger gesichert und die 1 Wartungsgrube für den zukünftigen Lokschuppen wurde eingebaut.



Ein paar Wägelchen sind auch auf die Gleise gesetzt worden und auch gleich ein wenig bewegt.



Dabei war auch ein Kiss Mitteleinstiegswagen den ich mir heute aber mal vornehmen muß, ist ein ausgesprochener Schwerläufer. ;(

An einem Bausatz für einen Fahrradständer für Petau habe ich mich auch probiert, muß noch versäubert und lackiert werden. Feine Sache!


Am Sonntag habe ich auch noch richten Dampf geschnuppert im Südwestdeutschen Eisenbahnmuseum in Heilbronn Böckingen. Noch ein paar Bilder vom Drehscheibenfahrstand geschossen, damit ich meine Scheibe fertig machen kann.

Hier noch ein paar Bilder
Freue mich schon auf die Lenzsche 50.







War ein schöner Sonntag und es gab auch gute, günstige Verpflegung.

Ihr seht es geht voran, also ruhe ich mich jetzt erstmal aus. :D

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tom-Köf (25.05.2016), nullowaer (25.05.2016), Wopi (25.05.2016), asisfelden (25.05.2016), jbs (25.05.2016), Altenauer (25.05.2016), bvbharry47 (25.05.2016), E94281 (25.05.2016), Joyner (26.05.2016), Hein (26.05.2016), Udom (26.05.2016), JACQUES TIMMERMANS (26.05.2016), Bahnheiner (26.05.2016), Holsteiner (26.05.2016), Staudenfan (28.05.2016), Meinhard (29.05.2016), Rollo (29.05.2016), Nils (29.05.2016), gabrinau (04.06.2016), Beginner (11.06.2016), Canadier (30.06.2016), Bodo (28.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Wolleschlu

Oberheizer

(256)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 29. Mai 2016, 14:36

Es geht langsam weiter



Horido Miteinander!

Wieder ein verregnetes Wochenende, daher ein wenig an der Moba geschafft.

Die Bohlenabdeckung der Drehscheibe wurde gebeizt.



Dann habe ich ein wenig mit dem Grasmaster gespielt und die erste Ecke der Anlage begrünt.




muß das noch ein bischen üben und will auch noch anderes Streumaterial ausprobieren, aber fürs erste mal gar nicht so schlecht.

Am Hauptbahnhof habe ich dann den Querbahnsteig mit Randsteinen versehen und bin nun dabei diesen mit Steinen auszulegen. Endlich mal pflastern ohne das einem die Knie weh tun (nur die Augen). :D




Nebenher,daß es dem Bub nicht langweilig wird, habe ich dann mit den Laubsägearbeiten für den Lokschuppen, die Innenwände, begonnen. Eilt aber nicht, weil ich zuerst die weiteren Bausätze für die Untersuchungsgruben brauche. Werden wohl demnächst geliefert. :thumbsup:



So jetzt wird erst mal ein Eimer mit Spätzle und Soß gekocht und dann gut gespeist. Dann gehts heute vielleicht noch weiter, oder Ruh ich mich erstmal aus.

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jbs (29.05.2016), nullowaer (29.05.2016), AFG (29.05.2016), Rollo (29.05.2016), Staudenfan (29.05.2016), Udom (29.05.2016), NYCJay (29.05.2016), Toto (29.05.2016), Holsteiner (30.05.2016), DVst HK (31.05.2016), Altenauer (31.05.2016), Meinhard (04.06.2016), gabrinau (04.06.2016), Wopi (04.06.2016), Beginner (11.06.2016), Canadier (30.06.2016), Tom-Köf (03.07.2016), Bodo (28.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Wolleschlu

Oberheizer

(256)

  • »Wolleschlu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort (erscheint in der Karte): Leingarten

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

58

Samstag, 4. Juni 2016, 17:36

Schluchtern HBF



Horido Miteinander!

Zuerst möchte ich mich für die grünen für die letzten Berichte bedanken.
Meine Hauptbeschäftigung war diese Woche das Herstellen von Abdeckplatten für zukünftige Stützmauern. Zugesägt aus Restbrettern, entgratet dann mit Spritzspachtel angesprüht, danach noch mit grauer Farbe.

Da von werde ich wohl noch einige Meter brauchen.

Am großen Lokschuppen wurde auch weitergebastelt. Die Innenverkleidungen wurden ausgesägt und grundiert und dann verklebt.

Dann wurden die unteren Sockelleisten aus 13 x 13 mm Fichtenprofil angefertigt. In diese wurde eine Nut 8 mm breit und 4 mm tief gesägt. Diese dient zur Aufnahme der Mauersegmente und der Innenverkleidung. Die Kunststoffsockel aus dem Bausatz haben mir nicht so gefallen, die hergestellten Sockel geben der fast 800 mm langen Seitenfront auch noch eine bessere Stabilität.





Hier noch die erste Stellprobe auf der Anlage um zu sehen ob alles paßt. Glück gehabt, manchmal stimmen auch meine Pläne. :D




Natürlich wurde auch noch am Querbahnsteig ein wenig weitergepflastert.



So wie es aussieht langen die ersten 4000 Pflastersteine wahrscheinlich nicht ganz, es muß noch nachgeordert werden.
Meine High-Heels tragenden Preiserlein müssen wahrscheinlicht recht vorsichtig sein, es sind noch ein paar Stolperstellen vorhanden, aber ich habe eine gute Haftpflicht.

Ihr seht es gibt immer was zu tun, also ruhe ich mich jetzt erstmal aus. :thumbsup:

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (04.06.2016), klaus.kl (04.06.2016), Meinhard (04.06.2016), Scooter (04.06.2016), Setter (04.06.2016), bvbharry47 (04.06.2016), Nils (04.06.2016), Altenauer (04.06.2016), gabrinau (04.06.2016), lok-schrauber (04.06.2016), Udom (04.06.2016), HüMo (04.06.2016), Wopi (04.06.2016), Thomas O. (05.06.2016), Holsteiner (05.06.2016), JACQUES TIMMERMANS (05.06.2016), jbs (06.06.2016), Beginner (11.06.2016), Canadier (30.06.2016), Tom-Köf (03.07.2016), 98 1125 (27.04.2017)

Hein 2

Bahndirektor

(877)

Beiträge: 981

Wohnort (erscheint in der Karte): Heidenau

Beruf: Straßenbaumeister

  • Nachricht senden

59

Samstag, 4. Juni 2016, 17:55

Hallo Wolle.

Erst das Pflaster ab rütteln und die Fugen einschlämmen , dann erst ist Feierabend :whistling: :whistling: :whistling: :D .

Gruß Hein

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Canadier (30.06.2016)

Beiträge: 120

Wohnort (erscheint in der Karte): Dresden

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 5. Juni 2016, 09:47

Pflaster verkleben

Hallo Wolle,
kannst Du kurz etwas zum Material des Pflasters sagen?
-Welches Material?
-Welchen Klebstoff verwendest Du?
-Wie fertigst Du die "halben" Steine passgenau?

Hintergrund meiner Frage ist, dass ich ähnliches vorhabe. Zum einen soll die Pflasterstraße aus Granitsteinen entstehen, zum anderen möchte ich ein Mauerwerk aus einzelnen Ziegeln (ähnlich wie Juweela) herstellen.

Dein Bau gefällt mir sehr gut und ich bin ein ständiger Leser Deines Threads! Lediglich Deine Baugeschwindigkeit bereitet mir ebenfalls ein schlechtes Gewissen.

Viele Grüße
Jörg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Canadier (30.06.2016)

Ähnliche Themen